Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Oddysseus am 21.10.08 23:28

das Eingangsposting lautete :

Wiens Bürgermeister Häupl erklärte heute klipp und klar seine Ansicht über Österreich und polterte mit starker Stimme: "Österrreich ist ein Einwanderungsland und Wien eine Einwanderungsstadt."

Statt das Wahlergebnis zu akzeptieren, ignoriert er es total und setzt weiter auf ständigen Zuzug. Unglaublich wie stark er sich für die Ausländer macht. Das es auch eine andere Variante gibt, nähmlich eine konstuktive Familienpolitik, die es auch für Österreicher, vor allem Frauen, attraktiv macht eigenen Nachwuchs in die Welt zu setzen, auf die Idee kommt dieser Mufti gar nicht.

Auch die Tatsache, dass Österreich gar nicht flächenmäßig die Dimensionen einer USA, Kanda oder Australien hat wird ignoriert.

Wenn man in Wein Mineralwasser reingibt wird es mit der Zeit ein Spritzer. Gibt man noch mehr rein, verwässert der Wein zunehmend. Häupl will, dass die österreichische Bevölkerung zunehmend verwässert.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten


Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 02.12.09 17:53

illegaler Eintritt über die grüne Grenze leicht gemacht
heute kamen mir in Halbturn/Bgld. zwei junge Männer mit schreiend, leuchtend orangen Warnweste entgegen, ich vermutete Bau- oder Straßenarbeiter. Als sie vor mir standen, erkannte ich, daß es sich um Soldaten handelt mit Fernglas und Gewehr die zur Grenzüberwachung eingesetzt sind.
Haben sie die grelle Warnweste deshalb an, damit sich illegale Grenzübergänger rechtzeitig verdrücken können ?
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bella am 04.12.09 23:58

Ob sich das ändert, wenn die Türkei, der Eu beitritt???
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 53
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Bald 1 Million Muslime in Österreich

Beitrag von bushi am 07.12.09 13:48

Schon jetzt 500.000 - die Zahl der Muslime in Österreich steigt schon bald auf eine Million.
Wien. - Die Zahl der Muslime in Österreich nimmt zu.
Bei der Volkszählung 2001 bekannten sich 4,2% zu Islam, also 337.000 Menschen.
Zehn Jahre zuvor waren es noch 2% oder 156.000 Menschen gewesen. (heut.Österr., S.4,5)

Das heißt: alle 10 Jahre eine Steigerung von über 100%.
2009 = 500.000 Muslime
2019 = über 1 Mllion

Das heißt: warm anziehen - am besten mit einer Burka teufel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 27.02.10 9:16

516.000 Muslime leben in Österreich (26.2. orf-2 22,05h)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Bengelchen8 am 27.02.10 13:02

bushi schrieb:516.000 Muslime leben in Österreich (26.2. orf-2 22,05h)

Ja, das ist die "offizielle Zahl"!
Viel interessanter wäre die TATSÄCHLICHE Zahl!
Schon vergessen? Nur seitens Asylansuchenden tauchen sehr viele sofort in die Illegalität ab; von den ohnehin Illegalen mal gar nicht zu reden.....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Neo am 27.02.10 16:26

es reicht doch schon wenn diese die staatsbürgerschaft erhalten und eine partei gründen!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von erdberg111 am 09.03.10 15:53

Neo! Mal den Teufel nicht an die Wand!!! Ist so schon schlimm genug!
avatar
erdberg111
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 231
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 16.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bella am 12.03.10 11:16

Wenn die Jungen Moslems meinen, dass aus unseren Kirchen eh bald Moscheen werden, dann kann man sich ausrechnen, wie radikal sie erzogen werden. Armes Österreich!
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 53
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 15.03.10 13:57

17,5% der Einwohner Österreichs wurden im Ausland geboren oder haben Eltern, die zugewandert sind.
In Wien liegt der Anteil bei 35,4 Prozent. Das Gros der Immigranten stammt dabei aus Ex-Jugoslawien. (Heute, S.10)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Bandenkriege in Wien und Graz.

Beitrag von bushi am 15.03.10 20:18

Revier-Kämpfe zwischen Serben und Tschetschenen!
Die Tschetschenen sind derzeit mit mindestens vier Rollkommandos in Wien - und vermutlich auch in Graz - unterwegs.
Es sollen sich bei diesen meist kriegserprobten Asylwerbern aus Tschetschenien um Kampfmaschinen handeln.
Ehemalige Soldaten, die keine Skrupel kennen und kein Gewissen haben und nur eines wollen: Schnelles Geld.
(Krone, Seite8)
Früher war Wien die Stadt der Spione, heute die Stadt der ausl. Banden.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Heimische Fahnder sprengen Georgierbande.

Beitrag von bushi am 16.03.10 10:18

Polizei verhaftet zwei Mafiapaten sowie ein Dutzend Festnahmen.
Hauptbetätigung des mafiösen Netzwerks Drogen- und Waffenhandel, Einbrüche, Korruption, Menschenhandel bis hin zu Auftragsmorden. Durchgeführt von Georgier, Armenier u. Tschetschenen - also alle aus Asylländer.
Österreich gilt laut spanischer Korruptions-Staatsanwalt als eines der Länder, in dem sich die Mafia-Organisation am aktivsten präsentiert.

Aber unsere politischen "Eliten" mitsamt den Gutmenschen leugnen die Tatsache glatt ab, dass wir von Diebs- und Räubergesindel überschwemmt werden. Unsere Verantwortlichen machen uns zu "vogelfreien" Bürger. (heut.Krone)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Georgische Mafiabanden.

Beitrag von bushi am 16.03.10 13:28

48 führende Mitglieder konnten in Österreich verhaftet werden. (lt. orf-2 13h Nachr.)

Gibt`s für dieses EU-Aussenland keine Visumspflicht und Grenzkontrollen


All diese Vorkommnisse gab es nicht in der "friedlichen" Sowjetzeit - als wir noch ein Land der "Seeligen" waren.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Bengelchen8 am 16.03.10 20:15

bushi schrieb:48 führende Mitglieder konnten in Österreich verhaftet werden. (lt. orf-2 13h Nachr.)

Gibt`s für dieses EU-Aussenland keine Visumspflicht und Grenzkontrollen


All diese Vorkommnisse gab es nicht in der "friedlichen" Sowjetzeit - als wir noch ein Land der "Seeligen" waren.

@bushi

Lass es bleiben; ein "polit-kasperl" begreift dich ohnehin nicht; und unsereins ist ohnehin machtlos! Bleibt die Frage: WIE LANGE NOCH MACHTLOS????
Der Volkszorn kocht; unübersehbar; auch wenn's für eine ÖVP zur Zeit "sehr gut" aussieht, sollten sich die Politiker eher vorsehen!
Geschichte: Vor einem echten Volkszorn hat sich "das Volk" in einer Partei konzentriert; damals wars auch eine "Volkspartei"! Wir streben genau jene Verhältnisse an, die es um jeden Preis zu vermeiden galt!
Ich sehe schwarz für Österreich; die Schuld haben unsere absoluten Versager von Politikern!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Rapunzel am 16.03.10 23:03

Wahnsinn, was dieses Polit-Ges...... aus unserem schönen Österreich gemacht hat; und so abgehoben wie die sind, merken sie nicht einmal, wie es wirklich aussieht, v.a. in Wien: gewisse Bezirke/Bezirksteile darf man als Einheimischer eh schon nicht mehr betreten und ich kann mir vorstellen, dass irgendwann einmal das Fass zum Überlaufen kommt.
avatar
Rapunzel
Frischling
Frischling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 73
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 16.03.10

Nach oben Nach unten

Rassismus in Europa auf dem Vormarsch.

Beitrag von bushi am 07.04.10 14:04

Mehr als 500.000 Muslime in Österreich.
Jeder zweite Österreicher fühlt sich bedroht. (Kurier.at)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Rapunzel am 07.04.10 22:44

bedroht fühl ich mich derzeit eigentlich noch nicht, eher fürchte ich manchesmal, dass meine emotionen mit mir durchgehen, aber ich kann mir vorstellen dass man ab einem gewissen alter tätsächlich angst b ekommt!

die generation der heute 80_ bis .... die es sich verdient hätte, in ruhe in den parkanlagen zu sitzen - die haben mittlerweile angst, denn diese halbwüchsigen, ......stämmigen besetzen jede parkbank, nehmen alles in anspruch, .... und benehmen sich wie die schweine


dieses gesindel geht mir fürchterlich auf die nerven; egal ob am spielplatz mit meinen beiden zwergen oder auch im einkaufszentrum, wo die rumwühlen dass es einem graust zu kaufen .....


hoffentlich wird *österreicher* endlich wach !!!!!!
avatar
Rapunzel
Frischling
Frischling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 73
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 16.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 08.04.10 8:50

Rapunzel 123 ich empfinde es genauso
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Wildrose am 08.04.10 10:19

.......und das ist nicht nur in Wien so, auch die Provinz bleibt nicht verschont! devil
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 61
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 08.04.10 10:27

Wildrose schrieb:.......und das ist nicht nur in Wien so, auch die Provinz bleibt nicht verschont!..........
......und dafür haben Leute gesorgt die offen, kultiviert, klug und tolerant sind.
(siehe Beitrag: Unser Bundespräsident.....warum für Heinz Fischer)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Wildrose am 08.04.10 11:01

Aber auch unsere "Gemüsefuzies" - dieses grüne Gesindel heiratet auch noch Schwarzafrikaner und Co - aus purer Nächstenliebe natürlich Exclamation ^125
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 61
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Islam in Österreich

Beitrag von bushi am 09.04.10 18:51

Laut einer aktuellen Studie hat die Mehrheit der Bevölkerung Angst vor dem Islam.
1.Jänner 2009 über eine halbe Million Muslime in Österreich!
und 2051 lt.Studie mind.1,6 Millionen Muslime in Österreich!
Muslime führen doppelt so hoch bei der Arbeitslosenrate und Kriminalstatistik.
Religionsvorschriften sind wichtiger als staatliche Gesetze.
Die Einführung einer Gesamtschule ist notwendig! - vor allem wegen der muslimischen Kinder.
(heut.Kurier, S.3)
orf 15,30h Nachrichten: 16.000 türkische Kinder gehen in Wiener Schulen und haben auch Türkischunterricht.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Bgm. Häupl - Gott schütze uns.

Beitrag von bushi am 10.04.10 9:13

In der Großfeldsiedlung - Schlägerei auf dem Spielplatz: Mutter verletzt.
Eine zweifache Mutter wurde auf dem Spielplatz von etwa 20 Migranten attackiert und dabei im Gesicht und am Bein verletzt.
Auch ein Mieterbeirat sowie eine Augenzeugin, die schlichtend eingreifen wollten, bekamen Schläge. Dem Gerangel war ein Wortgefecht vorangegangen.
Nun haben die Frauen Angst vor "Racheaktionen". Denn die Gruppe, die diesbezügliche Absichten geäußert haben soll, lebt dort in der Großfeldsiedlung.
(9.4.Krone, S.22)

Zustände in Wien wie in der Bronx, Harlem u. Soho
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Häupl will Deutschkurse für "Wiener ??"

Beitrag von bushi am 14.04.10 13:24

41% der Polizeischüler fielen beim Deutsch-Diktat durch. Nur 7% davon waren Migranten. (österr., S 13)

Das sagt alles aus über die "angepaßte" Schulpolitik.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bella am 24.04.10 8:45

bushi schrieb:In der Großfeldsiedlung - Schlägerei auf dem Spielplatz: Mutter verletzt.
Eine zweifache Mutter wurde auf dem Spielplatz von etwa 20 Migranten attackiert und dabei im Gesicht und am Bein verletzt.
Auch ein Mieterbeirat sowie eine Augenzeugin, die schlichtend eingreifen wollten, bekamen Schläge. Dem Gerangel war ein Wortgefecht vorangegangen.
Nun haben die Frauen Angst vor "Racheaktionen". Denn die Gruppe, die diesbezügliche Absichten geäußert haben soll, lebt dort in der Großfeldsiedlung.
(9.4.Krone, S.22)

Das Ergebnis von Feymanns Politik, sämtliche Migranten im Gemeindebau unterzubringen!

Zustände in Wien wie in der Bronx, Harlem u. Soho
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 53
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 24.04.10 19:16


Zustände in Wien wie in der Bronx, Harlem u. Soho
......wenn`s doch nur auf Wien beschränkt bliebe pale
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bella am 27.04.10 8:20

Bei der geographischen Größe unseres Landes, Österreich als Einwanderungsland zu bezeichnen, ist schon sehr mutig! Wohin mit all den Menschen, die unser Sozialsystem "beanspruchen" möchten?
Ein Hochhaus neben dem anderen, wie Manhatten, kanns ja wohl nicht sein!
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 53
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

solche Zuwanderer wünscht sich Häupl.

Beitrag von bushi am 14.05.10 23:13

Russen-Milliardär wird zum Wiener!
Der Oligarch Roman Abramowitsch (43) kauft sich in Döbling ein 1200-Quadratmeter-Domizil.
Villa um 9,6 Millionen Euro gekauft.
Allerdings muss sich Abramowitsch Sauna, Dampf- und Hallenbad mit den anderen Bewohnern des exklusiven Gebäudekomplexes teilen.
Ein Nachbar, wie man ihn sich wünscht: Angenehm und freundlich sei Abramowitsch, beschreiben die Mitbewohner den Milliadär.
(Heute, S.6)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bella am 15.05.10 8:30

bushi schrieb:Russen-Milliardär wird zum Wiener!
Der Oligarch Roman Abramowitsch (43) kauft sich in Döbling ein 1200-Quadratmeter-Domizil.
Villa um 9,6 Millionen Euro gekauft.
Allerdings muss sich Abramowitsch Sauna, Dampf- und Hallenbad mit den anderen Bewohnern des exklusiven Gebäudekomplexes teilen.
Ein Nachbar, wie man ihn sich wünscht: Angenehm und freundlich sei Abramowitsch, beschreiben die Mitbewohner den Milliadär.
(Heute, S.6)

Weiß man auch, wie dieser freundliche und angenehme Herr aus Russland zu seinen Milliarden kam?
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 53
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Piefkes sind die neuen Ösis.

Beitrag von bushi am 20.05.10 18:10

Bevölkerung in Österreich wächst auf 8,375 Mio. - dank der deutschen Zuwnderer. confused
Österreichs Bevölkerung nimmt trotz Geburtenminus durch Zuwanderungsplus zu - nicht aus der Türkei, sondern aus Deutschland.
Demnach sind die Deutschen mit 138.225 Personen schon zum zweiten Mal in Folge die größte Zuwanderungsgruppe. Question
(Österr., S.9)
Und lassen wir die 400.000 Muslime unter den Tisch fallen ^125
Also so werden wir manipuliert bounce
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bella am 23.05.10 9:44

bushi schrieb:Bevölkerung in Österreich wächst auf 8,375 Mio. - dank der deutschen Zuwnderer. confused
Österreichs Bevölkerung nimmt trotz Geburtenminus durch Zuwanderungsplus zu - nicht aus der Türkei, sondern aus Deutschland.
Demnach sind die Deutschen mit 138.225 Personen schon zum zweiten Mal in Folge die größte Zuwanderungsgruppe. Question
(Österr., S.9)
Und lassen wir die 400.000 Muslime unter den Tisch fallen ^125
Also so werden wir manipuliert bounce
Meinen die vielleicht die deutschen-türkischstämmigen scratch teufel engel
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 53
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

I love Austria.

Beitrag von bushi am 31.05.10 9:31

Herr Asylbetrüger na wie geht`s?
Oh ganz gut, bring Österreich Aids.

Komm direkt aus Übersee,
hab Rauschgift mit, so weiß wie Schnee

verteil im Sommer wie im Winter,
sehr viel davon an österreichische Kinder.

Muss nicht zur Arbeit denn zum Glück,
arbeitet österreichisch Arschloch in Fabrik.!

Hab Kabelfernsehen, lieg im Bett,
werd langsam wieder dick und fett.

Zahl weder Miete, Strom noch Müllabfuhr,
Das müssen dumme Österreicher nur!

Auch Zahnarzt, Krankenhaus komplett
Zahlt jeden Monat österreichischer Depp.

Wird österreichischer Depp mal Pflegefall,
verkauft Staat Haus, Hof und Stall.

Man nimmt ihm einfach alles weg,
arbeitet vierzig Jahr umsonst der Depp.

Wenn österreichischer Depp ist gestorben,
dann müssen Erben Geld besorgen,

denn Österreicher muss bezahlen für Pflegeheim und Grab,
was als Asylant umsonst ich hab.

Man sieht, dass Österreicher ist ein Idiot,
muss auch noch zahlen, wenn er ist tot.

Ich liebe Österreich!
Weil wo sonst noch auf der Welt,
Gibt`s für Asylbetrug, denn auch noch Geld?

Ist Österreich pleite, fahr ich heim
Und sag "Lebe wohl du armes Österreicher-Schwein".
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Zombie am 04.06.10 22:17

Is ja auch klar, de deppen die sagen "ach die armen Ausländer" haben meistens nicht die geringste Ahnung!!
Kommen aus Teilen von unserem Land wo so gut wie kein Ausländer anzutreffen ist!
Ich bin jetzt 21 Jahre alt und in Linz-Auwiesen aufgewachsen wo das "Ausländerproblem" sehr gut zu beobachten war!
In der 4.Klasse HS waren wir !!!! 2 ÖSTERREICHER!!!!! in einer Klasse von 28 Kinder!!!
Diese Schule hat mehr Sprachklassen als normale!
und nun ein einblick von den erfahrungen die ich in den 2 Jahren an dieser Schule machen konnte:
Mir wurde fast ein metallsessel um´s Kreuz gezogen als ich mich um meinen Rucksack bückte, ich wurde etliche male an intimen Körperstellen betatscht obwohl ich sehr dick war, mir wurde ein Stanlymesser an der Kehle angesetzt, bin sowieso oft als NAZI und SCHEISS ÖSTERREICHER bzw SCHWABBO bezeichnet worden, etliche Glasflaschen wurden nach mir geworfen, wurde umgehauen und von BUBEN mit füssen ins Gesicht getreten ! ( Wie das meine Schwester gesehen hat und mich selbstverständlich beschützt hat, wurden wir verurteilt d.h. BEWÄHRUNG AUF HAFTSTRAFE!!!!)
Muss dazu sagen das ich so erzogen worden bin, mir nichts gefallen zu lassen also gab es auch kontra von mir, andere die es sich nicht trauten waren um einiges ärmer dran!!!!affraid
Naja wenn es doch sooo sicher ist an Österreichischen Schulen dann sollen die Politiker doch ihre Kinder an solche ( da gibt es in diesem bezirk mehrere) Schulen schicken um es auch glaubhaft zu machen!!!!
und noch was: obwohl sich meine Eltern den Buckel krum gearbeitet haben, habe ich bei weitm nicht so viel gehabt wie die Ausländer deren Eltern Sozialhilfe bezogen haben!!! Sprich: Gewand, Landschulwochen, Jausengeld etc. UND WURDE DESWEGEN AUCH NOCH VERARSCHT!!!!
Wenn sich dann Jugendliche einer Rechtsextrmen verbindung anschliessen ist das meiner meinung nach ein ganz normales Schutzverhalten für das, auch wenn sie keinen verletzen, wieder eine Gerichtsstrafe gegeben wird!!
Zum anderen was hat eine Türkin in unserer Politik zu suchen (Grüne).
Es ist eine Schande das man zusehen muss wie sie das Land zerstören was UNSERE Großeltern wieder aufgebaut haben!! Die jetzt auch noch überfallen werden!No
PROBLEM: es gibt viel zu viele die nur reden anstatt zu handeln!!!!!! [b] 120

Zombie
Frischling
Frischling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3
Alter : 29
Ort : Steyr
Anmeldedatum : 04.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 05.06.10 9:26

Zombie schrieb: obwohl sich meine Eltern den Buckel krum gearbeitet haben, habe ich bei weitm nicht so viel gehabt wie die Ausländer
in Wien fällt mir besonders auf, das viele fremdländisch aussehende junge Männer mit neuwertigen BMW od. Mercedes herumkutschieren od. rasen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 26.07.10 22:17

orf-2 22h Nachr.: Österreich ist ein Einwanderungsland, denn Aussenminister Spindelegger sagt - wir brauchen Zuwanderer.

.....aber 124 solche die auch einen Beruf erlernt haben und keine ungelernte Asylanten.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Jeder dritte Wiener ist Ausländer.

Beitrag von bushi am 13.10.11 13:46

Wien: Schon 33 Prozent Ausländer.
Rudolfsheim mit 47% an Spitze.
Die neue Ausländer-Statistik für Österreich enthüllt: In Wien ist schon jeder dritte Einwohner Ausländer, in fünf Bezirken beträgt der Ausländer-Anteil mehr als 40%. (Österr.-Titelseite)
Mütter mit türkischer Staatsbürgerschaft haben die höchste Geburtenrate. Im Schnitt bringen sie 2,42 Kinder zur Welt. Bei Mütter mit österreichischer Herkunft sind es nur 1,32 Kinder.
Damit sich die Situation der Zuwanderer verbessert, sollen die Länder pro Jahr 5 Millionen Euro für die sprachliche Förderung von Kindergartenkinder bekommen.
burns
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von politikjoker am 15.10.11 3:04

*deutet nur still auf die Links*

http://www.forum-politik.at/t3968-spo-haupl-wahlen-bringts-einwanderungs-stadt-wien-wird-bei-50-turken-bzw-moslems-bald-reservat-fur-osterreicher

https://www.dailymotion.com/video/xle26b_islamisierung-wien-haupl-auslander-verbrecher-turken-nazis_news


*und am Ende werden dann alle nit wissen, wie das passieren konnte*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Österreich braucht Einwanderer.

Beitrag von bushi am 29.10.11 20:35

Im immer älter werdenden Europa ist Migration (Zuwanderung) ein wichtiger Faktor im Ringen um ausgewogenere Bevölkerungszahl.
Während in Österreich und Deutschland Gastarbeiter den Arbeitskräftemangel ausgleichen, schickt Skandinavien Frauen auf den Arbeitsmarkt. In Belgien gehen Frauen nach zwei Monaten Karenz wieder arbeiten und geben ihre Kinder in die Krippe. In Österreich erntet ein solches Konzept nach wie vor Unverständnis (Die Presse, S.2)
wegen Geburtenbeschränkung geht es China auch nicht besser. In den Pensionskassen herrscht Ebbe.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von politikjoker am 30.10.11 3:04

Tja, mit Migranten kann man kein einziges unserer Probleme lösen.
Denn die können - was es deren MASSE betrifft - nicht effektiv arbeiten.

Außer Draufdreschen und Abzüge betätigen, haben die ja wenig gelernt:
https://www.youtube.com/watch?v=3Jxl7gLiSi4

https://www.youtube.com/watch?v=O7tjO8r-Kd4

https://www.dailymotion.com/video/xleoq0_islamisierung-osterreich-ex-jugoslawe-schlagertype-schlagt-brutal-lehrerin-nieder_news

https://www.dailymotion.com/video/xlcw63_islamisierung-osterreich-geistesgestorter-moslem-turken-schwerstverbrecher-konnte-asyl-kriegen_news


Die ganzen "Vorzüge" der Migranten existieren genauso nur auf LINKEN Papers, wie der "Zwang" die reinzuschaufeln.
Raus kommt da ja hauptsächlich das:
http://www.forum-politik.at/t4424-haupl-wien-die-meisten-auslander-und-das-meiste-verbrechen-ganz-osterreichs


Das alles is genauso nichts weiter, als LinksFASCHISTEN Lügen-Propaganda a la Faschisten, wie die Idee, "sozial" die Frauen am besten 10 Jahre in die Karenz zu schicken:
http://www.forum-politik.at/t2071-wie-man-frauen-von-der-werkbank-permanent-zum-herd-kriegt



*abgestumpftes Schulterzucken im Angesicht schwachsinnger Lügen-Gespinste von LINKS frontal gegen die BürgerInnen*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 30.10.11 8:40

politikjoker schrieb:Tja, mit Migranten kann man kein einziges unserer Probleme lösen.
Denn die können - was es deren MASSE betrifft - nicht effektiv arbeiten.
Politik Joker
Lehrlinge kamen aus "Hauptschulen", die es nicht mehr gibt! und unsere Mittelschüler und Studenten kann man zur Arbeit nicht gebrauchen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Asylwerber ohne Job

Beitrag von bushi am 30.10.11 11:38

Salzburgs Landeshauptfrau Burgstaller (SPÖ) kritisiert das Arbeitsverbot für Asylwerber. Eine Gesetzesänderung werde auch von der roten Gewerkschaft blockiert. (Krone, S.3)



(siehe obig, wegen arbeitskräftemangel confused)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 31.10.11 21:33

Jeder zweite Migrant laut AMS ohne Arbeit.
Jeder zweite Zuwanderer ist arbeitslos, bei den Jugendlichen sind es sogar 70%, kritisiert Wiens FP-Chef Johann Gudenus unter Berufung auf das AMS. "Schuld sind mangelnde Deutsch-Kenntnisse", sagt Gudenus. (Heute, S.15)


siehe obige Beiträge, was soll man jetzt glauben? ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 12.11.11 21:20

Mehr Einbürgerungen. In den ersten neun Monaten des heurigen Jahres erhielten 4935 Ausländer die österreichische Staatsbürgerschaft - das ist ein Plus von 14,5%. (Krone, S.3)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von politikjoker am 15.11.11 3:32

bushi schrieb:Salzburgs Landeshauptfrau Burgstaller (SPÖ) kritisiert das Arbeitsverbot für Asylwerber. Eine Gesetzesänderung werde auch von der roten Gewerkschaft blockiert. (Krone, S.3)
(siehe obig, wegen arbeitskräftemangel confused)
Ach ja, die LINKE nazi-artige und IRRATIONALE Lügenpropaganda!
Was wären die Nationalen Sozialisten ohne die ..?? teufel

Es brachte nix, Asylwerbern das Arbeiten zu erlauben, bringt nix und wird auch nie was bringen - außer vielleicht noch weniger Inländer-Jobs mit beschissenen Gehalt, was also bedeutet, daß höchsten was Schlechtes rauskommt. devil

Aber ganz allgemein:
Der Asylwerber weder will, noch KANN in unserer high-tech Welt einen guten Job erledigen.
Die Jobs, die sie machen können, kann JEDER.
Dafür brauchen wir keine Asylwerber!

Zu 1.) Warum die nicht wollen bzw. DAß sie nicht wollen:
http://www.forum-politik.at/t3491-wien-blankes-winter-chaos-wegen-dilettanten-schneeraumung
=> Wien is randvoll mit Asylanten. Für diese beschissene Arbeit is aber keiner zu haben, seltsamer Weise. confused

Das führt uns auch gleich zum Punkt weswegen sie NICHT WOLLEN:
* http://www.forum-politik.at/t2436-asylanten-der-luxusurlaub-ist-nicht-genugstaatliche-kosten-eines-asylanten-nachgerechnet
* http://www.forum-politik.at/t2965-mindestsicherung-arbeiten-unerwunscht-geld-fur-faulenzen-rumsitzen-pflicht
=> Die werden auch ganz ohne Arbeit bzw. einen Finger zu rühren luxuriösest versorgt und rassistisch mit ausgehalten (als Österreicher kriegst sicher nicht *schnipp* einfach KLeidung, UNterkunft, Verpflegung usw. gratis devil )

Und deswegen KÖNNEN die 2.) gar nicht arbeiten:
http://www.forum-politik.at/t3850-linke-lugen-marchen-propaganda-armer-auslander-mus-schwerverbrecher-werden-sonst-verhungert-er
=> Sie bringen genau NULL für unsere high-tech Welt mit und sind tatsächlich völlig wertlos, da wir nicht im Krieg sind.


Daher is alles, was die LINKEN diesbezüglich blubbern, reine nazi-artige Propaganda.
Verlogen und irrational; rein dafür geschleimt, um das dumme Volk zu blenden.


devil devil
Politik Joker

P.S.: http://www.forum-politik.at/t4424-haupl-wien-die-meisten-auslander-und-das-meiste-verbrechen-ganz-osterreichs


Zuletzt von politikjoker am 15.11.11 3:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von politikjoker am 15.11.11 3:40

bushi schrieb:siehe obige Beiträge, was soll man jetzt glauben? ^125
Wo liegt dein Problem..? confused

Burgstallers Asylwerber # ungleich Ausländer bzw. Typen mit Migrationshintergrund, falls dich das irritiert hat.

Ansonsten stimmt das, was Gudenus gesagt hat.
Ausländer - besonders Türken - lernen aus Stolz kein Deutsch.
SIND ALSO FAUL, WIE DIE HÖLLE!! devil
http://www.forum-politik.at/t2609-fakt-alle-asylanten-die-nicht-deutsch-lernen-wollen-sind-blos-faul

Damit können sie niemals ernsthaft arbeiten, da sie weder Chef noch Kunde versteht.
Ergo sind die Typen zwangsläufig (!) arbeitslos und Bildung geht auch nicht, da sie unbeschulbar (!) sind, da sie kein Deutsch lernen wollen, da sie FAUL sind. devil

Wozu denn auch..?
Würdest du in einem fremden Land eine sauschwierige Sprache lernen, wenn dich dazu keiner zwingt und du so ode so Geld ohne Ende kriegst UUUNNND alle Nazis sind, die sich über diesen Rassismus aufregen..? confused

Nein..?

Eeeeeben!

devil 121
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 04.12.11 21:18

Pulverfass Migration & eine Jugend ohne Perspektive.

Deutsch? Schlecht.
Ein Schulabschluß? Oft nicht.
Arbeit? Keine.
Perspektive? Keine.
Identität? Keine.
Heimatgefühl? Auch nicht.
Was tun? Hat sich`s ausgeträumt mit Multikulti?
In Wien haben 40% der Bevölkerung Migrations-Hintergrund und jeder Fünfte in Österreich.
Daher mehr Migranten in den öffentlichen Dienst! (So.-Krone, S.16)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Zahl der Einbürgerungen gestiegen

Beitrag von bushi am 14.02.12 10:15

Die Zahl der Einbürgerungen steigt wieder an. Nach Jahren des Rückgangs wegen der verschärften gesetzlichen Bestimmungen ist seit dem Vorjahr wieder ein Gegentrend spürbar. 6.754 mal wurde die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen, was einem Plus von 9,1 Prozent gegenüber dem Tiefststand 2010 entspricht. Vom Rekordjahr 2003 mit mehr als 45.000 Fällen ist man freilich noch weit entfernt.

Die Hälfte der Verleihungen des Jahres 2011 verteilt sich auf vier Nationalitäten. Eingebürgerte mit bisher türkischer Staatsangehörigkeit (17,5 Prozent) stehen knapp vor Staatsangehörigen aus Bosnien-Herzegowina (17,4 Prozent) an der Spitze. An dritter und vierter Stelle folgen Serbien (8,1 Prozent) und der Kosovo (8,0 Prozent). Prozentuell ging bei den Bürgern des früheren Jugoslawiens die Zahl bei den Einbürgerungen zurück, bei den ehemaligen Türken gab es hingegen einen deutlichen Anstieg. (oe24.at)

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

werden sie deshalb untergehen!?

Beitrag von bushi am 27.02.12 17:55

Japan schrumpft auf ein Drittel.
Das Inselreich wird in 100 Jahren nur noch 43 statt derzeit 127Millionen Einwohner haben.
Zuwanderung ist in Japan nicht gewünscht. (Krone, S.3)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Der Ausländeranteil steigt.

Beitrag von bushi am 12.07.12 15:05

Oddysseus schrieb:Wiens Bürgermeister Häupl erklärte: "Österrreich ist ein Einwanderungsland und Wien eine Einwanderungsstadt."
386.376 Nicht-Österreicher leben in Wien. Jeder Fünfte, der in Wien lebt, hat einen ausländischern Pass.

Die größte Migrantengruppe bilden in Wien die Serben/Montenegriner/Kosovaren vor den Türken.
Die meisten Türken leben in Favoriten und der Brigittenau.

Die Zahl der Wiener mit Migrationshintergrund liegt schon bei rund 530.000 Menschen - zusammengerechnet mit den Ausländern sind das mehr als 900.000 Bewohner (Österr., S.18)..........das sind 53% der Wiener.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von politikjoker am 14.07.12 6:52

bushi schrieb:...Die Zahl der Wiener mit Migrationshintergrund liegt schon bei rund 530.000 Menschen - zusammengerechnet mit den Ausländern sind das mehr als 900.000 Bewohner (Österr., S.18)..........das sind 53% der Wiener.
Und weiter...?
Wissen wir und gefällt Deinesgleichen, da ihr diese Zustände ja auf Mord und Brand verteidigt.

Was das heißt, wissen wir aber schon länger:
http://www.forum-politik.at/t3008-wenn-alle-nur-asylanten-sprachen-verstehen-einer-deutsch-spricht-nennt-man-dies-wiener-unterricht-integration-a-la-spo

Apropos Mord:
Wieiele Morde wurden eigentlich kürzlich in Wien von Ausländern begangen..?
Doch so einige, nicht wahr...? teufel


*eiskalter Blick ob des Wahnsinns der Linksfaschisten und durch deren DUMMHEIT heraufbeschworenen Wahnsinn*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 12.10.12 17:00

politikjoker schrieb:
*eiskalter Blick ob des Wahnsinns der Linksfaschisten*

.....die meisten stammen aus Serbien, Montenegro und Türkei. (Österr., S.19)

der Balkan beginnt bei "Spinnerin am Kreuz"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten