Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Oddysseus am 21.10.08 23:28

Wiens Bürgermeister Häupl erklärte heute klipp und klar seine Ansicht über Österreich und polterte mit starker Stimme: "Österrreich ist ein Einwanderungsland und Wien eine Einwanderungsstadt."

Statt das Wahlergebnis zu akzeptieren, ignoriert er es total und setzt weiter auf ständigen Zuzug. Unglaublich wie stark er sich für die Ausländer macht. Das es auch eine andere Variante gibt, nähmlich eine konstuktive Familienpolitik, die es auch für Österreicher, vor allem Frauen, attraktiv macht eigenen Nachwuchs in die Welt zu setzen, auf die Idee kommt dieser Mufti gar nicht.

Auch die Tatsache, dass Österreich gar nicht flächenmäßig die Dimensionen einer USA, Kanda oder Australien hat wird ignoriert.

Wenn man in Wein Mineralwasser reingibt wird es mit der Zeit ein Spritzer. Gibt man noch mehr rein, verwässert der Wein zunehmend. Häupl will, dass die österreichische Bevölkerung zunehmend verwässert.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von populaer am 21.10.08 23:41

er ist ah nur eine marionette, vielleicht hat er ja nur angst!!
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 91
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Bengelchen8 am 21.10.08 23:57

Wiens Bürgermeister Häupl erklärte heute klipp und klar seine Ansicht über Österreich und polterte mit starker Stimme: "Österrreich ist ein Einwanderungsland und Wien eine Einwanderungsstadt."

Der hat wohl schon wieder etwas zu tief ins Weinglasl gschaut. affraid

Aber mal ernsthaft: Ich könnte ihm sogar zustimmen; ja, ernsthaft! Allerdings mit klitzekleinen Auflagen.

Wenn wir wirklich so ein "typisches" Einwanderungsland sind, dann möchte ich auch die selben Bestimmungen haben, wie sie die wirklich typischen Einwanderungsländer Kanada, USA, Australien, etc. schon lange haben.
1.) Sprachkenntnisse (geprüft) VOR der Einreise
2.) Staatsbürgerliche Kenntnisse (Rechte UND Pflichten); ebenfalls VOR der Einreise
3.) Genügend Eigenkapital um nicht dem Staat zur Last zu fallen (Nachweis)
4.) Eine "Einladung" einer Firma (Arbeitsplatzgarantie)
5.) Ein "Gesundheitsattest" der einreisenden Personen

Dies alles überprüft seitens der zuständigen Botschaft im Ursprungs (Heimat) Land des Zuwanderungswilligen.

Auch wenn etliche Linke wieder aufheulen von wegen "Menschenrechte oder Menschlichkeit"; all diese Punkte werden von obig genannten "Einwanderungsländern" verlangt. Und kein Aas regt sich darüber auf.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Oddysseus am 22.10.08 0:16

Bengelchen8 schrieb:[
3.) Genügend Eigenkapital um nicht dem Staat zur Last zu fallen (Nachweis)
4.) Eine "Einladung" einer Firma (Arbeitsplatzgarantie)

all diese Punkte werden von obig genannten "Einwanderungsländern" verlangt. Und kein Aas regt sich darüber auf.

Eine Cousine von mir lebte 5 Jahre in Australien. Ihr Mann (eine Ire) musste nachweisen, dass er ein Firma eröffnet und damit auch für einige Australiern Arbeitsplätze schaffte. Sie selber musste nachweisen, dass sie finanziell den Staat nicht zur Last fällt und über ein eigenes Auslangen verfügt. Dann durften sie einreisen.

Nach den 5 Jahren lief ihr Geschäft nicht mehr und sie mussten ausreisen.

Zum Vergleich werden bei uns in ähnlicher Situation alle Sozialtöpfe und Zuschüsse geöffnet.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Genialerkimi am 22.10.08 0:59

populaer schrieb:er ist ah nur eine marionette, vielleicht hat er ja nur angst!!

Vor wem bitte schön?
Der grösste "Feind" ist doch eh scho "GESELBSTMORDET WORDEN"!
Rathausplatz 8 kann eam eh nix tuan,oder? (glaubter hoit,bzw.derwei no net) ;)

UUUUUPS,i sog nix mehr..................i hob nämlich a ANGST in unserem demokratischen Staat,wo ma angeblich jo Meinungsfreiheit hot! lol!
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von janus am 22.10.08 10:48

Oddysseus schrieb:Wiens Bürgermeister Häupl erklärte heute klipp und klar seine Ansicht über Österreich und polterte mit starker Stimme: "Österrreich ist ein Einwanderungsland und Wien eine Einwanderungsstadt."
Wenn man die Zahl der "Einwanderer" betrachtet hat er recht, allerdings hat die Zwanderung mehr mit einer Invasion, den mit Einwanderung zu tun.

Statt das Wahlergebnis zu akzeptieren, ignoriert er es total und setzt weiter auf ständigen Zuzug. Unglaublich wie stark er sich für die Ausländer macht. Das es auch eine andere Variante gibt, nähmlich eine konstuktive Familienpolitik, die es auch für Österreicher, vor allem Frauen, attraktiv macht eigenen Nachwuchs in die Welt zu setzen, auf die Idee kommt dieser Mufti gar nicht.
Es ist und war keine Stärke vom Michl über das Glas hinaus zu sehen, was Volkstribun Michl sagt ist Tatsache, zumindest für ihn.

Auch die Tatsache, dass Österreich gar nicht flächenmäßig die Dimensionen einer USA, Kanda oder Australien hat wird ignoriert.
Das wird er nicht erkennen, solange in der 10er Marie sein Platz gesichert ist, gibt es keine Überbevölkerung und damit pasta.

Wenn man in Wein Mineralwasser reingibt wird es mit der Zeit ein Spritzer. Gibt man noch mehr rein, verwässert der Wein zunehmend. Häupl will, dass die österreichische Bevölkerung zunehmend verwässert.
Am Michl ist zu erkennen das auch Alkohol eine Droge ist die den Kranken von der Realität fern hält. Leider hat der Kranke in diesen Fall Macht.
Auch Nero wird heute eine Geisteskrankheit nachgesagt, er soll Rom abgefackelt haben! Es ist ein Drama wenn Irrsinn und Macht sich paaren, das hat die Geschichte immer gezeigt, jeder Funke von Vernunft bleibt da auf der Strecke.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 68
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Gast am 22.10.08 12:21

populaer schrieb:er ist ah nur eine marionette, vielleicht hat er ja nur angst!!





Vor was???? Das er nächstes Mal nicht mehr gewählt wird! Ich kann mir echt nicht vorstellen, daß der nochmal Bürgermeister wird. Die Wiener können doch wirklich nicht so dumm sein und den nochmal wählen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Gast am 22.10.08 12:29

silvia1957 schrieb:
populaer schrieb:er ist ah nur eine marionette, vielleicht hat er ja nur angst!!





Vor was???? Das er nächstes Mal nicht mehr gewählt wird! Ich kann mir echt nicht vorstellen, daß der nochmal Bürgermeister wird. Die Wiener können doch wirklich nicht so dumm sein und den nochmal wählen!

Liebe Silvia,
die Wiener sind so dumm!!!

Wahl 2006 - ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus, da kamen Sätze wie: "Jo ... ich würde ja FPÖ wählen, aber meiner ist bei der Gewerkschaft"
ich hab bis heute dies nicht verstanden... bekam ich aber zu hören!

Oder heute früh beim Gassigehen "ausser SPÖ ist alles andere unwählbar" sagt eine Dame die in der Innenstadt eine Gemeindewohnung hat
und gar nicht mitbekommt was sich im 20., 16. oder 10. abspielt.....

Strache hat für 2010 gute Chancen,
aber es gibt immer noch Wiener die fern aller Realität auf ihre SPÖ schwören.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Gast am 22.10.08 12:40

in.medias.res schrieb:
silvia1957 schrieb:
populaer schrieb:er ist ah nur eine marionette, vielleicht hat er ja nur angst!!





Vor was???? Das er nächstes Mal nicht mehr gewählt wird! Ich kann mir echt nicht vorstellen, daß der nochmal Bürgermeister wird. Die Wiener können doch wirklich nicht so dumm sein und den nochmal wählen!

Liebe Silvia,
die Wiener sind so dumm!!!

Wahl 2006 - ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus, da kamen Sätze wie: "Jo ... ich würde ja FPÖ wählen, aber meiner ist bei der Gewerkschaft"
ich hab bis heute dies nicht verstanden... bekam ich aber zu hören!

Oder heute früh beim Gassigehen "ausser SPÖ ist alles andere unwählbar" sagt eine Dame die in der Innenstadt eine Gemeindewohnung hat
und gar nicht mitbekommt was sich im 20., 16. oder 10. abspielt.....

Strache hat für 2010 gute Chancen,
aber es gibt immer noch Wiener die fern aller Realität auf ihre SPÖ schwören.....



Na dann ist ihnen nicht mehr zu helfen und sie brauchen auch nicht mehr jammern!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Gast am 22.10.08 14:08

@Silvia,
die jammern ja auch nicht ..... wir jammern, wir die weder Grün noch SPÖ wollen oder wählen....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Bengelchen8 am 22.10.08 16:52

in.medias.res schrieb:@Silvia,
die jammern ja auch nicht ..... wir jammern, wir die weder Grün noch SPÖ wollen oder wählen....


Berichtigung: Auch jene, die weder Grün noch rot wählen, jammern nicht.
Sie verfluchen nur die Borniertheit und das unüberlegte "Kreuzerlmachen" an "gewohnter" Stelle. devil affraid
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Robert E. Lee am 22.10.08 19:00

diese aussagen hat er wahrscheinlich nach der speerstund der 10ermarie getätigt. naja alkohol macht birne hohl. heißt es doch und beim mufti häupl stimmt es wohl.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Oddysseus am 22.10.08 20:51

janus schrieb:
Wenn man die Zahl der "Einwanderer" betrachtet hat er recht, allerdings hat die Zwanderung mehr mit einer Invasion, den mit Einwanderung zu tun.


Grund für die Aussage von Häupl war, dass es ab November ein neues Zuwanderprogramm gibt. Die Invasoren sollen in Modulen unterrrichtet werden über Gesundheit, Sozialrecht, Spracherwerb und wie der "Wiener tickt". Insgesamt sind es 8 Module. Beim Besuch von 3 Modulen gibt es für die Invasoren einen 300 Euro Sprachgutschein.

Häupl hätte sagen sollen: "Ich mache Wien zur Kopftuchstadt Nr. 1 in der Welt."
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Bengelchen8 am 22.10.08 22:22

Ich bleibe bei obigen Forderungen!!!!!!
Kein Staat der Welt ist so selten dämlich, ungebildete Zuwanderer (oft auch noch integrationsunwillig) noch zu fördern!
Unser Schul- und Gesundheitssystem pfeift aus dem letzten Loch, aber diese Trotteln wollen noch mehr hereinholen.
Das alles mit dem Wissen, dass es wirtschaftlich jetzt eine Zeit lang bergab gehen wird; somit also ohnedies bereits mehr Arbeitslose einzukalkulieren sind!

Die ganze Politik ist ein einziges Narrenhaus; aber in Wien dürfte die Zentrale sein.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von wolfs am 23.10.08 11:11

Bengelchen8 schrieb:
Kein Staat der Welt ist so selten dämlich, ungebildete Zuwanderer (oft auch noch integrationsunwillig) noch zu fördern!

Leider doch! Vor allem die Multi-Kulti-Irrenhäuser Großbritanien, Schweden und die Niederlande( auch wenn es dort in den letzten jahren ein umdenken gegeben hat), aber auch frankreich, Belgien und deutschland!

wolfs
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 74
Alter : 42
Ort : Austria
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Robert E. Lee am 23.10.08 19:21

aber so blöd wie unsere machtgeilen multikultitrottel sind sowas gibt es nur in österreich. in frankreich und england sind es keine einwanderer sondern staatsbürger aus den kolonien die haben schon die staatsbürgerschaft unsere idioten werfen es diesen schmarotzenden zaucken doch noch nach nur um eventuell eine stimme mehr zu bekommen.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von wolfs am 23.10.08 21:44

Das stimmt nicht! Kein Pakistani oder Inder ist automatisch Brite, die wandern alle als "Flüchtlinge" ein. in den 50er jahren hat man leute aus den ehemaligen kolonien als billige arbeitskräfte geholt, so wie wir die gastarbeiter. aber keiner, der einwanderer heute von dort hat die britische oder französische staatsbrügerschaft. deswegen sind die kolonien ja unabhängig geworden. England hat noch ein paar meistens unbewohnte inseln, frankreich ein kelines land in südamerkia, sonst ist nicht mehr übrig von den kolonien. nein, die haben vor allem multi-kulti verrückte politiker, genauso wie wir, wobei es vor allem in eingland wirklich schlimm ist, dort gibt es fast keinen aufrechten politiker mehr!

wolfs
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 74
Alter : 42
Ort : Austria
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Genialerkimi am 23.10.08 22:54

wolfs schrieb:Das stimmt nicht! Kein Pakistani oder Inder ist automatisch Brite, die wandern alle als "Flüchtlinge" ein. in den 50er jahren hat man leute aus den ehemaligen kolonien als billige arbeitskräfte geholt, so wie wir die gastarbeiter. aber keiner, der einwanderer heute von dort hat die britische oder französische staatsbrügerschaft. deswegen sind die kolonien ja unabhängig geworden. England hat noch ein paar meistens unbewohnte inseln, frankreich ein kelines land in südamerkia, sonst ist nicht mehr übrig von den kolonien. nein, die haben vor allem multi-kulti verrückte politiker, genauso wie wir, wobei es vor allem in eingland wirklich schlimm ist, dort gibt es fast keinen aufrechten politiker mehr!

Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen:
Kann des sein,dass du

Zu jung bist
Die falschen Geschichtsbücher liest
Von nix a Ahnung hast
Oder halt einfach nur einen Blödsinn daherschreibst
????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Ich bin jetzt auf die Schnelle einfach zu faul dir irgendeinen passenden Link zu suchen(de Arbeit moch da sche brav selber) lol!
Schon anhand des Beispiels Frankreich muss ich mir einen Ast runterlachen!
Dort haben die Politiker die ganzen Algerier(oder wie immer man das Solariumvolk nennen mag)erst in den letzten Jahren hereingeholt und eingebürgert.
rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Glaub mir,es ist besser wenn man zuerst RICHTIG wo nachliest,bevor ma an Bledsinn daherschreibt!
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von wolfs am 24.10.08 9:45

also, ich habe in erster Linie von england gesprochen und die haben ihre gastarbeitrr aus indien, pakistan und der karibik geholt in den 50er Jhren. Das erste Schiff, dass Schwarze aus der Karibik nach Großbritannien gebracht hat, war die Windrush 1949! Die Franzosen haben in den 50er Jahren vermehrt Gastarbeiter aus den Kolonien angeworben. In den letzten Jahren haben die Franzosen sicher nicht Algerier geholt, die sind ganz einfach gekommen, über Familiennachzug oder als "Flüchtlinge!

Weiters habe ich widersprochen, dass Leute aus ehemaligen Kolonien automatisch britische oder französische Staatsbürger sind! Das sind sie eben nicht! Nur Leute aus Kolonien, die noch im Besitz der Kronländer sind, sind automatisch Staatsbürger, aber gerade England hat kaum noch Kolonien!

Ich denke schon, dass ich geschichtlich einiges an Ahnung habe! Bitte schicke mir doch den Link, wo steht, dass die Franzosen ihre Algerier erst in den letzten Jahren geholt haben, die meisten sind nämlich während des Algerienkrieges gekommen und leben dort schon in der 3. Generation!

wolfs
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 74
Alter : 42
Ort : Austria
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Robert E. Lee am 24.10.08 19:34

alsomeinst du wir haben aufrechte politiker? kann schon sein aber sicher nicht bei den melonen, den 3pfeilindianern oder den schwarzen.meiner meinung ist einer der aufrechten erst vor kurzem von uns gegangen.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von wolfs am 24.10.08 19:50

wo habe ich das gesagt? ich habe lediglich darauf hinweisen wollen, dass es anderswo in Europa noch schlimmer ist als in Österreich. Das heißt nicht, dass das was unsere Politiker aufführen in Ordnung ist, im Gegenteil!

wolfs
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 74
Alter : 42
Ort : Austria
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Genialerkimi am 24.10.08 23:25

wolfs schrieb:also, ich habe in erster Linie von england gesprochen und die haben ihre gastarbeitrr aus indien, pakistan und der karibik geholt in den 50er Jhren. Das erste Schiff, dass Schwarze aus der Karibik nach Großbritannien gebracht hat, war die Windrush 1949! Die Franzosen haben in den 50er Jahren vermehrt Gastarbeiter aus den Kolonien angeworben. In den letzten Jahren haben die Franzosen sicher nicht Algerier geholt, die sind ganz einfach gekommen, über Familiennachzug oder als "Flüchtlinge!

Weiters habe ich widersprochen, dass Leute aus ehemaligen Kolonien automatisch britische oder französische Staatsbürger sind! Das sind sie eben nicht! Nur Leute aus Kolonien, die noch im Besitz der Kronländer sind, sind automatisch Staatsbürger, aber gerade England hat kaum noch Kolonien!

Ich denke schon, dass ich geschichtlich einiges an Ahnung habe! Bitte schicke mir doch den Link, wo steht, dass die Franzosen ihre Algerier erst in den letzten Jahren geholt haben, die meisten sind nämlich während des Algerienkrieges gekommen und leben dort schon in der 3. Generation!

Sorry,du hast doch erklärt dass die Gastarbeiter angeworben haben.(darum auch die 20 Smileys unter meinem Satz).

Die haben doch schon während des Krieges Soldaten sämtlicher Hautfarben und aller Herren Länder eingesetzt.
Und ein Soldat ist nun mal kein Gastarbeiter,eher ein Staatsbürger jenen Landes für dessen Armee er marschiert.Söldner gibts auch,ist aber in diesem Falle eher unwahrscheinlich(zumindest die grosse Anzahl).
Somit gibts von denen schon Nachkommen genug(z.B. Algerien war nun mal eine Kolonie Frankreichs,so wie die anderen Erwähnten von England).
Dass nach dem Krieg noch viele geholt wurden,habe ich ja nicht bestritten.
Darum ist meine Meinung,dass sich die heutige Anzahl von "Fremden" sehr wohl durch die Kolonien entwickelt hat.
Wenn man sich die französchische Nationalmannschaft ansieht,da laufen höchstens 2 bis 3 hellhäutige herum,und nicht mal die sind alle aus dem französischem "Mutterland".(siehe Ribery oder früher Zidane).

Aber ist sowieso egal,ist deren Problem,Österreich hat selbst genug.
Und nochmal:ich habe dich weder beleidigen wollen,noch war irgendwas gegen dich gerichtet. 123
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von wolfs am 25.10.08 0:14

Es stimmt, dass england und frankreich soldaten aus den kolonien angeworben haben für den krieg und damals waren die auch britische und französische Staatsbürger (zumindest formal, wählen haben sie zum Beispiel nicht gedurft, soviel ich weiß) aber sie wurden kaum in England oder Frankreich stationiert.

Die erste signifikante nichteuropäische Einwanderung nach England war die Besatzung der Windrush in 1949, die die ersten Arbeiter aus der Karibik brachte.

Selbst in Frankreich lebten in den 50er Jahren lediglich 50000 Muslime, 0,1 prozent der bevölkerung. heute sind es knapp 10%. Man kann also nicht sagen, dass die meisten Einwanderer in England und Frankreich während der Kolionialzeit kamen. Sie kamen nach der Kolionalzeit, zuerst als Gastarbeiter und dann als "Flüchtlinge". der einfache Franzose oder Engländer kann auch nichts dafür, dass sein Land einmal Kolonien besaß und möchte seine Kultur und Heimat genauso wenig von Fremden überrant sehen wie der Österreicher. Österreich hatte ja selbst mal Kolonien, wenn man zum Beispiel Bosnien dazurechnet. Erlaubst du deswegen jedem Bosnier nach Österreich zu kommen?

Was die französische Nationalmannschaft betrifft, so sagen viele Franzosen, dass da viel zu viele Schwarze mitspielen. Die machen höchstens 2% der Bevölkerung aus, aber in der Fußball-Mannschaft sind es 80%. Ribery ist übrigens Franzose, er ist zum Islam kovertiert!

wolfs
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 74
Alter : 42
Ort : Austria
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von strizzi am 03.11.08 20:04

klar das sich genoesse häuptl wünscht das wien von zuwanderern überlaufen wird, bekommt er doch für jeden wr. bürger fette zuschüsse, während diese, sollten sie keinen job bekommen, vom steuerzahler auch noch finanziert werden
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 61
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Oddysseus am 03.11.08 21:03

strizzi schrieb:klar das sich genoesse häuptl wünscht das wien von zuwanderern überlaufen wird, bekommt er doch für jeden wr. bürger fette zuschüsse, während diese, sollten sie keinen job bekommen, vom steuerzahler auch noch finanziert werden

Mal sehen, ob Häupl sich traut, auch in der Rezession Zuwanderer nach Wien zu locken. Dann könnte wirklich die rote Übermacht in Wien kippen.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Sotiris am 03.11.08 22:47

Oddysseus schrieb:
strizzi schrieb:klar das sich genoesse häuptl wünscht das wien von zuwanderern überlaufen wird, bekommt er doch für jeden wr. bürger fette zuschüsse, während diese, sollten sie keinen job bekommen, vom steuerzahler auch noch finanziert werden

Mal sehen, ob Häupl sich traut, auch in der Rezession Zuwanderer nach Wien zu locken. Dann könnte wirklich die rote Übermacht in Wien kippen.

Das wäre zu wünschen!
Dann seid ihr, eingeladen, auf ein Lamm, dass sicher nicht HALAL ist!
Gegrillt, in meinem Garten, in dem wir heute Nachmitteg, 27°C hatten!
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 47
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 04.11.08 20:09

wir haben einen bürgermeister der meistens blau od. "blauäugig" ist, aber leider nicht in der gesinnung Suspect
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Genialerkimi am 04.11.08 21:36

Ist aber sicherlich nicht der einzige Fehler den er hat(da Buagamasta) trinken

Naja,so wie seine Untertanen eben,die seit Jahrzehten zuschauen dabei! ;)
(ich genier mi,dass i a Weana bin!)
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 04.11.08 22:12

Genialerkimi schrieb:
ich genier mi,dass i a Weana bin!
124 werde doch ein Flüchtling od. Migrant 123
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Genialerkimi am 04.11.08 22:22

bushi schrieb:
Genialerkimi schrieb:
ich genier mi,dass i a Weana bin!
124 werde doch ein Flüchtling od. Migrant 123

Das lieber Bushi wirds nicht spielen,denn i bin 20 Jahre jünger als du,somit brauch i nur warten! ;)
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 05.11.08 8:49

Genialerkimi schrieb:
Das lieber Bushi wirds nicht spielen,denn i bin 20 Jahre jünger als du,somit brauch i nur warten! ;)
dann hast du gegenüber mir, die große chance zu erleben, daß der zukünftige wiener bürgermeister "özalan" heissen könnte. Laughing
denn in der usa wurde auch ein farbiger präsident cheers sein vater war migrant aus kenia Twisted Evil

nicht nur wien ist "anderst", sondern auch amerika Rolling Eyes


Zuletzt von bushi am 05.11.08 9:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von wolfs am 05.11.08 9:41

und george bush ururgroßvater war migrant aus england. in amerika ist fast jeder migrant, die ursprüngliche bevölkerung lebt in reservaten! hoffentlich blüht das den europäern nicht auch!

wolfs
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 74
Alter : 42
Ort : Austria
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 05.11.08 10:08

wolfs schrieb:und george bush ururgroßvater war migrant aus england. in amerika ist fast jeder migrant, die ursprüngliche bevölkerung lebt in reservaten! hoffentlich blüht das den europäern nicht auch!
wegen seiner abstammung bzw. herkunft geht man ein aber höchstens zwei generationen zurück und nicht wie in der ns-zeit bis zu den urureltern pale
dafuer aber trotz derzeitigen zwei araberkriegen wurde ein "Hussein"- Obama US-Präsident lol!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von wolfs am 05.11.08 10:25

trotzdem ist in amerika jeder der kein indianer ist ein einwanderer. deswegen heißen die ja auch native americans! Idea

P.S.: Die Afghanen san kane Araber! loool

wolfs
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 74
Alter : 42
Ort : Austria
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 05.11.08 12:27

wolfs schrieb:
P.S.: Die Afghanen san kane Araber! loool
....sondern eine Hunderasse Very Happy und die anderen eine Pferderasse Laughing
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 14.01.09 17:57

DAS FREIE WORT zur Staatsbürgerschaft.
Der Staat hat jetzt einmal gezeigt, daß die Verleihung der Staatsbürgerschaft dem Steuerzahler nicht immer viele Tausende Euro Steuergeld pro Asylant kosten muß, sondern dass manche Russen auch bereit sind, für die Staatsbürgerschaft zwei Millionen Euro hinzublättern. Man stelle sich vor, der Staat hätte von den Zuwanderern, die uns in den letzten Jahren beglückt haben, je zwei Millionen Euro kassiert. Unsere Staatsschulden betragen ca. 165 Millionen Euro.
82.500 zahlungswillige Zuwanderer hätten genügt, um die Staatsschulden zu tilgen. Stattdessen haben unsere Politiker ca. 20-mal so viele Zuwanderer aufgenommen, die uns im Steuersäckel hängen - und die uns fast so viel kosten, wie der Staat an Kreditzinsen zu bezahlen hat.
Dass unsere Gutmenschen damit nicht einverstanden sind, ist klar - die Steuerzahler sollen nur ordentlich blechen, damit Asylanten und Tachinierer gut leben können. (Stephan Pestitschek, Strasshof)
Frage: sind Gutmenschen auch kräftige Steuerzahler? oder zehren sie nur 95
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Benimmregel an Herrn Wiener Bürgermeister Häupl

Beitrag von bushi am 18.01.09 21:11

Wesentlich für gutes Benehmen ist der Respekt vor anderen. Dazu gehört heute wohl, was jeder wissen sollte, das man aufsteht, wenn man eine würdige Person begrüßt; die Hände nicht in der HOSENTASCHE lässt, wenn man mit Personen spricht.
Eine Professorin an der Universität für Bodenkultur sagte einem Studenten, der im Gespräch mit ihr es nicht der Mühe wert gefunden hat, die Hände aus den HOSENTASCHEN zu nehmen, gehörig ihre Meinung. Gutes Benehmen hat also vorrangig mit Respekt anderen gegenüber zu tun.

Den Dr. Häupl hat wohl die Professorin gefehlt Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Küzungen des Gesundheitssystems

Beitrag von bushi am 23.01.09 15:23

Dank der Asylanten, Neuzuwanderer und Neoösterreicher bezahlt die WGKK physikalische Behandlungen nur noch 16 x pro Jahr.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Robert E. Lee am 23.01.09 20:34

danke rotes und linkes gutigesindel für die überfremdung und die dadurch ruinierten krankenkassen, da ja den ganzen asyl-neoösterreichischem gesindel alles in den anus geschoben wird.


Zuletzt von Robert E. Lee am 24.01.09 19:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Bengelchen8 am 24.01.09 0:04

Robert E. Lee schrieb:danke rotes und linkes gutigesindel für die überfremdung und die dadurch ruinierten krankenkassen, da ja den ganzenasyl.neoösterreichischem gesindel alles in den anus geschoben wird.

Daran ist ein an und für sich gut gemachtes Sozialsystem die Ursache!
Die "Mitversicherung" der Angehörigen wurde ja zu Zeiten eingeführt als es noch ohne Probs möglich war, dass ein Alleinverdiener eine (sogar große) Familie erhalten konnte.
Übersehen wurde eine Änderung des Ganzen, als der unselige "Familiennachzug" von Asylanten anfing. Ich sage absichtlich "Asylanten"; denn die reinen Zuwanderer haben zu keiner Zeit ihren ganzen Familienclan nachgeholt; höchstens ihre Ehepartner und zu versorgende Kinder; das wars aber auch schon.
Dieser unkontrollierte Familiennachzug hat mit einem Schlag das an und für sich sehr intakte System hoffnungslos überfordert!
Genau da wäre der Hebel anzusetzen; aber zu solchen Schritten sind unsere "Oberen" schlicht zu feige! Da lassen sie lieber das ganze System zusammenkrachen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Oddysseus am 24.01.09 0:36

bushi schrieb:Dank der Asylanten, Neuzuwanderer und Neoösterreicher bezahlt die WGKK physikalische Behandlungen nur noch 16 x pro Jahr.

Ich glaub, bisher waren es 20 Behandlungen, oder?
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Robert E. Lee am 24.01.09 19:46

die mitversicherung der angehörigen wurde eingeführt als wir diese verfl..... asylschmarotzende und zuwanderergesindel noch nicht hatten, da ging es sich auch aus.
aber wie man an den anatolischen hirten die hier sind sieht geht einer eventuell einer arbeit nach und 20 werden durch unser sozialsystem versorgt.da liegt der hund begraben daher wäre eine eigene krankenkasse für dieses pack sehr effektiv, dann würden sie nur das erhalten was sie einbezahlt haben oder sich selber zahlen. denke dann würde sich der ganze dreck auch aufhören.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von strizzi am 24.01.09 19:51

normalerweise gibts erst ab 15 jahren eine pension, habe das ganze für einen arbeitkollegen, einen tschechen erledigt, aber da gibts auch unterschiede, mein kollege bekommt die nackte pension, das er in der tschechei immer gewohnt hat und hier nur ein zimmer hatte.
ganz gefinkelte melden sich bei einem freund an bekommen die pension samt ausgleichszahlung und leben fröhlich in ihrer heimat, was eigentlich betrug wäre
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 61
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Mindestsicherung auch für Einwanderer?

Beitrag von bushi am 26.01.09 20:09

es gilt 750,- Euro Mindestsicherung, auch ohne Arbeit (nur Kärnten will nicht mitziehen)
Da werden Diejenigen aber schön schaun , die 800,- Euro Pension bekommen nach jahrzehntelanger Arbeitstätigkeit.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Bengelchen8 am 26.01.09 21:35

bushi schrieb:es gilt 750,- Euro Mindestsicherung, auch ohne Arbeit (nur Kärnten will nicht mitziehen)
Da werden Diejenigen aber schön schaun , die 800,- Euro Pension bekommen nach jahrzehntelanger Arbeitstätigkeit.

WENN sie überhaupt so viel bekommen! Es ist zum Mäusemelken; da strampelt man sich sein Lebtag ab und was passiert?
Selber kriegt man einen Furz als Pension und die anderen bekommen die "Mindestsicherung" ohne jemals eine Gegenleistung erbracht zu haben! devil

Scheiß staatlich genehmigter Betrug!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von alfaturbo am 26.01.09 22:05

Wenn diese parasitären Scheinasylanten und kriminellen Zu´grasten unseren Staat endlich gemolken haben, bis Nichts mehr zu holen ist.....
Wenn sie auch uns endgültig von unseren Eigentümern befreit haben....

Ja, dann wird Österreich ein Auswanderungsland.

Die Österreicher werden dann wie anno 1945 den Wiederaufbau bewältigen müssen, bis wir halt wieder ein bequemes Einwanderungsland werden.
Wir dürfen es nicht so weit kommen lassen!!!
Darum wähle ich Fpö, mMn die einzige Chance, diesem ungezügelten Einwanderungs-Tsunami zu stoppen.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 47
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Bengelchen8 am 26.01.09 22:31

Den Übergag liefert zur Zeit die "Schotter-Mizzi" Fekter: Will die uns doch glatt diese ominöse "Rot-Weiß-Rot-Card" als Allheilmittel unterjubeln. teufel engel

Hat wohl der "Dame" noch keiner gesagt, dass die "regulären Zuwanderer" unsere allerkleinste Sorge sind?
Die "Sorgen" beginnen mit der ungebremsten "Familienzusammenführung" (Oma, OPa, Mami, Papi,Tante,.....); gehen weiter über sogenannte "Asylwerber" wo jedem vollkommen klar ist, dass es ein "Asyl" gar nicht geben kann! (zumindest nach geltenden Bestimmungen; die nicht eingehalten werden).
Dr ganze illegale Sauhaufen ist es der den Österreichern Sorge bereitet! Aber dagegen wird nichts gemacht; da faselt man lieber von "kontrolliertem Zuzug"!
Für wie blöd halten uns diese Oberaffen eigentlich?
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Robert E. Lee am 26.01.09 22:45

die halten das volk für so blöd und weltfremd wie sie selber sind.
alles was illegal hier ist ab in ihre heimat.raschest und ohne zögern.wer nicht abgeschoben werden kann, strassenbau und bergwerk da hätten die bundesheerler auch was zu tun,
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von bushi am 27.01.09 12:10

alfaturbo schrieb:Wenn diese parasitären Scheinasylanten und kriminellen Zu´grasten unseren Staat endlich gemolken haben, bis Nichts mehr zu holen ist.....
Wenn sie auch uns endgültig von unseren Eigentümern befreit haben.........
.
......dann kehren sie auch noch mit einer österr. pension in ihre heimat zurück. Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Robert E. Lee am 27.01.09 18:47

allerwertester bushi irgendwie hast recht
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Häupl: "Österreich ist ein Einwanderungsland."

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten