Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Asylant besser drann als österr. Arbeitslose.

Nach unten

Asylant besser drann als österr. Arbeitslose.

Beitrag von bushi am 30.01.10 10:13

"Wir sind ein Paradies für Asylwerber"
Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, weil ihr durch die Medien vorenthalten, haben Volkshilfe und Arbeiterkammer eine Untersuchung veröffentlicht, die einen Vergleich anstellt zwischen der materiellen Situation von Asylwerber und Arbeitslosen in Österreich. Bei den Erhebungen ist man von dem Modellfall einer Familie mit drei unmündigen Kindern ausgegangen. Dabei kam Erstaunliches zutage: Die Asylantenfamilie kann unter Ausnützung aller Unterstützungsansprüche eine Forderung in Höhe von insgesamt 13.150 Euro im Jahr an österreichischen Steuergeldern beziehen. Der österreichische Arbeitslose erhält für sich und seine Famile mit 12.432 Euro jährlich deutlich weniger.
Die Asylanten-Familie kann zusätzlich vom Staat die Kosten für Miete, Strom, Gas, Heizung, Fernsehgebühren und Hygieneartikel ersetzt bekommen. Nicht so der österreichische Arbeitslose.
Wir sind Weltmeister in der Aufnahme von Asylenten, wie ein Blick ins Ausland beweist.
Auf Österreich kommt bereits aus 265 Einwohner ein Asylant! in Deutschland entfällt auf 1700 Einwohner ein Asylant.
Jedenfalls liegt hier ein eklatanter Fall ungleicher Behandlung zum Nachteil des österreichischen Arbeitslosen vor. (heut. Krone, S. 23)


Wien bei Integration auf dem richtigen Weg. Wien wird weiter in die Verbesserung von Bildung und Wohlstand der Zuwanderer investieren.
(Krone, S.18)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Asylant besser drann als österr. Arbeitslose.

Beitrag von Ray am 30.01.10 13:44

....dafür bei den Einheimischen ordentlich kassieren.
Muhamed Häupl sei Dank devil
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 62
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Asylant besser drann als österr. Arbeitslose.

Beitrag von bushi am 30.01.10 21:12

Ray schrieb:....dafür bei den Einheimischen ordentlich kassieren........
Muhamed Häupl sei Dank
........aber bei den New-Wiener wird ihm das schwer gelingen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Asylant besser drann als österr. Arbeitslose.

Beitrag von Neo am 30.01.10 21:18

das gelingt ihm, ich wette der geht soweit das er als muezin vom wiener rathausturm zum gebet ruft !!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Asylant besser drann als österr. Arbeitslose.

Beitrag von Ray am 01.02.10 19:19

bushi schrieb:
Ray schrieb:....dafür bei den Einheimischen ordentlich kassieren........
Muhamed Häupl sei Dank
........aber bei den New-Wiener wird ihm das schwer gelingen.

die New-Wiener haben ja alles frei, dafür plädiert ja Muhamed Häupl und seine Crew, weil es reicht ja dass sie unsere Kultur bereichern, das ist Bezahlung genug 120
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 62
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Asylant besser drann als österr. Arbeitslose.

Beitrag von politikjoker am 18.02.10 3:01

Linke sind asylantengeil.

Sie lieben alle Fremden und verachten ihre eigenen Leute; bzw. behandeln eigene Leute schlechter, als Asylanten.

Das ist Rassismus.
Von links eben.

Gegen eigenes Land und Leute.

Der rechte Rassismus war eben eher nach außen und gegen Fremde gerichtet.

Keiner der beiden kranken Ausprägungen menschlichen Hasses und Dummheit ist auch nur ansatzweise zu gutieren.

Es ist aber äußerst alarmierend, wenn Linke glatt rassistisch sind!
Und die auch noch an der Macht bzw. tw. an der absoluten Macht, wie in Wien.

Nunja...wir wissen, was der rechte Rassismus angestellt hat.
Auch er bediente sich wie die Linken heute der dummen Masse, Rassisten und des Bodensatzes. (deswegen waren die Nazis auch so grausam - Bodensatz kam ganz hoch rauf)

So richtig neugierig bin ich aber nicht, wieweit linker Rassismus es treibt und was der noch alles anstellt!

Die Wiener sollten also Haß, Bodensatz und Rassismus aufhalten...solange sie noch demokratisch dazu in der Lage sind.
(Was kürzer sein kann, als viele aktuell denken: http://www.forum-politik.at/spo-f31/spo-wahlbetrug-walter-egger-falscht-burgermeister-wahl-in-karnten-dellach-demokratische-todsunded-fast-egal-is-t2387.htm#93785 Wahlen werden bereits von der Spö gefälscht...)
Haß und Rassismus sind uns jedenfalls schon vor ca. 70 Jahren nicht wirklich gut bekommen.

Oder glaubt ihr wirklich, nur weil solche gefährlichen Dogmen statt von rechts heute von links kommen, sind die weniger gefährlich...?
Ich-glaube-das-mal-nicht:
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/spo-die-grunen-ihre-schlagertruppe-antifa-sowie-deren-themen-t2289.htm

Und das macht Einen so richtig Angst:
Schon während des Aufstiegs der NSDAP wurden Waffenlager eingerichtet, bewaffnete Schlägerbanden ausgebildet, die Straßengewalt einübten, um politische Gegner einzuschüchtern.http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialismus
Nichts anderes macht heute der radikale Flügel der Spö die Antifa...

zitter
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Asylant trifft Fee

Beitrag von bushi am 22.01.16 21:59


Ein Asylant trifft eine Fee und klagt, dass er zu wenig Geld habe.

Daraufhin antwortet ihm die Fee: „Du hast 3 Wünsche frei, aber überlege gut, was Du Dir wünschest“

Antwortet der Asylant: „Als erstes wünsche ich mir viel Geld, und zwar regelmäßig für mich und meine große Familie“

Daraufhin schaut die Fee ins österreichische Gesetzbuch und antwortet: “Kein Problem, das bekommst Du“

„Na gut“, antwortet der Asylant, „und mein zweiter Wunsch ist ein eigenes großes Haus“

Die Fee schaut wieder im Gesetzbuch nach und sagt: „Kein Problem, bekommst Du“

Lachend äußert der Asylant nun seinen dritten und letzten Wunsch. „Jetzt will ich auch ein ÖSTERREICHER sein“!

Auf einmal macht es PUFF und Haus und Geld sind weg.

Der Asylant fragt nun die Fee, was das denn jetzt solle. Daraufhin antwortet ihm die Fee mit würdevollem Pathos:

„Durch Deinen dritten Wunsch bist Du nun ein ÖSTERREICHER geworden –

geh ‘nun wie alle anderen Österreicher arbeiten, wenn Du was haben willst!!“
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Asylant besser drann als österr. Arbeitslose.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten