Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Nach unten

Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Neo am 15.03.08 10:14

Die Basis mokiert sich über den neoliberalen Touch.

wien.Der Unmut unter den Genossen ist spürbar. Da hat man endlich eine rot geführte Regierung und was tut sich? Nichts, nicht viel jedenfalls. Darüber ist man sich im SPÖ-Bildungszentrum in der Praterstraße rasch einig. Es geht zwar dem Titel nach um die „Kranke(n)Kassen“ und die „konservative Gesundheitspolitik“ – ein Thema, das der Gewerkschafter und Wiener Gebietskrankenkassen-Obmann Franz Bittner mit Verve und Elan stundenlang vortragen kann. Eigentlich geht es aber um den Parteivorsitzenden.

Und Alfred Gusenbauer hat sich in letzter Zeit bei seiner Basis nicht gerade beliebt gemacht. Was die großteils älteren Herrschaften am meisten schmerzt, ist aber gar nicht der „Gesudere“-Sager, den der Kanzler an die ewig nörgelnden Gewerkschafter gerichtet hat. Das nimmt man hier offenbar sportlich. In Erinnerung blieb vielmehr ein Satz aus einem APA-Weihnachtsinterview, in dem Gusenbauer den Krankenkassen beschieden hatte, sie bräuchten sich nicht um einen Blankoscheck anstellen. Da geht es um die soziale Kernkompetenz, um das, was man sich im Laufe von Jahrzehnten hart erkämpft hat.

Wenn Bittner sagt, „der Neoliberalismus mit Augenzwinkern ist auch tief in unsere Partei eingedrungen“, dann erntet er nicht nur Applaus. Er wird sogleich getoppt: „Nicht in der Partei, an der Parteispitze ist der Neoliberalismus eingedrungen.“ Da muss selbst Bittner, der gesteht, nicht das beste Verhältnis zum Parteichef zu haben, zur Verteidigung ausrücken. „Gusenbauer ist einfach eingefahren“, meint er. Dem einen, aus dem Zusammenhang gerissenen Satz seien „viele kluge“ gefolgt.

Trotzdem findet ein junger Mann: „Die SPÖ steht voll Scheiße da.“ Da kann ihm Bittner nur beipflichten. Dass das so ist, liegt in den Augen der Genossen nicht nur am Chef. Es liegt an der ungeliebten Großen Koalition, es liegt an der ÖVP. „Die wollen den Gusenbauer nur ausrutschen lassen. Damit er noch unbeliebter wird – in der eigenen Partei“, so der Tenor.



Bittner-Warnung an die Ärzte
Bittner lässt allerdings auch beim Thema Gesundheitspolitik keine Gelegenheit zur Konfrontation aus. Der Bauernsozialversicherung habe die Vorgänger-Regierung „den Staubzucker hinten dreimal hineingeblasen“ – z. B. über die Tabaksteuer (Reaktion siehe unten). Aber auch die jetzige Regierung sei nicht besser. Bei der Rezeptgebühr – die den Kassen 70 Millionen Euro kostete – agiere sie wie jemand, der Einkaufen geht und nicht zahlt. Die 0,15 Prozent Beitragserhöhung war „volkswirtschaftlich vertrottelt“, besser wäre eine Erhöhung der Höchstbeitragsgrundlage (3840 Euro) gewesen. Und den Wiener Ärzten, mit denen Honorarverhandlungen auf Eis liegen, richtet er aus, dass er ohne Entgegenkommen lieber auf den vertragslosen Zustand setzt.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.03.2008

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von bushi am 17.03.08 13:44

gusi als vorbildlicher vater, kann sich nicht um`s regieren kümmern !
sonder um sein lediges kind in den weihnachtsferien, energieferien, osterferien und sommerferien.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 20.03.08 10:53

Hähhhhhhh ?? Hab ich da was verpasst?

Jedenfalls - der nächste Fettnapf ist schon von ihm betreten worden_ ein Handy, dass bis dato noch nicht zugelassen war, er jedoch bereits vor Tagen damit telefonierte : extra freigeschalten für den Herrn BK??
Seine Sorgen möcht ich haben, ich bin mir jedoch sicher, dass er ohnedies weiß, daß seine Zeit abgelaufen ist.
Wenn er noch irgendetwas tun kann für seine Partei, dann ABTRETEN.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 20.03.08 12:52

Zanzara schrieb:Hähhhhhhh ?? Hab ich da was verpasst?

Jedenfalls - der nächste Fettnapf ist schon von ihm betreten worden_ ein Handy, dass bis dato noch nicht zugelassen war, er jedoch bereits vor Tagen damit telefonierte : extra freigeschalten für den Herrn BK??
Seine Sorgen möcht ich haben, ich bin mir jedoch sicher, dass er ohnedies weiß, daß seine Zeit abgelaufen ist.
Wenn er noch irgendetwas tun kann für seine Partei, dann ABTRETEN.

94

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Robert E. Lee am 20.03.08 19:53

Zanzara schrieb:Hähhhhhhh ?? Hab ich da was verpasst?

Jedenfalls - der nächste Fettnapf ist schon von ihm betreten worden_ ein Handy, dass bis dato noch nicht zugelassen war, er jedoch bereits vor Tagen damit telefonierte : extra freigeschalten für den Herrn BK??
Seine Sorgen möcht ich haben, ich bin mir jedoch sicher, dass er ohnedies weiß, daß seine Zeit abgelaufen ist.
Wenn er noch irgendetwas tun kann für seine Partei, dann ABTRETEN.


94 94 94

der tappt doch von einem fettnapf in den nächsten. unfähig, unfähiger, GUSENBAUER
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Neo am 20.03.08 20:35

der gusenbauer kann nicht ganz dicht sein

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von bushi am 20.03.08 20:50

Neo schrieb:der gusenbauer kann nicht ganz dicht sein
"wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht"
(ed. stoiber, bayern)








2
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Robert E. Lee am 20.03.08 21:14

[quote="bushi"]
Neo schrieb:der gusenbauer kann nicht ganz dicht sein
"wer für alles offen ist, ist nicht mehr ganz dicht"
(ed. stoiber, bayern)

diese worte sollte man den multikultiträumer (grüne, zara und ähnliche unnötige genossen) ins stammbuch schreiben.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Bengelchen8 am 20.03.08 21:29

Weil du gerade ZARA erwähnst: Lest euch doch mal deren "Rassismusbericht" durch. Einen entsprechenden Artikel findet ihr auf Krone.at
Ich würde diesem unnützen Verein einmal anraten, sämtliche rassistische Übergriffe seitens Zuwanderer ( 2. , 3. Generation) auf Österreicher aufzulisten. Da bräuchten die wohl noch etliche Sachbearbeiter, sonst würden die nicht fertig damit.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 23.03.08 10:35

Ich habe mich schlau gemacht: Fettnäpfchenhüpfen dürfte offensichtlich der Lieblinssport des BK´s sein:
Er telefonierte mit einem topmodernen iPhone-Handy, das offiziell noch gar nicht am österr. Markt sein durfte.
Er wurde am 13. März damit beim EU-Gipfel fotografiert...
Ja das *upgraden* - zweiter Lieblingssport des Gusis, für solche Spielereien taugt er grad noch, als gäb´s nicht wichtigers als ihm mit technischen Spielzeug zu versorgen.

Zu dieser Causa gab sich Gusenbauers Sprecher zugeknöpft:
*Das Ganze sei eine Privatangelegenheit und der Kanzler werde diese Anfrage nicht beantworten, weil sein Privathandy nicht Gegenstand der Vollziehung sei.
Zum Henker: wurde das Gerät jetzt illegal entsperrt oder bekam er ein Handy-Upgrade ?
Der wird immer abgehobener, mittlerweile mach er mir schon Angst in seiner *Herrlichkeit* Evil or Very Mad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Bengelchen8 am 23.03.08 12:59

Würden sie unsereinen (privat) mit solch einem "entsperrten" Handy erwischen, ein fettes Verfahren wäre sicher!
Noch dazu, wo Apple ja dieses Telefon nur an einen Anbieter gebunden hat (T-Mobile).

Unsere Politiker zeigen immer öfter/offener, was sie von Gesetzen/Bestimmungen halten: Gilt nur für den "kleinen Mann/Frau", sie slbst machen/haben eigene (gar keine) Bestimmungen/Gesetze einzuhalten.

Einfach nur noch erbärmlich und zum Kotzen..... devil 121 121 121 121 121
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Schwedenbombe am 23.03.08 13:18

Bengelchen8 schrieb:Würden sie unsereinen (privat) mit solch einem "entsperrten" Handy erwischen, ein fettes Verfahren wäre sicher!
Noch dazu, wo Apple ja dieses Telefon nur an einen Anbieter gebunden hat (T-Mobile).

Unsere Politiker zeigen immer öfter/offener, was sie von Gesetzen/Bestimmungen halten: Gilt nur für den "kleinen Mann/Frau", sie slbst machen/haben eigene (gar keine) Bestimmungen/Gesetze einzuhalten.

Einfach nur noch erbärmlich und zum Kotzen..... devil 121 121 121 121 121
Wieso macht man mit einem kleinen Handy dieses Herrn so einen Zirkus?
Hat er keine grösseren Fehler dann könnte er ja damit spielen, jetzt im Winter ist der Sand in der Kiste wohl gefroren.
Ein bisschen mehr Toleranz vielleicht? Laughing
avatar
Schwedenbombe
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2864
Alter : 79
Ort : Göteborg
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Bengelchen8 am 23.03.08 13:49

Schwedenbombe schrieb:
Wieso macht man mit einem kleinen Handy dieses Herrn so einen Zirkus?
Hat er keine grösseren Fehler dann könnte er ja damit spielen, jetzt im Winter ist der Sand in der Kiste wohl gefroren.
Ein bisschen mehr Toleranz vielleicht? Laughing

Hallo, Bömbchen
Frohe Ostern erst mal. 123

Im Grunde gehts ja gar nicht um dieses ominöse Handy. Das würde sozusagen jedem meilenweit am la vorbeigehen.
Es dreht sich aber nun mal um ein weiteres Zeichen der vollkommenen Abgehobenheit dieser Clique (Politiker).
Von politischem Feingefühl sind doch diese Herren/Damen Lichtjahre entfernt.
"Ätsch, ich hab was, was ihr erst in einiger Zeit sauteuer erstehen könnt"; so in etwa kommt die Message rüber.
Der Kerl betritt mit voller Begeisterung ein Fettnäpfchen nach dem anderen.
Und nur darum gehts; das Handy selbst wäre jedem schnurzpiepegal; aber diese offene "zur Schau-Stellung" von Privilegien macht die meisten mehr als wütend.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 23.03.08 19:46

Bengelchen8 schrieb:
Schwedenbombe schrieb:
Wieso macht man mit einem kleinen Handy dieses Herrn so einen Zirkus?
Hat er keine grösseren Fehler dann könnte er ja damit spielen, jetzt im Winter ist der Sand in der Kiste wohl gefroren.
Ein bisschen mehr Toleranz vielleicht? Laughing

Hallo, Bömbchen
Frohe Ostern erst mal. 123

Im Grunde gehts ja gar nicht um dieses ominöse Handy. Das würde sozusagen jedem meilenweit am la vorbeigehen.
Es dreht sich aber nun mal um ein weiteres Zeichen der vollkommenen Abgehobenheit dieser Clique (Politiker).
Von politischem Feingefühl sind doch diese Herren/Damen Lichtjahre entfernt.
"Ätsch, ich hab was, was ihr erst in einiger Zeit sauteuer erstehen könnt"; so in etwa kommt die Message rüber.
Der Kerl betritt mit voller Begeisterung ein Fettnäpfchen nach dem anderen.
Und nur darum gehts; das Handy selbst wäre jedem schnurzpiepegal; aber diese offene "zur Schau-Stellung" von Privilegien macht die meisten mehr als wütend.



94 94 94 94 94
Als ob die Distanz zu unseren politischen Ausbeutern nicht schon groß genug wäre, müssens uns dass noch bei jeder Gelegenheit unter die Nase reiben, dieses korrupte G........

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von imgi am 23.03.08 20:02

kein mensch würde über so einen schmarrn diskutieren, würde sich unser volxkanzler wirklich fürs volk einsetzen, er demonstriert uns leider das gegenteil und deshalb sind die leute angefressen.
wasser predigen und wein trinken, das kommt nicht gut!!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 59
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 23.03.08 20:16

Ferner gehts eigentlich gar nicht um das Handy, sondern um das Gesetz, das auch für Politiker gelten sollte; ewig sich über alles hinwegsetzen kann´s ja wohl nicht sein!
Das BZÖ will der Sache nachgehen - ich halt zwar absolut nichts von dieser Partei, aber es hätte mir gefallen, hätte sich endlich wieder mal HC zu Wort gemeldet Evil or Very Mad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Hornung am 23.03.08 20:52

Bengelchen8 schrieb:Würden sie unsereinen (privat) mit solch einem "entsperrten" Handy erwischen, ein fettes Verfahren wäre sicher!
........
Das ist ein Irrtum!
Es ist überhaupt nicht illegal ein Handy zu entsperren. Die Anbieter wollen das zwar der dumben Konsummentenmasse so vorspielen, allerdings ist das Gerät mit Vertragsabschluß mein Eigentum, mit dem ich machen kann was ich will. Im Vertrag steht auch kein Wort davon daß ich es nicht entsperren darf, wie auch, schließlich machen das sogar die Anbieter ohne Probleme. Der Preis ist nur etwas höher als in den Handyshops, allerdings, und das sei auch gesagt, läßt die Seriosität und Qualität der Shops auch zu wünschen übrig, dafür ist es eben billiger.
Aktueller Fall aus meiner Umgebung: Blackberry von T-mobile. Entsperrangebot von einem Internetanbieter, allerdings war der letztendlich nicht in der Lage den Entsperrcode zu liefern, daher Gang zu t-mobile: Nach Bezahlung von 100 Teuronen umgehende Lieferung des codes und der funzte auch.

Dieser Fall ist typisch für die orangenen: teppert zur Potenz. Wahrscheinlich haben in diesem Fall die Schwarzen mit Bonifikationen gewunken wenn sie dem Gusel eine auflegen. Die Typen machen das aber auch genauso in die andere Richtung, wenn ihnen die Roten etwas zukommen lassen. Wenn sie etwas gegen die Blauen machen kriegen sie eben von beiden was.
Jedenfalls sind die nicht ernst zu nehmen!

PS: selbstverständlich ist der Gusel ein Dillo! Der hätte ja nur zu t-mobile gehen brauchen. OIffensichtlich sind er und seine Berater völlig ahnungslos... deppen

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 93
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 03.04.08 15:56

Gusenbauer entschuldigt sich für "Gesudere"-Sager
Der Kanzler schreibt einen Brief an alle SPÖ-Mitglieder - "Klare Worte" zu politischen und innerparteilichen Diskussionen
Wien - Die Mitglieder der SPÖ erhalten in den kommenden Tagen einen Brief ihres Parteivorsitzenden, Bundeskanzler Alfred Gusenbauer. Laut einem Bericht der Wiener Gratiszeitung "Heute" beinhaltet das Schreiben "eine umfassende, doch sehr kritische Darstellung seiner Amtszeit, inklusive einer Stellungnahme zur aktuellen politischen Situation". Der Brief gehe auch auf "berechtigte Kritik" (Zitat) an manchen Pannen ("Gesudere"-Sager, Urlaubsflug-Upgrading) ein und stellt die Kompromisse vor, die in der Koalition nötig gewesen wären.


Mehr zum ThemaErfolge
Sorgenfrei in die Zukunft!
bezahlte EinschaltungKanzlersprecher Stefan Pöttler bestätigte auf Anfrage der APA, dass sich der Bundeskanzler "in den nächsten Tagen" brieflich an alle SPÖ-Mitglieder wenden wird. Entscheidend für "das sehr persönliche Schreiben" seien die heftigen innenpolitischen und innerparteilichen Diskussionen der letzten Wochen gewesen, "die klare Worte des Kanzlers erfordert haben", so Pöttler.

"Unterstützung der Mitglieder"

Das zuletzt beschlossenen Entlastungspaket für kleine Einkommensbezieher und die vorgezogenen Pensionserhöhung seien für die SPÖ wesentliche politische Erfolge gewesen. Jetzt gehe es darum die Ärmel hochzukrempeln, um die vielen für heuer geplanten Projekte zügig umzusetzen. "Und dafür brauchen wir die Unterstützung unsere Mitglieder und Funktionäre", so Pöttler. (APA)

jetzt geht ihm schon der reis, das ihn die eigenen roten nicht mehr lieb haben, und jetzt entschuldigt er sich. Sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von imgi am 03.04.08 16:26

der ntyp ist ja wirklich nur zum 121
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 59
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Robert E. Lee am 03.04.08 23:25

imgi schrieb:der ntyp ist ja wirklich nur zum 121

burns EIN WAHRES WORT welle
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von imgi am 05.04.08 12:10

unser partykanzler lebt wirklich allen vor was sozial und gerecht ist, erkostet in vollen zügen den luxus aus, wir zahlen ja dafür!!!
klar, dass eine neue steuer her muß!!!!


http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/politik/article283229.ece

Dienstreisen
Privatjet und Heli für den Kanzler
Wien , 04. April 2008
Bundeskanzler Alfred Gusenbauer bevorzugt bei Auslandsreisen den Privatjet.


© APWenn Alfred Gusenbauer dienstlich fliegt, erübrigt sich meist die Frage nach Business oder Economy Class. Denn 19 der 24 Auslandsflüge hat der SPÖ-Bundeskanzler 2007 mit einem Privatjet unternommen. Kosten: knapp 156.000 Euro. Darin enthalten sind aber auch die Kosten für die Delegation und Mitreisende aus anderen Ressorts, erklärt das Bundeskanzleramt in einer parlamentarischen Anfragebeantwortung.

Privatjet billiger als Linie
Für die fünf Linienflüge ins Ausland sind 2007 noch einmal Kosten von knapp 50.000 Euro angefallen – der Privatjet ist damit sogar billiger. Im Inland hat Gusenbauer einen der insgesamt drei Flüge mit einem Privatflugzeug unternommen. Gekostet hat dieser Flug gut 4.500 Euro. Am billigsten kamen den Steuerzahlern die vier Flüge des Kanzlers mit Hubschraubern des Bundesheeres: Es habe sich um Übungsflüge ohne Extra-kosten gehandelt.

(sih)
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 59
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von imgi am 08.04.08 20:28

Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) hob hervor, dass Österreich zu jenen Ländern zähle, "die am allermeisten von der EU profitiert haben".
http://www.orf.at/080408-23764/index.html


das steht im orf, warum und wieso hat er nicht gesagt, also nur allgemeinplätze!!! mir stellt´s bei dieser ignoranz gegen die bürger die haare auf.
genauso der werbefeldzug der bundesregierung, welche noch schnell die ratifizierung vorzieht, um eine volksabstimmung in kärnten zu verhindern!!!!

unsere sog. repräsentative demokratie, ist eine rel. humane diktatur!!!!!

in der presse kann man abstimmen, bringt zwar nichts, aber immerhin kann man seinem unmut luft machen.

http://diepresse.com/ re unten
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 59
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von janus am 08.04.08 21:11

imgi schrieb:Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) hob hervor, dass Österreich zu jenen Ländern zähle, "die am allermeisten von der EU profitiert haben".


Darum fürchtet man sich ja so vor einer Volksabstimmung. trinken ^125 ^125
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 68
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von imgi am 08.04.08 21:14

janus, du sagst es! trinken+
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 59
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Bengelchen8 am 08.04.08 21:29

Geflissentlich vergessen diese Heinis aber immer wieder zu erwähnen, welch kleinster Personenkreis zu den Profiteuren zählt und wie groß (riesig) der Kreis der Verlierer ist !!!!
devil devil devil devil devil
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Robert E. Lee am 08.04.08 21:40

Bengelchen8 schrieb:Geflissentlich vergessen diese Heinis aber immer wieder zu erwähnen, welch kleinster Personenkreis zu den Profiteuren zählt und wie groß (riesig) der Kreis der Verlierer ist !!!!
devil devil devil devil devil


genau so ist es,diese heinis gehören nämlich auch zu den profiteuren.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 17.04.08 11:30

vor ca. 1 1/2 Wochen hat sich Gusi bei uns im Bezirk wichtig gemacht.
und zwar war er da um Auszeichnungen zu überreichen.......

- Kommerzialrat -

einer von der BACA, eine Kaffeehausbetreiberin und ein Autohaus Besitzer........alles größen der Wirtschaft....
speziell ein Cafe zu betreiben das in einen Einkaufscenter ist, und die Mitarbeiter rund um die Uhr hackeln müssen, der von Autohaus mehr auf Sportplätzen und Bierzelten - die er selber veranstaltet und dort auch zu singen versucht.........

und der Gusi mitendrinnen, bei jeder übergabe ein Foto von ihm.......
das sind nat. sehr wichtige Aufgaben für einen BK.............................

120 121

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Und der nächste Tritt ins Fettnäpchen...

Beitrag von Bengelchen8 am 14.05.08 10:49

(Quelle: Krone.at)
Mit einem Witz hat Bundeskanzler Alfred Gusenbauer Buenos Aires den argentinischen Kongress erheitert: „Bei uns sind Abgeordnete nach 16 Uhr kaum noch bei der Arbeit zu treffen“, meinte er im Scherz. Ganz anders sehen das naturgemäß heimische Politiker. Der Vorwurf, man sei ein Faulpelz, obwohl man mitunter 12 bis 14 Stunden täglich arbeite, könne nicht toleriert werden, beschwert sich etwa FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky - und fordert eine Entschuldigung.

Eigentlich kann er da ja nur die Mitglieder der Regierung und seiner eigenen "Badei" gemeint haben. Von denen weiß er ja naturgemäß deren "Arbeitszeiten". teufel engel rofl rofl rofl
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 14.05.08 11:02

Warum sollten sie länger "arbeiten", wenn sie auch mit wenig Stunden ihren überhöhten Sold erhalten? Wenn ich an die rund 20.000 Euro denke, die der Bundeskanzler 14 mal im Jahr bezieht für sein überaus nutzloses Geleistetes, dann weiß ich, daß man mit dem richtigen SparParteibuch auch ohne konstruktives Wissen, reich werden kann.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Robert E. Lee am 14.05.08 12:48

Quorthon schrieb:Warum sollten sie länger "arbeiten", wenn sie auch mit wenig Stunden ihren überhöhten Sold erhalten? Wenn ich an die rund 20.000 Euro denke, die der Bundeskanzler 14 mal im Jahr bezieht für sein überaus nutzloses Geleistetes, dann weiß ich, daß man mit dem richtigen SparParteibuch auch ohne konstruktives Wissen, reich werden kann.

und dazu mußt auch noch ein richtig guter mastdarmakrobat sein, sonst hilft dir auch das parteibuch nix.immer tief rein in den anus des nächsthöheren und nur kein eigenes gedankengut dann wirst einmal auch BK oder BP.

wenn diese regierung das beste ist was rot und schwarz zu bieten haben na dann gute nacht österreich, bis auf einige wenige lauter versager.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Genialerkimi am 14.05.08 23:24

Und wenn die ganze Mastdamakrobatik nicht ganz ausreicht,dann studiert man halt irgendwas,macht den Zivildienst,und verdient sich in weiterer Folge als VERTEIDIGUNGSMINISTER sein Honorar!
(natürlich immer vorausgesetzt man hat das richtige Büchlein und kraxelt der richtigen Specklippe hinten rein).

Ist doch super so,oder?Gehört doch so,oder?
I weiss echt net,warum ihr euch alle so aufregt,wegen so unwichtigen Posten wie BP,BK,BM(der braucht zum Beispiel nur 25 Ersatzschlüssel für den Dienstaudi,damit er sich aussuchen kann welcher bsoffene Chauffeur eam von der 10erMarie hamschaukelt).
Also wirklich,i bin enttäuscht von euch,ihr tuts echt jede KLEINIGKEIT bereden! lol!
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Ein Lob an unseren Kanzer

Beitrag von bushi am 15.05.08 12:43

Gusenbauer versteht die Aufregung über seine Aussagen nicht;
z.B. "Bei uns sind Senatoren nach 16 Uhr kaum noch bei der Arbeit anzutreffen" !

Bitte beachte den Hinweis auf "kaum", also einige Ausnahmen sind möglich, wozu diese Aufregung Mad

KINDERMUND und GUSI sagen die WAHRHEIT !

Very Happy Laughing rofl
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Robert E. Lee am 15.05.08 18:46

bushi schrieb:Gusenbauer versteht die Aufregung über seine Aussagen nicht;
z.B. "Bei uns sind Senatoren nach 16 Uhr kaum noch bei der Arbeit anzutreffen" !

Bitte beachte den Hinweis auf "kaum", also einige Ausnahmen sind möglich, wozu diese Aufregung Mad

KINDERMUND und GUSI sagen die WAHRHEIT !

Very Happy Laughing rofl


meine oma hat es ehrlicher ausgedrückt. "kinda, teppate und bsoffane sogen die waohrheit" also kann man sich aussuchen wer diesen sager losgelassen hat.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Genialerkimi am 16.05.08 2:30

Also in diesem Falle,würde ich das erstere weglassen ;)
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Robert E. Lee am 16.05.08 8:52

Genialerkimi schrieb:Also in diesem Falle,würde ich das erstere weglassen ;)

ich auch aber so war der wortlaut.vielleicht hat er ein sandkastentrauma rofl dann würde auch das erste wort wieder passen.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 16.05.08 9:52

Witzig finde ich, daß diese Aussage vom faulsten und unbeliebtesten Politiker Österreichs kommt, der sich auch noch gerade (wieder einmal) im Urlaub befindet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von janus am 16.05.08 15:22

Quorthon schrieb:Witzig finde ich, daß diese Aussage vom faulsten und unbeliebtesten Politiker Österreichs kommt, der sich auch noch gerade (wieder einmal) im Urlaub befindet.

affraid ber er Arbeitet doch seit seiner Abreise ist er ununterbrochen im Dienst, der fleissige Kerl, ist ja eine Dienstreise. affraid


Zuletzt von janus am 16.05.08 17:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 68
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von imgi am 16.05.08 15:49

gusi ist eben ein prolet und kein staatsmann, habt ihr das noch nicht begriffen???

immerhin, es geht ihm nicht schlecht in dieser position und er genießt den rotwein und frißt sich rund!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 59
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Robert E. Lee am 16.05.08 17:18

imgi schrieb:gusi ist eben ein prolet und kein staatsmann, habt ihr das noch nicht begriffen???

immerhin, es geht ihm nicht schlecht in dieser position und er genießt den rotwein und frißt sich rund!



burns 94 genau so ist es.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 68
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von bushi am 16.05.08 21:03

aber immerhin ein akademischer prolet
und bei dieser schulpolitik werdens immer mehr
wir wurden halt nur facharbeiter.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gast am 16.05.08 23:41

bushi schrieb:aber immerhin ein akademischer prolet
und bei dieser schulpolitik werdens immer mehr
wir wurden halt nur facharbeiter.
Das "nur" klingt etwas abwertend. Facharbeiter arbeiten hart, denken und sind realistisch. Das genaue Gegenteil vom dekadenten Bonzentum.
Und wie viele der heutigen Politiker zu ihrem Studiumsabschluß kamen, kann man sich ja denken. Rotes Bücherl, und schon kann der oder die vor Dämlichkeit einen Weltrekord aufstellen-------------bestanden.
Ich bin stolz ein Realist zu sein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von bushi am 17.05.08 11:21

Quorthon schrieb:
bushi schrieb:aber immerhin ein akademischer prolet
und bei dieser schulpolitik werdens immer mehr
wir wurden halt nur facharbeiter.
Das "nur" klingt etwas abwertend. Facharbeiter arbeiten hart, denken und sind realistisch. Das genaue Gegenteil vom dekadenten Bonzentum.

.....daher Lehre mit Matura, damit mehr Realisten Zugang zur Uni haben Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von bushi am 26.08.12 23:44


Alfred Gusenbauer hat sich in letzter Zeit bei seiner Basis nicht gerade beliebt gemacht.
Bei der Wahlbehörde beim Innenministerium ruft eine verzweifelte Stimme an: "Können Sie mir verraten, wer der nächste Kandidat für's Bundeskanzleramt ist?"
Nach längerem, vergeblichem Suchen antwortet der Beamte:
"Warum rufen sie nicht direkt in der SPÖ-Zentrale an?"

Anrufer: "Guten Tag, ich möchte gern den Bundeskanzler sprechen!"
Gusenbauer: "Tut mir leid, ich bin nicht mehr Kanzler - da müssen sie jetzt woanders anrufen!"
Der Anrufer legt auf.
Zwei Minuten später klingelt das Telefon wieder und Gusenbauer geht ans Telefon und hört denselben Anrufer:
"Guten Tag, ich möchte gern den Bundeskanzler sprechen!"
Gusenbauer: "Tut mir leid, ich bin nicht mehr Kanzler! Das habe ich Ihnen soeben schon gesagt!! Sie sind hier falsch!"
Der Anrufer legt wieder auf.
Wieder eine Minute später klingelt das Telefon erneut und Gusenbauer geht ans Telefon und derselbe Anrufer sagt:

"Guten Tag, ich möchte gerne den Bundeskanzler sprechen!"
Darauf Gusenbauer zornig: "Also wie oft soll ich Ihnen das denn noch sagen? ICH BIN NICHT MEHR DER KANZLER!!!!!"
Anrufer: "Ja ich weiß, aber ich kann es nicht oft genug hören. . . .. "

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von politikjoker am 27.08.12 21:58

Ich fasse es nicht! devil
Zum dritten Male spammst als einziger Witze rum, während alle anderen was Sinnvolles beitragen!

Gott bist du peinlich!


*unglaublich*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 48
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Ex-Bundeskanzler (SPÖ) unter Beschuss

Beitrag von bushi am 11.08.16 19:00

http://www.krone.at/oesterreich/der-geheimvertrag-zum-eurofighter-skandal-ex-kanzler-im-visier-story-524256
...auch Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) unterschrieb...
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Der Jammer mit dem Genossen Gusenbauer

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten