Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 26.08.11 11:50

Da hat ein Politiker wieder mal den Mut uns zu warnen über die Islamisierung in Europa. Recht hat er finde ich.

Nur ob die anderen das wirklich auch merken ist eine andere Frage. Die werden sicherlich dann ganz laut brüllen, dass dies nicht stimmen werden.

Ein gefundenes Fressen für die Gutmenschen um weiter für die Islamisierung zu kämpfen.

CDU-Politiker Irmer: "Islam ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar"


"Der Islam, eine Herausforderung für Deutschland und Europa" – diesem Thema hat sich der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Hans-Jürgen Irmer, im Rahmen eines Vortrags gewidmet. Dabei beschäftigte er sich auch mit der Frage, inwiefern sich Islam und Demokratie miteinander vereinbaren lassen.


Das Thema sei aus seiner Sicht in der politischen Debatte in den letzten Jahren zu kurz gekommen, sagte Irmer am Mittwoch in Mainz. Er begründete dies auch damit, dass viele Politiker sich scheuten, den Islam kritisch zu betrachten, weil man dann schnell Gefahr laufe, als Rassist, islamophob oder Ausländerfeind zu gelten. Ihm gehe es nicht darum, Muslime zu diskreditieren, man dürfe jedoch nicht die Augen vor dem politischen Islam verschließen. Er verwies in dem Zusammenhang auf Politiker wie Otto Schily, Altkanzler Helmut Schmidt oder auch Schriftsteller wie Günter Wallfraff, die sich ebenfalls kritisch mit dem Islam auseinander gesetzt haben.

Irmer legte in seinem Vortrag dar, dass der politische Islam im Grunde demokratiefeindlich sei und sich nicht mit dem Grundgesetz vereinbaren lasse. Zur Bestätigung dieser These zitierte er islamische Würdenträger, wie den ehemaligen Präsidenten des Amtes für religiöse Angelegenheiten in der Türkei, Ali Bardakoglu. Dieser habe darauf hingewiesen, dass der Islam für keine Reform offen ist. Zudem nannte er den türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdogan, der 1997, noch als Oberbürgermeister von Istanbul, gesagt hatte: "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."

Darüber hinaus verglich Irmer Artikel des deutschen Grundgesetzes mit entsprechenden Suren aus dem Koran und machte so deutlich, dass zum Beispiel im Hinblick auf die Gleichberechtigung, die Religionsfreiheit und körperliche Unversehrtheit Widersprüche bestehen. Vor dem Hintergrund der Einführung eines bekenntnisorientierten Islamunterrichts stellte Irmer schließlich fest: "Ein Imam, der gemäß dem Grundgesetz unterrichtet, kann nicht im Sinne des Koran unterrichten."


Zum Abschluss seines Vortrages wies der Politiker noch einmal darauf hin, dass in islamischen Staaten die Menschenrechte eingeschränkt sind. Ihm wäre viel wohler ums Herz, "wenn alles das, was Muslime in Deutschland verlangen, Christen und anderen Andersdenkenden in islamischen Staaten gewährt würde".

Quelle: http://www.jesus.de/blickpunkt/detailansicht/ansicht/-/179449sind-islam-und-demokratie-miteinander-vereinbar.html?tx_ttnews%5BsViewPointer%5D=1&cHash=c88d0e7b33

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 26.08.11 12:01

Da ist eine Aussage von dem netten Herrn Erdokan, aus dem Jahre 1997. Bis Heute hat wohl noch niemand bemerkt wie ernst diese Aussage eigentlich ist. Oder wollten es wohl nicht bemerken.

Zudem nannte er den türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdogan, der 1997, noch als Oberbürgermeister von Istanbul, gesagt hatte: "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."

Da sagt er ja ganz deutlich wer die Soldaten sind. Und wenn dies noch mehr umgesetzt wird, haben wir erst recht nichts mehr zu lachen. Da werden die Christen noch mehr gejagt und getötet und dies alles mit erlaubnis des Koran.

Aber die Linken werden wohl sagen, das alles stimmt eh nicht.

Und auch Herr Irmer spricht in seinem Vortrag von den Gefahren die der Islam birgt und die durchwegs auch ausgeführt werden könnten oder dann werden.

Darüber hinaus verglich Irmer Artikel des deutschen Grundgesetzes mit entsprechenden Suren aus dem Koran und machte so deutlich, dass zum Beispiel im Hinblick auf die Gleichberechtigung, die Religionsfreiheit und körperliche Unversehrtheit Widersprüche bestehen. Vor dem Hintergrund der Einführung eines bekenntnisorientierten Islamunterrichts stellte Irmer schließlich fest: "Ein Imam, der gemäß dem Grundgesetz unterrichtet, kann nicht im Sinne des Koran unterrichten."

Somit ist eigentlich klar und sollte jedem bewusst sein, dass der Islam sich nicht mit den Grundgesetzen der Demokratie vereinbaren lässt.

Wir wissen das ja schon seit langem, nur die Gutmenschen wollen es ganz und gar nicht wahrhaben.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 27.08.11 0:18

@Fidelio
*unterschreibt einfach nur still & traurig*

@Artikel:
Wos isn mit dem los..?? Shocked

Is heute schon Weihnachten, oder was..?? geek


*reibt sich ungläubig die Augen*

Habts ihr das auch registriert ??? Shocked

Der Kerl blubbert nicht (hilflos) irgendwas rum, sondern haut den GUTMENSCHEN Koran-Quellen um die Ohren und zitiert von den Moslems deren eigene (dummen) Leute!

Das gibts doch gar nicht!! Shocked
Seit wann kämpfen Politiker mit Verstand UND Quellen ??? confused

Das is ja ganz was Neues!
Als ob der Kerl auf Youtube "was gelernt" hätte...
...nämlich, daß unbesiegbar bist, bist so pfiffig und verwendest den Koran bzw. läßt das Necronmicon für "dich sprechen". teufel

Jaja, das passiert des öfteren - daß das Böse sich sozusagen gegen sich selbst wendet...


*STAUN* (bezüglich Politiker)
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von Steirabua am 27.08.11 8:33

@ fidelio77,
da wurde was vergessen :
Er begründete dies auch damit, dass viele Politiker sich scheuten, den Islam kritisch zu betrachten, weil man dann schnell Gefahr laufe, als Rassist, islamophob oder Ausländerfeind zu gelten.

Da geht es den Politikern immer mehr um Wählerstimmen, denn viele zugewanderte Muslime sind schon eingebürgert und an deren Geburtenrate kann kein um Wählerstimmen besorgter Politiker vorbeigehen.

Steirabua
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 66
Alter : 74
Ort : Bezirk Feldbach
Nationalität :
Anmeldedatum : 10.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 28.08.11 0:36

http://www.forum-politik.at/t4352-groste-luge-der-linken-gutmenschen-uberhaupt-geschenke-an-moslems-stimmen-bei-wahl

Kurzzusammenfassung:

Du irrst dich GEWALTIG!
Die Linken bilden sich nur ein, daß sie für Geld auch Stimmen kriegen.

In Wirklichkeit interessiert die Moslems statistisch nur, wie sie zu Sozialhilfe kommen.
Falls sie wirklich wählen, wählen sie höchstens ihre eigenen Politiker, da sie Christen nicht übern Weg trauen bzw. diese VERACHTEN (dürfen, wegen LINKER Boshaftigkeit):
http://www.forum-politik.at/t4351-geisteskranke-links-islamisierung-deutschland-christ-ist-ein-schimpfwort-schlechterer-mensch-ist-schweinefleisch


Nationale Sozialisten "arbeiten" genauso, wie Nationalsozialisten:
Sie dilettieren, belügen sich selbst und lügen, was das Zeug hält.

Leider endete das bei den Nazis mit Krieg & Wahnsinn!


zitter 95
Politik Joker

avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von Steirabua am 28.08.11 7:28

Die Linken bilden sich nur ein, daß sie für Geld auch Stimmen kriegen.
An Stimmenfang denken Schwarze und Sozis genauso und schließen daher die Augen.
Leider endete das bei den Nazis mit Krieg & Wahnsinn

Nicht alles ist beendet; wohl der Krieg, der Wahnsinn bei den Nazis lebt weiter.

Steirabua
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 66
Alter : 74
Ort : Bezirk Feldbach
Nationalität :
Anmeldedatum : 10.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 28.08.11 14:43

Steirabua schrieb:...
Leider endete das bei den Nazis mit Krieg & Wahnsinn
Nicht alles ist beendet; wohl der Krieg, der Wahnsinn bei den Nazis lebt weiter.
Korrektur:
Der Wahnsinn lebt in den LINKEN Nazis heute weiter.
Auch genannt geisteskranke Linksfaschisten, die sich 1:1 wie Nazis verhalten; nur eben von links mit anderen Feindbildern und Zielen.

Also bitte nicht hier mit "echten" Nazis rumschleimen, ja! devil

Wenns nicht kapierst, dann siehe hier:
http://www.youtube.com/watch?v=Zo40jb_IWSU

SO sehen heute Nazis aus.
Es gibt sie nicht.

Nur LINKE Nazis, die allen irrational sagen, sie kämpfen gegen Phantom-Nazis.

Hitler is genauso to, wie seine Armeen.
Seine "Erben" gehen in den Knast, haben sie "nur" Tatoos:
http://www.youtube.com/watch?v=Zk-7kDE6t5M

Stalin ist auch tot, doch seine radikalen und KRANKEN "Erben" leben immernoch.
Siehe Video.

Wie schon oft gesagt; aber auch genauso oft (!) bewiesen:
Gutmenschen / Linke sind GEISTESGESTÖRT bzw. WAAAHHNNNSINNIG!! devil
http://www.forum-politik.at/t3522-gutmenschen-xxxxxxxxxxxx


devil devil
Politik Joker

P.S.: Was natürlich nicht heißen soll, die Nazis wären nicht geistesgestört gewesen (usw.).
JEDOCH: Die sind TOOOOTTTTT!! devil
Gewalt KANN statistisch nur mehr von LINKS kommen - wie x Male in vor allem Deutschland bewiesen!!!
Sehe hier nach:
http://www.youtube.com/user/billythevideoman
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von Steirabua am 28.08.11 17:25

Glücklicherweise können wir über Herrn Graf, seine Kumpanen bei den Liederabenden (Lieder gegen Juden) lachen; Ich habe nicht gewußt, daß Herr Graf ein Linker sei. Und auch die Burschenschafter, und... und ... und die Typen, die sogar einem Herrn Strache lästig werden, alle vom linken Flügel.
Denken Sie sich Smilies nach Ihrer Wahl dazu.

Steirabua
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 66
Alter : 74
Ort : Bezirk Feldbach
Nationalität :
Anmeldedatum : 10.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 29.08.11 22:47

Steirabua schrieb:Glücklicherweise können wir über Herrn Graf, seine Kumpanen bei den Liederabenden (Lieder gegen Juden) lachen;
Ja, über diesen angeblichen Liederabend im Jahresschnee kann man tatsächlich lachen.
Beweis das mal "seriös" und glaubwürdig, ohne Zweifel.
Viel Spaß!
Weißt eh - Quelle oder Lüge! Very Happy

Aber selbst WENN das hinkriegst, verlange ich sofort, daß Faymann zurück tritt!
Einer seiner Parteimitglieder hat nämlich zum Mord aufgerufen.
LINKE finden das zwar "seehhrrr nice"; der Gesetzgeber aber hat den Kerl eigentlich wegen Volksverhetzung und Aufruf zum Mord glatt zu verhaften.
Leider haben wir Polizeistaat light nach linkem Stalin Vorbild - und da geht das schlicht und ergreifend nicht.
Der Orf darf sich übrigens auch auflösen, da er das nicht gebracht hat - rechte, vergleichsweise HARMLOSE Königshofer-Eskapaden jedoch schon.
http://www.youtube.com/watch?v=rJl9YixG6UU

Übrigens kann ich dir klar beweisen, daß Graf eben NICHT NAZI is.
Der Gottfried Küssel war immer bei rechtsex­tremen Aktivitäten dabei, doch ins Gefängnis kamen andere. Das war mir suspekt“, sagt Graf. Ende der neunziger Jahre habe er Küssel verboten, die Bude der Olympia zu betreten.
Quelle
Küssel war Graf suspekt.
Als er rauskriegte, daß er den richtigen "Riecher" hatte, verbannte er den neo-Nazi.

Du siehst, Graf hält seinen Zuständigkeitsbereich rein von brauner Scheiße, entdeckt er sie.
Wenn er sonst die Leutz auf "Zurufe" von links verbannt, hat er keine Leutz mehr, da ALLE nazi-artig (!) von links ja unter Generalverdacht stehen.
Außerdem wäre das nazi-artig Willkür.
Und das wollen wir ja nimmer.
Hatten das ja schon lang genug, nicht wahr..?
Oder können die LINKEN bzw. Nationalen Sozialisten davon etwa nicht genug kriegen..?
Ich habe nicht gewußt, daß Herr Graf ein Linker sei. Und auch die Burschenschafter, und... und ... und die Typen, die sogar einem Herrn Strache lästig werden, alle vom linken Flügel.
Sinds ja auch NICHT.
Die halten ja ihren Bereich sooo rein von Brauner Scheiße, daß die kleinste Verfehlung reicht und der Kerl is abserviert:
http://www.youtube.com/watch?v=rJl9YixG6UU (weeeiiter hinten sieht man, wieso u.a. Königshofer abserviert wird)

Wo hingegen Häupl seinen Bereich NICHT rein von Nazi-Scheiße hält.
Und zwar gleich überhaupt nicht! devil
http://www.youtube.com/watch?v=n4C2MBWdR7o

Ich vermute, die Nazi-Türken (SUPER & KLAR BRAUN zu sehen), sind auf "Einladung" von Häupl da. teufel
Es muß so sein, sonst wärens ja im Knast wege Wiederbetätigung.
Letzteres ist aber definitiv nicht passiert.
Oder hast dafür eine andere Erklärung..? Suspect
(Nur der Vollständigkeit halber: Nationale Sozialisten werden NAZIS teufel abgekürzt.
Könnte bei der "Erklärung" helfen. )

Nach LINKEN "Gesetzen" muß jetzt Häupl sofort zurück treten, da das sein "Zuständigkeitsbereich" ist.
Der Wiener Polizeiperäsident übrigens auch - und manche Andere noch dazu.
Graf sollte es ja auch, wegen der angeblichen Liedchen, die aber definitiv nicht er gesungen hat, sondern angeblich wer anderer auf der Bude.

Nunja, wenn Lieder schon ein riesen Problem sind, was sollte dann eigentlich KLAR GEDULDETE neo-Nazi Türken in Wiener Straßen sein..??
Harmlos, unwichtig, "witzig", oder was..???
Denken Sie sich Smilies nach Ihrer Wahl dazu.
Kein Problem.

Zu deiner Post passt nur etwas:

rofl rofl
Politik Joker

P.S.:
Ich finde übrigens nazi-artige, radikale Aktionen weit mehr problematisch, als Liedchen.
Tut mir leid! 121
http://www.forum-politik.at/t4356-linkes-recht-auf-faustrecht-linksfaschisten-demonstrieren-pietatlosigkeit-bei-totengedenken

http://www.youtube.com/watch?v=Zo40jb_IWSU
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von heireiad am 30.08.11 2:38

du kannst denen beweisen was du willst,hunderte videos hier reinstellen,sie werden nie zugeben,wer in wahrheit die nazifaschisten sind!

gut, eines hätte ich auch auf die schnelle:

http://www.youtube.com/watch?v=at4Dema6rks&feature=fvwrel

cem özdemir,vorsitzender der grünen.................i mecht 121
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 30.08.11 8:24

im islam gibt es nicht soviele "individuelle" freiheiten wie in der demokratie - die einem oft nerven.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 30.08.11 10:59

bushi schrieb:im islam gibt es nicht soviele "individuelle" freiheiten wie in der demokratie - die einem oft nerven.
Red nicht so einen hirnverbrannten SCHEIß devil

Es ist eine fette Täuschung, daß der Islam wirklich was verbietet!
Ramadan: Fasten ist nicht, bloß zeitversetzt zu völlern und zu fi... bis der Arzt
kommt! 107

Das meiste, was bei uns als unmenschlich gilt und streng verboten is, is dort einfach erlaubt oder gar sogar satanische Pflicht (!!):
* http://www.forum-politik.at/t4323-koran-vater-von-turkei-voller-kinderficker-mohammed-den-bekanntesten-kinderschander-aller-zeiten
* http://www.forum-politik.at/t4330-koran-suren-des-krieges-mordbefehle-gegen-alle-andersglaubigen-auch-christen
* http://www.forum-politik.at/t4330-koran-suren-des-krieges-mordbefehle-gegen-alle-andersglaubigen-auch-christen#108268
=> Deswegen sind Moslems weltweit die Vergewaltiger Nr.1
http://www.youtube.com/watch?v=S4mmXCudH_U (KEIN Einzelfall)
Vergewaltigung KANN defakto gar nicht bestraft werden, da das nur eintrifft, wenn UNMÖGLICHES geschieht! 121


Außerdem bist du ja wohl schwer geistesgestört, wenn du Diktatur und totale Einschränkung von diversen Menschenrechten (!!) verherrlichst! 121


121 121
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 30.08.11 13:40

politikjoker schrieb:Außerdem bist du ja wohl schwer geistesgestört, wenn du Diktatur und totale Einschränkung von diversen Menschenrechten (!!) verherrlichst! Politik Joker
politik-breivik.....nur in einer Demokratie kannst du deinen Scheiß kundtun.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 30.08.11 13:59

Steirabua schrieb:@ fidelio77,
da wurde was vergessen :
Er begründete dies auch damit, dass viele Politiker sich scheuten, den Islam kritisch zu betrachten, weil man dann schnell Gefahr laufe, als Rassist, islamophob oder Ausländerfeind zu gelten.

Da geht es den Politikern immer mehr um Wählerstimmen, denn viele zugewanderte Muslime sind schon eingebürgert und an deren Geburtenrate kann kein um Wählerstimmen besorgter Politiker vorbeigehen.

Tatsache ist die, dass viele Politker sich gar nicht auseinandersetzen wollen mit dem Islam, weil sie

a.) befürworter sind
b.) angst haben, dass man sie als Nazi oder gar Rechtsextrem betitelt
c.) sich gar nicht getrauen zu sagen was der Islam wirklich ist
d.) angst haben, vor den Saktionen der Moslems

Das ist meine Meinung zum Thema, das vergessen wurde.

Es ist doch so, je weniger Kritisches an die Öffentlichkeit kommt von Politikern, desto weniger interessiert das auch die Wähler. Sagt doch einmal ein Politker was kritsches, dann heisst es sofort der ist auf Stimmenfang für die Wahlen.

Ich denke nicht, dass es diesem Herr um Stimmenfang ging oder geht.

Ich finde, es ist einer der wenigen, der wieder einmal eine Warnung durchgibt und diese wird eben nicht gerne gehört. Weil wir ja nicht wissen sollen was sich wirklich dahinter verbirgt.


Zuletzt von fidelio777 am 30.08.11 15:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 30.08.11 14:05

politikjoker schrieb: Deswegen sind Moslems weltweit die Vergewaltiger Nr.1
Politik Joker
sehr fadenscheinig

dafür gibts bei uns den Fritzl aus Amstetten und das Inzest-Monster aus Braunau.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 30.08.11 14:12

Steirabua schrieb:
Die Linken bilden sich nur ein, daß sie für Geld auch Stimmen kriegen.
An Stimmenfang denken Schwarze und Sozis genauso und schließen daher die Augen.
Leider endete das bei den Nazis mit Krieg & Wahnsinn

Nicht alles ist beendet; wohl der Krieg, der Wahnsinn bei den Nazis lebt weiter.

Nenne mir mal einen Politker der nicht versucht für sich Werbung zu machen?

Ich selbst kenne keinen. Klar versucht jeder auf seine Stimmen zu kommen, wenn nicht für sich selbst, dann für die Partei.

Und genau bei dem Artikel, glaube ich nicht, dass es um Stimmenfang ging, sondern um das was um uns herum geschieht.

Kennt jemand einen europäischen Staat, der den Koran als staatlich anerkannte Religion anerkennt, ausser diese Staaten selbst?

Die Schweiz hat vor einigen Jahren, das Gefühl gehabt, sie müsse diese Religion als vierte staatliche Religion anerkennen und aufnehmen. Die Motion führten die Linken und Grünen an. Begründung: es leben so viele Menschen aus diesen Ländern in der Schweiz, dass die ein Recht haben auf ihre eigene Religion und wir diese anerkenne müssen, wie die anderen Religionen auch.

Leider hätte die Bundesverfassung geändert werden müssen. Und das wollten die dann doch nicht, angeblich weil es zu teuer sei.

Ich vermute den Grund aber anders und zwar genau aus dem Grund, wie eben im Artikel beschrieben. Das dürfen wir aber nicht wissen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von Steirabua am 30.08.11 14:17

fidelio777 schrieb: weil sie

a.) befürowrter sind
b.) angst haben, dass man sie als Nazi oder gar Rechtsextrem betitelt
c.) sich gar nicht getrauen zu sagen was der Islam wirklich ist
d.) angst haben, vor den Saktionen der Moslems

Ich denke nicht, dass es diesem Herr um Stimmenfang ging oder geht.

Ich finde, es ist einer der wenigen, der wieder einmal eine Warnung durchgibt und diese wird eben nicht gerne gehört. Weil wir ja nicht wissen sollen was sich wirklich dahinter verbirgt.


a) glaube ich nicht, das sind nichtmal die Grünen,
b/c/d ja, wie geschrieben, c ist Verbrechen am eigenen Volk,

Wohl aber Stimmenfang.
Jede Partei, auch die FPÖ; die sammelt Gegnerstimmen, die anderen taktieren mit Eingebürgerten.

Steirabua
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 66
Alter : 74
Ort : Bezirk Feldbach
Nationalität :
Anmeldedatum : 10.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 30.08.11 15:16

Es gibt deren viele Politker die auf Stimmenfang gehen mit sehr zweifelhaften Argumenten weil sie polasieren wollen.

Nur finde ich es richtig, dass der Herr da aufrütteln will.

Nur weiss er auch in welche Gefahr er sich da begibt?

Ich denke nicht oder er nimmt es bewusst in Kauf.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von Steirabua am 30.08.11 15:56

fidelio777 schrieb:Es gibt deren viele Politker die auf Stimmenfang gehen mit sehr zweifelhaften Argumenten weil sie polasieren wollen.

Nur finde ich es richtig, dass der Herr da aufrütteln will.

Nur weiss er auch in welche Gefahr er sich da begibt?

Ich denke nicht oder er nimmt es bewusst in Kauf.


Da brauchen wir nicht nach Deutschland zu gehen, da war eine Umfrage bei unseren muslimischen Lehrern. Von denen sagen etwa 27 % selbst, daß unsere Grundrechte nicht mit ihrem Glauben vereinbar seien, und sie stellen ihren Glauben über unsere Verfassung.
Die Muslime haben auch ihre eigene Gesetzgebung, eigene "Richter", ihre eigene Exekutive. so getrauen sich muslimische Frauen nicht zu einem Scheidungsanwalt zu gehen, sondern sie gehen zum Imam, und was der spricht, anerkennen sie, ansonsten wissen sie, was mit ihnen geschieht.
Wenn etwas abgewendet werden kann, dann über das Durchsetzen der Frauenrechte, und die Integrationsbemühungen bei Kindern nach Methode Kurz.
Was hier einige Fäkalienposter so schreiben ist kontraproduktiv, nutzlos, nicht durchsetzbar, und das glücklicherweise.

Steirabua
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 66
Alter : 74
Ort : Bezirk Feldbach
Nationalität :
Anmeldedatum : 10.08.11

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von heireiad am 31.08.11 0:05

Steirabua schrieb:
fidelio777 schrieb:Es gibt deren viele Politker die auf Stimmenfang gehen mit sehr zweifelhaften Argumenten weil sie polasieren wollen.

Nur finde ich es richtig, dass der Herr da aufrütteln will.

Nur weiss er auch in welche Gefahr er sich da begibt?

Ich denke nicht oder er nimmt es bewusst in Kauf.


Da brauchen wir nicht nach Deutschland zu gehen, da war eine Umfrage bei unseren muslimischen Lehrern. Von denen sagen etwa 27 % selbst, daß unsere Grundrechte nicht mit ihrem Glauben vereinbar seien, und sie stellen ihren Glauben über unsere Verfassung.
Die Muslime haben auch ihre eigene Gesetzgebung, eigene "Richter", ihre eigene Exekutive. so getrauen sich muslimische Frauen nicht zu einem Scheidungsanwalt zu gehen, sondern sie gehen zum Imam, und was der spricht, anerkennen sie, ansonsten wissen sie, was mit ihnen geschieht.
Wenn etwas abgewendet werden kann, dann über das Durchsetzen der Frauenrechte, und die Integrationsbemühungen bei Kindern nach Methode Kurz.
Was hier einige Fäkalienposter so schreiben ist kontraproduktiv, nutzlos, nicht durchsetzbar, und das glücklicherweise.

zum imam trauen sich muslimische weiber weder hier noch in der heimat zu gehen.
die eigenen richter sind deren männer oder ehemänner.
also SIE HABEN das ja gerade hier bestätigt mit ihrem posting,oder?


um in einem meiner meinung nach normalen staat leben zu dürfen bzw.normal leben zu können,brauche ich sicherlich nicht so mistparasiten wie sie, sicherlich NICHT! pig
und zum thema fäkalienposter:
nochmals,
wenn sie wollen,dürfen sie mich am a... lecken!!!!!!(na hoffentlich net,denn mir tät grausen)
und grüsse an ihre schwarzen sklavinen auf ihrer schönen insel!
sie klane gscherte naz..sa..aus der geilen steiermark!
(schon a bissl an eure geschichte denken, gelle?...............)
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 31.08.11 10:27

heireiad schrieb:sie klane gscherte naz..sa..aus der geilen steiermark!
heireiad tongue der Mundl war ein Sir gegen dich Very Happy
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 31.08.11 13:26

Steirabua schrieb:
fidelio777 schrieb:Es gibt deren viele Politker die auf Stimmenfang gehen mit sehr zweifelhaften Argumenten weil sie polasieren wollen.

Nur finde ich es richtig, dass der Herr da aufrütteln will.

Nur weiss er auch in welche Gefahr er sich da begibt?

Ich denke nicht oder er nimmt es bewusst in Kauf.


Da brauchen wir nicht nach Deutschland zu gehen, da war eine Umfrage bei unseren muslimischen Lehrern. Von denen sagen etwa 27 % selbst, daß unsere Grundrechte nicht mit ihrem Glauben vereinbar seien, und sie stellen ihren Glauben über unsere Verfassung.
Die Muslime haben auch ihre eigene Gesetzgebung, eigene "Richter", ihre eigene Exekutive. so getrauen sich muslimische Frauen nicht zu einem Scheidungsanwalt zu gehen, sondern sie gehen zum Imam, und was der spricht, anerkennen sie, ansonsten wissen sie, was mit ihnen geschieht.
Wenn etwas abgewendet werden kann, dann über das Durchsetzen der Frauenrechte, und die Integrationsbemühungen bei Kindern nach Methode Kurz.
Was hier einige Fäkalienposter so schreiben ist kontraproduktiv, nutzlos, nicht durchsetzbar, und das glücklicherweise.

Dieser Artikel ist nun mal in Deutschland geschrieben worden und dieser Mann hat diesen Vortrag in Deutschland gehabt. Und er sagte ganz klar, dass diese Rechte mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar sind.

Für mich war und ist es ganz klar, dass dies nicht nur für Deutschland gilt, sondern für alle europäischen Staaten. Alle anderen Staaten bei denen die staatliche Religion islamisch oder moslemisch ist, sind ganz klar ausgenommen.

Und Frauen die sich scheiden lassen möchten von ihren Ehemännern können das. Nur ist dort das Problem, dass sie diesf mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht überleben.

Also ist der geschriebene Kommentar eigentlich überflüssig.

Und was die Intergration betrifft, kann ich nur einmal mehr festhalten, wenn wir uns bei ihnen nicht anpassen, machen die mit uns kurzen Prozess. Und was das heisst, weiss man ja.

Und hier in Europa haben die das Gefühl sie dürfen und können machen was sie wollen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 31.08.11 13:27

heireiad schrieb:
Steirabua schrieb:
fidelio777 schrieb:Es gibt deren viele Politker die auf Stimmenfang gehen mit sehr zweifelhaften Argumenten weil sie polasieren wollen.

Nur finde ich es richtig, dass der Herr da aufrütteln will.

Nur weiss er auch in welche Gefahr er sich da begibt?

Ich denke nicht oder er nimmt es bewusst in Kauf.


Da brauchen wir nicht nach Deutschland zu gehen, da war eine Umfrage bei unseren muslimischen Lehrern. Von denen sagen etwa 27 % selbst, daß unsere Grundrechte nicht mit ihrem Glauben vereinbar seien, und sie stellen ihren Glauben über unsere Verfassung.
Die Muslime haben auch ihre eigene Gesetzgebung, eigene "Richter", ihre eigene Exekutive. so getrauen sich muslimische Frauen nicht zu einem Scheidungsanwalt zu gehen, sondern sie gehen zum Imam, und was der spricht, anerkennen sie, ansonsten wissen sie, was mit ihnen geschieht.
Wenn etwas abgewendet werden kann, dann über das Durchsetzen der Frauenrechte, und die Integrationsbemühungen bei Kindern nach Methode Kurz.
Was hier einige Fäkalienposter so schreiben ist kontraproduktiv, nutzlos, nicht durchsetzbar, und das glücklicherweise.

zum imam trauen sich muslimische weiber weder hier noch in der heimat zu gehen.
die eigenen richter sind deren männer oder ehemänner.
also SIE HABEN das ja gerade hier bestätigt mit ihrem posting,oder?


um in einem meiner meinung nach normalen staat leben zu dürfen bzw.normal leben zu können,brauche ich sicherlich nicht so mistparasiten wie sie, sicherlich NICHT! pig
und zum thema fäkalienposter:
nochmals,
wenn sie wollen,dürfen sie mich am a... lecken!!!!!!(na hoffentlich net,denn mir tät grausen)
und grüsse an ihre schwarzen sklavinen auf ihrer schönen insel!
sie klane gscherte naz..sa..aus der geilen steiermark!
(schon a bissl an eure geschichte denken, gelle?...............)

*fidelio unterschreibt dein Posting*

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 03.09.11 14:37

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:Außerdem bist du ja wohl schwer geistesgestört, wenn du Diktatur und totale Einschränkung von diversen Menschenrechten (!!) verherrlichst! Politik Joker
politik-breivik.....nur in einer Demokratie kannst du deinen Scheiß kundtun.
Du bist und BLEIBST geistesgestört - und zwar doppelt und dreifach!

1. Das alles hat mit Breivik noch immer nix zu tun, egal wie oft du ihn gestört hier reinschmeißt.

2. Du wirst mit jeder Post verzweifelter und wirkst wahnsinniger.
Jetzt bist schon Demokratie-Hasser.
Dir ist also ein Stalin-Polizeistaat lieber, nehm ich an, was..? teufel
Denn da dürfen NUR LINKE ihre Meinubng kund tun, was sie aber dennoch oft genug trotzdem umgebracht hat:
http://www.forum-politik.at/t4242-linke-leugnen-linken-stalin-holocaust-das-grausamste-massenmorden-aller-zeiten

GOTT BIST DU SCHON KRANK IM KOPF!!
bushi schrieb:
politikjoker schrieb: Deswegen sind Moslems weltweit die Vergewaltiger Nr.1
Politik Joker
sehr fadenscheinig
dafür gibts bei uns den Fritzl aus Amstetten und das Inzest-Monster aus Braunau.
Absurde Linksfaschisten Propaganda pro-Moslem-MONSTER hilft dir auch nicht weiter.

Bei uns sinds EINZELFÄLLE - bei Moslems isses das GANZE kranke Volk!
http://www.forum-politik.at/t4323-koran-vater-von-turkei-voller-kinderficker-mohammed-den-bekanntesten-kinderschander-aller-zeiten

Daß das überhaupt VERSUCHST (verzweifelt-verlogen-schleimig) ins Spiel zu bringen, is ja nur mehr zum EKELN, so ABARTIG und ABSCHEULICH is dein Gedankengut!!


* 121 PFFUUIIII-TEUFEL-STALIN 121 *
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 05.09.11 13:34

Die islamisten sagen sogar selbst, dass ihr Recht nicht mit dem Grundrecht von Europa vereinbar ist. Und es gibt immer noch solche Personen, die der Meinung man müsse diese nur integrieren.

Die wollen aber nicht integriert werden. Was die wünschen ist ihr Recht auf der ganzen Welt umzusetzen.

Da nützt alles, die sind aber nicht so, es sind ja nur Einzelfälle, nichts. Wir werden nur verarscht von allen Gutmenschen weil die lügen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 07.09.11 15:28

politikjoker schrieb:Außerdem bist du ja wohl schwer geistesgestört, Du bist und BLEIBST geistesgestört - und zwar doppelt und dreifach!
Du wirst mit jeder Post verzweifelter und wirkst wahnsinniger.
GOTT BIST DU SCHON KRANK IM KOPF!!Daß das überhaupt VERSUCHST (verzweifelt-verlogen-schleimig) ins Spiel zu bringen, is ja nur mehr zum EKELN, so ABARTIG und ABSCHEULICH is dein Gedankengut!!
* 121 PFFUUIIII-TEUFEL-STALIN 121 *
Politik Joker
......deine anwesenheit schädigt nur das forum Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 07.09.11 22:51

bushi schrieb:......deine anwesenheit schädigt nur das forum Twisted Evil
Man kann es nur immer und immer wieder betonen:

Du bist geistesgestört!
Eben wie jeder GUTMENSCH / erz-LINKER!
http://www.forum-politik.at/t3522-gutmenschen-xxxxxxxxxxxx

Denn es is ja wohl wirklich nix "Schädigendes" dabei, wenn man krankes, verbrechergeiles Gedankengut, wie das Deinige abscheulich usw. findet!
http://www.forum-politik.at/t2388-straflosigkeit-von-schwarzafrika-dealern-hat-erwartete-folgenasylantenheim-als-drogen-umschlagplatz#94052


121 121
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 08.09.11 9:24

heireiad schrieb: "wenn sie wollen, dürfen sie mich am a... lecken!!!!!
politikjoker schrieb:Du bist geistesgestört!
Politik Joker
"tiefer geht`s nimmer"
mit der beschimpfung der forumsteilnehmer - merkt man was für geisteskinder ihr beide seits.
damit schadets ihr nur dem forum u. d. fpö, ihr maulwürfe monkey seits von den "linken" eingesetzt.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 10.09.11 14:39

bushi schrieb:"tiefer geht`s nimmer"
mit der beschimpfung der forumsteilnehmer - merkt man was für geisteskinder ihr beide seits.
damit schadets ihr nur dem forum u. d. fpö, ihr maulwürfe monkey seits von den "linken" eingesetzt.
*lacht im RL HELL und spöttisch auf!*

Du bist geistesgestört.
Es tut mir leid!
Man kann es nicht anders formulieren!

Das is keine Beschimpfung, das is ne Analyse bzw. These, basierend auf deine geisteskranken Meldungen hier im Forum und deine "speziellen Neigungen" zur Sympatie mit Drogendealern, Terroristen und dein auffällig nazi-artiges Verhalten:
http://www.forum-politik.at/t1474p100-amerika-der-aggressor#108673

Daß wir "Maulwürfe" der LINKEN sein sollen - sorry das ist echt NUR MEHR geistesgestört! rofl
Sowas ABSURDES hab ich ja echt noch nie gehört!

Aber gut.
GUTMENSCHEN / LINKE sind geistesgestört.
Hast zum x-ten Male bewiesen (!):
http://www.forum-politik.at/t3522-gutmenschen-xxxxxxxxxxxx

Aber es gibt ja auch noch "andere" Fälle:
politikjoker schrieb:
bushi schrieb:
politikjoker schrieb:
Die LINKEN sind klar neo-Nazi..........
.........aber auch strache fan 128
Stimmt nicht!
Sie hassen Strache wie die Pest!
http://www.forum-politik.at/t4164-sowas-von-antisemitisch-sind-die-grunen-bei-uns#106738
Sorry, nur schwer Geistesgestörte oder super-Debile oder wahnsinnige Fanatiker kommen auf die Idee, die LINKEN würden Strache mögen.

Er ist fast so ein Alptraum, wie Haider (der ja wegen seiner absoluten "Unangreifbarkeit" umgebracht wurde - siehe meine Signatur)


*sich ekelnd*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 13.09.11 21:32

politikjoker schrieb:
Daß wir "Maulwürfe" der LINKEN sein sollen - sorry das ist echt NUR MEHR geistesgestört!
Politik Joker
mit eurer primitiv schimpfender schreibweise schadet ihr nur der fpö - also gehörts ihr zur "fünften kolonne" Suspect aber nicht zur "O5"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 20.09.11 1:38

bushi schrieb:mit eurer primitiv schimpfender schreibweise schadet ihr nur der fpö - also gehörts ihr zur "fünften kolonne" Suspect aber nicht zur "O5"
*diiing*

Und schon wieder brabbelt der Foren-LinksFASCHIST durchgeknallt und unmotiviert Stalin-Scheiße.


*ekelt sich ehrlich vor deinen schlächter-roten Besudelungen des Forums*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 20.09.11 11:08

politikjoker schrieb:
*ekelt sich ehrlich vor deinen schlächter-roten Besudelungen des Forums*
Politik Joker
für dich, bin ich in diesem forum, der hermann nitsch Laughing
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 20.09.11 13:23

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:
*ekelt sich ehrlich vor deinen schlächter-roten Besudelungen des Forums*
Politik Joker
für dich, bin ich in diesem forum, der hermann nitsch Laughing
Na, wesentlich eher der Watschen-LINKE und Pausenclown.

Daß du dich regelmäßig (!) selbst zum verachtenswerten Monster machst, auf das man wegen ärgster Verbrecher- und Terroristenfreundschaft mit dem Fingerr zeigen muß - is ja nur eine "Draufgabe". lol!


What a Face What a Face
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 20.09.11 13:26

politikjoker schrieb:Na, wesentlich eher der Watschen-LINKE und Pausenclown.
Daß du dich regelmäßig (!) selbst zum verachtenswerten Monster machst, auf das man wegen ärgster Verbrecher- und Terroristenfreundschaft mit dem Fingerr zeigen muß - is ja nur eine "Draufgabe". lol!
Politik Joker
für dich bin ich der pinckelbaum
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 20.09.11 13:34

bushi schrieb:für dich bin ich der pinckelbaum
Sicher nicht!

Bin ja nicht auf Niveau von euch LINKEN, die weder Manieren, noch Benehmen noch ehrliche Arbeit kennen:
http://www.forum-politik.at/t3244-uni-brennt-audimax-geisteskranke-alkoholiker-drogensuchtige-gewalttater

Also nagel ich dich unter allgemeinen Gelächter stilecht ans Spott-Kreuz.
So hast wenigstens IRGEND einen Sinn.


rofl rofl
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 20.09.11 14:07

"politikjoker"
Bin ja nicht auf Niveau von euch LINKEN.



allgemeinen Gelächter rofl rofl
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 21.09.11 1:39

bushi schrieb:"politikjoker"
Bin ja nicht auf Niveau von euch LINKEN.
allgemeinen Gelächter rofl rofl
Verstehe.
Dann müßte ich also so "irgendwie gut Freund mit LINKEN sein".

Ok.

*schallendes & herzhaftes, spöttisches Gelächter*
Politik Joker


P.S.:
Du läßt wirklich keinen dummen Spruch aus, Alter.
WIRKLICH-KEINEN!
Bzw.- wirklich keine Gelegenheit, dich vor aller Welt lächerlich zu machen.
Sagte ich doch: Pausenclown. lol!
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 24.10.11 13:11

Unterhaltung pur statt Diskussionen. Schade eigentlich.

Wie geht es nun weiter mit dem Recht der Islamisten hier in Europa?

Die sind nach wie vor weiter auf dem Vormarsch um Land einzunehmen. Schade eigentlich.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von politikjoker am 27.10.11 3:07

@fidelio777
Najaaaaaaaaaaaaa..aaalllssssoooo.....so "ungestört" sinds nimmer im Vormarsch.

Sie werden jeden Tag nervöser, da sie von youtube und x online Geschützen aus dem Volk bereits täglich (!) beharkt werden.

Ein verlustreicher Kampf für unsere Seite - aber sie stecken auch ein.

Dieses Video kommt ja nicht von ungefähr:


Egal, was passiert - sie kriegen die Texte und Videos um die Ohren gepostet.
Das macht sie schon ganz kirre, weil sie eigentlich nix mehr sagen können, ohne sofort als Terroristen, Nazis und Islamisten angegrölt zu
werden lachen

Texte, wie diese hier, machens nicht besser für die "geheim
Satanisten"... lachen
http://www.forum-politik.at/t4489-islam-is-geil-wir-haben-nur-die-positiven-aspekte-der-nazi-partei-ubergenommen


Der Kampf is zwar für uns knochenhart, aber die Muslime verzeichnen auch immer mehr Verluste - einfach weil sie so dumm sind!
Leider müssen sie sich selbst massenweise so dumm halten, da sonst ihre Gesellschaft nicht funktionieren kann!

Fangt nämlich wer an, zu fragen, warum er oder sie sklavisch wie ein Verrückter beten soll oder unbedingt alle hassen soll oder nix als Verbrecher sein soll....hat der Islam darauf keine Antwort...

Mit Bildung WAR das dann mal ein Gläubier - ohne isses im , weil "Allah es am besten weiß" (*und aus!*).

Videos bzw. Schulen wie diese, die NULL bilden und den Kindern jegliche Zukunft bei uns efektiv zu 99% verhindern, gibts ja nur in noch ärgerer "Ausführung" in Moslemstans bis Türkei...!
http://www.dailymotion.com/video/xl9rqc_islamisierung-osterreich-wien-moslems-lernen-in-islamistischen-gymansium-entweder-lugen-oder-wertlos_news


*im Gedenken an die digitalen "Gefallenen" im Kampf gegen die Islamisierung*
Politik Joker


Zuletzt von politikjoker am 28.10.11 0:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von bushi am 27.10.11 9:27

richtig = "Europa ist mit den Grundrechten in Islam nicht vereinbar".......denn die Zeit arbeitet für
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 31.10.11 14:08

bushi schrieb:richtig = "Europa ist mit den Grundrechten in Islam nicht vereinbar".......denn die Zeit arbeitet für


No No No No No No No

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 31.10.11 14:16

politikjoker schrieb:@fidelio777
Najaaaaaaaaaaaaa..aaalllssssoooo.....so "ungestört" sinds nimmer im Vormarsch.

Sie werden jeden Tag nervöser, da sie von youtube und x online Geschützen aus dem Volk bereits täglich (!) beharkt werden.

Ein verlustreicher Kampf für unsere Seite - aber sie stecken auch ein.

Dieses Video kommt ja nicht von ungefähr:


Egal, was passiert - sie kriegen die Texte und Videos um die Ohren gepostet.
Das macht sie schon ganz kirre, weil sie eigentlich nix mehr sagen können, ohne sofort als Terroristen, Nazis und Islamisten angegrölt zu
werden lachen

Texte, wie diese hier, machens nicht besser für die "geheim
Satanisten"... lachen
http://www.forum-politik.at/t4489-islam-is-geil-wir-haben-nur-die-positiven-aspekte-der-nazi-partei-ubergenommen


Der Kampf is zwar für uns knochenhart, aber die Muslime verzeichnen auch immer mehr Verluste - einfach weil sie so dumm sind!
Leider müssen sie sich selbst massenweise so dumm halten, da sonst ihre Gesellschaft nicht funktionieren kann!

Fangt nämlich wer an, zu fragen, warum er oder sie sklavisch wie ein Verrückter beten soll oder unbedingt alle hassen soll oder nix als Verbrecher sein soll....hat der Islam darauf keine Antwort...

Mit Bildung WAR das dann mal ein Gläubier - ohne isses im , weil "Allah es am besten weiß" (*und aus!*).

Videos bzw. Schulen wie diese, die NULL bilden und den Kindern jegliche Zukunft bei uns efektiv zu 99% verhindern, gibts ja nur in noch ärgerer "Ausführung" in Moslemstans bis Türkei...!
http://www.dailymotion.com/video/xl9rqc_islamisierung-osterreich-wien-moslems-lernen-in-islamistischen-gymansium-entweder-lugen-oder-wertlos_news


*im Gedenken an die digitalen "Gefallenen" im Kampf gegen die Islamisierung*
Politik Joker

@Politjoker

Es wurde endlich auch Zeit, dass die Zeit gegen die Moslems arbeitet. Obschon die das Gefühl haben es ist nicht so.

Am Samstag fand in Bern eine Demo statt vom Islamistischen Zentralrat der Schweiz IZRS, welcher als einer der Radikalsten gilt. Das Motto war vor der Islamphobie der Welt zu warnen und zu zeigen, dass die gar nicht so radikal sind und die Bevölkerung im Westen gar keine Angst haben müssen.

Sie erhielten eine Bewilligung um vor dem Bundeshaus, Parlaments- und Regierungsgebäude, zu demonstrieren. Laut Presseberichten zu folge nahmen ca. 2000 Personen daran teil. Es wurde gebetet, was nicht erlaubt wurde, und sie stellten doch tatsächlich ein blasbares Minarett auf mit dem Titel "Free Minarett".

Die Polizei liess die Demonstraten gewähren.

Es meldete sich ebenfalls eine Gegendemonstration an. Diesen wurde keine Bewilligung erteilt zum Demonstrieren. Vorgesehene Teilnehmerzahl 30 Personen.

Link: http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/Muslime-demonstrierten-gegen-Islamfeindlichkeit/story/25562240

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 16.11.11 13:46

Und noch ein Bericht über die Moslems in Deutschland, aber über solche die sich nicht integrieren wollen.


Deutschland und seine sturen Muslime


Integration - Die deutsch-türkische Journalistin Canan Topçu kritisiert: Muslime, die sich nicht für das Leben und den Glauben der Christen interessieren, werden nie mündige Bürger dieses Landes.


Von Canan Topçu
Integration. Interreligiöser Dialog. Auf diese Begriffe reagiere ich inzwischen allergisch. Zur Integration ist alles gesagt und geschrieben, und beim interreligiösen Dialog liegt manches im Argen. Aber nicht alles wird offen ausgesprochen – vielleicht weil ein Schleier der Political Correctness über dem Ganzen schwebt und christliche Partner das "zarte Pflänzchen des Dialogs" nicht in Gefahr bringen möchten.

Deswegen melde ich mich jetzt zu Wort, wohlwissend, dass ich eine dicke Lippe riskiere. Zunächst möchte ich eines klarstellen: Natürlich überziehe und verallgemeinere ich und tue damit vielen Unrecht. Doch das mache ich nicht, um den Meinigen einen auszuteilen. Islamkritiker aus den eigenen Reihen haben wir zur Genüge. Mir liegt an einer Selbstreflexion.

Vielerlei Begegnungen …

Die "Meinigen", Sie ahnen es, sind die Muslime in diesem Land. Als Tochter muslimischer Einwanderer verstehe ich mich als Teil dieser Gemeinschaft. Ich beschäftige mich auch von Berufs wegen mit Muslimen und den Entwicklungen in Moscheegemeinden. Mal als stille Beobachterin, mal als aktive Teilnehmerin beteilige ich mich immer wieder mal am interreligiösen Dialog. Wobei schon hier gesagt werden muss: Meist geht es in diesen Dialogen darum, Muslime kennenzulernen und zu verstehen.

Begegnungen dieser Art haben sich vielerorts entwickelt; die islamischen Gemeinden laden ein, bieten Moscheeführungen an und suchen das Gespräch mit ihren christlichen Nachbarn, mit Schulen, Polizeirevieren und weiß der Himmel mit wem noch … Es wird also reichlich Aufklärungsarbeit betrieben, weil sehr viel Falsches über unsere Religion kolportiert wird. Es gibt auch Gemeinden, die scheren sich herzlich wenig darum, was Christen, Agnostiker und Atheisten über sie denken. Sie sind konsequent und halten sich fern vom interreligiösen Dialog.

… doch das Interesse beruht nicht auf Gegenseitigkeit

"Für ein gutes Kennenlernen brauchen wir eine Bereitschaft zum Kennenlernen. Und das fordert natürlich eine Offenheit", erklärte unlängst Bekir Alboga, der Dialogbeauftrage der Ditib-Gemeinden, in einem TV-Beitrag über den Tag der offenen Moschee (TOM). Mit TOM, der immer am 3. Oktober stattfindet, haben es die Muslime bis in die "Tagesschau" geschafft; andere wiederum sehen in der Terminwahl eine Provokation und empören sich.

Empört hatten sich auch viele, als Bundespräsident Christian Wulff vor einem Jahr in seiner Ansprache zum Tag Deutschen Einheit erklärte: "Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland, das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland, aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland." Zweifelsohne gehören wir inzwischen dazu. Aber verhalten wir uns auch so? Mein Eindruck ist, dass auf muslimischer Seite die Neugier und das Interesse am Christentum nicht besonders groß sind.

Schwieriger Dialog

Ich überzeichne jetzt und nehme als Beispiel eine türkische Bekannte. Seit über 20 Jahren lebt sie hier, ist Mutter von zwei fast erwachsenen Kindern und der deutschen Sprache kaum mächtig. Dafür kann sie den Koran lesen. Und wie! Sie besucht theologische Gesprächskreise in ihrer Gemeinde, und wenn der Tag der offenen Moschee bevorsteht, fängt sie eine Woche vorher an zu kochen und zu backen – wie die anderen aus ihrer Frauengruppe, damit die Gäste an einem reich gedeckten Tisch sitzen können.

Wenn's ums Reden geht, hält sich die Mittvierzigerin aber zurück. Weil sie kaum Deutsch kann. Ihr ist es aber wichtig, dass "die Deutschen" mehr über "uns" erfahren. Sie freut sich über die Interessierten und ärgert sich, wenn sie wegen ihres Kopftuchs hier und dort schräg angeguckt oder gar beleidigt wird. Das führt sie auf Unkenntnis zurück.

Neulich beklagte sie sich wieder mal, dass "die" so wenig über uns und über unsere Religion wüssten. Da platzte mir der Kragen. Mir geht dieses Gerede langsam auf die Nerven. Wir erwarten von "den Deutschen", dass sie sich für uns und unsere Religion interessieren, sich mit islamischen Geboten und Verboten auskennen und darauf auch Rücksicht nehmen. Doch wie kennen wir uns mit dem Christentum aus? Wer von uns hat schon mal eine Kirche von innen gesehen? Wer kennt den Unterschied zwischen Protestanten und Katholiken?

Die Zeit der Unauffälligkeit ist vorbei

Manch einer trauert den Zeiten nach, als man uns nicht als Muslime wahrnahm. Wir lebten und arbeiteten mit dem Gedanken, in die Heimat zurückzukehren. Wir richteten uns hier ein, ohne es zu bemerken. Wir wussten nichts von unseren Rechten und verhielten uns unauffällig. Wir waren ja nur Gäste. Gäste nehmen, was sie bekommen und stellen keine Ansprüche. So kannten wir es aus unserer Kultur.

Ganz ungestört trafen wir uns in unseren Gebetsstätten, die wir nach und nach in Gewerbegebieten und Lagerhallen errichtet hatten. Wir ahnten nicht, dass uns mehr zustand. Das Wort "Hinterhofmoschee" kannten wir nicht, wir trafen uns aber in diesen Orten, über die neuerdings viel gesprochen, geschrieben und gestritten wird. Wir importierten Imame aus der Heimat, unsere Männer gingen zum Freitagsgebet in die Moschee, plauderten dort bei Tee mit Gleichgesinnten, lasen Tageszeitungen wie "Hürriyet" und "Milliyet". Die Moschee wurde für etliche zur Heimat, sie bot Sicherheit und Geborgenheit. Etliche unserer Kinder lasen im Koran, noch bevor sie das lateinische Alphabet entschlüsseln konnten.

Uns plagte die Angst, dass unser Nachwuchs unter schlechten Einfluss geraten und sich von uns entfernen würde. Manch einer von uns verbot daher seinen Kindern, Freundschaften mit deutschen Klassenkameraden zu schließen. Wir kümmerten uns darum, dass Angebote in unseren Moscheegemeinden ausgebaut wurden – um Ferienfreizeiten, Nachhilfeunterricht und Computerkurse. Unsere Gemeinden organisierten die Überführung unserer Toten in die Heimat und Pilgerreisen nach Mekka.

Was haben wir mit Attentätern zu tun?

Als dann der 11. September über uns alle kam, drehte sich die Integrationsdebatte plötzlich nur noch um uns. Weil wir nicht tatenlos hinnehmen wollten, dass unsere Religion mit Terror und Gewalt, mit Frauenverachtung und Missachtung der Menschenrechte in Verbindung gebracht wurde, begannen wir eine Bildungsoffensive. Wir öffneten – auch auf Wunsch unserer Nachbarn – die Türen unserer Moscheen, wir setzten uns an Runde Tische und beteiligen uns am interreligiösen Dialog. Seit dem 11. September bemühen wir uns, Interesse zu wecken und aufzuklären über unsere Religion. Aber mal ehrlich: Was wissen wir über die Religion derer, die wir aufklären möchten?

Ich habe dazu einige Vorschläge: Wie wäre es mit einem Tag der offenen Kirche? Ebenfalls an einem festen Datum im Jahr, aber an einem anderen Feiertag. Und wie wäre es mit einem Unterrichtsfach Religionskunde, in dem alle Schüler über alle Religionen informiert werden. Bei den nächsten Generationen sorgte das für Gleichstand bei Wissen und Unwissen. Und der interreligiöse Dialog würde sich entweder erübrigen oder auf das konzentrieren, worum es meiner Ansicht nach in der Begegnung von Menschen unterschiedlichen Glaubens vor allem gehen sollte – um Spiritualität und Gotteserfahrung.


--------------------------------------------------------------------------------

Canan Topçu ist Journalistin und widmet sich seit vielen Jahren den Themen Migration, Integration und Islam. Sie lebt in Hanau und arbeitet für unterschiedliche Medien. Ihr Beitrag erschien in voller Länge zuerst in Ausgabe 44/2011 der Zeitschrift "Christ und Welt".


Quelle: http://www.evangelisch.de/themen/gesellschaft/deutschland-und-seine-sturen-muslime51057

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von fidelio777 am 16.11.11 13:49

Und da noch einen Bericht über den Erdogan und seine Meinung betreffend der Integration seiner Landsleute in Deutschland.

Erdogan kritisiert deutsche Integrationspolitik


Integration - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan übt deutliche Kritik an der Integrationspolitik der Bundesregierung. Heute trifft er mit Bundeskanzlerin Merkel zusammen.


Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan wirft der Bundesregierung Fehler bei der Integrationspolitik vor. "Die deutsche Politik würdigt die Verflechtung der drei Millionen Türken in Deutschland nicht genug", sagte der Regierungschef der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) wies die Kritik zurück. Derweil beklagten die Grünen eine "unerträgliche Stimmungsmache" Erdogans.

Erdogan will an diesem Mittwoch an einem Festakt der Bundesregierung zum 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens in Berlin teilnehmen. Bei der Veranstaltung im Auswärtigen Amt wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprechen. Bereits am Dienstag wurde Erdogan von Bundespräsident Christian Wulff in Schloss Bellevue zu einem Gespräch empfangen. Über Inhalte der Unterredung wurde nichts bekannt.

Erdogan: Fühlen uns bei EU-Beitritt im Stich gelassen

Erdogan hat die mangelnde Unterstützung der Bundesregierung für einen EU-Beitritt der Türkei beklagt. "Weil wir Türken so viel Positives für Deutschland empfinden, fühlen wir uns gerade hier im Stich gelassen", sagte Erdogan der "Bild"-Zeitung (Mittwoch). "Die deutsche Politik müsste viel mehr für den EU-Beitritt der Türkei tun, weil er die Integration massiv vorantreiben würde." Zudem sprach er sich dafür aus, allen türkischstämmigen Menschen in Deutschland die doppelte Staatsbürgerschaft zu ermöglichen. "Wenn ein EU-Land wie Frankreich das schafft, warum kann es Deutschland nicht?"

Scharf kritisierte Erdogan, dass von Ehefrauen, die aus der Türkei nachkommen, Deutschkenntnisse verlangt werden. "Es kann doch nicht sein, dass die Liebe junger Menschen per Verordnung nur auf Deutsch funktionieren kann", beklagte Erdogan: "Wer Deutschkenntnisse zur wichtigsten Vorrausetzung erklärt, verletzt die Menschenrechte."

Dagegen unterstrich Innenminister Friedrich: "Wer in einem Land erfolgreich sein will", der müsse die Sprache lernen. Das habe Erdogan "noch nicht ganz verinnerlicht", sagte der CSU-Politiker im ZDF-"Morgenmagazin.

Zugleich betonte der Minister, dass die Bundesregierung in den vergangenen sechs Jahren bei der Integration besonders aktiv gewesen sei. "Es gibt kein Land auf der Welt, dass so viel Geld in die Hand genommen hat, um Integration voranzubringen." Seit 2005 seien dafür etwa eine Milliarde Euro ausgegeben worden.

Grüne werfen türkischem Premier "Stimmungsmache" vor

Der Innenexperte der Grünen-Bundestagsfraktion, Memet Kilic, warf Erdogan vor, bewusst Vorurteile gegen Deutschland zu schüren, "um damit bei den Hardlinern im eigenen Land zu punkten". Zuletzt habe der Premier nicht einmal davor zurückgeschreckt, deutsche Stiftungen in der Türkei als Unterstützer der PKK hinzustellen, sagte Kilic der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe).

Kilic forderte eine öffentliche Entschuldigung Erdogans "für seine Ausfälle". Sofern er sich nicht entschuldige, müsse Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihn öffentlich zurechtweisen. Alles andere wäre falsch verstandene Diplomatie, die Erdogan nur zu weiteren Provokationen ermutigen würde. Der türkischstämmige Grünen-Politiker warnte, das Verhalten Erdogans belaste auch die Gespräche über eine EU-Mitgliedschaft der Türkei schwer: "Die fortgesetzte Polemik gegen Deutschland blockiert jede Annäherung in dieser Frage."

Quelle: http://www.evangelisch.de/themen/politik/erdogan-kritisiert-deutsche-integrationspolitik51047

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam ist mit den Grundrechten in Europa nicht vereinbar.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten