Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Islam

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Islam

Beitrag von fidelio777 am 04.04.11 15:24

Soeben untenstehenden Text gelesen.

Da wollen sich die Islamisten von der Frauenfreundlichen Seite präsentieren. Diesen Bericht ist meiner Meinung nach mit Vorsicht zu lesen. Daran galube ich nicht. Die wollen doch wieder nur Propoganda machen für ihren zweck, damit sie - die Türkei - vor der EU sagen können: so seht her, wir haben etwas getan für die Menschenrechte. Seht bei uns bekommen die Frauen einen besseren bereich für ihre Gebete.

Ja, und keiner merkt, dass es da nur darum geht, den Islam weiterzuverbreiten.


Türkei baut Moscheen frauenfreundlich um


Das türkische Religionsamt will die Moscheen des Landes frauenfreundlich umbauen. Frauen sollen nicht mehr in Abstellkammern beten müssen.

Der Präsident der Behörde, Mehmet Görmez, ordnete laut türkischen Medienberichten an, landesweit alle islamischen Gebetsstätten für Frauen einladender zu gestalten. Bislang handle es sich bei den Frauenbereichen vielfach um dunkle Ecken oder Abstellkammern, so der Vize-Präsident des Amtes, Ekrem Keles: "Dabei gibt es im Islam keinerlei Unterschiede vor Gott zwischen Männern und Frauen."

Einst selbstverständlich dabei
Zur Zeit des Propheten Mohammed hätten Frauen selbstverständlich am Freitagsgebet und anderen Gebetszeiten in den Moscheen teilgenommen, sagte Keles. Erst später sei es üblich geworden, dass Frauen vom öffentlichen Gebet ausgeschlossen wurden und ihr Gebet zu Hause verrichteten. "Das dürfen wir nicht hinnehmen", so Keles. Das Religionsamt wolle mit der Fraueninitiative zum wahren Glauben des Propheten zurückkehren.


Ob die Männer umdenken?
Bis zum Fastenmonat Ramadan im August sollen alle Moscheen der Türkei mit komfortablen und einladenden Frauenbereichen ausgestattet sein. Schwieriger als die Umbauten werde es allerdings sein, das Denken vieler Männer zu ändern, betonte Keles.

Kommentar:
Die Änderungen und die wachsende Sensibilität für die Menschenrechte sind erfreulich und durchaus zu begrüssen. Aufgrund der Unruhen in ihren eigenen Ländern sind die islamischen Staaten vermehrt unter Druck, die Menschenrechte einzuhalten. Dies zeigt sich darin, dass die «Diffamierung derReligionen» im UN-Menschenrechtsrat nun vom Tisch ist. Bei der oben stehenden Meldung ist es allerdings wichtig , genauer hinschauen: Die Meldung sagt lediglich, dass der Frauenbereich in den türkischen Moscheen (der klar vom Bereich der Männer getrennt ist!) komfortabler gestaltet wird. Ändert sich dadurch etwas an der gesellschaftlichen Situation der türkischen Frauen? Wohl kaum.

Für die Frauenrechte viel entscheidender als äusserliche Umbauten ist, dass der Koran aus der Perspektive unserer Zeit neu interpretiert wird. Es darf nicht sein, dass beispielsweise Frauen nur die Hälfte von Männern erben oder die Zeugenaussage einer Frau vor Gericht nur halb so viel gilt wie die Aussage eines Mannes. Die Gleichberechtigung von Männern und Frauen ist ein Menschenrecht, das für alle Religionen verbindlich ist. Massstab für die Beurteilung einer Religion ist die Einhaltung der Menschenrechte – sei es nun im Islam, im Judentum, im Buddhismus oder im Christentum.

Datum: 02.04.2011
Autor: Markus Döbeli
Quelle: Kipa

Quelle: http://www.jesus.ch/news/international/187565-tuerkei_baut_moscheen_frauenfreundlich_um.html


Zuletzt von fidelio777 am 08.01.13 13:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 04.04.11 15:25

Aus welchem Grund sollten da die Männer umdenken?

Das geht doch an die männliche Substanz, wenn die Frauen die gleichen Rechte bekommen sollten wie sie. Die können sich doch damit nicht abfinden.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von politikjoker am 04.04.11 17:01

*hat nur einenn kleinen Teil gelesen*
=>
rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Na, jetzt bin ich aber mal dran, mit dem Zerkugeln!! loool

Klar ist das Propaganda, weil die Moslems schon WELTWEIT wegen ihrer tw. mörderischen Frauenfeindlichkeit und ihres brutalen Frauen-Prügelns geächtet sind.

Wir erinnern uns:


Das ist also so, als wolltest du fanatische Killer, die ihr ganzes Leben aufs Töten von X trainiert und gedrillt sind, plötzlich zu Typen machen, die X mögen.

=>
107 107 geek 107 107

Und NUR das - und sonst nix!

Dazu wird das auch noch gefährlich! 95

Wir wissen ja, was passieren kann, sind Männer und Frauen der Islam Kultur zusammen im selben Raum:
* Sexuelle Belästigung "is auch noch drin", da die meisten Patienten Frauen sind und alle Singsang-Heiler Männer. 121
http://www.forum-politik.at/t3801-saudi-arabien-setzt-auf-hokus-pokus-bzw-koran-magie-statt-medizin

Oder:
Modernisierung des Islam, der 1000 Jahre in der Vergangenheit stecken geblieben ist:
1.) VÖLLIG UNMÖGLICH
2.) Frauen: VOLLE DECKUNG!!!

*verarschen können die ihr EXTRA dummgehaltenes Volk - nicht uns*
Politik Joker


Zuletzt von politikjoker am 11.10.11 23:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von bushi am 11.10.11 23:19

politikjoker schrieb:weil die Moslems schon WELTWEIT wegen ihrer tw. mörderischen Frauenfeindlichkeit und ihres brutalen Frauen-Prügelns geächtet sind.
Politik Joker
aus Daniela Katzenbergers-Biografie: "Mein leiblicher Vater ist Zigeuner. Er hat immer gesagt, seine Kinder schlägt man nicht, nur seine Frau."
http://www.promiflash.de/daniela-katzenberger-mehr-vorhaut-als-penis-11101039.html
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von politikjoker am 11.10.11 23:46

@Bushi
Keiner hat gesagt, daß das GSINDEL Roma nicht auch tw. arg, niederträchtig und zu verachten is - eben WEGEN solcher Bösartigkeiten!

Bloß...die Muslime treibens viel, viel, vieeelllll ärger, als alle Roma, Serben und sonstige Gfraster zusammen! devil

http://www.youtube.com/watch?v=_cUaw7M37R0
=> Die Frau aus Verachtung schlagen, machen ja vielleicht viele GSINDEL Völker - aber die Frau von vorneherein nicht mal als Mensch, sondern als Tier - und auch noch das Tier, was man am allermeisten verachtet (!) ansehen - DAS tun nur Moslems!
(Und da es - meines Wissens - keine andere Religion gibt, die einem Tier derartige Verachtung "zuweist"... teufel , werden Muslime da wohl für alle Ewigkeiten allein als böse Menschen dastehen, sofern sie Islamisten wie z.B. die meisten Türken 95 sind...
http://www.forum-politik.at/t3917-guter-moslem-aleviten-des-ataturk-boser-moslem-die-meisten-turken-sunniten-salafisten-pierre-vogel-co )


*EKELHAFTER FAKT*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von bushi am 29.11.12 14:51

Der Koran kam vom Gott und Erzengel Gabriel überreicht Mohammed den "Koran" - der unverändert blieb!
Mohammed akzeptierte das Christentum, aber Jesus war für sie nur ein Prophet und nicht "göttlich".
(3 Sat 14h Morgenland: Ein Prophet verändert die Welt) Juden und Christen wurde Tolleranz gewährt.

der Islam brachte den "dumpfen" Christen.....Papier, Medizin, Zahlen, Astronomie u.v.a.m., aber sie entwickelten sich nicht weiter.
Der Untergang des Islams beschleunigte sich durch den Untergang der alten Handelswege, da die Christen die Seewege eroberten.
Der 1 WK brachte ihren endgültig Untergang, durch die Teilung in verschiedene Länder, die Folgen spürt man jetzt noch.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von politikjoker am 30.11.12 3:21

bushi schrieb:Der Koran kam vom Gott und Erzengel Gabriel überreicht Mohammed den "Koran" - der unverändert blieb!
Mohammed akzeptierte das Christentum, aber Jesus war für sie nur ein Prophet und nicht "göttlich".
(3 Sat 14h Morgenland: Ein Prophet verändert die Welt) Juden und Christen wurde Tolleranz gewährt...
Ja, genau! rofl lol!

Und weil Mohammed die Christen bzw. Juden (haben den ärgsten Feind Satans UND der Muslime auf die Welt gebracht) auch soooo extrem lieb hatte, setzt er alles daran Juden bzw. Christen auszulöschen und zu ermorden:

Koran Sure 9, Vers 5: Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!
http://www.forum-politik.at/t5136-islam-deswegen-begehen-islamisten-taglich-weltweit-massenmord-an-christen-und-muslimen

...Der Prophet, .. sagte: Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis der Stein sagt: (O Muslim, dieser ist ein Jude, so komm und töte ihn.)...Die Stunde wird nicht kommen, bis die Muslime gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis sich der Jude hinter dem Stein und dem Baum versteckt. Da sagt der Stein oder der Baum: (O Muslim! O Diener Allahs! Dieser ist ein Jude hinter mir, so komm und töte ihn! Ausser dem Ghargad, denn er gehört zu den Bäumen der Juden.)
http://www.forum-politik.at/t4667-niemand-hasst-mehr-als-allah-so-treibt-der-teufel-muslime-zu-mord-an-christen-juden-co
=> Wieder nur eine der fetten Lügen und saudummen, teuflischen LÜGEN der Muslime, um den satanischen Kern des Islam zu verschleiern und zu verharmlosen.


*so schaut´s aus*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 04.12.12 15:43

Da hat wohl einer etwas verwechselt.

Seit wann soll Koran von Gott kommen?

Ach ich weiss seit wann. Eben seit dieser Sendung in 3SAT. Die falschen Prohpeten sind das, die solchen Unsinn verkünden.

Ein ganz miserabler Versuch, die Bibel respektive Gott in Frage zu stellen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von politikjoker am 05.12.12 4:20

fidelio777 schrieb:..Seit wann soll Koran von Gott kommen?..
Schon seit immer.

Gehört zur teuflischen Verschlagenheit der Islamisten.
Is genauso "Standard", wie die Behauptung, Islam stünde für Frieden.
Dabei heißt er ja übersetzt "Unterwerfung":
http://www.forum-politik.at/t3378-islam-ubersetzt-bedeutet-unterwerfung-was-die-queen-von-england-bewies

Für besseres Verständnis diese absurden Lügentheaters siehe hier:
http://www.youtube.com/watch?v=bzWAee66rRo
=> Der Koran soll das "Update" der Bibel sein und die Bibel daher obsolet machen.
So soll den Leute weis gemacht werden, dass Allah ~ Christengott is

devil devil devil devil

- einfach weil ja sowohl Chisten, als auch Satanisten (gennant Islamisten) an einen Gott glauben.

So soll den naiven und dummen Seelen die Konvertierung "schmackhaft" gemacht werden.
Zusätzliche dauer-Hetze bzw. übelste, nazi-artige Propaganda, dass ja das Christentum NUR aus pädophilen Priestern besteht, leisten dazu ihren "Beitrag".

Auch bei letzterem Bsp.: Nichts als eine dreckige Lüge. devil
Muslime sind AUCH weltweite Champions bezüglich Pädophilen, da ALLEN ihren Männern das Vergewaltigen von Kindern als "Ehe" erlaubt ist:
http://www.forum-politik.at/t5406-muslime-vertragen-wahrheit-nicht-video-hat-hadithen-und-koran-als-hintergrund
=> Und das seit 1400 Jahren BIS HEUTE. 121


*so schaut´s aus*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 05.12.12 15:20

Ja und die glauben dies alles auch noch, weil es ihnen ja schon als ganz klein eingetrichtert wird. Und als Hammer oben drauf kommt noch ein Fernsehsender dazu und darf sogar behaupten, dass Gott den Koran geschickt hat.

Die Lügen des Satans werden immer dreister.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von politikjoker am 06.12.12 6:23

fidelio777 schrieb:..Die Lügen des Satans werden immer dreister.
Der Satan KENNT nur die Lüge bzw. lügt er "ganz natürlich" dreist und teuflisch.

Wie er sich ja auch als Allah im Koran damit brüstet(!!) Shocked :



*NUR die LINKEN sind noch dümmer als der Satan - daher kommt der damit durch*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 11.12.12 14:01

politikjoker schrieb:*NUR die LINKEN sind noch dümmer als der Satan - daher kommt der damit durch*

Die Linken sind nicht dümmer als der Satan, sie sind dessen Hilfsgefolgschaft. Weil viele der Linken nichts mit dem Glauben am Hut haben und auch nichts davon wissen wollen. Und viele davon sind auch Atheisten.

Man beachte doch mal die Parteiprogramme der Linken ein wenig. Wir sind für alles was angeblich gut ist für die Menschen.

Es gibt sehr wenige Linke, die vom Glauben etwas wissen wollen und es auch sind. Die haben dafür einen enorm schweren Stand in der jeweiligen Partei. Die sind nicht gern gesehen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von politikjoker am 13.12.12 3:30

@fidelio777

*nickt nur grimmig und traurig*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Islam-TV soll Einheit unter Muslimen fördern

Beitrag von fidelio777 am 19.12.12 16:16

Und nun kommt noch unser Oberguru der Salafisten, der Nicolas Blancho mit einem TV für islamisten. Pierre Vogel und der Blancho können sich zusammentun, die sind beide genau gleich Krank.

Islam is voll Geil, meinen die. Die Frau muss dem Mann gehorchen, meinen die. Nur dass der Blancho ein wenig einen schweren Stand hat hier in der Schweiz. Angeblich sind laut seiner Meinung sämtlich Projekte die er jeweils vorstellt, finanziell abgesichert. Nun stellt sich heraus das dem nicht so ist, angblich wegen zu geringer Nachfrage.

Laut den Medien ist es aber nicht die Nachfrage sondern das fehlende Geld.

Eben riesen Maul und nichts dahinter. Er erlangte ja sogar in Deutschland Berühmtheit, wegen seiner Frau bei der Sendung von Maischberger.

Allah am Fernsehen

Islam-TV soll Einheit unter Muslimen fördern

Der Islamische Zentralrat will die Muslime in der Schweiz vereinen. Nur so sei Einfluss in die Politik und Gesellschaft möglich. Bald wird dafür der Fernsehsender «Unity-TV» an den Start gehen.


Etwa 1'000 Muslime aus der ganzen Schweiz fanden sich letzten Samstag in Freiburg zur Jahreskonferenz des Islamischen Zentralrats (IZRS) ein. Angekündigt waren 2'000 Besucher sowie Redner aus elf Ländern. Die knapp 3'000 Stühle vor der riesigen Bühne waren jedoch nur rund zu einem Drittel besetzt, die Organisatoren hatten sich auf einen bedeutend grösseren Andrang eingestellt.

Vielleicht kamen darum weniger Besucher als erwartet, weil eine Hauptattraktion fehlte. Über dem saudischen TV-Prediger Muhammad al-Arifi, der Gewalt an Frauen rechtfertigt, wurde vom Bundesamt für Migration eine Einreisesperre verhängt. «Shame on you, Switzerland!», rief darum Redner Stanley Cohen erbost von der Bühne. Man könne sich nicht vor Meinungen verstecken, so der Anwalt, der unter anderem als juristischer Vertreter von Hamas-Aktivisten Bekanntheit erlangt hatte.

Dank «Unity-TV» Muslime vereinen
Natürlich kam auch IZRS-Präsident Nicolas Blancho zu Wort. Er wetterte gegen die westliche Politik und Medien, dafür lobte er aber gerne den Gerechtigkeitssinn des Islams. Weiter übte Blancho Kritik an der muslimischen Gesellschaft. «Wenn wir etwas ändern wollen, müssen wir zusammenstehen.» Das Einbringen islamischer Werte in die Gesellschaft sei nur möglich, wenn sich Muslime vereinen würden. Hilfreich zur Förderung dieser Einheit soll ein hauseigener Fernsehsender sein. «Unity-TV» heisst das Projekt und wird laut IZRS-Pressesprecher Qaasim Illi den ganzen deutschsprachigen Raum abdecken. «Wir wollen nicht nur Predigten senden», erklärte Illi bei der Konferenz. «Auch Gesellschaftsdebatten, Nachrichten und Kultur sollen vertreten sein.»

IZRS-Projekte scheitern oft
Anders als bisher angekündigt, wird der Sender nun doch nicht über Kabel oder Satellit zu empfangen sein: «Wir konzentrieren uns auf die Verbreitung im Internet», weiss Illi. «So wie es aussieht, können wir Ende 2013 starten.» Dann sollen die Studios in Bern, Berlin und allenfalls Wien ihren Betrieb aufnehmen. Noch wirkt das Ganze etwas schwammig. Dass Projekte des Zentralrats nicht immer umgesetzt werden, zeigen andere Beispiele: Für die geplante Moschee in Bern fehle momentan noch viel Geld, so Illi. Das «finanzielle Riesenprojekt» habe daher keine Priorität. Und auch andere Pläne habe man zurückgestellt, sagen IZRS-Vertreter. Die von Nicolas Blancho angedachten islamischen Schulen seien sogar ganz gestrichen. Grund: Es fehle die Nachfrage.

Quelle: http://www.jesus.ch/information/christentum_und_andere_religionen/islam/231240-islamtv_soll_einheit_unter_muslimen_foerdern.html

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von politikjoker am 20.12.12 5:22

fidelio777 schrieb:.. Pierre Vogel und der Blancho können sich zusammentun, die sind beide genau gleich Krank. ..

Eben riesen Maul und nichts dahinter.
*nickt heftig* und dafuer

Genau so isses!! dafuer

Die Islamisten konnten nix, können nix und werden nix können.
Bildungsferne und daher zwangsläufig daraus resultierende Dummheit sorgt schon dafür. teufel

Man braucht die Islamisten einfach nur "machen lassen".
Mach! *ausladende Gestik*

Das Gleiche "wirkt" ja auch bei LINKEN.
Im RL die einfach ihre großmäuligen Ankündigungen "machen lassen".
Mach! *ausladende Gestik*

Sie scheitern mit Bomben und Granaten genauso wie die Islamisten.
BEIDE sind nämlich Dilettanten und haben außer ihrer Einbildung wenig "vorzuweisen". lol! teufel

Die Islamisten scheitern bloß "im großen Stil" rofl , da ihre ganze Welt auf nix als Lügen und Versprechungen aufgebaut is:
http://www.forum-politik.at/t5591-arafat-deswegen-wurde-er-von-den-eigenen-leuten-vergiftet-nicht-von-juden

Darum können die gerne jedes noch so große Projekt in Angriff nehmen.
Den wievielten Sender versuchen die eigentlich schon international
aufzubauen..? What a Face lol!
Sie scheitern einfach nur - weil sie es MÜSSEN.
SCHICKSAL.

Außerdem: Wen interessiert das 1401. Gebet von irgend einem Imam im TV oder Inet..?
Kaum jemanden der Muslime.
Die schauen sich halt auch doch lieber "Cobra 11" oder so einen Mist an, da unterhaltender. lol!
Tatsächlich interessiert das eher Unsereiner(!), da das güldene Muni is, uns gratis zur Verfügung gestellt. teufel
http://www.youtube.com/watch?v=F1ZNQ-Rrf1E

Is ähnlich wie bei H. .
Auch der scheiterte, weil er scheitern MUSSTE. Shocked
Mit dem Judenvertreiben verjagte er GGG (GeldGeldGeld) und Know How, welches BEIDES für den Krieg von primärer(!) Wichtigkeit is.
Zusammen mit der unglaublichen Dummheit von H. KONNTEN die Nazis nur scheitern.
SCHICKSAL.


*Unser Planeten verschiebender Allmächtiger is halt auch Chef des Schicksals...*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 04.01.13 15:58

Ich denke auch, dass sich die selbst vernichten, die Moslems. Weil die können ja gar nicht anders. Sie glauben sie seien die Saubermänner dieser Erde und merken nicht, dass sie dabei so viel dreck aufwirbeln, dass sie daran ersticken.

Deshalb kommen die ja auch immer wieder mit weis nicht was alles zum wievielen male mit einem Vorschlag. Jedesmal, wenn es so weit sein sollte, scheitert es am mangelndem Interesse oder an mangelndem Geld. Was ich mir zwar nicht vorstellen kann. Aber is so.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Christen-Rache an Muslime

Beitrag von bushi am 18.02.13 20:00

Fleischskandal auch im Döner.
Auch Schweinefleisch und Pferd im Kebab.
Der Höhepunkt im Fleischskandal dürfte vor allem für Muslime mittlerweile erreicht sein. Denn in drei Döner-Proben fanden die deutschen Wissenschaftler auch Schweinefleisch - im Islam strengstens verboten. (Österr., S.6 und ORF-Nachr.)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von politikjoker am 19.02.13 4:26

bushi schrieb:.. Denn in drei Döner-Proben fanden die deutschen Wissenschaftler auch Schweinefleisch - im Islam strengstens verboten.. .
*hihi*
Naja....wenn man sieht, wie gut uns das Schweinefleisch doch tut und unsere Zivilisation statistisch überall gedeiht..

Vielleicht hilft ja so gute Nahrung wie die unsere den Muslimen ein bissl aus ihren Höllen weltweit(!) rauszukommen... What a Face


teufel teufel
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 08.03.13 11:37

Tja und nun sind die Armen Döner betreiber ganz unsicher was sie noch essen dürfen.

In der Schweiz fanden sie auch Schweinefleisch im Döner, dies hat der IZRS der Islamische Zentralrat der Islamisten Schweiz auf den Plan gerufen. Sie sind empört und finden es ganz und gar nicht Cool, dass in ihrem Döner Schweinefleisch zu finden ist. Sie sind ganz verunsichert und finden es sehr bedenklich.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Immer mehr steigen aus dem Untergrund heraus

Beitrag von fidelio777 am 25.03.13 14:11

So nun kommen sie doch noch die Christen in der Türkei. Sie haben genug vom Geheimsein. Sie wollen sich nicht mehr knechten lassen vom Islam.

Geheimchristen in der Türkei

Immer mehr steigen aus dem Untergrund heraus

Der Artikel einer türkischen Journalistin mit dem Titel «Tausende Christenfamilien leben im Verborgenen» macht auf ein Phänomen aufmerksam, das bisher meistens übersehen wurde.


In den Jahrhunderten unter den osmanischen Sultanen hatten immer wieder generell diskrimierte, oft auch verfolgte Christen äusserlich den Islam angenommen, Jesus Christus aber im Verborgenen die Treue bewahrt. So entgingen sie dann den Massakern an Armeniern, Syrisch- und Griechisch-Orthodoxen im Ersten Weltkrieg. Auch bei der allgemeinen Vertreibung von über zwei Millionen Christen durch Atatürk vor genau 90 Jahren 1922/23 blieben sie als vermeintliche Muslime ausgenommen. Damals schlossen sich ihnen auch nicht wenige bis dahin als solche deklarierte Christen an, um im religiösen Untergrund in der angestammten Heimat bleiben zu dürfen.

Ein offenes Geheimnis
Die Existenz dieser Geheimchristen blieb bis heute ein offenes Geheimnis. Von türkischer Seite wurde es tot geschwiegen. Erst in den letzten Tagen haben zwei freisinnige Zeitungen den Bann gebrochen: Am meisten Aufsehen erregt ein Artikel des «Radikal» mit dem Titel «In der Türkei leben Hunderttausende geheime armenische Christen». Nach Umfragen der Zeitung finden sich diese besonders in der Osttürkei. Dort hatten bis zum «Abtransport» auf Todesmärsche in Vernichtungslager am Euphrat 1915/16 überwiegend christliche Armenier, Aramäer und Schwarzmeergriechen gelebt. Der christlich-armenische Untergrund von heute findet sich in Amasya, Diyarbakir, Batman, Tunceli und Mus, aber auch mitten in Istanbul.

Aufsehenerregende Reportage
Gezielt mit den griechisch-orthodoxen Geheimchristen beschäftigt sich die türkische Journalistin Yasemin Güc im «Ekspres» in der Reportage «Tausende Christenfamilien leben im Verborgenen». Es ist überhaupt bezeichnend, dass es in den Medien der Türkei fast nur Frauen sind, die sich neben der eigenen Hintansetzung auch anderer Unterdrückter wie der Christen annehmen.

Frauen wagen sich zuerst hervor
Yasemin Güc hat orthodoxe Geheimchristen in allen früher von Griechen bewohnten Gegenden an den türkischen Küsten sowie in Kappadokien gefunden. In vielen dieser Familien bezeichnen sich nur die Männer als Muslime, während Mädchen und Frauen offen als Christinnen praktizieren. Erst mit der evangelischen Verkündigung unter ihnen wagen sich immer mehr türkische Geheimchristen hervor. Allerdings nur in den Städten, wo ihnen weniger gesellschaftliche Ächtung und Bedrohung durch aggressive Islamisten wegen ihres «Abfalls» droht.

Quelle: http://www.jesus.ch/themen/kirche_und_co/interkulturelles_mission/verfolgte_christen/235169-immer_mehr_steigen_aus_dem_untergrund_heraus.html

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Muslime fordern Feiertage in Österreich

Beitrag von bushi am 30.03.13 9:22

Muslime wollen gesetzliche Feiertage in Österreich
Nach den deutschen Muslimen, fordern auch die österreichischen Muslime die gesetzliche Verankerung von zwei Feiertagen.

Muslime fordern gesetzliche islamische Feiertage in Deutschland
http://www.bild.de/news/inland/feiertage-deutschland/muslime-fordern-gesetzliche-islamische-feiertage-in-deutschland-29712120.bild.html

Muslime wollen gesetzliche Feiertage in Österreich
http://diepresse.com/home/panorama/welt/1381798/Muslime-wollen-gesetzliche-Feiertage-in-Oesterreich
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 09.04.13 16:15

Ach, das ist doch nichts neues.

Nach Deutschland kommt Österreich, dann die Schweiz, dann Frankreich und am Ende wird es in ganz Europa eingeführt werden, weil die Hirnis in Brüssel nichts anderes zu tun haben als die Migration zu fördern.
So schauts doch aus.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

„Ihr dürft Frauen schlagen“

Beitrag von bushi am 29.09.14 22:11

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Katar sponsert Terror

Beitrag von bushi am 05.10.14 19:23

Experten benennen 20 Bürger Katars, die Terrorgruppierungen finanzieren sollen.
http://www.bild.de/politik/ausland/katar/terror-sponsor-katar-neuer-bericht-enthuellt-banker-al-qaidas-38015538.bild.html
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 09.10.14 13:40

bushi schrieb: Experten benennen 20 Bürger Katars, die Terrorgruppierungen finanzieren sollen.
http://www.bild.de/politik/ausland/katar/terror-sponsor-katar-neuer-bericht-enthuellt-banker-al-qaidas-38015538.bild.html

Von irgendwem müssen die ja ihr Geld erhalten damit sie diesen Krieg finanzierne können. Wenn nicht die USA Gelder und Waffen liefert, dann sind es eben die Banker und Scheichs aus diesen Ländern.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 09.10.14 13:43

Es ist nun schon so weit, dass sich in Deutschland die jedischen Kurden sich mit den Muslimen Prügeln und die Politk weiss nicht ob es nur eine Prüglei unter diesen Personen ist oder ob der Hintergrund rein politisch ist sprich mit dem Krieg in Syrien zu tun hat.

Ich würde mal vorschlagen, in der nächsten Nacht mal keine Polizei loszuschicken sondern nur die einheimischen Bürger zu schützen.

Spiegel Online: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/celle-jesidische-kurden-gegen-tschetschenische-muslime-a-996117.html

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Quassel-Imam wurde rausgeschmissen......

Beitrag von bushi am 20.10.14 20:37

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 30.10.14 15:04


Dieser Auftritt war für Jauch ein wenig fest peinlich. Ich denke er wird es sich noch einmal überlegen ob er einen solchen Diskussionspartner einladen wird.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

"Operation Palmyra"

Beitrag von bushi am 28.11.14 22:39

Islamisten-Boss gefasst
http://www.krone.at/Oesterreich/Islamisten-Boss_bei_Terror-Grossrazzia_gefasst-Operation_Palmyra-Story-429201

Hassprediger Ebu Tejma verhaftet
http://kurier.at/chronik/oesterreich/dschihadisten-grossrazzia-gegen-mutmassliche-islamisten-in-wien-graz-und-linz/99.590.644

Hassprediger Omerovic verhaftet
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Grossrazzia-gegen-radikale-Islamisten-in-Oesterreich/166855147
*
*
*
*
"Islamischer Staat" als Sozialparasit
Beitrag von bushi am Mo Nov 24, 2014 9:24 pm
Die meisten AUSTRO-Terroristen nehmen alle Sozialleistungen ungehemmt in Anspruch. Etwa jener junge Tschetschene, der via Türkei nach Österreich zurückgekehrt ist. Er braucht eine Operation wegen einer schweren Augenverletzung. Auch an der Hand hat er Verletzungen. Er spricht von einem Verkehrsunfall. Die Beamten des Verfassungsschutzes vermuten aber Kriegsverletzungen. Ein Beamter: "Der lässt sich jetzt auf unsere Kosten das Auge operieren, damit er mit voller Kampfkraft wieder an die Front zurückgehen kann."  Die Justiz kann dagegen nichts tun, denn für eine Anklage ist die Beweislage zu dünn. (Kurier-Chronik)

Pension von Toten kassieren! die als "Dschihadisten" fielen.
Beitrag von bushi am Mo Nov 24, 2014 9:47 pm
Die Frauen und Kinder von "Allahs Krieger", wie sie sich gerne nennen, lassen sich während des Kampfes ihrer Männer vom Staat versorgen.  Sehr rasch werden die Ehefrauen meist bei Gericht vorstellig, wenn ein Söldner stirbt. Sie brauchen eine amtliche Sterbeurkunde, weil diese Voraussetzung für die Witwen- und Waisenpension ist. Relativ einfach war das Verfahren im Fall des vierfachen Vaters Hasan B,. aus  Wien-Hietzing. Ein Video zeigt in einer grauenhaften Szene, wie er am Flughafen Aleppo starb. Nach vier Monaten war er auch vom Bezirksgericht Hietzing für tot erklärt, und die Witwe konnte ihre Ansprüche geltend machen. (23.11.Kurier)

Eure letzten frohen Weihnachten kommen!  
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Wiener Dschihadist kassiert Sozialhilfe und führt Doppelleben.

Beitrag von bushi am 29.11.14 19:04

Hassprediger Mirsad Omerovic, alias Ebu Tejma, ist für die Behörde der Hauptverdächtige - vor allem, was die Rekrutierung von Jugendlichen für die ISIS angeht (Die Presse)

Meinung von Mel Busanno (zombi69)......Also stimmt es eben doch, dass Islamisten vom Staat finanziell unterstützt werden Rolling Eyes
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Terror auf Kosten des Staates

Beitrag von bushi am 30.11.14 11:33

Im sicheren Österreich, sitzen die aalglatten Hassprediger im gemachten Nest, agieren scheinbar lammfroh
Sie leben im Gemeindebau. Ihre Söhne und Töchter gehen bei uns zur Schule, ihre Familien nehmen alle Vorzüge des Sozialstaates.
(Österr., S.2)
Wir leben in einem Rechtsstaat. Es darf keine Sippenhaftung geben. Kinder können nichts dafür, wenn Väter dem Jihad-Wahn verfallen....
....schließlich werden diese Kinder unsere zukünftigen Rentenzahler
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Logisch

Beitrag von bushi am 20.12.14 20:18

FAKT IST..... wenn Moslems  Weihnachtsgeld kriegen
fühlen sie sich nicht in ihrem Glauben angegriffen Exclamation
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 30.12.14 23:52

bushi schrieb:FAKT IST..... wenn Moslems  Weihnachtsgeld kriegen
fühlen sie sich nicht in ihrem Glauben angegriffen Exclamation

Wieso sollte sie sich den Angegriffen fühlen, wenn sie Weihnachtsgeld erhalten?

Bin überzeugt, dass es dann heisst, das kriegten wir von Mohamed. So einfach kann man dies dann abtun.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von bushi am 31.12.14 10:02

fidelio777 schrieb:
Bin überzeugt, dass es dann heisst, das kriegten wir von Mohamed. So einfach kann man dies dann abtun.
JA, wenn's ein Teil des Namens vom Firmenchef ist Very Happy
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 28.01.15 12:33

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:
Bin überzeugt, dass es dann heisst, das kriegten wir von Mohamed. So einfach kann man dies dann abtun.
JA, wenn's ein Teil des  Namens  vom Firmenchef ist Very Happy

Bist du dir da sicher?

Ich nicht.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 09.09.15 15:57

Da habe ich noch ein Bericht gefunden von Sabatina James. Sie hat ein Buch geschrieben über die Gefahren des Koran resp. der Muslime ohne diese schlecht zu machen.

Dass sie mit diesem Buch die westliche Welt aufwecken will finde ich ganz gut. Denn sie weiss von was sie schreibt. Sie war selbst eine muslimin und hat sich zu Gott bekehrt.

Auch dieses Zitat finde ich sehr passend. Sie spricht das an, was unsere Politiker nicht wahrhaben wollen.

Zitat: "Die Autorin bemängelt, dass mit zweierlei Mass gemessen werde: Muslime in Deutschland und Europa fordern Rechte ein, die sie in islamischen Staaten keinem Andersdenkenden und keinem mit anderer Religionszugehörigkeit einräumen würden. Eine Gesellschaft, die diese Sonderrechte alle zulasse, gebe sich auf: «Es ist höchste Zeit zu begreifen, dass unsere Freiheit in grosser Gefahr ist. Und wir werden sie nicht retten können, ohne das bereits verlorene Terrain zurück zu erkämpfen», schliesst sie."
Sabatina James

Sabatina James:


Sabatina James bemängelt in ihrem neuen Buch «Scharia in Deutschland: Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen» vor allem das Eigenleben vieler Muslime in Deutschland. Sie schotteten sich oft nur in ihren eigenen sozialen Netzwerken ab und sähen sich in der Opferrolle. Eine Debatte über die «widerspruchslose Hinnahme der Missstände» werde mit dem Hinweis auf die Political Correctness unterdrückt.

Falsche Zugeständnisse bei der Integration
Muslimische Parallelgesellschaften entwickelten sich immer mehr zu «Gegengesellschaften», in denen Salafisten ihre Anhänger um sich scharen könnten. James hält es für falsch, mit dem Islam-Unterricht und der Einführung islamischer Feiertage Integration herbeiführen zu wollen. Sie zweifelt daran, dass gesellschaftspolitische Vorstellungen mancher Immigranten «mit demokratischen Grundsätzen vereinbar sind».

In der Vergangenheit sei es nicht gelungen, den Immigranten Bildung zugänglich zu machen. Daraus resultiere Arbeitslosigkeit und damit ein grosses Konfliktpotenzial für die Gesellschaft. Viele extreme Muslime hätten nicht den geringsten Respekt vor der deutschen Justiz, sondern verachteten den Rechtsstaat. Am Ende seien es häufig die zu Gewalt bereiten Kriminellen, aus denen die Salafisten ihre zukünftigen Kämpfer rekrutieren. Die Jugendlichen seien zwar ein Teil der Gesellschaft, aber teilten nicht deren Grundwerte. Mental schotteten sie sich vom Staat ab. Ihr Weltbild entstehe mit Hilfe eines Imams in den Moscheen.
Ideengebäude aus dem frühen Mittelalter

James hält es für «theologischen Analphabetismus», Bibelstellen aus dem Alten Testament mit der Gewaltbereitschaft des Islam zu vergleichen. Die Texte der Bibel blieben im Gegensatz zu denen im Koran immer auf einen historischen Kontext bezogen. Die Autorin prangert an, dass Salafisten immer mehr Anhänger um sich scharten, obwohl ihr Ideengebäude im frühen Mittelalter angesiedelt sei. Salafisten riefen zum Kampf gegen Demokratie auf. Ihre klare Botschaft laute, die Gegner so lange zu hassen, bis sie an Allah glaubten.

Der Salafismus ziehe aber nicht nur junge Männer in seinen Bann. Auch Frauen seien bereit, sich einem «sadistischen Autoritarismus» zu unterwerfen. Dafür stellten sie sogar den eigenen Körper in den Dienst «der höheren Sache». Mit solchen und ähnlichen Geschichten würden die Frauen im Internet glorifiziert. «Um den IS zu verstehen, dürfen wir nicht die 'Das hat nichts mit dem Islam zu tun'-Hymne mitsingen», warnt sie.
Deutlichere Worte von den Verbänden gewünscht

Von den islamischen Verbänden hätte sie sich in der Vergangenheit deutlichere Töne gewünscht. Die Frage, ob sich ein demokratietauglicher Islam schaffen lasse, konnte für sie noch niemand mit einem schlüssigen Ja beantworten. Neben der politischen Auseinandersetzung mit dem Islamismus hält sie eine religiös-weltanschauliche Auseinandersetzung mit den Lehren Mohammeds für dringend notwendig. James wünscht sich, dass die staatliche Privilegierung mancher Organisationen kritischer hinterfragt wird. Mit dem Kopftuch-Urteil für Lehrerinnen dringe der Dogmatismus autoritärer Islamisten bis in die Klassenzimmer vor.

Die Autorin bemängelt, dass mit zweierlei Mass gemessen werde: Muslime in Deutschland und Europa fordern Rechte ein, die sie in islamischen Staaten keinem Andersdenkenden und keinem mit anderer Religionszugehörigkeit einräumen würden. Eine Gesellschaft, die diese Sonderrechte alle zulasse, gebe sich auf: «Es ist höchste Zeit zu begreifen, dass unsere Freiheit in grosser Gefahr ist. Und wir werden sie nicht retten können, ohne das bereits verlorene Terrain zurück zu erkämpfen», schliesst sie.

Viele der Themen und Thesen von Sabatina James sind nicht neu und der Leser fragt sich, ob noch ein weiteres Buch zur Thematik notwendig ist. Trotzdem gibt es wohl kaum jemanden, der in solch einer Klarheit Stellung bezieht und mit dem Islam kritisch ins Gericht geht. An Sabatina James' klaren Thesen werden sich alle Leser reiben können und dürfen.

Sabatina James: «Scharia in Deutschland: Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen», Droemer Knaur, 144 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 9783426786802.

Zum Thema:
Sabatina James: Der Islam braucht eine Reformation
Sabatina James: «Gottes Liebe hat mich überzeugt»
Sabatina James: vom Tod bedroht: Mutige Konvertitin kämpft für junge Frauen
Datum: 09.09.2015
Autor: Johannes Weil
Quelle: PRO Medienmagazin

Quelle: http://www.jesus.ch/themen/glaube/279673-keine_falschen_zugestaendnisse_an_muslime.html

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Das Frauenbild des Islam

Beitrag von bushi am 31.01.16 12:52

fidelio777 schrieb: Wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen
Die Jugendlichen seien zwar ein Teil der Gesellschaft, aber teilten nicht deren Grundwerte. Mental schotteten sie sich vom Staat ab.
Sind junge Männer aus islamischen Ländern frauenfeindlich?
http://www.profil.at/oesterreich/frauenbild-islam-6212229
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 08.03.16 13:47

Code:
Sie sind ohne Wenn und Aber religiös, also muslimisch, und trinken nicht. Die Abgründe des sexistischen Westens sehen sie in bestechender Klarheit. Frauen würden in Österreich nicht als Menschen, sondern als Lustobjekte gesehen, und zwar auf allen Ebenen. Aus profil


Diese Aussage sagt mehr aus als tausend Worte. Frauen in Europa sind Lustobjekte.

Ich bin nur froh, dass nicht gleich jeder aus diesen Staaten so denkt. Es gibt sie, diejenigen die Anständig sind und respekt vor Frauen haben.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Zum heutigen Weltfrauentag

Beitrag von bushi am 08.03.16 19:37

fidelio777 schrieb:
Code:
Sie sind ohne Wenn und Aber religiös, also muslimisch, und trinken nicht. Die Abgründe des sexistischen Westens sehen sie in bestechender Klarheit. Frauen würden in Österreich nicht als Menschen, sondern als Lustobjekte gesehen, und zwar auf allen Ebenen. Aus profil

Diese Aussage sagt mehr aus als tausend Worte. Frauen in Europa sind Lustobjekte.
Heute ist der 8. März der "Internationale Frauentag"
Der Internationale Frauentag, Weltfrauentag, Frauenkampftag, Internationaler Frauenkampftag oder Frauentag ist ein Welttag, der am 8. März begangen wird. Er entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

falscher Islam

Beitrag von bushi am 21.03.16 9:48

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

"Natürlich ist der Islam verantwortlich"

Beitrag von bushi am 28.03.16 20:56

http://www.oe24.at/welt/Moderator-Natuerlich-ist-der-Islam-fuer-Terror-verantwortlich/229660047

depp ..... Journalist Amr Adeeb lebt wahrscheinlich nicht mehr lange
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

ISLAM-Schulbücher

Beitrag von bushi am 12.10.16 22:59

Koran-Lehren für Islam-Schulbücher
http://islamdaten.freeforums.org/gegenuberstellung-schulbuch-iggio-imo-t4.html
http://islamdaten.freeforums.org/als-pdf-im-internetlink-darunter-ist-der-inhalt-als-text-t3.html
http://open-speech.com/fact-fiction/p=1753.html

Schulbuch-Auszug:
"Der Islam kam, damit er befolgt wird, nicht um zu folgen, zu herrschen, nicht um beherrscht zu werden “
“Nur Allah allein hat das Recht, zu erlauben und zu verbieten.”
“Was Allah in Seiner SCHARIA erlaubt hat, ist allen Menschen erlaubt und was er verboten hat, ist allen Menschen verboten”
"Das ist, was die Ungläubigen tragen. Trage so etwas nicht!"..........."Jemand, der Leute nachmacht, gehört zu ihnen."
FRAUENFEINDLICHKEIT
Frau darf nur mit Verwandtem als Aufpasser jemand treffen, sonst ist Satan dabei.
Wo ein Muslim gezwungen ist, bei offener Auflehnung seine Frau zu disziplinieren, darf er sie, wenn alle Mittel versagen, dennoch nicht so schlagen, daß es Schmerzen oder eine Verletztung hervorruft.
"Keiner Frau, die an Allah glaubt, ist erlaubt, jemand in Haus ihres Gatten haben, wenn er es nicht mag. Sie darf nicht aus gehen, wenn er es nicht mag, und sie darf niemandem sonst gehorchen. Sie darf sich ihm nicht verweigern. Sie darf ihn nicht schlagen (wenn sie stärker ist).
Er hat Anspruch auf Gehorsam und Zusammenarbeit seitens der Frau, und sie darf sich nicht gegen seine Autorität auflehnen und derart eine Auseinandersetzung verursachen.
Islam-Lehrer lehnt Österreichs Demokratie ab -  Jeder fünfte islamische Religionslehrer (exakt 21,9 Prozent) hat ein Problem mit der Demokratie. Doch damit nicht genug: Unter den islamischen Religionslehrern halten auch 18,2 Prozent die Todesstrafe bei Apostasie – also dem Abfall vom Islam – für gerechtfertigt.
Bevorzugte Sportart =  die Geschick und Willenskraft verlangen und die auch körperliches Training einbeziehen, gehören zu den
Kampfsportarten, die den Muslim für die Schlachtfelder des 'dschihad' um Allahs willen vorbereiten
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

"Natürlich gehört der Islam zu Europa"

Beitrag von bushi am 14.10.16 11:06

Der Islam gehört zu Deutschland und Österreich.
http://www.oe24.at/welt/Natuerlich-gehoert-der-Islam-zu-Europa/254837635

Koran-Lehren für Islam-Schulbücher
http://islamdaten.freeforums.org/gegenuberstellung-schulbuch-iggio-imo-t4.html
http://islamdaten.freeforums.org/als-pdf-im-internetlink-darunter-ist-der-inhalt-als-text-t3.html
http://open-speech.com/fact-fiction/p=1753.html
"Der Islam kam, damit er befolgt wird, nicht um zu folgen, zu herrschen, nicht um beherrscht zu werden “
“Nur Allah allein hat das Recht, zu erlauben und zu verbieten.”
“Was Allah in Seiner SCHARIA erlaubt hat, ist allen Menschen erlaubt und was er verboten hat, ist allen Menschen verboten”
"Das ist, was die Ungläubigen tragen. Trage so etwas nicht!"..........."Jemand, der Leute nachmacht, gehört zu ihnen."
FRAUENFEINDLICHKEIT
Frau darf nur mit Verwandtem als Aufpasser jemand treffen, sonst ist Satan dabei.
Wo ein Muslim gezwungen ist, bei offener Auflehnung seine Frau zu disziplinieren, darf er sie, wenn alle Mittel versagen, dennoch nicht so schlagen, daß es Schmerzen oder eine Verletztung hervorruft.
"Keiner Frau, die an Allah glaubt, ist erlaubt, jemand in Haus ihres Gatten haben, wenn er es nicht mag. Sie darf nicht aus gehen, wenn er es nicht mag, und sie darf niemandem sonst gehorchen. Sie darf sich ihm nicht verweigern. Sie darf ihn nicht schlagen (wenn sie stärker ist).
Er hat Anspruch auf Gehorsam und Zusammenarbeit seitens der Frau, und sie darf sich nicht gegen seine Autorität auflehnen und derart eine Auseinandersetzung verursachen.
Islam-Lehrer lehnt Österreichs Demokratie ab -  Jeder fünfte islamische Religionslehrer (exakt 21,9 Prozent) hat ein Problem mit der Demokratie. Doch damit nicht genug: Unter den islamischen Religionslehrern halten auch 18,2 Prozent die Todesstrafe bei Apostasie – also dem Abfall vom Islam – für gerechtfertigt.
Bevorzugte Sportart =  die Geschick und Willenskraft verlangen und die auch körperliches Training einbeziehen, gehören zu den
Kampfsportarten, die den Muslim für die Schlachtfelder des 'dschihad' um Allahs willen vorbereiten
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von fidelio777 am 15.11.16 15:49

In der Schweiz sollte ein Kindergarten eröffnet werden, der Islamisch ist. Das oberste Gericht hat die Bewilligung nicht erteilt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Islam

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten