Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

zur Kriminalität

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

zur Kriminalität

Beitrag von Sakc _ Pauer am 27.01.09 9:18

das Eingangsposting lautete :

Mehr Verbrechen: So blufft Innenministerin!


Aufklärungsrate in Österreich: Unerfreulicher Bericht von Elite-Fahndern wird unter Verschluss gehalten

Besorgniserregende Entwicklung: Die Details werden in der offiziell zugänglichen Statistik „vergessen“

Zumindest in Sachen Vertuschung haben es Ministerium und Wiens Polizei zur Meisterschaft gebracht. Denn während die Austro-Aufklärungsrate von 38,3 Prozent (Wien 28,1 %, München 58 %, Frankfurt 57 %, Berlin 50 %) im Vorjahr laut „profil“ intern längst als „beschämend“ bezeichnet wird, übt man sich offiziell in Schulterklopfen. Und das, obwohl man über die Folgen des Personalmangels besser Bescheid weiß, wie ein 2008 vom Bundeskriminalamt erstellter Vergleich zeigt. Demnach wurden etwa in der Deliktsgruppe Raub 2006 in Bayern 67,1 Prozent, in Gesamt-Deutschland 51,5 und in Österreich nur 35,9 Prozent der Fälle geklärt. Noch deutlicher wird’s bei Diebstahl: Während in der Alpenrepublik bloß 16,4 Prozent der Täter gefasst wurden, waren es in Bayern 39,3 Prozent. Verständlich, dass Berichte wie diese (seit Montag unter http://www.peterpilz.at/ zu finden) geheim gehalten werden sollten .Immerhin zeigen sie, dass die Quoten seit der VP-Ressortübernahme absackten – denn 1999 lagen die Werte noch bei 28,7 (Diebstahl) sowie 48 Prozent (Raub).

Mit den Bluffs von Innenministerin Maria Fekter muss auch leben, wer sich mit der Kriminalstatistik befassen will. Auf der Homepage www.bmi.gv.at sind zwar Berichte zu finden, allerdings ohne wichtige Details. So bleibt etwa sicherheitsbewussten Wienern verschlossen, dass 2008 knapp 1600 Motorräder gestohlen wurden, 40,5 Prozent mehr als 2007. Ebenfalls weg: 1942 Pkw (+24 %)!

© Heute
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten


Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 04.12.09 22:09

Ach, geprügelt wird schon in ganz Österreich.
Die meist Asylanten-Banden sind überall unterwegs und attackieren grundlos alles und jeden mit Baseballschlägern.

Dazu mußt du garnicht ein SChaffner sein.
Da reichts schon, einfach nur irgendwo runzustehen.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Jugend-Bande_pruegelte_jungen_Mann_ins_Koma_202614.ece
http://www.yigg.de/kaputte-welt/bande-attackiert-schulklasse-und-pruegelt-lehrer-nieder
http://www.wien-heute.at/p-45599.php
http://www.wien-heute.at/p-29095.php
http://www.wien-heute.at/p-47236.php
http://www.wien-heute.at/p-46753.php
http://www.wien-heute.at/p-45052.php
http://www.wien-heute.at/p-44860.php
http://www.wien-heute.at/p-44172.php
http://www.wien-heute.at/p-43476.php
Usw.
Und das nur bezüglich krimineller Banden.

Hat kein Ende.

Autos:
http://www.wirtschaftsblatt.at/home/oesterreich/branchen/386856/index.do

Kriminalität allgemein:
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/466634/index.do
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Alle_sechs_Minuten_ein_Einbruch_0453451.ece
http://www.kripo-online.at/portal/0805-bankraub.asp
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20090625_OTS0289

Usw.
Das Netz ist voll damit.

Und hier gehts um Schwerverbrechen oft ausgeführt von jüngsten Verbrechern.

Da siehste mit deinen paar verprügelten Schaffnern ziemlich alt aus.

Und nicht das zu vergessen:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/von-wien-bis-villach-tasche-kurz-abgestellt-oder-aus-den-augen-gelassen-schon-geklaut-t2527.htm

Da muß es schon rund gehen und wirklich viel kriminelles Gesindel rumlaufen, daß ohne Anketten von deinem Hab und Gut schnell mal es los wirst.
Sehr schnell sogar affraid affraid

zitter
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 06.12.09 14:51

bushi schrieb:das Autos gestohlen werden gehört schon zur täglichen Normalität, aber meinen nahen Bekannten wurden gestern beide Kennzeichentafeln vom Auto gestohlen, gehört das auch schon zur täglichen Normalität confused

Wo lebst Du???
Natürlich gehört das mittlerweile ebsnfalls zur Normalität!!!
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Polizist droht 10 Jahre Gefängnis

Beitrag von bushi am 14.12.09 21:45

Dem Polizisten, der einen Motorraddieb erschossen hat, drohen bis zu zehn Jahre Haft.
Am 9. August 2008 führen Beamte in Gaweinstal im Weinviertel, NÖ, eine Routinekontrolle durch.
Der 46-jährige Wolfgang H. - zweifacher Vater- rast mit einer Yahama, die er -wie eine Überprüfung des Kennzeichen ergibt- Stunden zuvor in Wien-Simmering gestohlen hatte, durch die Absperrungen.
In Wetzelsdorf ist die nächste Straßensperre errichtet. Dort glüht der Amateur-Rennfahrer durch die Kellergasse, streift einen Polizisten mit der schweren Maschine und rast weiter.
Der Polizist gibt einen Warnschuß ab, zielt dann auf den Hinterreifen des Motorrades und trifft den
Flüchtigen tödlich in den Rücken. Er war vorbestraft und hatte einen Handel mit teils gestohlenen Ersatzteilen aufgezogen. Auf einem alten Bauernhof in Drasenhofen entdeckte die Polizei am Tag nach seinem Tod das Lager des 46-Jährigen. (Kurier, S.19)

Wie stoppt man einen flüchtenden Täter bzw. Verbrecher Question sagnix denke aber an den Fall Krems.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Bengelchen8 am 15.12.09 9:59

bushi schrieb:

Wie stoppt man einen flüchtenden Täter bzw. Verbrecher Question sagnix denke aber an den Fall Krems.

In Zukunft nur noch mit milden Worten und im härtesten Fall mit Wattebäuschchen!!!!! devil devil devil devil devil

Wer will es den Polizisten verdenken wenn sie in Zukunft bei jedem Verbrechen einfach nur noch wegschauen? Ich würd's auf alle Fälle so machen; steht man doch stets mit mind. eineinhalb Füßen im Häfen wenn man als Exekutivbeamter seine Pflicht erfüllt!

Bei uns nimmt der Täterschutz immer groteskere Formen an; die "hohe Politik" sollte sich aber nicht wundern wenn in nicht allzu ferner Zeit die Bevölkerung ihren Schutz in die eigenen Hände nimmt......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 18.12.09 13:32

bushi schrieb:Dem Polizisten, der einen Motorraddieb erschossen hat, drohen bis zu zehn Jahre Haft.
Am 9. August 2008 führen Beamte in Gaweinstal im Weinviertel, NÖ, eine Routinekontrolle durch.
Der 46-jährige Wolfgang H. - zweifacher Vater- rast mit einer Yahama, die er -wie eine Überprüfung des Kennzeichen ergibt- Stunden zuvor in Wien-Simmering gestohlen hatte, durch die Absperrungen.
In Wetzelsdorf ist die nächste Straßensperre errichtet. Dort glüht der Amateur-Rennfahrer durch die Kellergasse, streift einen Polizisten mit der schweren Maschine und rast weiter.
Der Polizist gibt einen Warnschuß ab, zielt dann auf den Hinterreifen des Motorrades und trifft den
Flüchtigen tödlich in den Rücken. Er war vorbestraft und hatte einen Handel mit teils gestohlenen Ersatzteilen aufgezogen. Auf einem alten Bauernhof in Drasenhofen entdeckte die Polizei am Tag nach seinem Tod das Lager des 46-Jährigen. (Kurier, S.19)
Wie stoppt man einen flüchtenden Täter bzw. Verbrecher Question sagnix denke aber an den Fall Krems.
18.12. orf 2-13h Nachrichten: der Polizist wurde freigesprochen.


aber es folgt wieder eine unnötige Gerichtsverhandlung, siehe nächste Antwort.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

skurrile Anzeige: Bankraub-Brüder klagen an.

Beitrag von bushi am 18.12.09 14:16

Bei einem Überfall vor zwei Wochen wurde Bankräuber Christian L. (23) angeschossen.
Bankräuber Christian L., der vor zwei Wochen mit seinem Bruder Alexander (26) -Beide schwer bewaffnet-
eine Raika in Blindenmarkt überfallen haben und dabei Chr. L. von einem Security angeschossen wurde, lasten den Schützen Andreas G. zweifachen Mordversuch an.
Was wie ein Scherz klingt, könnte dem Beschuldigten das Lachen für lange Zeit vergehen. Denn der Kern der Vorwürfe ist bitter ersnst, da der Täter sich schon auf der Flucht befand.
Der Security schoß dem Auto nach, was die beiden Bankräuber als Vorsatz auslegten um sie zu töten.
(Österr., S.14)


Heute, Seite 18 ............der couragierte Filialenleiter hielt den Täter fest bis die Polizei eintraf.
Die Beamten raten von solch heldenhaftem Vehalten wie jenem des 28-Jährigen allerdings ab.
ES WIRD EMPFOHLEN, Ruhe zu bewahren und den Anweisungen des Täters Folge zu leisten.
Die geforderte Ware oder Geld soll zögernd herausgegeben werden. (nicht hektisch und nervös, sondern ruhig, flott u. bedankend)

Weit haben wirs gebracht mit der Rechtspflegung u. -auslegung ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Dreiste Diebe klauen dicken Geldbeutel aus Bank-Filiale.

Beitrag von bushi am 19.12.09 14:07

Vier Männer und eine Frau lenken Post-Arbeiter ab und schnappen Bankomat-Geld mit mehr als 50.000 €.
(Österr., S.16)
Die können nicht wegen Raub od. Einbruch angeklagt werden, sondern nur wegen leppischen Diebstahl,
da keine Gewaltanwendung vorliegt.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Auto-Diebstähle

Beitrag von bushi am 29.12.09 18:28

Die Zahlen sind alamierend - und die Polizei kann der Lage nicht Herr werden! Die Zahl der Autodiebstähle ist im Vergleich zum Vorjahr um 58 Prozent angestiegen, täglich werden in Wien im Schnitt acht Pkw entwendet.
(Heute, S. 13)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Bengelchen8 am 29.12.09 22:22

bushi schrieb:Die Zahlen sind alamierend - und die Polizei kann der Lage nicht Herr werden! Die Zahl der Autodiebstähle ist im Vergleich zum Vorjahr um 58 Prozent angestiegen, täglich werden in Wien im Schnitt acht Pkw entwendet.
(Heute, S. 13)

Kann doch gar nicht sein!!!!
Laut Innenministerium und auch laut Aussage von Obermufti Häupl ist doch die Kriminalität rückläufig!!!!
Wollt ihr Ignoranten an den Worten der "Obermuftis/ObermuftInnen" etwa zweifeln? Welche Gotteslästerung aber auch! Ihr (ich auch) werdet für alle Zeiten verdammt sein; in der Hölle der "rechtschaffenen aber nichtsdestotrotz steuerzahlenden Volldödeln" dei diesen Vollkoffern weiteres agieren ermöglichen!

Egal welchen Trottel (Partei) du wählst; du hast nur die Wahl zwischen Pest und Cholera; der Zug der wahren Demokratie ist exakt 1995 abgefahren; uneinholbar!
"Selbstbestimmung"??? Gibts nicht mehr/darf nicht mehr sein; alles bestimmt "DIE EU"!
Weg mit diesen Kotzbrocken, die sich "Politiker" schimpfen (inklusive H.C.Strache!!!); und her mit Leuten die sich WIRKLICH für Land und Leute einsetzen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 29.12.09 22:36

[quote="Bengelchen8"]
Weg mit diesen Kotzbrocken, die sich "Politiker" schimpfen (inklusive H.C.Strache!!!); quote]
......du nimmst uns jede Hoffnung
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Bengelchen8 am 29.12.09 22:58

[quote="bushi"]
Bengelchen8 schrieb:
Weg mit diesen Kotzbrocken, die sich "Politiker" schimpfen (inklusive H.C.Strache!!!); quote]
......du nimmst uns jede Hoffnung

Quatschkopf! teufel teufel teufel teufel engel
Ich kann dir nix nehmen was du nie hattest!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 29.12.09 23:33

Sagen wir das so...
...wir haben noch ne Wahl.
Zwischen Pest (Spö), Cholera (Grüne), Tod (Övp) und erst später sterben (Fpö bis Bzö)

Sogar wenn sich Strache bis Dörfler ab der Wahl nur mehr faul im Stuhl räkeln und die Medien mit Geschichten von Opi+Omi langweilen, ist das alles noch besser, als das Todes-Trio Infernal unter Fettnäpfchen Faymann dem Inkompetente, das voll gegen das Volk arbeitet und uns systematisch gen Islam-Welt mitten im Westen treibt und unser Land über die Hypo auch noch völlig ruiniert.

Wie debil & boshaft muß man denn eigentlich sein, um finanziellen Sondermüll von den Deutschen zurückzukaufen und diesen den Bürgern aufzubürden bzw. die Staatsbürger zu opfern...?

Sehr debil & boshaft!

Also lieber etwas später sterben.
Also Fpö+Bzö und von mir aus auch Fpk.
Schei... egal!

Bis Strache alles umgefärbelt hat und sich erst mal im linken Filz zurechtfindet, dauert das Jahre.
Da können wir mal ein wenig durchatmen.

Denn wenn nicht...
....wird die Verislamisierung unseres Österreichs weiter fortschreiten.

Wien...40% aller Asylanten Österreichs http://www.raumberg.at/Unterricht/Geschichte/MigrationMaterial2008.pdf
...Wels...über 50% (!!!) sind bereits Kinder, die kein Wort Deutsch sprechen; geschweige denn unsere Kultur oder Sitten kennen (wollen) http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/in-wels-beginnts-osterreicher-in-schulen-bereits-die-minderheit-t2374.htm
...Vorarlberg...nach Wien die meisten Asylanten http://www.vol.at/news/vorarlberg/artikel/vorarlberg-und-wien-haben-den-hoechsten-anteil-an-muslimen/cn/news-20070914-01213887
usw.

Und das ist erst det Anfang.
Die grausig-gräßlichen-fahrlässigen 3 (Övp, Spö&Grüne) sehen vor der Nazikeule erschaudernd oder einfach nur audimax-mäßig dumm dabei zu, wie das eigene Volk geschädigt, erschreckt und gequält wird:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/asylanten-verbrecher-ab-12-jahren-wird-geklaut-und-marodiert-ohne-dafur-bestraft-werden-zu-konnen-t2419.htm
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/minderheit-ost-banden-asylanten-verbrecher-begehen-bis-zu-74-mehr-verbrechenals-mehrheit-osterreicher-t2502.htm
Usw. (!)

Daher...
....wählen wir die linken Bürgerfeinde endlich aus dem Amt...
...solange wir noch die Mehrheit sind...
....und noch jemand da ist, der wenigstens irgendwas tut gegen die Völkerwanderung des Chaos und der Dunkelheit.

Das Problem an den Moslems ist nämlich, daß sie Verbrechen, Chaos und Gewalt mitbringen - aus ihren von Krieg, Gewalt und kranker Religion, die Gewalt, MOrd & Todschlag nebst Kinderfi... & Frauenunterdrückung "gut" findet.
ZUhaus ist schon alles hin.
Hier wird alles ruiniert.
Wie ein Virus, der am Pc wütet, wenn kein Virenkiller die Schadsoftware rausschmeißt.

Övp-Spö-Grüne schauen dabei nicht nur zu - die klatschen und bezahlen das auch noch freudig.
Selbstverständlich mit den Steuergeldern der Hu... Österreicher.
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/ost-pflege-vs-osterreich-pflege-was-das-mit-spogrunen-zu-tun-hat-t2261.htm#92903

Also.
WÄHLT-NICHT-LINKS,

ist euch euer westlich geprägtes und relativ friedliches Österreich auch nur 1 Pfifferling wert!

zitter zitter
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 30.12.09 9:19

politikjoker schrieb:
WÄHLT-NICHT-LINKS,

Empfehlung von politik- jocolor für die Alpenrepublik
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 30.12.09 11:46

Was is...?
Links hamma ja schon seit Jahrzehnten.
Övp ist ja bekanntermaßen schon mal linker, als die Linken selber.
Mit den genauso bürgerfeindlichen Folgen:

http://www.forum-politik.at/ovp-f32/ovp-proll-volkspartei-erneut-als-burgerfeind-demaskiertsie-verbrennt-100000-e-steuergeld-fur-traueranzeige-t2507.htm
Steuergeld-Verjubelung auf hohem NIveau.

http://www.forum-politik.at/ovp-f32/ovp-als-burgerfeind-und-asylanten-verwohner-auf-osterreichs-steuerzahlers-kosten-demaskiert-t2460.htm
Steuergeld-Verjubelung auf höchsten Niveau völlig unnötig, da noch mehr, als überhaupt vorgeschrieben (!) vom Österreicher für den nicht-Österreicher, der mangels Deutsch-Kenntnisse niemals arbeiten kann und das auch garnicht will.

http://www.forum-politik.at/ovp-f32/ovpscheucherhilfswerk850000-euro-verschollnkeine-auskunft-uber-verbleib-dorfler-engagiert-wirtschaftsprufer-t2434.htm
Sogar die Frauen vomn Övp-Politiker hauen Steuergeld unkontrolliert raus, bis mal ein non-Linker fragt, was da eigentlich lost ist.

Und die ganzen Affären und Skandale der Linken würden jegliche einzel-Post sprengen.
Einfach nur hier nachlesen:
http://www.forum-politik.at/spo-f31/
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/

Und Övp Pröll hat uns ja den größten Finanz-Skandal dümmlich und inkompetent wieder zurückgekauft.
Danke, Pröll für diese beispiellose Schädigung Österreichs und seiner Bürger!

*PFFUUUIIIII*
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 30.12.09 14:52

politikjoker schrieb:Was is...?
Links hamma ja schon seit Jahrzehnten.
dein langzeitgedächnis ist sehr mangelhaft und mit deinem kurzzeitgedächnis happerts auch,
hast schon wieder vergessen, daß wir eine schüssel-haider-regierung hatten,
in dieser zeit hat jörgl viel für kärnten herausgeholt.
wünsche dir fürs kommende jahr erleuchtung.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Einbruchs-Rekord: Plus 20%

Beitrag von bushi am 30.12.09 19:10

Laut VP-Innenministerin Maria Fekter liegt der Ausländeranteil bei Wohnungseinbrüchen bei 68%
bei Familienhäuser bei 74%.
Als Haupttätergruppe gelten EU-Rumänen, Serben und Georgier.
Pro Tag werden in Österreich 50 Einbrüche verübt, pro Stunde zwei. (Österr., S.5)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Ray am 30.12.09 19:17

...........und die restlichen werden von eingebürgerten Kulturbereicherern durchgeführt. Lediglich ein Promilleanteil wird von Ureinwohnern verübt.
Quelle - direkt aus dem Innenministerium von jemanden, der die statistiken fälscht und daher nicht genannt werden darf
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 61
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Der Jahresbeginn in den Medien.

Beitrag von bushi am 01.01.10 10:19

Räuber auf der Flucht von Polzei erschossen.
Tödlich hat am Silvestertag der Überfall auf ein Wettcafe in Graz geendet.
Nach Durchbrechung von mehreren Polizeisperren, schoß der Räuber mit einer Gaspistole auf die Polizei.

Also er suchte den Freitod und der Polizei droht eine Anklage.

"In Westen(Österreich)nichts Neues"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 03.01.10 18:13

Da wird sich 2010 leider auch nichts ändern!

Da die Polizei nicht überall gleichzeitig sein kann, wird uns nichts andees übrigbleiben, als auf unser Hab und Gut, Leib und Leben, selber aufzupassen!!!

avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

"Berechtigte Entrüstung": Dieb darf Poizeiauto zertrümmern!

Beitrag von bushi am 07.01.10 9:49

22-jährige tunesischer Taschendieb darf Polizeiauto zertrümmern und Beamte geben Verdächtigten confused
auch noch das Geld zurück!
Sicherheitsbeauftragter David Laser: "Der Tunesier hat den Funkwagen zerstört, Fenster eingeschlagen und die Sitze aufgeschnitten. Dann durfte er noch mit dem Geld ghen. Solange die Staatsanwaltschaft solche Urteile fäll, ist das harte Tagewerk der Polizisten nicht mehr als eine Sisyphusarbeit."
(heut.Krone, S.12)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 10.01.10 1:04

Drängt sich die Frage auf, wo das hinführen SOLL!!!
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 10.01.10 2:07

Blöde Frage! clown
Erst in Wild-West bzw. bereits in Trafiken realisiertem "Wild-Nord" in Wien und dann in den Bürgerkrieg der Kulturen zwischen uns und den Massen aus der Türkei, Afrika & co, die dank SpÖvpG ja so zahlreich bei uns sind!

zitter
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

pro Tag schon 53 Einbrüche

Beitrag von bushi am 11.01.10 9:47

Die Kriminalitätsstatistik weist 2009 als "Jahr der Einbrüche" aus: Jeden Tag wurden durchschnittlich
53 Wohnungen und Häuser, vor allem von Ost-Banden, geplündert. (heut. Krone, S.1 u. 6)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 14.01.10 1:33

Wenn ich sehe bzw. lese, was seit beginn des Jahres alles schon passiert ist, wird 2010 ein Rekordjahr der Kriminalität in unserem Land! devil
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Autobahn-Kameras für die Jagd nach Verbrechern einsetzen!

Beitrag von bushi am 14.01.10 10:12

Die explodierende Kriminalität in seinem Bundesland veranlasst jetzt Landeshauptmann Erwin Pröll zu einer dringlichen Forderung an die Bundesregierung: Künftig soll es ermöglicht werden, Autobahn-Kameras der Asfinag für die Jagd der Exekutive nach flüchtenden Verbrechern einzusetzen.
Das ist derzeit insofern nicht möglich, als die 2800 österreichweit aufgestellten Asfinag-Kameras nicht mit den Computern des Innenministerium vernetzt sind.
Pröll hat wegen des Datenschutzes bereits Verfassungsexperten kontaktiert,
"und die haben mir gesagt, dass unter strengen Auflagen die Verwendung von Videoaufzeichnungen der Autobahn-Kameras durchaus gesetzeskonform wäre".


...man kann nicht nur zu spät drann sein, sondern man kann sich auch das Leben selbst schwer machen bounce
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 14.01.10 22:35

bushi, wach irgendwann mal auf!
Das ist das Werk von SpÖvpG!

Da kannst wegen der typisch linken und bürgerfeindlichen Gesetze zum Nutzen von Verbrechern - und besonders von Asylanten-Verbrechern kaum was machen, was bürgerfreundlich ist.

Pröll hätte ja gerne die Kameras einfach auf die Autos gehalten und alle rausgefotzt, die was angestellt haben!
Er sofort!
Aber unsere Verfassung schützt ja alles, was kriminell sein könnte weitgehenst und da kannst halt nicht so, wie willst.
Pröll ist da mal ziemlich unschuldig, würd ich sagen.

Mushi, sei nicht immer und ausnahmslos soooo oberflächlich & naiv, daß es nur so kracht! Bitte! prügel

Was meinst, warum Haider einen "Freistaat Kärnten" haben wollte, *hmmm*...?
Damit er die durchgeknallten bösartigen Gesetze mal loswird, die SpÖvpG frontal gegen seine geliebten Bürger "installiert" haben. ^125
Glaubst nicht ?
Dann nur dieses irre Bsp.:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/justiz-mega-skandalrassistische-justiz-bestraft-osterreichische-dealerlast-asylanten-dealer-laufen-t2369.htm
Von den mehr als 50 angezeigten Afrikanern sind 19 tatsächlich angeklagt worden. Aber, selbst wenn sie als Schmuggler und Dealer überführt sind, viele kommen mit teilbedingten Strafen davon. Nach zwei Monaten U-Haft kehren sie dann wieder ins Asylheim zurück.
=Ein Freibrief zum Töten oder wenigstens schwer verletzten von allen Bürgern Österreichs in Serie per Gift alias Drogen.
SpÖvpG hats installiert und bis heute nicht repariert.
Der Bürger leidet und leidet und stirbt auch schon mal... affraid
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/tote-die-die-justiz-osterreichs-anklagen-von-gefahrlicher-sowie-grobste-fahrlassigkeit-zeugen-t2278.htm

Das ist nicht mehr mein Österreich!
Das ist Wahnsinn!

zitter
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 15.01.10 8:32

politikjoker schrieb:bushi, wach irgendwann mal auf!
Das ist das Werk von SpÖvpG!
Mushi, sei nicht immer und ausnahmslos soooo oberflächlich & naiv, daß es nur so kracht! Bitte!
Das ist nicht mehr mein Österreich!
Politik JOker
.....man muß sich dem Leben anpassen What a Face
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Meldeamt unterstützt Einbrecher.

Beitrag von bushi am 16.01.10 10:30

Ideenreichen Kriminellen fällt immer wieder Neues ein: So kann Meldezettel zu einem Einbruchswerkzeug werden.
Kriminelle kommen auf immer neue Ideen: So melden sie sich an irgendeine Adress in Wien an, ohne dass der dortige Bewohner etwas ahnt, und gelangen dann mit Hilfe eines Aufsperrdienstes in die fremde Wohnung die sie ungestört plündern können.
Der Meldezettel wird auf diese Weise zum "Einbruchswerkzeug".

Zu einem Meldzettel gelangt man problemlos! Es genügt, irgendeinen Namen mit einer realen Adresse auf das Formular zu schreiben und mit diesem Namen auch als Unterkunftgeber zu signieren. Das Meldeamt überprüft nämlich nicht, ob es diesen Unterkunftgeber überhaupt gibt und die Unterschrift echt ist.

Sicherheitssprecher Wolfgang Ulm dazu: "Künftig sollte bei Anmeldungen zumindest die Kopie eines Lichtbildausweisesdes Unterkunftgebers vorgelegt werden".
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Über 1.000 Einbrüche seit 1.Jänner

Beitrag von bushi am 17.01.10 19:45

Die horrende Einbruchswelle konnte nicht gestoppt werden. Donaustadt besonders betroffen.
(heut.Österr., S.18)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Bengelchen8 am 17.01.10 20:55

bushi schrieb:Die horrende Einbruchswelle konnte nicht gestoppt werden. Donaustadt besonders betroffen.
(heut.Österr., S.18)

Wird und kann auch so lange nicht eingedämmt (schon gar nicht "gestoppt") werden, so lange unsere Grenzen offen bleiben!
Der gesamte ehem. "Ostblock" (jetzige "EU-Außengrenze") ist nicht nur noch korrupter als zu kommunistischen Zeiten, sondern begünstigt auch noch Verbrecher aller Art!
Den Verantwortlichen (Regierungen/Brüssel) ist das zwar genau so klar wie unsereinem, dürfte ihnen aber scheiß-egal sein! Es geht rein um "wirtschaftliche Interessen"; alles andere wird nicht mal ignoriert!

PS.: Ich kann und will mich gar nicht mehr ärgern, sondern muss es so hinnehmen wie's ist. Vorherrschendes Credeo der "Jetztzeit": Jeder muss auf sich schauen, was daneben passiert hat nicht zu interessieren.
Unsere "Volkszertreter" haben erreicht was sie wollten; jede Art von "Solidarität unter der Bevölkerung" ist am Verschwinden; die "Lenkbarkeit" wird so wesentlich erleichtert....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Hilflos im Kampf gegen Einbrecher.

Beitrag von bushi am 17.01.10 21:03

Alamierende Kriminalstatistik: Die Zahl der Wohnhauseinbrüche in Österreich stiegen um 70%. (Kurier.at)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Neo am 17.01.10 21:07

seit der osten offen ist kann man sich nicht mehr erwehren, ich kann von glück reden das ich in klagenfurt wohne da ist es gsd noch nicht so schlimm, in wien allerdings muss es schon unmenschlich sein!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 18.01.10 9:17

Siedlungen von Vorhut ausspioniert - Hunde und Alarmanlagen eingezeichnet.
Einbrecher: Genaue Lagerpläne!
Immer raffinierter planen Ostbanden in Österreich ihre Beutezüge: Bei Wien-Schwechat wurden zwei
Kriminaltouristen in einem Auto gestoppt, die genaue Lagerpläne von Siedlungen angefertigt hatten.
Häuser mit Wachhunden und Alarmanlagen waren feinsäuberlich eingezeichnet - das Duo durfte weiterfahren.
Der Polizei waren nämlich offenbar die Hände gebunden, weil das Spionageduo noch nichts Unrechtes angestelt hatte. Angeblich erhielten die beiden sogar die Pläne zurück. (Krone, S.13)

aus orf2 9h - der Nachrichtensprecher:".....Einbrüche sind wieder gestiegen".
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Rumänische Firma zeigt Tiroler Häuser im Internet

Beitrag von Austri am 18.01.10 18:47

Kann man sein Haus vor Blicken von Internet-Nutzern schützen? Offenbar nicht! Diese ernüchternde Erkenntnis musste ein Thaurer machen. Wie viele will er nicht, dass ein Foto seines Hauses in der Internet-Suchmaschine Norc zu finden ist. Doch weder Datenschutzkommission noch Volksanwalt fühlen sich zuständig.

http://www.krone.at/krone/S156/object_id__173776/hxcms/


Das ist zwar nicht die neueste Meldung, ihre Auswirkungen sind aber sicher noch immer präsent.
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 18.01.10 19:00

Bengelchen8 schrieb:
Wird und kann auch so lange nicht eingedämmt (schon gar nicht "gestoppt") werden, so lange unsere Grenzen offen bleiben!
Der gesamte ehem. "Ostblock" (jetzige "EU-Außengrenze") ist nicht nur noch korrupter als zu kommunistischen Zeiten, sondern begünstigt auch noch Verbrecher aller Art!
Den Verantwortlichen (Regierungen/Brüssel) ist das zwar genau so klar wie unsereinem, dürfte ihnen aber scheiß-egal sein! Es geht rein um "wirtschaftliche Interessen"; alles andere wird nicht mal ignoriert!
"Wir sind hier im Osten Österreichs den ausländischen Banden hilflos ausgeliefert. Warum hilft keiner?
(aus Krone, S.9)


FPÖ-FPK wären die Retter
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Bengelchen8 am 18.01.10 19:46

bushi schrieb:
"Wir sind hier im Osten Österreichs den ausländischen Banden hilflos ausgeliefert. Warum hilft keiner?
(aus Krone, S.9)


FPÖ-FPK wären die Retter

Hast schon wieder den Witze-Thread nicht gefunden, bushi???? teufel teufel teufel engel

Fakt: Die (Un)Verträge mit der "EU" sind wohl derart dämlich abgefasst, dass eine Änderung nur äußerst schwierig bewerkstelligt werden kann (würde meines Erachtens auf jede Menge "Kohle" hinauslaufen).
Vollkommen schnurz-piep-egal, wer sich da jetzt bei uns "Regierung" schimpft!!!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Sakc _ Pauer am 18.01.10 23:13

Mafia: "Paten" bedrohen uns!


Dieser geheime Bericht unabhängiger Anti-Kriminalitätsexperten kann Angst machen!

Denn laut britischer „World Security Network Foundation“ haben sich in den vergangenen Monaten Hunderte kriminelle Kartelle mit Tausenden von Mitgliedern in unseren Nachbarländern formiert – um von dort aus in Österreich zuzuschlagen!

Die Banden kommen aus Russland, der Ukraine, Georgien, Moldawien – aber auch aus Kroatien, Vietnam und China. „Insgesamt kämpfen dort Organisationen aus 13 Ländern um die Vorherrschaft“, erklärt Autor Ioannis Michaletos den „Paten-Krieg“.

quelle
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 19.01.10 2:18

Bengelchen8 schrieb:
bushi schrieb:
"Wir sind hier im Osten Österreichs den ausländischen Banden hilflos ausgeliefert. Warum hilft keiner?
(aus Krone, S.9)


FPÖ-FPK wären die Retter

Hast schon wieder den Witze-Thread nicht gefunden, bushi???? teufel teufel teufel engel

Fakt: Die (Un)Verträge mit der "EU" sind wohl derart dämlich abgefasst, dass eine Änderung nur äußerst schwierig bewerkstelligt werden kann (würde meines Erachtens auf jede Menge "Kohle" hinauslaufen).
Vollkommen schnurz-piep-egal, wer sich da jetzt bei uns "Regierung" schimpft!!!
Haste natürlich recht...allerdings hat die Bzö in Klagenfurt wenigsten was in die richtige Richtung getan.
Die Group4 oder wer das war, hat ein Weilchen so richtig scharf aufgepasst.
Örtlich begrenzt, gabs da plötzlich keine Verbrechen mehr - und die wenigen, die es trotzdem versuchten, hatte die Group4 gleich am Schlawittchen.
Liefere so schnell als möglich diesen Bericht nach.
Ist momentan irgendwo in meinem Archiv.

Klar können Fpk-Fpö nicht von heute auf morgen uns erlösen.
Aber sie als gegen-Verbrecher vorgehend sind einem noch am Ar.... lieber, als die Verbrecher-Freunde SpöG und Asylanten-Geilisten (immer mehr rein) ÖvpG beim Gsicht. teufel

study
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 19.01.10 13:24

politikjoker schrieb:

Die Group4 oder wer das war, hat ein Weilchen so richtig scharf aufgepasst.
Örtlich begrenzt, gabs da plötzlich keine Verbrechen mehr - und die wenigen, die es trotzdem versuchten, hatte die Group4 gleich am Schlawittchen.
Klar können Fpk-Fpö nicht von heute auf morgen uns erlösen.
Aber sie als gegen-Verbrecher vorgehend sind einem noch am Ar.... lieber, als die Verbrecher-Freunde SpöG und Asylanten-Geilisten (immer mehr rein) ÖvpG beim Gsicht. teufel
study
Politik Joker
.......willst du ihnen einen neuen LEBENSRAUM verweigern? prügel teufel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 22.01.10 0:30

Erst dann, wenn die hohen Herrschaften, selbst pausenlos Opfer von Überfällen ,Einbrüchen, etc. werden andere Gesetze kommen. Außerdem ist die Kriminalität sehr willkkommen, permanenete Überwachungen und somit ständige Kontrolle des Mobs werden unwillkührlich als notwendig erklärt.

Gläserene Häuser sind der Trend, warum wohl werden sie so hochgelobt?!?!
Vielleicht findet sich irgendein gläserner Häuslbauer überraschend , via Google beim Frühstückstisch,....quasi als echte Reality Show wider!
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 22.01.10 23:16

@Bella:
Es wurden doch schon ein paar Politikerinnen Opfer von Kriminellen.
Und was hats gebracht...?
GARNIX!
SpÖvpG Gutmenschen sind Bodensatz und debil.
Die geben nichtmal zu, daß die Linken z.B. Wien in einen Sündenpfuhl des Verbrechens verwandelt haben, wenn sie selbst dort überfallen werden!
Die finden da x Ausreden, warum das "normal" ist.

Und für Überwachung haltet das auch nicht her.
http://www.forum-politik.at/spo-f31/wien-spo-und-ihre-fetten-lugen-top-lebensqualitataber-burger-schreien-verzweifelt-nach-uberwachungskameras-t2656.htm
Wärs nicht so traurig und ärgerlich, wär das strenge Überwachen von Müllinsel & co zum Lachen bzw. problemlos "parodiereif" devil

Hier regieren Linke!
Linke rekrutieren ausschließlich aus Bodensatz.
Und Bodensatz ist dumm; strunzdumm sogar!
Wert sonst glaubt den Linken ihr dümmliche Propaganda; bzw. folgt denen auch noch wie einem Rattenfänger...?
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/audimax-studenten-ovp-will-linke-15-chaoten-raushauen-grune-spo-kampfen-fur-uni-bodensatzgesindel-t2544.htm
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grune-wahlerpilz-jungerrekrutiert-aus-bodensatzunterwelt-als-berufsdemonstrantenverbrecher-in-krems-t2350.htm
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grune-peinlich-ordinarer-vouk-aus-bodensatz-d-spasigste-luckenbuser-seit-d-es-ortstafeln-gibt-t2215.htm

Die haben keine Ziele oder Plan.
Die versagen einfach nur und dre Bürger darf leiden.

Dummheit gebiert immer nur weitere Dummheiten.
Und zwar ausschließlich! devil

devil devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 23.01.10 9:05

politikjoker schrieb:
SpÖvpG Gutmenschen sind Bodensatz und debil.
Linke rekrutieren ausschließlich aus Bodensatz.
Und Bodensatz ist dumm; strunzdumm sogar!
Wert sonst glaubt den Linken ihr dümmliche Propaganda; bzw. folgt denen auch noch wie einem Rattenfänger...?
Die haben keine Ziele oder Plan.
Die versagen einfach nur und dre Bürger darf leiden.
Dummheit gebiert immer nur weitere Dummheiten.
Und zwar ausschließlich!
Politik Joker

Deine Wissenslücken sind wiedermal absolut eklatant!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Chlodwig am 23.01.10 17:02

Warum sollte dem Staat denn eigentlich etwas am Schutz der Bürger vor Kriminalität liegen?
Ich seh das so, das der Staat keine Anstrengungen unternimmt, das Hab und Gut und Gut seiner Bürger zu beschützen, hat möglicherweise mit seiner Finanzierungsbasis zu tun.

Es gibt hierzulande keine vermögensabhängigen Steuern, ausser marginale Grundsteuern.
Kriminelle, deren Aktivitäten sich lediglich gegen das Eigentum, nicht aber das steuerlich relevante Einkommen ihrer Opfer richten, werden deshalb vom Staat nicht als Störenfriede oder gar Konkurrenten betrachtet.
Demnach wird dem Bürger durch einen Raubüberfall oder Einbruch sein Einkommen nicht geschmälert, wodurch er der Steuerpflicht an dem Staat auch weiterhin nachkommen kann, dass ist was zählt, für den Staat.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 23.01.10 17:13

Chlodwig schrieb:
Kriminelle, deren Aktivitäten sich lediglich gegen das Eigentum, nicht aber das steuerlich relevante Einkommen ihrer Opfer richten, werden deshalb vom Staat nicht als Störenfriede oder gar "Konkurrenten" betrachtet.
Demnach wird dem Bürger durch einen Raubüberfall oder Einbruch sein Einkommen nicht geschmälert, wodurch er der "Steuerpflicht" an dem Staat auch weiterhin nachkommen kann, "dass ist was zählt, für den Staat".
94
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Chlodwig am 23.01.10 17:23

bushi schrieb:
Chlodwig schrieb:
Kriminelle, deren Aktivitäten sich lediglich gegen das Eigentum, nicht aber das steuerlich relevante Einkommen ihrer Opfer richten, werden deshalb vom Staat nicht als Störenfriede oder gar "Konkurrenten" betrachtet.
Demnach wird dem Bürger durch einen Raubüberfall oder Einbruch sein Einkommen nicht geschmälert, wodurch er der "Steuerpflicht" an dem Staat auch weiterhin nachkommen kann, "dass ist was zählt, für den Staat".
94
Danke, ist nur eine von meinen Sichtweisen der Dinge.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Ray am 24.01.10 10:39

Nach intensiven Erhebungen ist es der Grazer Polizei gelungen, einer achtköpfigen Jugendbande das Handwerk zu legen, die aus purer Lust an der Gewalt durch die Stadt gezogen war. Dort beschimpften sie Schüler, um sie danach zu verprügeln und zu quälen. Ein 15-Jähriger wäre an dieser Gewaltorgie fast gestorben!

Ganzer Artikel

http://www.krone.at/krone/S153/object_id__181550/hxcms/index.html

Oh welch Wunder, die Täter waren Kulturbereicherer.
Immer mehr Stimmen fordern, diese Verbrecher in Steinbrüche zu stecken.
Ich frage mich: Was tun wir mit so viel Schotter? devil
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 61
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 24.01.10 14:15

Ray schrieb:Nach intensiven Erhebungen ist es der Grazer Polizei gelungen, einer achtköpfigen Jugendbande das Handwerk zu legen, die aus purer Lust an der Gewalt durch die Stadt gezogen war. Dort beschimpften sie Schüler, um sie danach zu verprügeln und zu quälen. Ein 15-Jähriger wäre an dieser Gewaltorgie fast gestorben!
Oh welch Wunder, die Täter waren Kulturbereicherer.
Den jugendlichen Georgier und Albaner muß man auch - so wie beim Türken eine allgemein begreifliche heftige Gemütsbewegung zugestehen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Ray am 24.01.10 16:45

Wenn sie den richtigen Richter bekommen, dann gehen sie sowieso frei, denn möglicherweise hat der Österreicher den Kopf nicht gesenkt, als die neuen Herren daherkamen devil
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 61
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 27.01.10 2:17

Chlodwig schrieb:Warum sollte dem Staat denn eigentlich etwas am Schutz der Bürger vor Kriminalität liegen?
Ich seh das so, das der Staat keine Anstrengungen unternimmt, das Hab und Gut und Gut seiner Bürger zu beschützen, hat möglicherweise mit seiner Finanzierungsbasis zu tun.

Es gibt hierzulande keine vermögensabhängigen Steuern, ausser marginale Grundsteuern.
Kriminelle, deren Aktivitäten sich lediglich gegen das Eigentum, nicht aber das steuerlich relevante Einkommen ihrer Opfer richten, werden deshalb vom Staat nicht als Störenfriede oder gar Konkurrenten betrachtet.
Demnach wird dem Bürger durch einen Raubüberfall oder Einbruch sein Einkommen nicht geschmälert, wodurch er der Steuerpflicht an dem Staat auch weiterhin nachkommen kann, dass ist was zählt, für den Staat.
Hast vollkommen recht.
Genauso denken die Linken.
Bodensatz.
Dummer Bodensatz.
Und Dummheizt gebiert bloß weitere Dummheit.

Der Schönheitsfehler dabei:
Das ganz stimmt in Wirklichkeit nicht.
Durch den enormen Schaden der Geschäfte (z.B. Boutiquenbande) gehen diese schon mal unter.
Da ja auch die Versicherungen wegen jedem Cent Faxen machen, ist jeder Schadenersatz ein Nervenkrieg.
Schaden bzw. dessen Wiedergutmachung bedeutet "Kosten".
Kosten bei durch Einbruch gleichzeitig sinkenden Einnahmen (Geschäft bleibt ein Weilchen geschlossen mangels Ware usw.) bedeuten wirtschaftliche Probleme.
Wirtschaftliche Probleme bedeuten Abbau von KOstenträgern aka Mitarbeitern.
Usw.
Den Rest der Geschichte kennt man ja.

Ergebnis:
Der Staat verliert auf alle Fälle Einnahmen über Steuern, weil einzelne Einzahler mangels Job wegfallen oder gleich der ganze Betrieb mit allen JObs.
Ganze Kollektionen verschwinden da über Nacht.
Ein Kumpel hat das erlebt:
IN einer Boutique ist eingebrochen worden und ein paar Wochen später, war sie in Konkurs.

Linke haben aber nur Zugriff auf Bodensatz und unfähige Freunderl.
Deswegen können sie mit dem Geld nicht umgehen.
Konnten nie.
Können nicht.
Und werden nie können.

Und "Weiterdenken" is so sowieso nit!
Und für den Bürger arbeiten is für sie sowieso ein absolutes Fremdwort!

WÄHLT-NICHT-LINKS, wollt ihr auch nich morgen euer Österreich wiedererkennen und nicht hautnah das Grauen eurer Vorfahren neu-erleben!

zitter zitter
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Ray am 03.02.10 21:57

Räuber zieht Kellnerin Pistole über den Kopf - Ausländischer Akzent

Räuber stößt Kassierin weg und bedient sich selbst - Ausländischer Akzent

Gesuchter Serien-Vergewaltiger in Salzburg verhaftet - Afghane

Listige Diebe lenken Pensionistin ab und stehlen Schmuck - Ausländer

Das waren 3 min. Suche in der Krone, wieviel ich übnersehen habe weiß ich nicht und wieviel nicht drinnensteht auch nicht, aber es wirft ein bezeichnendes Licht auf unsere Situation
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 61
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten