Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Drogen anbauen und weiterverteilen = egal; Drogen dealen mit Grüßen aus Nigeria = Verbrechen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Drogen anbauen und weiterverteilen = egal; Drogen dealen mit Grüßen aus Nigeria = Verbrechen

Beitrag von politikjoker am 02.08.12 5:07

Wir erinnern uns:
http://www.forum-politik.at/t3307-volks-verbrecher-sport-drogen-anbauen-fur-menschen-toten
=> Mehr als ne Anzeige war bei all den Fällen eigentlich nicht "drin".
..Laut Richterspruch hatte der Geistliche aus Nigeria über zwei Monate hinweg rund 300 Gramm Kokain verkauft..."Ich bin Pastor. Meine Arbeit soll Leben retten, nicht zerstören."..
Leider zerstören Drogen aber das Leben. Aber Geldgier soll ja Nigerianern nicht sooo fremd sein...
http://www.forum-politik.at/t5069-wieso-nigerianer-und-drogenhandel-drogen-und-dealer-zusammengehoren
...tatsächlich ist diese die Triebfeder der Typen aus Nigeria - auch wenn das LINKE pardout nicht wahr haben wollen..
.. "umfangreiches Beweisverfahren", in dem der Angeklagte von mehreren Personen belastet worden war... sagte ein Zeuge aus, dass er den Beschuldigten bei einer Drogenübergabe "hundertprozentig" gesehen habe..."Meine Verurteilung ist eine Ungerechtigkeit. Ich brauche keine drei Tage Bedenkzeit. Ich habe kein Verbrechen begangen."..
Hat er aber schlechte Karten:
http://www.forum-politik.at/t3655-erfahrungswert-der-lugt-ja-wie-ein-grunen-moslem
=> Entweder er ist Moslem, oder LINK bis zum geht nimmer. Solche infamen und unverschämten Lügen kennen wir ja wirklich zur Genüge von solchen Typen.

Einer weniger (für eine Weile). dafuer
Wieviele tausend warte noch....? Crying or Very sad


*traurig den Kopf schüttelnd*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Drogen anbauen und weiterverteilen = egal; Drogen dealen mit Grüßen aus Nigeria = Verbrechen

Beitrag von politikjoker am 02.08.12 5:11

Pastor muss wegen Drogenhandels ins Gefängnis
Zu zwölf Monaten Haft wegen Drogenhandels ist ausgerechnet ein Pastor am Mittwoch am Wiener Straflandesgericht verurteilt worden. Laut Richterspruch hatte der Geistliche aus Nigeria über zwei Monate hinweg rund 300 Gramm Kokain verkauft. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
Der Angeklagte, den zahlreiche Unterstützer aus seiner Glaubensgemeinschaft in den Gerichtssaal begleitet hatten, betonte stets, unschuldig zu sein. "Ich bin Pastor. Meine Arbeit soll Leben retten, nicht zerstören." Seine Verhaftung sei ein "großer Schock" gewesen, von dem er sich bis heute nicht erholt habe. Sieben Monate saß er bisher bereits in U- Haft - die werden an die verhängte Haft übrigens angerechnet.
Zeuge will Pastor 100- prozentig gesehen haben

Ausschlaggebend für Richter Wilhelm Mende war schlussendlich ein "umfangreiches Beweisverfahren", in dem der Angeklagte von mehreren Personen belastet worden war. Auch am letzten von mehreren Verhandlungstagen sagte ein Zeuge aus, dass er den Beschuldigten bei einer Drogenübergabe "hundertprozentig" gesehen habe.
"Meine Verurteilung ist eine Ungerechtigkeit"

Letztlich verkündete Richter Mende das Urteil: zwölf Monate Gefängnis für den nigerianischen Pastor. Dieser sei von zu vielen Leuten belastet worden, diese Zeugen seien zudem nicht unglaubwürdig erschienen. Der Verurteilte zeigte sich darob fassungslos: "Meine Verurteilung ist eine Ungerechtigkeit. Ich brauche keine drei Tage Bedenkzeit. Ich habe kein Verbrechen begangen." Die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab.
http://www.krone.at/Oesterreich/Pastor_muss_wegen_Drogenhandels_ins_Gefaengnis-Ein_Jahr_Haft-Story-329704
Der Fairness halber sei erwähnt, dass es im Bereich des Möglich liegt, dass der Pastor aus Hass und Rache von x Muslimen belastet wird:
http://www.forum-politik.at/t4228-koran-allah-mohammed-erlaubt-allen-moslems-turken-das-lugen
Dies ist wegen Allah auch unter Eid völlig in Ordnung.
Dies aber "nur" möglich - nicht wirklich wahrscheinlich...
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten