Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Bevormundung durch den Staat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bevormundung durch den Staat

Beitrag von Gast am 24.04.12 21:46



Der Beitrag passt besser in dieses Forum.Ich bin Familienvater und finde es dreist das mich ein Mitarbeiter des Jugendamtes in der eigenen Wohnung als"Dreckfack"beschimpfen zu lassen nur weil meine Frau die gemeinsame Wohnung nicht so auf Vordermann halten kann wie in einem Klinikum.Ich helfe wo ich kann wenns mir ausgeht.Meinen Kindern fehlte es nie an etwas ,doch ich werde vom Jugendamt-MA genötigt einen Vertrag bei ihm für eine Intensivbetreuung zu unterschreiben.Ansonsten wird angedroht diese Maßnahme über das Gericht durchzusetzen,d.h.uns Eltern die Obsorge tw.zu entziehen-das kanns doch nicht sein...jeder hat doch eine Chance verdient schließlich waren unsere Kinder immer ehelich und niemals in irgendeiner Weise vernachlässigt.Wie wird man uns noch entmündigen??Umsomehr bekomme ich einen ordentlichen Grant wenn ich lesen muß das ein Teil der Migranten jetzt nicht einmal mehr deutsch lernen muß und das bei dieser Gruppe KEINERLEI anpassende Maßnahmen gesetzt werden. Ich habe doch nichts verbrochen-das ich mich so demütigen lassen muß und eine fremde vom Staat (Amt)bestellte Person in meinem Leben herumwerken lassen soll und sich dermaßen in meine Privatspähre einmischt.Mich wundert der Rückgang der einheimischen Kinderzahlen nicht mehr angesichts dieser Auflagen...Während so eine Betreuung bei uns furwerkt,werden woanders Kinder mißhandelt oder sich selbst überlassen Sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Egal was man macht, es ist falsch!!

Beitrag von bushi am 24.04.12 22:37

Wie mans macht man machts falsch

Wie du's auch machst, es ist verkehrt.

Wie macht man es richtig?
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Alles nur fahle Ausreden und Rechtfertigungen vom Staat

Beitrag von Gast am 25.04.12 9:16

So machen die´s komplett falsch.Ich werde blockieren und den gerichtlichen Weg abwarten müssen,denn ich unterschreibe nix was mir wiederstrebt.Schade ists nur um die Kinder,die das dann im Endeffekt ausbaden müssen.Gerichtstermine/Psychlogen/ Besuchstermine etc... Sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bevormundung durch den Staat

Beitrag von Chlodwig am 25.04.12 11:34

Man müsste auch eine Begründung, bzw. die Sicht der Dinge der Behörde wissen, um sinnvoll und fair darüber diskutieren zu können.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Sichtweise?

Beitrag von Gast am 25.04.12 14:07

Da gibt es leider 2 verschiedene Sichtweisen die eine ist die des Amtsorgans,die andere die der Eltern.
Die 1.kann von jenem beim Gericht gedreht und gewendet werden wie sie will und beim 2. wird seitens des Gerichtes automatisch von einer Verfehlung bzw.Schuldhaftigkeit ausgegangen.
Wie gesagt aus meiner Sicht haben die Kinder keine Spätfolgen oder Defizite wegen ein bisschen Unordnung die man ja im Nu wieder beseitigen kann,zu erwarten.Ein Aufmerksammachen der Eltern auf gewisse Situationen halte ich für sinnvoll,aber derartige Maßnahmen gewissenhaften Eltern gegenüber und extreme Einmischungen in autonome Familien finde ich weit überzogen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bevormundung durch den Staat

Beitrag von bushi am 25.04.12 14:21

as74 schrieb: .....bisschen Unordnung.....
Es gibt sorglose, undisziplinierte oder schlampige Mitbürger, bei denen es entsprechend aussieht. Das sind keine obskuren Einzelfälle unserer Zeit, das gab es schon immer, es scheint nur zuzunehmen. Und das nennt man heute ein Vermüllungs-Syndrom.

"Messie-Syndrom" (von englisch mess ‚Unordnung‘, die korrekte englische Bezeichnung lautet Compulsive Hoarding) bezeichnet schwerwiegende Defizite in der Fähigkeit, die eigene Wohnung ordentlich zu halten
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Bevormundung durch den Staat

Beitrag von Gast am 25.04.12 15:07

Nein um Gottes Willen- Messis im klassischen Sinn sind wir bei weitem nicht.Im Gegenteil wir entsorgen unseren Unrat/Müll/Dreck regelmäßig.Nein,es ist wohl mehr die typische Schlampigkeit die bei uns vorherrscht.Wobei ich nicht meiner Frau alleine die Schuld geben möchte,auch ich war zu viel anderwertig beschäftigt beim Hausrenoviern usw.so das ich wohl zu nachsichtig war.Dementsprechend schlampig fingen auch die Kinder in der Schule zu werden an,gingen mit morgens 10 Heften in den Unterricht und kamen mit 2 Heften jeweils am Nachmittag zuhause an.Oder die Hefte blieben versehentlich zuhause wurde zeitweise schlecht kontrolliert.Das Engagement meiner Frau die fehlenden Schulsachen zum Unterricht nachzubringen wurde von der Pädagogin(die für mich ehrlich gesagt auch nicht gerade einen psychisch stabilen Eindruck macht-aber andere Geschichte)mehr als Störung denn als Pflichterfüllung empfunden und so beschwerte diese sich heftig deftig bei der Schuldirektion,worauf die Leiterin das Jugendamt verständigte.Das war unser Vergehen.Und dafür will man uns -vorerst für ein Jahr -wenns dann besser werden sollte dann wirds wieder eingestellt(was ich nicht glaube wie ich die Jugendämter kenne) eine Intensivbetreuung aufzwingen,denn wie gesagt freiwillig mache ich das selbstverständlich nicht mit.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bevormundung durch den Staat

Beitrag von Gast am 25.04.12 15:33

Falls aber jemand gesetzlichen/juristischen Rat weis,wie man eventuell dagegen vorgehen kann;bin ich über jeden Ratschlag erfreut.Denn ich wurde von Herrn Beamten denunziert,&auf äußerste beleidigt -unter anderem bei seiner Visite im Bad(das geputzt war,)fiel sein Blick auf meinen Rasierapparat,darauf kam das Kommentar "Wie lange wurde der schon nicht geputzt"!?Anm.Ich hatte mich gerade eine halbe Stunde vor seinem Besuch rasiert Und egal welcher von einem Jugendamt irgendeine unaufgeräumte Wohnung betritt,solche Verschmutzungen hat er angeblich noch niiiiieee zuvor gesehen geek

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bevormundung durch den Staat

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten