Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von bushi am 21.08.11 20:22

Laut Bundesrat dürfen Sicherheitsleute in Schweizer Bahnen ab sofort eine Schusswaffe tragen.
Dazu werden die im öffentlichen Verkehr tätigen Transportpolizisten künftig wie Kantonspolizisten ausgebildet.
Die Begründung: Viele Randalierende führen ein Messer bei sich. Eine solche Attacke sei nur mit einer Schusswaffe abzuwehren. (ausland@kronenzeitung.at)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19274
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von heireiad am 24.08.11 3:32

und?
gibts dagegen was einzuwenden?
bei mir würden sie sogar den schiessbefehl bekommen...............
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von politikjoker am 26.08.11 14:27

heireiad schrieb:und?
gibts dagegen was einzuwenden?
bei mir würden sie sogar den schiessbefehl bekommen...............
*nickt eifrig*
Wobei ich mal annehme, daß die so oder so schießen dürfen.

Na, ich würde denen eher Kugelsichere Westen verpassen.
Für Messerstecher reichen die nämlich.

Im worst case sticht der Psycho auf den Schaffner ein - und im nächsten Moment reißt ihn eine Kugel gegen die nächste Wand, wie im Film.

Eine schöne Vorstellung.
Will da aber keine "Beschwerden" lesen.
Der Verbrecher hätet sich ja ergeben können.
Wenn er aber statt dessen einen Bewaffneten ermorden (!) will, soll er sich nicht wundern, wenn der sich wehrt und ihn vorher abmurkst.

Denn:
Wir brauchen keine Verbrecher.
Haben wir nie gebraucht!
Dafür sind gesunde Polizisten umso wichtiger, damit es keine Anarchie & co gibt.

SSKM (Selbst Schuld, Kein Mitleid)
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von fidelio777 am 30.08.11 14:25

bushi schrieb:Laut Bundesrat dürfen Sicherheitsleute in Schweizer Bahnen ab sofort eine Schusswaffe tragen.
Dazu werden die im öffentlichen Verkehr tätigen Transportpolizisten künftig wie Kantonspolizisten ausgebildet.
Die Begründung: Viele Randalierende führen ein Messer bei sich. Eine solche Attacke sei nur mit einer Schusswaffe abzuwehren. (ausland@kronenzeitung.at)

Nicht ganz korrrekt. Die Schweizer Bahnpolizei darf oder soll Waffen mit führen dürfen, zwar sollte dies per sofort möglich, sein. Da die SBB=Schweizerische Bundesbahnen, die Auftraggeber sind, liegt die Entscheidung nun bei denen ob und ab wann dies eingeführt werden soll.

Es ist noch nicht bewilligt worden durch die SBB.

Verordnung 17. August 2011


Die Bahnpolizei bekommtg Schusswaffen


Der Bundesrat erlaubt den Transportpolizisten, künftig Schusswaffen zu tragen. Damit setzt er sich über den Willen von SBB und BLS hinweg.


Die Bahnpolizei darf künftig Schusswaffen tragen: Der Bundesrat hat am Mittwoch die umstrittene Frage entschieden und eine entsprechende Verordnung auf Anfang Oktober dieses Jahres in Kraft gesetzt.

Der Bundesrat trägt mit seinem Entscheid der Meinung der Polizei- und Bahngewerkschaften sowie der kantonalen Justiz- und Polizeidirektoren Rechnung, die in der Anhörung vom Herbst 2010 vehement eine Bewaffnung gefordert hatten.

Abgelehnt worden war die Bewaffnung von den Bahngesellschaften SBB und BLS. Diese bezeichneten den Einsatz von Schusswaffen im ÖV als zu gefährlich. Insgesamt sprach sich nach Angaben des Bundesrats jedoch die Mehrheit der Befragten dafür aus, Transportpolizisten mit einer Schusswaffe auszurüsten.

Schusswaffen gegen Messerattacken

In den letzten Jahren sei eine vermehrte Gewaltbereitschaft bestimmter Tätergruppen gegenüber Kunden und dem Zugpersonal zu verzeichnen, schreibt der Bundesrat in seinen Erläuterungen zu der Verordnung.

Viele der zu kontrollierenden Personen würden zudem ein Messer bei sich führen. Bedrohungen mit Messer könnten oft nur mit einer Schusswaffe angemessen abgewendet werden, begründet der Bundesrat seinen Entscheid weiter.

Mit der Inkraftsetzung der Verordnung über die Sicherheitsorgane der Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr (VST) konkretisiert der Bundesrat das im letzten Jahr vom Parlament verabschiedete Bundesgesetz über die Sicherheitsorgane der Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr.

In der parlamentarischen Beratung war die Bewaffnungsfrage derart umstritten gewesen, dass die Räte am Ende beschlossen, den Entscheid an den Bundesrat zu delegieren.

Keine Waffen für Sicherheitsdienste

Das Gesetz sieht vor, dass alle öV-Unternehmen zum Schutz der Reisenden und der Angestellten über Sicherheitsorgane verfügen. Vorgesehen ist entweder ein Sicherheitsdienst oder eine Transportpolizei (heute oft als Bahnpolizei bezeichnet).

Dabei sollen die Angehörigen des Sicherheitsdienstes laut Gesetz über weniger Befugnisse verfügen als jene einer Transportpolizei. Sie dürfen beispielsweise niemanden festnehmen.

Gemäss Verordnung dürfen sie mit der gleichen Ausrüstung ausgestattet werden wie die Securitrans AG heute einsetzt. Dies sind etwa Handschellen, Pfeffersprays, Diensthunde oder Schlagstöcke. Die Ausbildung der Angehörigen eines ÖV-Sicherheitsdienstes muss etwa der Ausbildung bei einer privaten Sicherheitsfirma entsprechen.

Schusswaffe nur nach Polizeischule

Angehörige einer Transportpolizei dürfen hingegen zusätzlich eine Schusswaffen tragen. Mit Tasern dürfen die Transportpolizisten aber nicht bewaffnet werden. Diese Destabiliserungsgeräte würden auch in den kantonalen Polizeikorps nur von Spezialeinheiten verwendet, schreibt der Bundesrat.

Damit Transportpolizisten eine Feuerwaffe tragen dürfen, müssen sie künftig die gleiche Ausbildung durchlaufen wie Kantonspolizisten. Generell wird von ihnen ein Fachausweis als Polizist oder Polizistin verlangt.

Die ÖV-Unternehmen haben nun bis am 30. Juni 2012 Zeit, die bisher in diesem Bereich tätigen Organe in die neuen Organisationsformen eines Sicherheitsdienstes oder einer Transportpolizei zu überführen.

Die Frage, wie die Sicherheit im ÖV organisiert werden soll, war im Parlament nicht nur wegen der Bewaffnungsfrage umstritten. 2009 scheiterte eine Vorlage am gemeinsamen Widerstand der Linken und der SVP. Ersteren ging das Gesetz zu weit. Zudem lehnten die Linken eine Privatisierung ab. Die SVP forderte eine voll ausgerüstete Bahnpolizei.

Zuletzt entschied sich das Parlament für eine vereidigte Transportpolizei, die nicht privatisiert werden darf, und die bereits erwähnten Sicherheitsdienste, die an private Anbieter delegiert werden dürfen.


«Schusswaffe als Ultima Ratio»

Herr Buttauer, soll die Bahnpolizei bewaffnet werden?
Heinz Buttauer*: Ja. Es kann doch nicht sein, dass Bahnpolizisten im schlimmsten Fall ihr Leben aufs Spiel setzen, nur weil sie nicht richtig ausgerüstet sind. Gerade auf den grossen Bahnhöfen sind die Polizisten unterschiedlichsten Situationen und Gefahren ausgesetzt.

Aber es wäre doch hochgefährlich, wenn Bahnpolizisten in einem vollen Zug ihre Waffe einsetzten und so Passagiere in Mitleidenschaft zögen.
In einem vollen Zug ist die Schusswaffe sicher nicht das angebrachte Mittel, da würden Tränengasspray und Schlagstock zum Einsatz kommen. Die Schusswaffe ist nur die Ultima Ratio, etwa zur Notwehr.

Sind Kantons- und Kommunalpolizisten nicht argwöhnisch, wenn auch die Bahnpolizei bewaffnet werden soll?
Nein, die Angehörigen der einzelnen Polizeikorps sind ja nicht Konkurrenten. Schliesslich haben sie alle die gleiche Ausbildung absolviert.

*Heinz Buttauer, Präsident Verband Schweizerischer Polizeibeamter

Quelle: http://www.20min.ch/news/schweiz/story/16284871

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von fidelio777 am 30.08.11 14:29

politikjoker schrieb:
heireiad schrieb:und?
gibts dagegen was einzuwenden?
bei mir würden sie sogar den schiessbefehl bekommen...............
*nickt eifrig*
Wobei ich mal annehme, daß die so oder so schießen dürfen.

Na, ich würde denen eher Kugelsichere Westen verpassen.
Für Messerstecher reichen die nämlich.

Im worst case sticht der Psycho auf den Schaffner ein - und im nächsten Moment reißt ihn eine Kugel gegen die nächste Wand, wie im Film.

Eine schöne Vorstellung.
Will da aber keine "Beschwerden" lesen.
Der Verbrecher hätet sich ja ergeben können.
Wenn er aber statt dessen einen Bewaffneten ermorden (!) will, soll er sich nicht wundern, wenn der sich wehrt und ihn vorher abmurkst.

Denn:
Wir brauchen keine Verbrecher.
Haben wir nie gebraucht!
Dafür sind gesunde Polizisten umso wichtiger, damit es keine Anarchie & co gibt.

SSKM (Selbst Schuld, Kein Mitleid)
Politik Joker

Stimme dir voll und ganz bei.

Guter, sehr guter Beitrag.

Stelle mir ein solches Szenario bildhaft vor.

Die Reaktion eben so.

Die Linken und Grünen, jö dieser armer, armer Verbrecher mit dem Messer wurde von einem bösen, bösen Bahnpolizisten niedergeschossen, einfach so. Wir haben ja immer gesagt, wir dürfen denen keine Waffen geben. Die machen eh nur selbstjustiz.

Die Normalen werden es begrüssen, dass sich die polizisten ur Wehr gesetzt haben.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von fidelio777 am 30.08.11 14:31

politikjoker schrieb: ]*nickt eifrig*
Wobei ich mal annehme, daß die so oder so schießen dürfen.

Na, ich würde denen eher Kugelsichere Westen verpassen.
Für Messerstecher reichen die nämlich.
SSKM (Selbst Schuld, Kein Mitleid)
Politik Joker

Ne, dürften die nicht einfach so. Weil die hätten dann ein riesen Problem bei uns. Da die Linken sofort alles verbieten würden, was mit Waffen ausgestattet wäre. Sogar die Polizei.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von politikjoker am 03.09.11 13:38

fidelio777 schrieb:Ne, dürften die nicht einfach so. Weil die hätten dann ein riesen Problem bei uns. Da die Linken sofort alles verbieten würden, was mit Waffen ausgestattet wäre. Sogar die Polizei.
Shocked BITTE WAS ??? Shocked

Das verstehe ich jetzt aber mal nicht. Shocked

Die haben Waffen...und..DÜRFEN..nicht schießen..??
Also haben sie die nur zur Deko; zur Abschreckung.
Gehts hart auf hart, dürfen sie sich einfach abstechen lassen ??? confused


*hat jetzt sicher was falsch verstanden*
Politik Joker


Zuletzt von politikjoker am 07.09.11 21:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von heireiad am 04.09.11 1:39

politikjoker schrieb:
fidelio777 schrieb:Ne, dürften die nicht einfach so. Weil die hätten dann ein riesen Problem bei uns. Da die Linken sofort alles verbieten würden, was mit Waffen ausgestattet wäre. Sogar die Polizei.
Shocked BITTE WAS ??? Shocked

Das verstehe ich jetzt aber mal nicht. Shocked

Die haben Waffen...und..DÜRFEN..nicht schießen..??
Alos haben sie die nur zur Deko; zur Abschreckung.
Gehts hart auf hart, dürfen sie sich einfach abstechen lassen ??? confused


*hat jetzt sicher was falsch verstanden*
Politik Joker

nein,die MÜSSEN sich abstechen lassen,denn ist doch bei uns genauso,oder?
da tragen die polizisten ja auch die clock nur zur zierde mit.
wenn die mal einmal gebrauch machen davon,schreien sämtliche linkslinken sofort durch die gegend,anzeigen werden erstattet,beamte suspendiert,usw....
beispiele gibts ja genug davon die letzten jahre,oder?
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von fidelio777 am 05.09.11 13:10

politikjoker schrieb:
fidelio777 schrieb:Ne, dürften die nicht einfach so. Weil die hätten dann ein riesen Problem bei uns. Da die Linken sofort alles verbieten würden, was mit Waffen ausgestattet wäre. Sogar die Polizei.
Shocked BITTE WAS ??? Shocked

Das verstehe ich jetzt aber mal nicht. Shocked

Die haben Waffen...und..DÜRFEN..nicht schießen..??
Alos haben sie die nur zur Deko; zur Abschreckung.
Gehts hart auf hart, dürfen sie sich einfach abstechen lassen ??? confused


*hat jetzt sicher was falsch verstanden*
Politik Joker

Hey PJ das ist so: Die Waffen dürften nur im aller, aller äussersten Notfall angewendet werden. Dies würde dann in etwa so aussehen:
Der Mann kontrolliert in der Eisenbahn die Personen, da werden ein paar wenige ausfällig und beleidigen den Kontrolleur. Der Kontrolleur will die Personalien aufnehmen und wird von denen geschlagen. Er kann sich jetzt wehren in dem er seinen Schalgstock zückt und versucht diesen Pöbel unter kontrolle zu bringen. Die Waffe darf er nicht zücken, sondern erst dann, wenn jetzt einer von denen selbst eine Waffe zückt und ihn damit verletzt. Jetzt kann er gebrauch machen von der Schusswaffe und darf dem Täter höchstens ins Bein schiessen. Alles andere ist nicht erlaubt.

Tja, das sind unsere Gesetze. Leider.

Ein Polizist hat einmal einen Räuber auf der Flucht angeschossen und dieser ist an dieser Schussverletzung gestorben. Der kriegte ein Verfahren angehängt wegen unzulässigem gebrauch einer Dienstwaffe. Da er aber glaubhaft versichern konnte, dass er nur in Notwehr geschossen hat, konnten sie ihm nichts anhängen.

Du siehst nun, weshalb dieses Gesetz eigentlich scheisse ist.

Schusswaffe ja, gebrauch nein.

Schweizer logik nach links-grün. No

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von politikjoker am 07.09.11 21:44

fidelio777 schrieb:.. Die Waffe darf er nicht zücken, sondern erst dann, wenn jetzt einer von denen selbst eine Waffe zückt und ihn damit verletzt. ..
*Aha*
D.h. also, erst sich z.b. ins Gesicht ballern lassen, also sich "verletzen" lassen und DANN - bereits tot - als Zombie / tageslichttauglicher Vampir zurück schießen. Shocked

*nur mehr leicht irr klingendes, lautes etwas NICHT FASSEN KÖNNENDES Gekicher*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von fidelio777 am 24.10.11 13:34

Ja, so ähnlich stellen die sich das ja vor.

Zustimmendes gelächter von fidelio.

Ah, diesem Antrag wurde nun offiziell zugestimmt. Ab nächstem Jahr dürfen die Bahnpolzisten Waffen tragen. Ohne wenn und aber. Wurde nun definitiv abgesegnet.

Bin ja mal gespannt wie lange es dauern wird bis ein Bahnpolizist angeklagt wird weil er nur die Waffe gezückt hat.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Bahn-Kontrolleure mit Pistole

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten