Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Merkel Deutschland akzeptiere Ausländergewalt UND MASSEN an Moslem / Türken / Ausländer Vergewaltiger!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Merkel Deutschland akzeptiere Ausländergewalt UND MASSEN an Moslem / Türken / Ausländer Vergewaltiger!

Beitrag von politikjoker am 12.07.11 0:12

Junge, da tun sich ja WELTEN auf! 95
Und wie klein die Mädchen oft sind, die sich diese bestialischen MONSTER "aussuchen"!! 121 121

Und das da unten sind allen Einzelfälle - eine gewaltige MASSE an
Einzelfällen!!! devil
Saht Merkel schön brav danke und folgt ihr!
Eure KInder und Frauen werden es such danken, wenn ihr auch nur noch ein einziges, beschissenes Mal STRUNZDUMM bürgerlinks wählt!!! devil
Zwei etwa 40 Jahre alte Südländer versuchen, ein 16-jähriges Mädchen in einen Kombi zu zerren. Das Mädchen wehrt sich, erhält dabei jedoch eine Ohrfeige. Als sie ihr Handy hervorholt (vermutlich um die Polizei zu verständigen), wird ihr dies aus der Hand geschlagen. Dennoch kann sie flüchten.

Ein 25 bis 30 Jahre alter Südländer bittet eine Frau zunächst um Zigaretten. Diese reagiert nicht. Daraufhin fragt der Mann nach Sex, greift sie sich und versucht, sie zu vergewaltigen. Durch laute Schreie kann das Opfer einen Fortgang der Tat verhindern.

Ein 35 bis 45 Jahre alter Südländer nähert sich einem 11-jährigen Mädchen, das vom Supermarkt aus auf dem Heimweg ist. Der Täter kommt von hinten auf sie zu und reißt sie zu Boden. Danach greift er ihr zwischen die Beine und schlägt zu. Das Mädchen wehrt sich, so daß der Südländer von ihr abläßt und flüchtet. Das Opfer muß ins Krankenhaus zur Behandlung.

Zwei betrunkene Ausländer nähern sich von hinten einer 20-jährigen Frau, drücken sie gegen eine Hauswand und belästigen sie sexuell. Ein Passant wird darauf aufmerksam und ruft lautstark. Die Täter lassen deshalb von ihrem Opfer ab und flüchten. Die Frau erleidet einen Schock.

Ein dunkelhäutiger Jugendlicher (ca. 18) schlägt eine 48-jährige Frau zu Boden und vergewaltigt sie. Die Frau muß danach ärztlich behandelt werden.

Hamburg: Türke will 15-Jährige vergewaltigen
Beamte können einen 29-jährigen Türken festnehmen, nachdem er eine 15-Jährige versucht hatte zu vergewaltigen. Die Jugendliche war auf dem Nachhauseweg, als der Tatverdächtige sie ansprach und verfolgte. Die 15-Jährige wies den 29-Jährigen mehrfach ab und forderte ihn auf, sie nicht weiter zu belästigen. An der Hauseingangstür folgte der Mann der 15-Jährigen ins Treppenhaus, hielt ihr den Mund zu und versuchte, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Die Jugendliche wehrte sich und versuchte zu schreien. Anwohner wurden darauf aufmerksam und gingen ins Treppenhaus, woraufhin der Tatverdächtige flüchtete. Während der sofort eingeleiteten Fahndung entdeckten Polizisten den Gesuchten und nahmen ihn vorläufig fest.

Ein erst im März aus einer vierjährigen Haft wegen mehrfachem Raubs entlassener Mann aus Somalia nähert sich auf einem Spielplatz einer Gruppe Kinder und zerrt schließlich ein siebenjähriges Mädchen ins Gebüsch. Die 85-jährige Rentnerin Gerda S. beobachtet das Geschehen und geht mutig mit einem Schlüsselbund dazwischen. Der Somalier schlägt ihr daraufhin ins Gesicht und bricht ihr den Arm. Die Rentnerin kommt schwer verletzt ins Krankenhaus und wartet nun auf dringend notwendige Operationen. Der Täter kann kurz nach seiner versuchten Vergewaltigung gefaßt werden.

Eine 76-jährige Frau sieht im Bereich von Grünanlagen einen Südländer mit entblößtem Unterleib. Als sie an dem Mann vorbeigehen muß, folgt er ihr und berührt sie unsittlich. Als die Weselerin um Hilfe ruft, flüchtet der Täter.

Nach dem Besuch eines Festes will eine 22-jährige Frau nach Hause trampen. Ein 35 bis 45 Jahre alter Südländer nimmt sie mit, fährt jedoch nicht das gewünschte Ziel sondern einen Parkplatz an. Die Frau flüchtet, kommt allerdings nicht weit. Der Südländer holt sie ein, bringt sie zu Fall und versucht sie zu vergewaltigen. Nach einiger Zeit gelingt der 22-Jährigen die Flucht. Eine Taxi bringt sie zurück zu dem Fest.

Eine 23-jährige Frau wird auf einem Wirtschaftsweg bei Beckum überfallen. Nachdem die junge Frau sich heftig zur Wehr setzt, kann sie auf einen nahe gelegenen Hof flüchten. Die 23-jährige joggte allein in der Gegend. Mit offensichtlich sexuellen Motiven wollte ein Südländer sie in ein Waldstück ziehen. Die Frau wehrte sich durch Schläge, Tritte und Beißen. Dadurch gelang ihr die Flucht. Der Täter verfolgte sie nicht.

Eine 19-jährige Frau wird von einem 20 bis 25 Jahre alten Mann überfallen und sexuell genötigt. Sie vermutet, daß der Täter ein Inder war.

Auf dem Weg aus der Altstadt trifft eine 25-Jährige gegen 5 Uhr auf einen ca. 30 Jahre alten Mann mit dunklem Teint, den sie nach dem Weg zur Straßenbahn fragt. Unter dem Vorwand ihr zu helfen, lockt der Unbekannte die Frau in eine Grünanlage und mißbraucht sie. Wegen der starken Gegenwehr läßt der Täter schließlich von der jungen Frau ab und entfernt sich.

Eine 14-Jährige nutzt aufgrund des großen Andrangs bei den Damen die Herrentoilette. Drei 17 bis 20 Jahre alte Türken folgen ihr und drängen sie in eine Kabine. Zwei halten sie dort fest, der Dritte vergewaltigt sie.

In einer Gaststätte in Löhne kommt es zu einer Auseinandersetzung unter Gästen. Der Grund: Ein Albaner belästigt mehrere Frauen. Einer der sich einmischenden Gäste, ein 42 Jahre alter Mann, gibt dem Albaner zu verstehen, daß er diese Belästigungen zu unterlassen hat. Daraufhin sticht ihn der Täter mit einem Messer ab. Das Opfer erliegt seinen Verletzungen. Der Täter kann gefaßt werden.

Die kleine, zierliche Frau Hanna F. (38) kommt von einer Feier, als sie von dem 24-jährigen Iraker Awiryo H. nach Sex gefragt wird. Sie rennt davon und will die Polizei alarmieren, doch Awiryo holt sie ein. Er schlägt sie zu Boden und legt sich auf die Frau. Als er ihr seine Zunge in den Mund drückt, beißt die Frau kräftig zu. Noch in der Nähe des Tatortes kann der Iraker festgenommen werden. Seine Zunge muß genäht werden und er fünf Tage im Krankenhaus bleiben. Vor Gericht Ende Juni 2011 gesteht Awiryo die Tat. 2006 wurde er bereits wegen Raubes und versuchter Vergewaltigung zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt.

Auf dem Parkplatz der Diskothek »Codex« in Scheeßel vergewaltigt ein Albaner eine 16jährige Schülerin. Sie lernte den etwa 20 Jahre alten Mann beim Tanzen in der Disko kennen. Nach einiger Zeit geht sie mit ihm auf den Parkplatz der Diskothek, um eine Zigarette zu rauchen und folgte ihm zu einem dunklen BMW. Als die 16jährige sich in das Fahrzeug setzt, vergewaltigt der Täter sie, obwohl sie sich heftig wehrt. Das Opfer offenbart sich ihren Eltern, die sofort die Polizei informieren.

Eine Frau (26), die in Wattenscheid zu Fuß unterwegs ist, bemerkt gegen drei Uhr, daß ein Mann hinter ihr her ist. Plötzlich ergreift der etwa 25 bis 35 Jahre alte Südländer die 26jährige von hinten, hält ihr mit der Hand den Mund zu und drückt sie zu Boden. Die junge Frau tritt sofort mit ihren Stiefeln auf den Täter ein, nutzt ihre Tasche als Schlagwerkzeug und schreit lautstark um Hilfe. Diese heftige Gegenwehr zeigt Wirkung. Der Mann kann sein Opfer nicht weiter festhalten, läßt von ihr ab und flüchtet zu Fuß. Die Polizei geht von einer versuchten Vergewaltigung aus.

Eine 20jährige fährt in Hamburg in der Nacht mit der S-Bahn bis zur Haltestelle Barmbek. Von dort aus will sie zu Fuß nach Hause gehen. Ein Südländer verfolgt sie vom Bahnhof aus und bedroht sie kurz darauf mit einem Messer. Dabei berührt er das Opfer auch unsittlich. Die junge Frau kann den Täter beruhigen und einen günstigen Moment zur Flucht nutzen. Der Täter flüchtet ebenfalls. Die 20jährige kommt mit einem Schock ins Krankenhaus, bleibt ansonsten aber unverletzt.

Ein gebrochen Deutsch sprechender Taxifahrer vergewaltigt in Langenfeld zwei alkoholisierte Frauen (18 und 32). Bei der 32jährigen handelt es sich um eine Gehbehinderte. Die beiden Frauen seien nach dem Einstieg ins Taxi eingeschlafen. Diesen Moment nutzte der südländisch aussehende Taxifahrer, um beide an zwei verschiedenen Standorten sexuell zu mißbrauchen. Danach ließ er sie aussteigen und konnte flüchten.

Eine 23jährige Frau fährt in Hamburg mit der U-Bahn. Danach geht sie zu Fuß weiter. Ein 20 bis 30 Jahre alter Südländer verfolgt sie die ganze Zeit. Vor dem Hauseingang eines Studentenwohnheimes wirft der Mann die 23jährige schließlich zu Boden. Er setzt sich auf sein Opfer, würgt es und fordert sexuelle Handlungen von der jungen Frau. Als ein Bewohner des Wohnheims hinzukommt, flüchtet der Täter.

Ein Südländer (etwa 40) versucht in Köln, eine 29jährige Joggerin zu vergewaltigen. Er zieht sie an Armen und Kleidung ins Gebüsch. Aufgrund ihrer heftigen Gegenwehr gelingt es der Frau, sich loszureißen. Sie entkommt schließlich.

Eine junge Frau (19) wird von einer Gruppe belästigt, als »geile Lady« tituliert und dann von einem Südländer attackiert. Er drückt sie gegen eine Hauswand, fordert sie zu sexuellen Handlungen auf und schlägt ihr ins Gesicht. Erst als Passanten vorbeikommen, läßt der Täter von seinem Opfer ab und flüchtet. Die Geschädigte beschreibt den zur Tatzeit stark alkoholisierten Täter als Südländer, der gebrochen Deutsch sprach.

Gegen 23 Uhr ruft eine 16jährige ihre Eltern aus einer Telefonzelle an, um sich abholen zu lassen. Während sie auf ihren Vater wartet, wird sie zunächst von einem Mann angesprochen. Der Südländer fragt das Mädchen, wo es hinwolle. Der Aufforderung des Mädchens, daß er sich entfernen solle, kommt der Fragende nicht nach. Daraufhin geht die 16jährige weg. Plötzlich wird sie von einem zweiten Südländer von hinten angepackt und ihr Mund zugehalten. Beide Angreifer ziehen das Mädchen dann auf die Rückbank eines dunkelroten Pkw. Im Wagen werden der Schülerin die Augen verbunden. Nach kurzer Zeit hält das Fahrzeug an und die Täter nehmen vermutlich abwechselnd sexuelle Handlungen an der 16jährigen vor. »Irgendwann bin ich dann bewußtlos geworden«, erklärt die Überfallene später. Als sie wieder aufwacht, befindet sie sich auf einem Gehweg in Köln-Mülheim. Die 16jährige gelangt von dort nach Hause.

Auf einem Parkplatz einer Diskothek kommt es zu einer gemeinschaftlichen Vergewaltigung einer 18jährigen durch drei Türken und einen Afghanen. Einen der 19 bis 23 Jahre alten Täter lernte die junge Frau in der Diskothek kennen. Er lockte sie hinaus auf den Parkplatz. Dort vergewaltigt er sie. Danach kommen mehrere seiner Freunde und vergehen sich ebenfalls an der 18jährigen. Im März 2011 erhebt die Staatsanwaltschaft Augsburg Anklage gegen die vier Männer. Ihnen wird gemeinschaftliche Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die junge Frau ist seit dem Vorfall in psychiatrischer Behandlung.

http://www.deutscheopfer.de/chronik
Die schiere Masse (!) läßt keine Einzelquellen zu.
Bitte um Verständnis

Und du meine Güte!!! Shocked

Joggerinnen und kleinste Kinder (!) sind in Deutschland in höchster Gefahr von Ausländern bzw. bösen und meist Moslem SEXMONSTERN vergewaltigt und zusammengeschlagen zu werden!!

*ENTSETZLICH*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Merkel Deutschland akzeptiere Ausländergewalt UND MASSEN an Moslem / Türken / Ausländer Vergewaltiger!

Beitrag von politikjoker am 14.07.11 16:09

*ding*
Der nächste Vorfall mit einem geilen Sexmonster made in Türkei bzw. die nächste turbo schw... gesteuerte Attacke eines Moslems auf eine deutsche Frau.
Offensichtlich geplant und auch noch vorbereitet!!! 121 devil

Die Frau hatte also nur Glück - sonst nix!

Aber vielleicht trösten sie ja die Worte ihrer Chefin und Kanzlerin 121
http://www.forum-politik.at/t4207-deutschland-merkel-dummheit-grosenwahn-mit-auslandergewalt-akzeptieren-hat-folgen
iner Kanzlerin die offensichtlich nimmer zurechnungsfähig ist und ganz klar auf Seiten von Chaoten, Verbrechern und..eben auch VERGEWALTIGERN steht!!![quote]Hemer: Türke bedrängt junge Frau sexuell
Ein ca. 30 Jahre alter Türke fragt eine Frau, ob er sie nach Hause bringen dürfe. Sie lehnt ab, woraufhin der Mann ihr zweideutige Angebote macht. Wenig später springt er sie aus einem Gebüsch heraus an und belästigt sie sexuell. Die Frau schreit, woraufhin der Täter sie ins Gebüsch wirft und mit einem bereitgestellten Fahrzeug flüchtet. Die 21-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt.
http://www.deutscheopfer.de/1581/hemer-tuerke-bedraengt-junge-frau-sexuell.html

*kann unmöglich genug essen um soviel zu kotzen, wie er eigentlich will*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Merkel Deutschland akzeptiere Ausländergewalt UND MASSEN an Moslem / Türken / Ausländer Vergewaltiger!

Beitrag von politikjoker am 14.07.11 18:11

*ding*
Gestörte Sexmonster Türken-Gruppe vergewaltigt stundenlang (!) schmerzhaft-brutal Mädchen; Tat außer Zweifel, aber - FREISPRUCH!!!

Nur mehr HOHN: "Aus Mangel an Beweisen".

Als ob Frauen scharf darauf wären, sich betäöuben zu lassen und unter extremen Schmerzen von x notgeilen Sexmonster-Türken stundenlang vergewaltigen zu lassen!!!

Hat der Richter AUCH zuviel Pornos gesehen, oder was..???

Und was bitte ist hier "nicht zu beweisen" ???

Wie kommt man bei sowas überhaupt GUTMENSCH-geistesgestört auf die Idee, das joo..eigentlich...is eh nix passiert...so a bissl Vergewaltigung...durch böse und gestörte sowie notgeile SEXMONSTER-Moslems...gönnen wir doch was unseren boshaften BABAREN Gästen, die kollektiv Schw... gesteuert sind....!
Frauen wollens ja eh...die geile Schnitte sowieso...zeigens ja immer auf den tollen "Bildungs-"DVDs...
Brutale Vergewaltigung: Sechs Türken kommen straffrei davon
Vor dem Landgericht Bremen waren in dieser Woche sechs Türken angeklagt, ein 17-jähriges Mädchen im Juli 2007 gemeinsam über mehrere Stunden brutal vergewaltigt zu haben. Der Anklage zufolge sollen drei der Angeklagten die Jugendliche damals betrunken gemacht und mehrfach vergewaltigt haben. Laut der Anwältin der 17-Jährigen sollen die Türken ihr auch KO-Tropfen verabreicht haben, um sie „gefügig zu machen“. Anschließend sollen sie drei weitere Türken hinzugerufen haben, die sich dann ebenfalls an ihr vergingen. „Bei den geschilderten Vorfällen, bei denen wir keinen Zweifel hatten, dass sie stattgefunden haben, kann einem nur schlecht werden“, so der Vorsitzende Richter. Trotzdem wurden die sechs Türken freigesprochen.
Die Begründung des Urteiles: „Vieles ist ungeklärt geblieben”, sagte der Vorsitzende Richter. Auch Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten zuvor auf Freispruch plädiert. Dabei war das eigentliche Geschehen in einer Doppelhaushälfte in der Bruchhauser Straße nicht strittig. Weil die Angeklagten jedoch behauptet hatten, dass das Mädchen bei den zum Teil sehr schmerzhaften sexuellen Handlungen „freiwillig mitgemacht habe“ wurden sie „aus Mangel an Beweisen“ freigesprochen.
http://kompakt-nachrichten.de/?p=4759
to continue..
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Merkel Deutschland akzeptiere Ausländergewalt UND MASSEN an Moslem / Türken / Ausländer Vergewaltiger!

Beitrag von politikjoker am 02.05.12 4:20

* Böse Muslime bzw. Türken rauben schon die kleinsten und hilflosesten Deutschen aus - ein 11 Jahre altes Mädchen!!! devil 121

* Typisch feige wie die Hölle. NIEDERTRACHT PUR von einer Gruppe ausgeführt. Allein trauen die sich ja auf nix und niemanden, diese elenden *PIEEEPPPPP*!!!!
Potsdam: Türken rauben 11-jähriges Mädchen aus
Potsdam (DE) – Am Montag ist in Potsdam ein 11-jähriges Mädchen von zwei mutmaßlichen Türken ausgeraubt worden. Es war auf dem Nachhauseweg von einem Arztbesuch, als es von den zwei Männern festgehalten wurde.

Hinter der Sporthalle einer Schule ergriff einer der Täter ihre Handgelenke und zog die Arme nach hinten. Der Andere stellte sich vor sie und fragte mit ausländischem Akzent sinngemäß „Hast du Geld dabei?“ Als das Mädchen nicht antwortete, tastete er sie ab und fand dabei ihre Geldbörse sowie eine Bescheinigung ihres behandelnden Arztes. Die Männer flüchteten mit dem Diebesgut, während das Kind nach Hause eilte und ihrem Bruder sowie der Mutter von dem Vorfall erzählte. Die Polizei sucht nun zwei etwa 25 – 35 Jahre alte Männer mit vermutlich türkischer Muttersprache.
http://deutschlandecho.org/index.php/2012/03/07/potsdam-turken-rauben-11-jahriges-madchen-aus/

avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Merkel Deutschland akzeptiere Ausländergewalt UND MASSEN an Moslem / Türken / Ausländer Vergewaltiger!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten