Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Steuersenkung ein Schmarrn......

Nach unten

Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von bushi am 22.03.08 13:41

......wird uns auch nicht`s helfen Crying or Very sad
Single-Verdienst von Btto. 3.300,-€ verbleibt Ntto. 1970,-€, das sind 40,30% Abzüge, dazu kommt noch der Arbeitgeberbeitrag.
Aber zusätzlich soll man noch abschließen eine Zusatzkrankenversicherung, Pensionszusatzversicherung und eine Pflegeversicherung,
auch eine Familie sollte man gründen.
Kein Wunder wenn viele abwandern und Bedürftige einwandern.
zitter
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von imgi am 24.03.08 12:32

bevor die typen eine steuersenkung machen, diskutieren sie bereits über neue steuern!!! alles nur augenauswischerei!!!
http://teletext.orf.at/ seite 113!!!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von Bengelchen8 am 24.03.08 12:49

imgi schrieb:bevor die typen eine steuersenkung machen, diskutieren sie bereits über neue steuern!!! alles nur augenauswischerei!!!
http://teletext.orf.at/ seite 113!!!

Aber, aber, liebe imgi; jetzt tust den Gutesten aber unrecht. Es werden doch keine neuen "Steuern" eingeführt; es kommt höchstens zu einer "valuisierung" von Abgaben, Gebühren, oder so. Aber niemals neue Steuern; nein nein; niemals nicht......... teufel

Ob's nun jemandem passt oder nicht: Jede "Steuersenkung" hat immer schon als "Begleitmusik" mehr oder minder versteckte "Gebühren- Abgabenerhöhungen" im Schlepptau gehabt.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von Gast am 24.03.08 13:07

Warum sollte ein Staat die Steuern senken, wenn das Geld hinten und vorne nicht reicht? Scheint mir mehr als unlogisch. Der Staat soll einerseits dem Bürger bei jedem Problemchen finanziell unter die Arme greifen (Kindergeld, diverse Fördermittel usw), und dann andererseits auch noch die Steuern senken. Wie soll sich dieser Hängemattensozialstaat denn in Zukunft überhaupt noch finanzieren lassen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Steuerideen, die uns alle auf den Kopf fallen....

Beitrag von Bengelchen8 am 24.03.08 14:02

(Quelle: Networld.at)
Die ÖVP hat laut "trend" ganz konkret zwei neue Steuern im Auge. Für Ex-Wirtschaftsminister Ditz, der für die ÖVP ein umfassendes Konzept zur Steuerreform erstellte, ist die von Böhler-Uddeholm-Chef Raidl angedachte Vermögenszuwachssteuer "vorstellbar, weil sie fair ist". Als zweite Quelle, aus dem der Finanzminister Geld in die Kassen fließen könnte, sieht Ditz das kleine Glücksspiel. Die Methode lautet: Zuerst überall dort legalisieren, wo es noch verboten ist, danach besteuern. Man könne da locker ein bis zwei Milliarden Euro, mittelfristig sogar mehr erzielen, meint Ditz.

Die Sozialdemokraten überlegen in internen Arbeitsgruppen ebenfalls neue Steuern. Gemäß dem "trend" vorliegenden Papieren werden Konzepte für eine Ökologisierung des Steuersystems geschmiedet. In Überlegung stehen eine Ökologisierung der KfZ-Steuer für Fahrzeuge über 3,5 t Gesamtgewicht. Aus diesem Titel sollen 75 Millionen Euro lukriert werden. Die Normverbrauchsabgabe soll weiterentwickelt, Sicherheitsabgaben auf den Flugverkehr eingeführt werden.

Belastungen sind auch im Agrarsektor vorgesehen. Die SPÖ will im Bereich der Landwirtschaft die Düngemittelabgabe wieder einführen, eine Pestizidsteuer erheben und Agrardiesel "tatsächlich besteuern". Zusammen sollen diese Maßnahmen 130 Millionen Euro einspielen. Auch im Bereich der Unternehmenssteuern gibt es von der SPÖ weitreichende Überlegungen, etwa bezüglich der Modifizierung der Gruppenbesteuerung oder einer sofortigen Besteuerung der Stiftungserträge mit 25 Prozent.
(apa/red)

Sind die alle wahnsinnig geworden????
Erstmal zum "kleinen Glücksspiel": Haben sich diese Eierköpfe auch schon mal gefragt, warum dies in einigen Bundesländern verboten wurde?
Sind nicht schon genug Menschen in den Ruin getrieben worden mit dem vermeintlich "kleinen Glücksspiel"???
Ist denen aber anscheinend "Wurscht"; Hauptsache man kann wieder kräftig mittels Steuer abkassieren.

Zu all den anderen "Ideen": Egal ob "Ökologosierung" der KFZ-Steuer für KFZ über 3,5 T; Normverbrauchsabgabe- "Weiterentwicklung"; höhere/neue Besteuerung im Agrarsektor;
All diese "Maßnahmen" haben auf alle Fälle schon mal einen Nebeneffekt: Die Preisspirale dreht sich immer schneller nach oben!

Schießt diese Mistkerle endlich von ihren Minister-Regierungssesseln; anstatt auch nur irgendwie an Einsparungen zu denken (die es haufenweise gäbe) wird immer mehr und immer stärker abkassiert.

Der Wahnsinn hat einen Namen: SPÖVP !!!!!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von imgi am 25.03.08 13:42

der gusi hat heute wieder einen bauchfleck gemacht!!!!

wenn das stimmt, teletext s.116, klingt das ja nicht so dumm, die steuersenkung meine ich.

http://teletext.orf.at/

http://www.orf.at/
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

neue steuerreform......

Beitrag von bushi am 25.03.08 18:36

....die nebochanten bekommen etwas mehr (dann können sie sich ein paar salzgurkerl pro monat mehr leisten)
der mittelstand als ordentlicher steuerträger fällt wieder in den brunnen bounce
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

KLEINVERDIENER werden entlastet !

Beitrag von bushi am 26.03.08 9:23

42 % der Arbeitnehmer zahlen sowieso keine Lohnsteuer, die haben also nichts von der "großen" Steuerreform.
Der Mittelstand, ab lachhafte 1.500,-€, soll der Gewinner sein ?
dafür wird dem Fleissigen die Steuerbegünstigung bei Überstunden, Sonderausgaben u.s.w. gestrichen.
zum Sad
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

aus HEUTE-zeitung, seite 5

Beitrag von bushi am 26.03.08 13:36

Die Pensionserhöhung 2009 kommt schon am 1.November 2008. Bei einem Plus vom 3 (drei) Prozent bleiben den Senioren bei einer 1.000,-Euro-Pension
60 (sechzig) Euro mehr.
confused also wenn die politiker so rechnen, dann bekommen wir alle eine "satte" Gehalts- und Pensionserhöhung cheers
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von Bengelchen8 am 26.03.08 17:31

bushi schrieb:Die Pensionserhöhung 2009 kommt schon am 1.November 2008. Bei einem Plus vom 3 (drei) Prozent bleiben den Senioren bei einer 1.000,-Euro-Pension
60 (sechzig) Euro mehr.
confused also wenn die politiker so rechnen, dann bekommen wir alle eine "satte" Gehalts- und Pensionserhöhung cheers

Dass diese Herren/Damen mit der Mathematik auf Kriegsfuß stehen, konnten wir ja schon des Öfteren bemerken.
Aber dieses Rechenkunststück bringt nicht einmal ein Volksschüler der ersten Klasse zuwege. ^125 ^125 ^125 ^125 ^125
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von Sakc _ Pauer am 26.03.08 17:36

bushi schrieb:Die Pensionserhöhung 2009 kommt schon am 1.November 2008. Bei einem Plus vom 3 (drei) Prozent bleiben den Senioren bei einer 1.000,-Euro-Pension
60 (sechzig) Euro mehr.
confused also wenn die politiker so rechnen, dann bekommen wir alle eine "satte" Gehalts- und Pensionserhöhung cheers

ähh,

des Gschichterl könnan unsare Politika net amoi an Alzheimer - Patienten einedruckn ... No
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von Gast am 27.03.08 6:09

versteh ich absolut nicht, der staat hat kein geld, aber sie sollen steuern senken, damit sich die österreicher noch mehr fressen leisten können
man braucht sich nur die umsätze zu ostern ansehen, der arme österreicher, is am verhungern

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von Gast am 27.03.08 6:18

reini schrieb:versteh ich absolut nicht, der staat hat kein geld, aber sie sollen steuern senken, damit sich die österreicher noch mehr fressen leisten können
man braucht sich nur die umsätze zu ostern ansehen, der arme österreicher, is am verhungern

Schon komisch gell? Der Österreicher mutiert schön langsam zum Handaufhalter und lässt sich vom Staat durchfüttern.
Zitat von JFK: "Frage nicht, was Dein Land für Dich tun kann, sondern was Du für Dein Land tun kannst." Anscheinend hat das Sprüchlein bereits vor langem seine Gültigkeit verloren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Steuersenkung gab es - nur für wen?

Beitrag von bushi am 30.09.08 12:48

Die Bevölkerung glaubt, dass die Steuer nur immer steigen, doch seit 1988 wurden folgende Steuern ABGESCHAFFT:
Vermögenssteuer, Wertpapiersteuer, Erbschaftssteuer, Schenkungssteuer, Taxenumsatzsteuer (zahlen Rechtsanwälte und Notare), Sonderausgabensteuer, Gewerbesteuer.
Folgende Steuern wurden GESENKT:
Kapital- und Gewinnsteuer, Privatstiftungssteuer, Gruppenbesteuerung für Konzerne, Körperschaftssteuern, Senkung des Spitzensteuersatzes von 62 auf 50%.
Diese Steuern wurden von den Großparteien abgeschafft, jeder Leser kann sich nun überlegen, wem diese Steuerentlastungen gedient haben - den Armen oder den Reichen. scratch
(Das freie Wort)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von Oddysseus am 30.09.08 21:45

@Bushi

Also wenn das stimmt, spricht das eine eindeutige Sprache. Shocked
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von bushi am 03.10.08 8:39

verminderte MWSt. auf Medikamente bringt der Bevölkerung relativ wenig (nur für selbstgekaufte Medikamente).
Wieso muß eine "Krankenkassa" für Medikamente MWSt. bezahlen! schließlich ist`s eine Einrichtung für`s Gemeinwohl.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von bushi am 05.11.12 19:28

Insgesamt 17,8 Milliarden Euro haben alle Ministerien inklusive anderer staatlicher Stellen eingespart.
17,8 Milliarden Euro schwer sind die Rücklagen im Bund. (Kurier, S.1 u. 2)
Die Krankenkassen sind auch in den schwarzen Zahlen!
......trozdem werden wir weiterhin geschröpft bounce .........soll dienen zur Vorsorge für magere Jahre rofl

Österreichs Pensionisten bekommen das Sparbudget zu spüren (Kurier, S.10)
und Nullrunde für Beamte (Die Presse, S.2)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

was können wir tatsächlich erwarten?

Beitrag von bushi am 14.12.14 12:10

'Tabelle' in Erinnerung behalten Exclamation
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/So-viel-bringt-uns-die-Steuer-Reform/168776771
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Steuersenkung ein Schmarrn......

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten