Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Bengelchen8 am 19.02.08 11:53

(Quelle: Networld.at)
"profil": Mehrheit fände Schadensersatz- zahlungen für Kampusch gerechtfertigt

* Umfrage: 37 Prozent hielten dies aber für übertrieben
Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, würden 55% der Österreicher Schadensersatzzahlungen der Republik an Natascha Kampusch gerechtfertigt finden. Im Zuge der Causa Haidinger waren Ermittlungsfehler im Entführungsfall der jungen Frau bekannt geworden.
37% der Befragten geben laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut OGM durchgeführten Umfrage an, dass sie derartige Zahlungen für übertrieben halten würden. 8% wollten sich nicht äußern.

Erstmal: Ich kenne keinen, der dazu befragt worden wäre. Ich nenne das: "Gesteuerte Umfrage mit vorher bekanntem Ergebnis".

ZU dieser Causa ergeben sich einige Fragen: Warum soll der Steuerzahler für etwas blechen, was von einer Privatperson verbrochen wurde.
Warum wird nicht das Haus versteigert und der daraus resultierende Erlös als "Schadensersatz" an Kampusch ausbezahlt?
Ein reales Beispiel: Ein erwiesenermaßen Unschuldiger saß auf Grund von gefälschten Beweisen (durch Kripobeamte) 8 Jahre lang unschuldig in Haft!
Bezüglich "Schadensersatz" (welcher Hohn, diese Bezeichnung) musste seitens Anwälte geklagt werden und selbst nach rechtsgültigem Urteil gab's dann noch Streitereien, wer für die Auszahlung denn jetzt zuständig sei.
Die Summe: Nicht einemal eine ganze Million für acht verlorene Jahre! Und von diesem Geld mussten noch sämtliche Anwalt- und anderen Kosten der Familie beglichen werden, die immer an die Unschuld ihres Sohnes geglaubt haben.
Ein eindeutiger Fall, dass eine staatliche Haftung gegeben ist. War es doch der "Staat", der dem jungen Burschen sein Leben zerstört hat.
Im Gegensatz der Fall Kampusch: Da ging unter über 2000 Hinweisen ein anonymer Hinweis auf den wahren Täter ein.
Warum eigentlich anonym? Wie sich ja jetzt herausstellte, war der Hinweisgeber selbst Polizeibeamter!
Dass bei Ermittlungen dann etwas übersehen werden kann, liegt in der Natur der Sache.
Daraus eine "Haftung" durch den Staat zu konstruieren ist schon sehr weit hergeholt.
Vor allem ist eines äußerst bemerkenswert: Für Frl. Kampusch sollen's gleich ein paar Milliönchen werden; für den vollkommen unschuldig Inhaftierten nicht einmal eine ganze Mille (wie gesagt: davon ging gewaltig was drauf, nur um en richtigen Täter zu finden)

Ich finde alle "Oberen" einfach nur noch zum Kotzen. 121 121 121
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von janus am 19.02.08 16:00

Bengelchen8 schrieb:
(Quelle: Networld.at)
"profil": Mehrheit fände Schadensersatz- zahlungen für Kampusch gerechtfertigt

* Umfrage: 37 Prozent hielten dies aber für übertrieben
Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, würden 55% der Österreicher Schadensersatzzahlungen der Republik an Natascha Kampusch gerechtfertigt finden. Im Zuge der Causa Haidinger waren Ermittlungsfehler im Entführungsfall der jungen Frau bekannt geworden.
37% der Befragten geben laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut OGM durchgeführten Umfrage an, dass sie derartige Zahlungen für übertrieben halten würden. 8% wollten sich nicht äußern.

Erstmal: Ich kenne keinen, der dazu befragt worden wäre. Ich nenne das: "Gesteuerte Umfrage mit vorher bekanntem Ergebnis".

ZU dieser Causa ergeben sich einige Fragen: Warum soll der Steuerzahler für etwas blechen, was von einer Privatperson verbrochen wurde.
Warum wird nicht das Haus versteigert und der daraus resultierende Erlös als "Schadensersatz" an Kampusch ausbezahlt?
Ein reales Beispiel: Ein erwiesenermaßen Unschuldiger saß auf Grund von gefälschten Beweisen (durch Kripobeamte) 8 Jahre lang unschuldig in Haft!
Bezüglich "Schadensersatz" (welcher Hohn, diese Bezeichnung) musste seitens Anwälte geklagt werden und selbst nach rechtsgültigem Urteil gab's dann noch Streitereien, wer für die Auszahlung denn jetzt zuständig sei.
Die Summe: Nicht einemal eine ganze Million für acht verlorene Jahre! Und von diesem Geld mussten noch sämtliche Anwalt- und anderen Kosten der Familie beglichen werden, die immer an die Unschuld ihres Sohnes geglaubt haben.
Ein eindeutiger Fall, dass eine staatliche Haftung gegeben ist. War es doch der "Staat", der dem jungen Burschen sein Leben zerstört hat.
Im Gegensatz der Fall Kampusch: Da ging unter über 2000 Hinweisen ein anonymer Hinweis auf den wahren Täter ein.
Warum eigentlich anonym? Wie sich ja jetzt herausstellte, war der Hinweisgeber selbst Polizeibeamter!
Dass bei Ermittlungen dann etwas übersehen werden kann, liegt in der Natur der Sache.
Daraus eine "Haftung" durch den Staat zu konstruieren ist schon sehr weit hergeholt.
Vor allem ist eines äußerst bemerkenswert: Für Frl. Kampusch sollen's gleich ein paar Milliönchen werden; für den vollkommen unschuldig Inhaftierten nicht einmal eine ganze Mille (wie gesagt: davon ging gewaltig was drauf, nur um en richtigen Täter zu finden)

Ich finde alle "Oberen" einfach nur noch zum Kotzen. 121 121 121



detto 121 121 121 121 121
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 19.02.08 17:10

bin dafür das privatvermögen der verursacher für die entschädigung heranzuziehen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 21.02.08 12:00

Die Kampusch selber hat zum Thema Schadenersatz gesagt: "Ihr geht es überhaupt nicht um das Geld, sie will nur das der Gerechtigkeit Genüge gatan wird." Na sicher!! Die Arme!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 21.02.08 13:10

Quorthon schrieb:Die Kampusch selber hat zum Thema Schadenersatz gesagt: "Ihr geht es überhaupt nicht um das Geld, sie will nur das der Gerechtigkeit Genüge gatan wird." Na sicher!! Die Arme!!

Geld kann sie schon fordern........aber sicher nicht vom Ö Staat, da bin ich dagegen...
das hab und gut vom Verbrecher verkaufen und mit dem Geld kann man ihr weiterhelfen.........

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 21.02.08 14:48

ass schrieb:
Quorthon schrieb:Die Kampusch selber hat zum Thema Schadenersatz gesagt: "Ihr geht es überhaupt nicht um das Geld, sie will nur das der Gerechtigkeit Genüge gatan wird." Na sicher!! Die Arme!!

Geld kann sie schon fordern........aber sicher nicht vom Ö Staat, da bin ich dagegen...
das hab und gut vom Verbrecher verkaufen und mit dem Geld kann man ihr weiterhelfen.........

Ich habe geglaubt, daß Haus von dem gehört ihr eh oder wird ihr überschrieben! Oder irre ich da?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 21.02.08 14:51

silvia1957 schrieb:
ass schrieb:
Quorthon schrieb:Die Kampusch selber hat zum Thema Schadenersatz gesagt: "Ihr geht es überhaupt nicht um das Geld, sie will nur das der Gerechtigkeit Genüge gatan wird." Na sicher!! Die Arme!!

Geld kann sie schon fordern........aber sicher nicht vom Ö Staat, da bin ich dagegen...
das hab und gut vom Verbrecher verkaufen und mit dem Geld kann man ihr weiterhelfen.........

Ich habe geglaubt, daß Haus von dem gehört ihr eh oder wird ihr überschrieben! Oder irre ich da?

Die Mutter vom Prikopil wird das entscheiden - oder hat sie es schon überschrieben? scratch weiss auch nicht genau!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von janus am 21.02.08 15:48

ass schrieb:
Quorthon schrieb:Die Kampusch selber hat zum Thema Schadenersatz gesagt: "Ihr geht es überhaupt nicht um das Geld, sie will nur das der Gerechtigkeit Genüge gatan wird." Na sicher!! Die Arme!!

Geld kann sie schon fordern........aber sicher nicht vom Ö Staat, da bin ich dagegen...
das hab und gut vom Verbrecher verkaufen und mit dem Geld kann man ihr weiterhelfen.........


das sehe ich auch so dafuer lachen lachen
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Bengelchen8 am 21.02.08 15:52

Würde dasHaus versteigert und ihr der Erlös davon gegeben, hätte sie sicher mehr, als ihr der Staat je geben wird.
Alleine schon wegen des "Verlieses" gäbs sicher genügend Spinner, die dafür Unsummen hinblättern würden.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 21.02.08 15:56

Bengelchen8 schrieb:Würde dasHaus versteigert und ihr der Erlös davon gegeben, hätte sie sicher mehr, als ihr der Staat je geben wird.
Alleine schon wegen des "Verlieses" gäbs sicher genügend Spinner, die dafür Unsummen hinblättern würden.


und dann Führungen machen??? Das darf ich jetzt net so laut sagen, sonst kommt die Kampusch noch auf diese Idee! Twisted Evil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 22.02.08 22:35

Das sollen die berappen, die das verbockt haben. Und nicht der Steuerzahler. ^125

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 22.02.08 22:51

Ich sehe die Situation etwas anders, die Mutter des Täters lebt noch und kann meiner Meinung nach nicht für das Verbrechen ihres Sohnes verantwortlich gemacht werden. Damit ist sie nach seinem Tod die Erbin des Hauses und wird hoffentlich ihr Entscheidung frei treffen können!
Sämtliche Spekulationen und Mutmassungen in der Causa Kampusch finde ich nicht gerechtfertigt, in Anbetracht des tatsächlichen Geschehens!
Ich wünsche Natascha und ihrer Familie sowie Prikopils Mutter ein ruhiges Leben nach all den Strapazen! I love you

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Bengelchen8 am 24.02.08 13:58

Jetzt schlägts dem Fass den Boden ins Gesicht:

Fall Kampusch
Nataschas Vater will Geld von der Republik
Nataschas Vater will Geld von der Republik (Bild: APA/Johannes Zinner)
Während Natascha Kampuschs Anwalt, Gerald Ganzger, mit der Republik Österreich über finanzielle Entschädigungen für seine Mandantin verhandelt, tut sich still und heimlich eine zweite Front auf: Die Anwälte Alfred Boran und Dietmar Heck haben bei der Finanzprokuratur die Forderungen ihres Mandanten eingereicht: Auch Ludwig Koch will Geld. Er fordert 130.000 Euro.(Quelle: Krone.at)
Wenn da irgendjemand Geld haben will, soll er/sie eventuelle Forderungen an die Erben dieses Herrn Prikopil stellen! Täter war nun mal nicht der Staat!!!! Langsam aber sicher wünsche ich diese ganze Sippe nur noch zum Teufel!
Geld, Geld, Geld;.....was anderes hört man nicht mehr! Und der Steuerzahler soll für etwas aufkommen, das ein Privater verbrochen hat. Geht's eigentlich noch ??????? ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 16:27

Da wird extra ein Herr Adamovich mit einer Expertengruppe dazu befugt zu überprüfen, ob eine Klage gegen Österreich überhaupt in dieser Causa standhalten würde bzw. berechtigt ist.
Ergebnis steht noch aus.
Und was macht unser Landei? - der dümmste Bundeskanzler der jemals an der Spitze einer Regierung stand? Der Koffer hat nichts besseres zu tun, als von seinem Urlaub vom Arlberg einen Abstecher nach Wien zu machen, und vollmundig öffentlich bekunden, dass ein Vergleich möglich wäre.
Für was setze ich dann eine - sauteure - Expertengruppe ein, wenn nicht einmal das Ergebnis abgewartet wird?
Der baut nur Scheisse der Typ.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 16:38

Ich werde wohl den Staat Österreich ebenfalls auf Schadenersatz klagen, weil ich mich durch den Gestank der an jeder Ecke stehenden Dönerbuden hochgradig beeinträchtigt und diskriminiert fühle. Wie komme ich als steuerzahlender österreichischer Bürger dazu?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 18:54

Ich stimme dem Schadensersatz nur dann zu, wenn auch andere Geschädigte, z.B. durch Überfälle von Ausländern, Obdachlosigkeit durch nicht finanzierbare Wohnungen, Erkrankungen durch Baumängel, usw. auch eine Entschädigung bekommen.

Quorthon,

und ich klage, weil ich mich durch die Kopftuchträgerinnen, sprich Fetzenschädel, in meiner Ethik beleidigt werde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 19:04

Patriotin schrieb:Ich stimme dem Schadensersatz nur dann zu, wenn auch andere Geschädigte, z.B. durch Überfälle von Ausländern, Obdachlosigkeit durch nicht finanzierbare Wohnungen, Erkrankungen durch Baumängel, usw. auch eine Entschädigung bekommen.

Quorthon,

und ich klage, weil ich mich durch die Kopftuchträgerinnen, sprich Fetzenschädel, in meiner Ethik beleidigt werde.


Ich klage mit!!!Hast mir immer schon gefallen Patriotin!! Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 19:07

Danke Marina! 123

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 20:10

Bengelchen8 schrieb:Jetzt schlägts dem Fass den Boden ins Gesicht:

Fall Kampusch
Nataschas Vater will Geld von der Republik
Nataschas Vater will Geld von der Republik (Bild: APA/Johannes Zinner)
Während Natascha Kampuschs Anwalt, Gerald Ganzger, mit der Republik Österreich über finanzielle Entschädigungen für seine Mandantin verhandelt, tut sich still und heimlich eine zweite Front auf: Die Anwälte Alfred Boran und Dietmar Heck haben bei der Finanzprokuratur die Forderungen ihres Mandanten eingereicht: Auch Ludwig Koch will Geld. Er fordert 130.000 Euro.(Quelle: Krone.at)
Wenn da irgendjemand Geld haben will, soll er/sie eventuelle Forderungen an die Erben dieses Herrn Prikopil stellen! Täter war nun mal nicht der Staat!!!! Langsam aber sicher wünsche ich diese ganze Sippe nur noch zum Teufel!
Geld, Geld, Geld;.....was anderes hört man nicht mehr! Und der Steuerzahler soll für etwas aufkommen, das ein Privater verbrochen hat. Geht's eigentlich noch ??????? ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125 ^125

100000,- will er da seine tochter laut aussagen früher hätte gefunden werden können, und die 30000,- € will er sich quasi als arbeitszeit abgelten lassen..........die er mit suchen seiner tochter verbraucht hat !!!
1 Stunde pro Tag .......auf die Jahre mit einem gewissen stundensatz.....kommt er auf die 30000,- € .........!!!!!!

habens jetzt alle ein pascher...............ich fordere auch..............muss ich erst überlegen was ....aber ich will auch kohle.......der gusi ist ja eh so freizügig............. depp 120 121 121 121

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Bengelchen8 am 24.02.08 20:23

Ich fordere auch Schadenersatz und Schmerzensgeld für mein beschädigtes Auto! Da hat's sicher auch bei den Ermittlungen irgendeine Panne gegeben, weil's den oder die Täter nicht gefunden haben.
Molterer mach die Kasse auf; denn ich bin der festen Überzeugung, dass so ziemlich jeder Österreicher irgendwelche Schadensersatzansprüche geltend machen kann, wenn dieser Schmarren durchgeht!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 20:43

Bengelchen, irgendetwas wird uns schon einfallen, um Schadensersatz einzuklagen. Wir brauchen nur zusammenhalten, dann bekommt fast jeder von uns etwas. Ich hätte für ein paar Klagen Stoff.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 20:45

Patriotin schrieb:Danke Marina! 123


Fehlst mir auch im KTS!-Heute ist T.Susi dran mit netti... affraid

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 21:07

Die Mistviehcher haben mich ja gesperrt im KTS. Bin mir aber zu gut, um mich wieder zu registrieren. Aber Ihr werdet sicher wieder ein ätzendes Wesen bekommen, dann ist es auch nicht mehr so fad.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von janus am 24.02.08 21:39

Patriotin schrieb:Die Mistviehcher haben mich ja gesperrt im KTS. Bin mir aber zu gut, um mich wieder zu registrieren. Aber Ihr werdet sicher wieder ein ätzendes Wesen bekommen, dann ist es auch nicht mehr so fad.



hi patriotin

versuch es spasshalber, bei mir geht es nicht.

ich denke das die radikal sperren, über die IP sowieso, aber sie dürften auch die handynummer und userdaten gespeichert haben.
es geht nur mit völlig neuer IP und mac adresse, realen daten und einer dazupassenden handynummer. wenn du allerdings den neuen nick von deinen rechner starten möchtest, ist wieder sense, die sind ganz schön gründlich. Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

p.s. bei mir war es zumindest so.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gast am 24.02.08 22:01

Vielleicht probiers ich wirklich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Bengelchen8 am 24.02.08 23:26

janus schrieb:
Patriotin schrieb:Die Mistviehcher haben mich ja gesperrt im KTS. Bin mir aber zu gut, um mich wieder zu registrieren. Aber Ihr werdet sicher wieder ein ätzendes Wesen bekommen, dann ist es auch nicht mehr so fad.



hi patriotin

versuch es spasshalber, bei mir geht es nicht.

ich denke das die radikal sperren, über die IP sowieso, aber sie dürften auch die handynummer und userdaten gespeichert haben.
es geht nur mit völlig neuer IP und mac adresse, realen daten und einer dazupassenden handynummer. wenn du allerdings den neuen nick von deinen rechner starten möchtest, ist wieder sense, die sind ganz schön gründlich. Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

p.s. bei mir war es zumindest so.

Logo; gespeichert sind: IP; Handynummer, pers. Daten.
Ob eine weitere Speicherung der Daten sich mit dem Datenschutzgesetz vereinbaren lässt, steht auf einem anderen Blatt. Immerhin haben mehrere Personen Zugang zu diesen.
Is mir aber ziemlich "Wurscht"; habe ohnehin nicht vor, mich dort noch mal anzumelden.

PS.: Bei zwei Faktoren habens aber a Pech, wie man so schön sagt: Dynamische IP und wenn jemand über Proxy fährt; dann fällt die IP weg; und ne neue Handynummer hat man ja schnell mal; nicht wahr?
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von janus am 25.02.08 10:24

Bengelchen8 schrieb:
janus schrieb:
Patriotin schrieb:Die Mistviehcher haben mich ja gesperrt im KTS. Bin mir aber zu gut, um mich wieder zu registrieren. Aber Ihr werdet sicher wieder ein ätzendes Wesen bekommen, dann ist es auch nicht mehr so fad.



hi patriotin

versuch es spasshalber, bei mir geht es nicht.

ich denke das die radikal sperren, über die IP sowieso, aber sie dürften auch die handynummer und userdaten gespeichert haben.
es geht nur mit völlig neuer IP und mac adresse, realen daten und einer dazupassenden handynummer. wenn du allerdings den neuen nick von deinen rechner starten möchtest, ist wieder sense, die sind ganz schön gründlich. Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

p.s. bei mir war es zumindest so.

Logo; gespeichert sind: IP; Handynummer, pers. Daten.
Ob eine weitere Speicherung der Daten sich mit dem Datenschutzgesetz vereinbaren lässt, steht auf einem anderen Blatt. Immerhin haben mehrere Personen Zugang zu diesen.
Is mir aber ziemlich "Wurscht"; habe ohnehin nicht vor, mich dort noch mal anzumelden.

PS.: Bei zwei Faktoren habens aber a Pech, wie man so schön sagt: Dynamische IP und wenn jemand über Proxy fährt; dann fällt die IP weg; und ne neue Handynummer hat man ja schnell mal; nicht wahr?

hi bengelchen

ich habe interessehalber versucht mich mit dem laptop über ein ungesichertes netzwerk anzumelden, und die nummer eines wertkartenhandys angegeben, und erfundene daten über meine person. als kontaktadresse eine frisch angemeldete web mail adresse, aber sense. ich glaube die vergleichen die daten.


p.s. meine alten nicks über einen anderen provider funktionieren nach wie vor, da haben sie noch eine sicherheitslücke.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Hornung am 25.02.08 23:28

janus schrieb:
....................
ich habe interessehalber versucht mich mit dem laptop über ein ungesichertes netzwerk anzumelden, und die nummer eines wertkartenhandys angegeben, und erfundene daten über meine person. als kontaktadresse eine frisch angemeldete web mail adresse, aber sense. ich glaube die vergleichen die daten.
.................
Der Grund ist, daß die Cookies setzen,damit erkennen sie Dich auch bei Wechsel der webmail etc.
Wenn Du cookies etc. im Browser löscht, zusätzlic zu Deinen Verschleierungsaktionen wird es funzen Twisted Evil

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Schwedenbombe am 26.02.08 0:04

Janus,

hast du es noch nicht verstanden, dass du ein erklärter Feind der Krone bist? Mad
Sie gehen mit ihrer kompletten Kontraausrüstung auf dich zu und wollen es wissen, ob du es doch noch versuchst es zu schaffen.
Jetzt wo du nicht einmal mehr diese Zeitung abbonierst lassen sie dich fallen.
Mein Tipp:
lass die Leute los, sie stören nur deine freien Gedanken und hindern dich in deinem Leben.
Das sind diese Typen nicht wert, ganz sicher nicht!
Gute N8
123
avatar
Schwedenbombe
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2864
Alter : 78
Ort : Göteborg
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von janus am 26.02.08 8:42

Schwedenbombe schrieb:Janus,

hast du es noch nicht verstanden, dass du ein erklärter Feind der Krone bist? Mad
Sie gehen mit ihrer kompletten Kontraausrüstung auf dich zu und wollen es wissen, ob du es doch noch versuchst es zu schaffen.
Jetzt wo du nicht einmal mehr diese Zeitung abbonierst lassen sie dich fallen.
Mein Tipp:
lass die Leute los, sie stören nur deine freien Gedanken und hindern dich in deinem Leben.
Das sind diese Typen nicht wert, ganz sicher nicht!
Gute N8
123

hi schwedenbombe

natürlich bin ich erklärter feind des KTS, daran habe ich ja lang genug gearbeitet Very Happy , aber ich hänge längst nicht mehr daran.
versuche aber spasshalber deren vorgangsweise zu ergründen und schwachstellen zu finden. zudem ist es doch von interesse ob der datenschutz verletzt wird, und wie weit die bewegungsfreiheit des users eingeschränkt ist.
standardmäßig ist es so das jeder user, von jedem rechner aus einlogen kann, aber über meine IP würdest z.b. auch du nicht einlogen können, da meine statische IP gesperrt ist.
wenn ich nun versuche einen nick, auf einen rechner in baden anzumelden, und als kontakt eine anonyme mailadresse angebe, aber über meine handynummer die freischaltung anforderere, werde ich abgelehnt.
das bedeutet das der krone user transparent ist, es wird alles durchleuchtet und gespeichert, der user ist ein offenes buch, soviel zum datenschutz, eine ganze gruppe von KTS mitarbeiter benützt die infos.
kurz gesagt, die krone ist mir egal, aber ihre vorgangsweise finde ich interessant. 123
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von janus am 26.02.08 8:49

Hornung schrieb:
janus schrieb:
....................
ich habe interessehalber versucht mich mit dem laptop über ein ungesichertes netzwerk anzumelden, und die nummer eines wertkartenhandys angegeben, und erfundene daten über meine person. als kontaktadresse eine frisch angemeldete web mail adresse, aber sense. ich glaube die vergleichen die daten.
.................
Der Grund ist, daß die Cookies setzen,damit erkennen sie Dich auch bei Wechsel der webmail etc.
Wenn Du cookies etc. im Browser löscht, zusätzlic zu Deinen Verschleierungsaktionen wird es funzen Twisted Evil

hi hornung

das nützt auch nichts, ich habe es auf frisch aufgesetzten rechnern mit anderer IP versucht, nütz auch nichts, scheinbar überprüfen sie die richtigkeit der angaben bei der mail adresse. die sind da ganz peniebel geworden, es sind nur gläserne user erwünscht. 123
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Schwedenbombe am 26.02.08 9:05

Janus,
was ich da nicht ganz verstehe ist, wenn dein Nachbar sich anmeldet und du dann in seinem Namen schreibst, wenn auch nicht von seinem PC, dann können sie wohl kaum heraus finden, dass du schreibst. Und die Handynummer deines Nachbarn hat mit deiner auch nichts zu tun.
Oder muss ein Lichtbnild auch noch vorgelegt werden? Laughing
Gibt es da noch mehr Kontrollwege für diese fantastischen Techniker?
123
avatar
Schwedenbombe
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2864
Alter : 78
Ort : Göteborg
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von janus am 26.02.08 9:38

Schwedenbombe schrieb:Janus,
was ich da nicht ganz verstehe ist, wenn dein Nachbar sich anmeldet und du dann in seinem Namen schreibst, wenn auch nicht von seinem PC, dann können sie wohl kaum heraus finden, dass du schreibst. Und die Handynummer deines Nachbarn hat mit deiner auch nichts zu tun.
Oder muss ein Lichtbnild auch noch vorgelegt werden? Laughing
Gibt es da noch mehr Kontrollwege für diese fantastischen Techniker?
123

hi schwedenbombe

wenn mein nachbar einen nick auf seinen namen, von seiner IP aus anmeldet seine Mail adresse und sein handy verwendet, bekommt er ein login, aber wenn er nun versucht von meinen rechner einzulogen, bekommt er keine verbindung, da meine IP im TS gesperrt ist, kontrolle ist alles. No
man kann sich etwa vorstellen wie sehr der user von diversen sicherheitsdiensten und staatlichen behörden durchleuchtet wird. im net ist man längst nicht mehr anonym, man ist ein offenes buch, und unter dem vorwand der sicherheit werden uns immer mehr eingriffe in die persönliche freiheit schöngeredet.
mein spielen mit dem KTS soll eigentlich nur deutlich machen wie transparent man ist, und es wird vom bürger immer mehr transparenz gefordert. Crying or Very sad
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Wildrose am 02.04.08 11:09

Was ist das nun wieder Question

Im oststeirischen Bezirksgericht Gleisdorf beginnt am Mittwoch jener Prozess, den Martin Wabl in Zusammenhang mit der Kampusch-Entführung angestrebt hat. Der pensionierte Richter vertritt nach wie vor die Meinung, dass Nataschas Mutter, Brigitta Sirny, an der Entführung beteiligt war. Diese hatte auf Unterlassung geklagt, doch Wabl darf nach zwei Gerichtsentscheiden nun doch den Wahrheitsbeweis versuchen.

Da bin ich aber gespannt, was da jetzt wieder rauskommt Exclamation
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 60
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Gruselhaus gekauft

Beitrag von Gast am 14.05.08 16:00

Kampusch ist Eigentümerin des Priklopil-Hauses
Entführungsopfer Natascha Kampusch ist seit einigen Wochen Alleineigentümerin des Hauses ihres Peinigers Wolfgang Priklopil. Das hat Kampusch-Anwalt Gerald Ganzger am Mittwoch gegenüber krone.at bestätigt. Die junge Frau, die acht Jahre lang in einem Verlies unter dem Haus in Strasshof gefangen gehalten worden ist, habe das Haus aufgrund einer Vereinbarung mit der Mutter des Entführers übernommen. Infobox Hund hätte Kampusch nicht erschnüffeln können Kampusch: Missbrauch "Folge des 2. Weltkriegs" Kampusch bietet Amstettner Opfern Hilfe an Kampusch: "Ich möchte weg aus Österreich!" Vor 10 Jahren wurde Natascha Kampusch entführtWas genau Kampusch mit dem Haus und dem Grundstück plant, konnte Ganzger nicht beantworten. Er bestätigt aber, dass Kampusch aus rechtlichen Gründen einmal dort war, um das Haus in Besitz zu nehmen.

Grundsteuer für Gruselhaus
Kampusch selbst hat gegenüber der deutschen Zeitschrift „Bunte“ bestätigt, dass sie die Hausbesitzerin ist. Ihr sei lieber, das Haus gehöre ihr, bevor „die Vandalen dort einfallen“ oder Reihenhäuser auf dem Grundstück gebaut würden, sagte sie gegenüber der Illustrierten. Sie erzählt auch, dass sie in dem Haus gewesen sei, es aber nicht mehr so bedrohlich wie damals empfunden habe. Als Gruselhaus sieht sie es dennoch noch immer.

Als grotesk empfindet Kampusch die Tatsache, dass sie für das Haus, in dem sie nie leben wollte, Grundsteuer bezahlen muss. Wörtlich sagt sie: „Das ist auch grotesk. Ich muss jetzt für ein Haus, in dem ich nie leben wollte, Strom, Wasser, Grundsteuer bezahlen.“


Flucht nach acht Jahren
Natascha Kampusch war 1998 als Mädchen von zehn Jahren von Wolfgang Priklopil auf dem Schulweg entführt worden. Priklopil sperrte das Kind in ein gesichertes Verlies in einem Keller. Erst nach acht Jahren in Angst gelang Kampusch die Flucht vor ihrem Peiniger, der daraufhin Selbstmord begangen hat.

gibt es das, wenn ich wo so lange eingesperrt bin, gehe ich dann nicht her, und kaufe mein gefängnis...

scratch

quelle - krone online

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von janus am 14.05.08 17:01

ass schrieb: Als grotesk empfindet Kampusch die Tatsache, dass sie für das Haus, in dem sie nie leben wollte, Grundsteuer bezahlen muss. Wörtlich sagt sie: „Das ist auch grotesk. Ich muss jetzt für ein Haus, in dem ich nie leben wollte, Strom, Wasser, Grundsteuer bezahlen.“



Da kann sie leicht Abhilfe schaffen, sie braucht es nur verkaufen. Twisted Evil
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Natascha Kampusch eröffnet ein Kinderspital in Sri Lanka.

Beitrag von bushi am 15.10.11 19:49

Mit dem Geld aus ihrem Spendeaufruf und einem Teil des Bucherlöses hat das einstige Entführungsopfer Natascha Kampusch ein Kinderkrankenhaus im Dorf Bulathsinghala im Süden Sri Lankas eröffnet.
Natasch Kampusch hat ihre Ankündigung, sich sozial engagieren zu wollen, umgesetzt.
Sie selbst hat auf der Insel ein Kinderkrankenhaus gebaut. Die Patienten sind Buben, die als Sexsklaven arbeiten mussten, und Mädchen, die im Bürgerkrieg ihre Eltern verloren und als Soldatinnen gekämpft haben. (Krone, S.15)
94
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Natascha Kampusch ist eine gute Partie

Beitrag von bushi am 16.01.15 13:05

Kampusch casht 48.000 € im Monat. Missbrauchs-Opfer verdient mit Buch und Film fast 600.000 € im Jahr.
Entführungsopfer Natascha Kampusch (26) agiert als Unternehmerin der Firma 'Consolea GmbH' sehr geschickt.
(Österr., S.1+3)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Schadensersatz- zahlungen für Kampusch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten