Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Blutiges Wilderer-Massaker

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von bushi am 18.09.13 18:48

da ist etwas schief gelaufen seitens der polizei, sehr bedauerlich Sad  war halt keine cobraübung.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von Sakc _ Pauer am 18.09.13 21:08

bushi schrieb:da ist etwas schief gelaufen seitens der polizei, sehr bedauerlich Sad  war halt keine cobraübung.
dazu die links :

Quelle

Quelle
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von fidelio777 am 19.09.13 12:57

Ich glaube nicht, dass da bei der Polizei was schiefgelaufen ist.

Der wollte einfach die Aufmerksamkeit auf sich lenken und hat dies auch Geschaft. Leider ist er mit dem nicht klar gekommen und so hat er sich selbst getötet.

Tragisch, dass durch einen solchen Menschen, wieder vier andere sterben mussten.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von bushi am 19.09.13 14:09

fidelio777 schrieb:Ich glaube nicht, dass da bei der Polizei was schiefgelaufen ist.
weißt du überhaupt wieviel KILOMETER er von den ersten Tötungstat bis zur letzten überhaupt zurückgelgt hat, teilweise zu Fuß und mit gestohlenen Polizeiauto.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von fidelio777 am 19.09.13 15:27

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:Ich glaube nicht, dass da bei der Polizei was schiefgelaufen ist.
weißt du überhaupt wieviel KILOMETER er von den ersten Tötungstat bis zur letzten überhaupt zurückgelgt hat, teilweise zu Fuß und mit gestohlenen Polizeiauto.
Ne, das weiss ich nicht, weil ich nicht dabei war.

Gut, auch dann wenn er viele, sehr viele Kilometer unterwegs war von der ersten bis zur letzten Tötungstat, auch da hat die Polizei sicher nicht versagt. Ich vermute eher, die machten ihre Arbeit nach bestem Gewissen. Denn wenn sich einer vorgenommen hat, jemanden zu töten so hat er dies vorgenommen und wird dies auch durchsetzen. Und wenn der Täter sich gut versteckt und unterschlupf findet, dann ist die Suche der Polizei nicht gerade von Erfolg gekrönt.

Er wollte sich ja nicht ergeben, im Gegenteil er lies sogar sagen: Mich werdet ihr nicht erwischen.

Manchmal habe ich das Gefühl, die Arbeit der Polizisten wird gar nicht geschätzt. Greifen sie bei Demos ein, so ist dies nicht in Ordnung, greifen sie nicht ein ist es auch nicht in Ordnung. Und nun bei solchen Aktionen wird gesagt, sie hätten versagt. Hätten sie ihn von Anfang an erwischt und erschossen so wäre dies auch nicht in Ordnung.

Die machen auch nur ihre Arbeit, wie viele andere Menschen auch.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von bushi am 19.09.13 17:14

fidelio777 schrieb: Mich werdet ihr nicht erwischen.
"jetzt habens mich erwischt" ..........eine überzogene Reaktion wie beim Bombenleger Franz Fuchs:

"Da habt's." Das waren Worte, die Fuchs (48) bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle an zwei Gendarmen richtete. Anstatt den Beamten seine Papiere zu geben, zündete er eine Rohrbombe, die ihm beide Unterarme wegriss, die beiden Männer verletzte und die Fahndung nach dem Urheber einer in Österreich bisher einmaligen Serie von Bombenanschlägen beendete.


Der beste Freund des Amokläufers spricht: "Sie trieben ihn in die Enge"....
.........von Annaberg bis Grosspriel bei Melk!
sagnix
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

er täuschte alle!

Beitrag von bushi am 20.09.13 14:12

wohlhabender Transportunternehmer (55) in einer schloßartigen Villa mit anschließendem Bauernhof, ein anerkanntes und beliebtes Orts- und Jagdmitglied, er leistete sich auch sauteure ausländische Jagdreisen und hatte ein 'hohes' kriminelles Potenzial,
wie der unscheinbare Bombenleger Franz Fuchs.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von fidelio777 am 30.09.13 21:52

Die Paralellen zu Fuchs sind in der Tat sehr ähnlich. Beide waren auf ihre Art und Weise krank.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von bushi am 30.09.13 22:40

fidelio777 schrieb: Beide waren auf ihre Art und Weise krank...
....wieder ein Entschuldigungsgrund sagnix

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von BunterKanzler am 02.10.13 22:16

Es ist erstaunlich ruhig geworden um den Fall Huber.
Angeblich wurden bei ihm 4 gestohlen gemeldete Motorräder gefunden.
Mich würde mehr interessieren, ob unter den vielen Waffen und Trophäen sich Diebesgut aus den vielen Einbrüchen befindet, die der "Halali-Bande" bisher zugeschrieben wurden.
Kann doch wohl nicht so lange dauern, die Liste der genau beschriebenen Sachen mit Hubers Inventar zu vergleichen.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

kurzer Prozess

Beitrag von bushi am 04.10.13 9:14

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von fidelio777 am 14.10.13 15:08

Und die Frau wurde zu unrecht erschossen wie sich später heraus stellte. Die Frau litt an Wochenbettdepression.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von fidelio777 am 14.10.13 15:12

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb: Beide waren auf ihre Art und Weise krank...
....wieder ein Entschuldigungsgrund sagnix

Wo ist da der Entschuldigungsgrund?

Hier gibt es nichts zu entschuldigen. Die Taten wurden begannen von zwei Personen die wirklich auf ihre Art und Weise nicht ganz dicht waren.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von BunterKanzler am 14.10.13 15:53

fidelio777 schrieb: Die Taten wurden begannen von zwei Personen die wirklich auf ihre Art und Weise nicht ganz dicht waren.
Sagen wir:  vom normierten Normalbürger abweichend.
Aber gerade Polizeibeamten und Cobraspezialisten sollten mit solchen Personen rechnen, besonders wenn  eine Straßensperre durchbrochen wird. Überhaupt war die Straßensperre so weit ich das lesen konnte, alles andere als professionell. Es fehlte die dritte Person, die seitlich verdeckt im Falle von gröberen Problemen den Gestoppten ständig im Visier hat und bei Bedrohung der Kollegen einen sicheren Schuß anbringen kann oder das flüchtende Fahrzeug mit Schüssen an der Weiterfahrt hindert.
Da scheint wohl aufgrund des Regenwetters die Bequemlichkeit gesiegt zu haben oder wurde die Straßensperre derart kurzfristig errichtet, daß einfach keine Zeit dazu war? Überhaupt scheint mir eine gewisse Mauer des (Ver-)Schweigens zu existieren. Sei es nun um Peinlichkeiten eines schwer mißlungenen Einsatzes zu verdecken, aber ev. auch um tiefergehende Sachverhalte zu Alois Huber und seinem Verhalten nicht preisgeben zu wollen.



yrr
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von fidelio777 am 14.10.13 16:05

BunterKanzler schrieb:
fidelio777 schrieb: Die Taten wurden begannen von zwei Personen die wirklich auf ihre Art und Weise nicht ganz dicht waren.
Sagen wir:  vom normierten Normalbürger abweichend.
Aber gerade Polizeibeamten und Cobraspezialisten sollten mit solchen Personen rechnen, besonders wenn  eine Straßensperre durchbrochen wird. Überhaupt war die Straßensperre so weit ich das lesen konnte, alles andere als professionell. Es fehlte die dritte Person, die seitlich verdeckt im Falle von gröberen Problemen den Gestoppten ständig im Visier hat und bei Bedrohung der Kollegen einen sicheren Schuß anbringen kann oder das flüchtende Fahrzeug mit Schüssen an der Weiterfahrt hindert.
Da scheint wohl aufgrund des Regenwetters die Bequemlichkeit gesiegt zu haben oder wurde die Straßensperre derart kurzfristig errichtet, daß einfach keine Zeit dazu war? Überhaupt scheint mir eine gewisse Mauer des (Ver-)Schweigens zu existieren. Sei es nun um Peinlichkeiten eines schwer mißlungenen Einsatzes zu verdecken, aber ev. auch um tiefergehende Sachverhalte zu Alois Huber und seinem Verhalten nicht preisgeben zu wollen.



yrr
Dieser Aspekt gilt es zu beachten. Es kann natürlich sein, dass da bewusst, eine Mauer aufgebaut wird oder wurde um die Peinlichkeit zu vertuschen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Blutiges Wilderer-Massaker

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten