Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

DÖW

Nach unten

DÖW

Beitrag von BunterKanzler am 30.11.12 11:04

Die uns auf dem linken Pfad haltende Gedankenpolizei Österreichs bereichert uns immer wieder mit gutmenschlich moralischen Zeigefinger-Erhebungen und verfolgt gnadenlos die pösen Buben, die diesen Fingerzeigen einfach nicht folgen wollen.

Und jetzt ist schon wieder was passiert...

Diesen November hielt der Herr Peham vom DÖW (oder heisst er Schiedel?) als selbsternannter „Rechtsextremismusexperte“ einen Vortrag auf einer Wiener Uni.
Das Vortragsthema: Rechtsextremismus und neue „Tarnstrategien“.

Peham will die junge, identitäre Bewegung präventiv mit der NS-Keule erschlagen.
Warum auch nicht? Ist ja nicht verboten, sondern staatlich gefördert, na also!

Leider besuchen auch ungebetene Gäste die Veranstaltung.
Mit lauter Musikuntermalung wird eine Lambdafahne gehisst, Papierschnipsel mit Botschaften regnen auf die Zuhörer nieder. Die unmißverständliche Botschaft, die sich auf Pehams bissige Aussagen über den identitären Tanzstil bezieht, lautet: „Besser schlecht tanzen, als Scheisse reden!“
Herr Schiedel (oder heisst er Peham?) stürzt mit den Händen fuchtelnd, auf die Eindringlinge los. Er schreit, strampelt, tritt nach ihnen, wirft mit seiner Wasserflasche, während sich die Identitären nach getaner Arbeit wieder auf den Weg machen.

Irgendwie schade, daß man von seiten der österreichischen Qualitätsmedien keinen Bericht darüber mitbekommt.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 53
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: DÖW

Beitrag von politikjoker am 01.12.12 6:27

Irgendwie schade, daß man von seiten der österreichischen Qualitätsmedien keinen Bericht darüber mitbekommt.
Na Gott sei dank! lol!
Für dieses Kindergarten-Theater gab´s aber mal die Mini-Zib für Kinder. *schallendes Gelächter*
BunterKanzler schrieb:.. „Besser schlecht tanzen, als Scheisse reden!“
Herr Schiedel (oder heisst er Peham?) stürzt mit den Händen fuchtelnd, auf die Eindringlinge los. Er schreit, strampelt, tritt nach ihnen, wirft mit seiner Wasserflasche, ..


*kringelt sich vor spöttischem Gelächter über zwei Trottel-Gruppen, die sich gegenseitig zur Weißglut tanzen und grölen*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 48
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: DÖW

Beitrag von BunterKanzler am 01.12.12 12:51

Über das DÖW und Peham wird schon oft berichtet.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 53
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: DÖW

Beitrag von politikjoker am 02.12.12 6:24

BunterKanzler schrieb:Über das DÖW und Peham wird schon oft berichtet.
Und weiter..?
Mit Tanzen und angrölen wirst da wenig ausrichten, außer Gelächter zu erregen und irgendwann die Polizei im Haus, weil der Döw bei dir Nazi-Tendenzen entdeckt hat. What a Face
http://www.forum-politik.at/t2196-spo-geht-beim-wahler-runter-nazis-tauchen-beim-politischen-gegner-auf


*abgestumpftes Schulterzucken*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 48
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: DÖW

Beitrag von BunterKanzler am 05.02.14 9:13

BunterKanzler schrieb:Peham will die junge, identitäre Bewegung präventiv mit der NS-Keule erschlagen.

Mit Rückendeckung durch Linksjuristen und Metternich´scher Meinungsverfolgung scheint das DÖW ihr Ziel erreicht zu haben - Kunststück...  Die websites sind weg und die jungen Idealisten fürs Erste neutralisiert.

Eine Kollegin vom Peham (oder heisst er Schiedel?) ist die kürzlich wieder aufgefallene Eva Blimlinger,
selbst langjährige Funktionärin der Grünen und Schwester des Grünen Bezirksvorstehers von Wien-Neubau, unter anderem Rektorin an der  Wiener Uni für Bildende Kunst.

 
Wie es sich für eine Linke gehört, war sie Gleichbehandlungsbeauftragte der Österreichischen Rektorenkonferenz und sitzt im ORF-Publikumsrat. Seit 2007 ist Blimlinger auch grünes Kuratoriumsmitglied im berüchtigten Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW).
Begonnen hat sie ihre berufliche Tätigkeit unter anderem bei der linken Wiener Stadtzeitung  Falter und beim SPÖ-Programmorgan Zukunft Ende der 80iger Jahre.


Im Sommer diesen Jahres offenbarte Blimlinger einmal mehr ihr Amstverständnis, indem sie etwa die Schleifung des Radetzkydenkmales am Praterstern unterstützt oder den Feminismus für sich als Ideologie definiert, die eine klare Bevorzugung von Frauen in allen Lebensbereichen erzielen will. Blimlingers Funktionen und Auftraggeber anhand der von ihr veröffentlichen Biographie kreisen zu einem großen Teil im SPÖ-Einflussbereich etwa der Stadt Wien oder SPÖ-naher Gewerkschaftsorganisationen und linker Vereinigungen. Daneben ist Blimlinger auch in zahlreichen rot-grünen Vereinen aktiv, so etwa seit 1997 Obfrau des Vereins Depot. Dieser Verein, beheimatet im 7. Wiener Gemeindebezirk, veranstaltete unter anderem am 25.11.2011 gemeinsam mit der linksextremen Plattform Linkswende eine Reihe unter dem Titel „Marx is Muss“.
 
Und in ihrem forschungsbüro http://www.forschungsbuero.at/aktuelles.html wird an solchen Sachen gewerkelt:
 
Erschließung und Bereitstellung zentraler Quellen zur Restitution entzogenen Vermögens, Entzug von gemeindeeigenen Liegenschaften –
gerne tätig für das Wiesenthal Institut, Gemeinden und Bundesländer, die glauben, dass 70 Jahre nach Kriegsende da immer noch nachgebohrt werden muss.
 
Aufbau und Bereitsstellung der Internet-Plattform www.ns-quellen.at
 Mitarbeiter dieser Tätigkeit:  Verena Pawlowsky, Harald Wendelin, Edith Leisch-Prost
 
 
 
Zuletzt ist das Eva Blimlinger aufgefallen anlässlich der linken Gfraster, die sich in ihrem Uni-Institut nach den Anarchie-Aktionen anlässlich des WKR-Balls geflüchtet haben und von dort aus absetzen konnten.
Siehe: http://www.forum-politik.at/t5950-spielt-nicht-mit-den-schmuddelkindern

 
 
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 53
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: DÖW

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten