Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Mindestsicherung für Asylanten

Nach unten

Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von bushi am 10.09.12 17:42

Es geht noch blöder - unglaublich , da bleibt einem die Spucke weg !!!
 

Jeden Bezug zur Wirklichkeit verloren - oder überhaupt noch nie gehabt !!!!! Grün-Politikerin Korun fordert Mindestsicherung für Asylanten  Seit Beginn ihrer politischen Karriere als Bezirksrätin im dritten Wiener Gemeindebezirk kennt die aus der Türkei zugewanderte nunmehrige  Nationalratsabgeordnete Alev Korun nur ein Thema: Multikulti über alles.  Österreich soll unbegrenzt Migranten und Asylanten aufnehmen und sie vom
ersten Tag an mit allem versorgen, was unser Sozialstaat so zu bieten hat.

Im Vertreter des Migrantenlobby-Vereins SOS Mitmensch, Rainer Klien, fand Korun an diesem Abend einen kongenialen Partner Asylanten bekommen in Österreich eine Unterkunft und Verpflegung. Zusätzlich erhalten sie ein Taschengeld. Doch das ist der Grün-Politikerin Korun bei weitem nicht genug. Allen Ernstes forderte sie nun, daß Asylanten Anspruch auf Mindestsicherung haben sollten. Das wären für jeden Alleinstehenden 773,26 Euro, für Paare 579 Euro pro Person und zusätzlich 208 Euro für jedes Kind. Das würde bedeuten, daß jeder Asylant für seine bloße Anwesenheit mehr bekommen würde, als so manchem Rentner, der jahrelang gearbeitet und Pensionsbeiträge gezahlt hat, monatlich zur Verfügung steht. Ungeachtet dessen, daß Österreich bei Asylanten beliebtes Zielland ist und die Anerkennungsquoten im europäischen Vergleich hoch sind, verstieg sich Klien gar zur Unterstellung, die Asylpolitik in Österreich sei menschenverachtend und die
zuständigen Asylbehörden würden bei der Feststellung des Asylstatus willkürlich agieren.


 Alev Korun (* 27. September 1969 in Ankara) ist eine österreichische Politikerin (Grüne).
Sie war seit dem 18. November 2005 Abgeordnete zum Landtag und Mitglied des Wiener
Gemeinderats und ist seit 28. Oktober 2008 Abgeordnete zum Österreichischen Nationalrat. 


wie BLÖD ist denn diese GRÜNE ????!!!
Bitte weiterleiten so oft wie möglich !!!



avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von fidelio777 am 11.09.12 12:47

Tja, das hat man davon, wenn man solche Personen in den Parteien aufnimmt. Die kommen, dann auf solche strunzdummen Ideen. Dieses Problem ist leider in ganz Europa vertreten. Da werden Personen mit Migrationshintergrund in Parteien aufgenommen, die sich eh schon benachteiligt gefühlt hatten. Die finden dann die richtigen Partner in eben diesen vor multikultistrotzenden Parteien.

Diesen Vorschlag sollte sie doch mal in der Türkei vorbringen und dann sehen, was dort geschieht.

Ich sage da nur eines: Viel Vergnügen Frau Korun.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von politikjoker am 11.09.12 14:15

Wieso "nur" fordern..?
Und wieso erst "jetzt"..?
Da scheint wer nicht am Laufenden zu sein. Shocked
Aber zum Glück gibt´s ja einen (Politik) Joker dafür: teufel
http://www.forum-politik.at/t5377-linke-regierung-schenkt-jedem-asylwerber-mindestsicherung-aus-unseren-steuermitteln

Die Asylanten kriegen also lääännnngst fett die Mindestsicherung, gerade erst wenns raus aus der Luxus Grundversorgung sind.
Und DAS nennen die super-verlogenen LINKEN
..Asylpolitik in Österreich sei menschenverachtend..
Pervers und unverfroren, diese audummen Lügen und Hetze gegen Österreich! devil
Aber, das wissen wir ja längst.
Eine PJ Faustregel hat sich soeben wieder bestätigt:
http://www.forum-politik.at/t3655-erfahrungswert-der-lugt-ja-wie-ein-grunen-moslem


teufel teufel
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von Chlodwig am 11.09.12 15:34

bushi schrieb:Es geht noch blöder - unglaublich , da bleibt einem die Spucke weg !!!
 
wie BLÖD ist denn diese GRÜNE ????!!!
Bitte weiterleiten so oft wie möglich !!!
Du hältst die Grünen für blöd? Das sind sie keineswegs, sondern das ist eikaltes Kalkül.
Die Grünen und auch die Roten hegen den bewussten Plan, das Land mit Massenzuwanderung und dem Verhetscheln dieser Landnehmer radikal zu verändern, und auf Dauer eine linke Regierung zu installieren.
Und weil aber die weiße Arbeiterklasse als "ein Hindernis für den Fortschritt" der Sache anzusehen ist, gibt man sich gegenüber den Einheimischen des öfteren feindseelig, während man die (hoffentlich) künftigen Wahldeppen liebkost.

Das ist auch der Grund dafür, dass nicht der Mohammedaner unser Hauptfeind ist, sondern die Linken.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 49
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von fidelio777 am 12.09.12 12:22

Richtig, es geht denen doch nur darum sich in Europa an die Macht zu schleichen. Die Linken und Grünen haben ja immer noch das Gefühl, dass sie die Besten sind.

Die Entwicklung in den letzten Monaten lässt nichts anderes zu vermuten, als dies die Gegenrichtung wird zu dem was mal war. Nur mit dem Ziel vor Augen, wie mache ich aus dem Europa ein echter Multikultistall, daraus wird dann eine Minderheit entstehen die sich noch europäer nennen darf.

Nur könnte sich dies mal ganz blöd ausgehen.

Was ist, wenn sich diese zukünftige Minderheit in Europa mal auf die Beine stellt und sich zu wehren beginnt?

Werden wir dann alle als Nazis angesehen?

Oder ist es dann nur ein Bürgerkrieg?

Klar wird sein, dass die ganz sicher nicht kleinbeigeben werden.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von fidelio777 am 12.09.12 12:37

Nun ist es offiziell.

Der ESM erhält grünes Licht. Somit kann die totale Verschuldungs Europa hoch offiziell beginnen.

Deutsches Verfassungsgericht

Grünes Licht für den ESM


International 12.09.2012, 11:29

Das deutsche Verfassungsgericht hat Eilanträge Tausender Kläger gegen den Euro-Rettungsschirm abgewiesen. Merkels Euro-Rettungs-Zug bleibt damit auf Kurs.


Ulrich Schmid, Berlin
Der ESM darf in Kraft treten – unter strengen Auflagen. Das deutsche Verfassungsgericht hat am Mittwochmorgen in Karlsruhe bekanntgegeben, dass es den Eilantrag der Kläger, Bundespräsident Gauck die Unterzeichnung des Gesetzes zum Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) bis zum endgültigen Urteil des Gerichts über die Verfassungsbeschwerden zu untersagen, abgewiesen hat. Wie der Gerichtspräsident Andreas Vosskuhle erklärte, darf aber der Ratifizierungsprozess erst abgeschlossen werden, wenn völkerrechtlich sichergestellt ist, dass die Haftungsgrenze Deutschlands im ESM von 190 Milliarden Euro nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Bundestages geändert werden kann.

Desavouierter Gauweiler
Vosskuhle machte klar, dass die Entscheidung zum Rettungsschirm formal nur eine vorläufige ist. Eine Hauptverhandlung mit ausführlicherer Erörterung und Gewichtung der erhobenen Einwände wird folgen. Dass das Gericht dann zu einem fundamental anderen Ergebnis als jetzt kommen wird, kann man aber ausschliessen, solange nicht vollkommen neue, bisher unbekannte Aspekte auftauchen. Deutschland muss laut Vosskuhle zudem sicherstellen, dass trotz der im ESM herrschenden Schweigepflicht die deutsche Legislative, Bundestag und Bundesrat also, jederzeit umfassend darüber informiert werden, was im ESM geschieht.

Der permanente Rettungsschirm ESM wird den vorläufigen Euro-Schutzschirm EFSF ablösen. Die Kläger, unter ihnen Tausende von Bürgern, haben geltend gemacht, Deutschland gehe durch den ESM nach oben offene Haftungsrisiken für andere Euro-Länder ein und das Budgetrecht des Bundestags werde ausgehebelt. Ebenfalls definitiv abgelehnt wurde der Antrag des christlichsozialen Bundestagsabgeordneten Gauweiler, die Ratifizierung des ESM so lange zu verbieten, bis die EZB ihr neues Programm zum Ankauf von Anleihen maroder Staaten eingestellt habe.

Merkel im Hoch
Für Kanzlerin Merkel, für ihre Regierung und bis zu einem gewissen Grad auch für die willfährige Opposition, die SPD und die Grünen, kommt das Karlsruher Verdikt als grosse Erleichterung. Ein Nein hätte das von Merkel in mühevoller Diplomatie ausgehandelte Euro-Rettungsprogramm aus den Fugen gehoben. Sowohl die anvisierten Hilfeleistungen (ESM) als auch die Verpflichtungen zur Austerität (Fiskalpakt) hätten neu definiert werden müssen. Falls Gauck den Ende Juni im Bundestag verabschiedeten ESM-Vertrag nun unterschreibt, was ihm freisteht, dann kann Merkel den Weg, den sie unablässig als den richtigen preist, weitergehen.

Im europäischen Kontext hat Deutschland den Verdacht mangelnder Solidarität fürs erste abgeschüttelt und kann als letztes Euro-Land die Verträge durchsetzen. Der Nachtragsetat 2012 zur Finanzierung des ESM tritt in Kraft. Deutschland haftet im ESM mit bis zu 190 Milliarden Euro; bereits in diesem Jahr hat Berlin 8,7 Milliarden Euro einzuzahlen. Dies wird die Neuverschuldung im Etat Finanzminister Schäubles markant in die Höhe treiben.

Jubelnde Finanzmärkte
Auch die Finanzmärkte werden sich freuen. Sofort nach Urteilsverkündung legte der Deutsche Aktienindex DAX deutlich zu, der Euro stieg kurzzeitig auf 1,29 Dollar und war damit so teuer wie zuletzt Mitte Mai. Zu Rallies kam es auch in Madrid und Mailand, wo man sich offenbar bereits hoffnungsfroh die Hände reibt. Die vom Verfassungsgericht genannten Auflagen stören die Akteure in diesem Sektor nicht wirklich. Für sie ist die allgemeine Stossrichtung entscheidend, und die bedeutet fürs erstere weiteren Cash Flow in die Realwirtschaft und Zinsentlastungen für Krisenstaaten. Staatsanleihen der Südländer werden zunächst einmal profitieren, risikolose Anlagen dürften fürs erste verlieren.

Allzu viel aber wird man auf den Jubel der Märkte nicht geben wollen. Seit Jahren schiessen die Kurse in die Höhe, wenn eine neue Rettungsübung verkündet wird, nur um sofort wieder zu kollabieren, wenn der nächste Cash-Engpass droht. Kurzlebigkeit dominiert dieses Geschäft. Nicht an Nachhaltigkeit und seriösen Reformen sind die Märkte interessiert, sondern an der nächsten Finanzspritze.

Quelle: http://www.nzz.ch/aktuell/international/gruenes-licht-fuer-euro-rettungsschirm-1.17596297

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von adriane.1 am 06.12.12 9:34

ja klar, diese mindestsicherung für asylanten ist eine tolle idee.
am besten gleich nach schulaustritt denen eine wohnung finanzieren und
die mindestsicherung geben, ohne daß dieser je einen finger gerührt hat.
das wär doch was. den österreichern nimmt man immer mehr weg, damit
dieses gesindel hier in ruhe leben kann. die wären ja blöd wenn
sie nicht alles mögliche in anspruch nähmen.
schöne aussichten sind das !!!

adriane.1
Frischling
Frischling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1
Alter : 65
Ort : riegersberg
Anmeldedatum : 06.12.12

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von politikjoker am 08.12.12 4:56

@adriane.1
Kommt alles nur davon, dass die LINKEN die Macht über die Massenmedien haben und damit recht easy die Massen steuern können.

Einzig bekanntes Gegenmittel:
Im Netz und auf Youtube Wirbel machen und die Schandtaten der LINKEN im Licht "konservieren" auf dass das Böse sich nicht im Vergessen verstecken kann.


*dusterer Gesichtsausdruck*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von heireiad am 27.12.12 23:24

adriane.1 schrieb:ja klar, diese mindestsicherung für asylanten ist eine tolle idee.
am besten gleich nach schulaustritt denen eine wohnung finanzieren und
die mindestsicherung geben, ohne daß dieser je einen finger gerührt hat.
das wär doch was. den österreichern nimmt man immer mehr weg, damit
dieses gesindel hier in ruhe leben kann. die wären ja blöd wenn
sie nicht alles mögliche in anspruch nähmen.
schöne aussichten sind das !!!

ja und bitteschön die wehrpflicht abschaffen,bei der volksbfragung sind ja sowieso die 16-Jährigen ESTERREICHER berchtigt abzustimmen
(wie schon vor jahren bestimmt wurde das wahlrecht für ahungslos 16jährge von der der linken brut).
na klaro,in wien ist es am besten:
mehr als die hälfte sind eben 16-jährige esterreiacha,denn wien ist gut land!
brauch ma nix hackeln,brauch ma net zum heer,einfach nur kassieren,alte muatterl ausrauben,und einbrechen gehen.
muss ja schliesslich und endlich von irgendwo der bmw oder der mercedes herkommen.

kein wort deutsch,iQ von einem pflasterstein,aber schreien rassist und schnell messerstechen,DAS IST ZUKUNFT (bzw.schon realität).
aber net bei mir,solange ich mich halbwegs bewegen kann.(am wichtigsten natürlich der zeigefinger meiner rechte hand! )

beimr im achten,kennen sie sich schon halbwegs aus die kulturbereicherer............ teufel
avatar
heireiad
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 561
Alter : 54
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 28.07.11

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von fidelio777 am 08.01.13 15:18

Das Fazit der Gutmenschen wird nicht aufgehen, so hoffe ich es doch wenigstens. Irgendwann muss mal eine Umkehr stattfinden. Es kann doch nicht sein, dass die Einheimischen sich fast alles wegnehmen lassen.

Dann sind die Politiker immer erstaunt, wenn es mal knallt auf den Strassen. Weil wir geben ihnen ja so viel, dass sie nichts mehr benötigen und die sind immer noch unzufrieden, das Gfrast. Deshalb gehen die dann auch in die Votivkirche. Nicht zum Beten sondern um darauf aufmerksam zu machen wie ungerecht sie doch behandelt werden. Angeblich.

Würden die Politiker mal dem eigenen Volk zu hören, so würden die vieleicht endlich mal umdenken. Die jenigen die es machen, werden Mundtot gemacht.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von bushi am 02.02.13 20:28

Es geht noch blöder - unglaublich , da bleibt einem die Spucke weg !!!

Jeden Bezug zur Wirklichkeit verloren - oder überhaupt noch nie gehabt !!!!!

Grün-Politikerin Korun fordert Mindestsicherung für Asylanten Seit Beginn ihrer politischen
Karriere als Bezirksrätin im dritten Wiener Gemeindebezirk kennt die aus der Türkei
zugewanderte nunmehrige Nationalratsabgeordnete Alev Korun nur ein Thema: Multikulti
über alles. Österreich soll unbegrenzt Migranten und Asylanten aufnehmen und sie vom
ersten Tag an mit allem versorgen, was unser Sozialstaat so zu bieten hat.
Im Vertreter des Migrantenlobby-Vereins SOS Mitmensch, Rainer Klien, fand Korun an
diesem Abend einen kongenialen Partner Asylanten bekommen in Österreich eine Unterkunft
und Verpflegung. Zusätzlich erhalten sie ein Taschengeld. Doch das ist der Grün-Politikerin
Korun bei weitem nicht genug. Allen Ernstes forderte sie nun, daß Asylanten Anspruch auf
Mindestsicherung haben sollten. Das wären für jeden Alleinstehenden 773,26 Euro, für Paare
579 Euro pro Person und zusätzlich 208 Euro für jedes Kind. Das würde bedeuten, daß jeder
Asylant für seine bloße Anwesenheit mehr bekommen würde, als so manchem Rentner, der
jahrelang gearbeitet und Pensionsbeiträge gezahlt hat, monatlich zur Verfügung steht.
Ungeachtet dessen, daß Österreich bei Asylanten beliebtes Zielland ist und die
Anerkennungsquoten im europäischen Vergleich hoch sind, verstieg sich Klien gar zur
Unterstellung, die Asylpolitik in Österreich sei menschenverachtend und die
zuständigen Asylbehörden würden bei der Feststellung des Asylstatus willkürlich agieren.

Das ist Sie,
Alev Korun (* 27. September 1969 in Ankara) ist eine österreichische Politikerin (Grüne).
Sie war seit dem 18. November 2005 Abgeordnete zum Landtag und Mitglied des Wiener
Gemeinderats und ist seit 28. Oktober 2008 Abgeordnete zum Österreichischen Nationalrat.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von fidelio777 am 08.03.13 10:42

Sie weiss doch wie man ihre Landsleute nach Europa locken kann. Mit viel, viel Geld.

Was meinst du wie viele Kinder die dann auf einmal haben?

Die werden dann nicht mehr nur drei Kinder haben, sondern auf einmal deren 10.

Dass dabei viele Rentner auf der Strecke bleiben interessiert die doch nicht.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

"Natürlich sollen alle Flüchtlinge Geld vom Staat bekommen"

Beitrag von bushi am 06.10.16 20:49

http://www.oe24.at/welt/Natuerlich-sollen-alle-Fluechtlinge-Geld-vom-Staat-bekommen/253830384
(Arbeitslosengeld bekommt man nur, wenn man Arbeitslosenbeitrag einbezahlt)
...auch siehe Kommentare!

"Sie verachten unser Land"
http://www.oe24.at/welt/Polizei-schlaegt-Alarm-Sie-verachten-unser-Land/253864176
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von bushi am 08.10.16 11:35

„Derzeit explodieren die Sozialbudgets in Einwanderungsländer"    (Martina Salomon über Sozialreformen)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Mindestsicherung für Flüchtlinge 1125 Euro

Beitrag von bushi am 17.10.16 10:44

https://kurier.at/politik/inland/obergrenze-bei-mindestsicherung-1125-euro-in-bar-fuer-fluechtlinge/225.728.010
1125 Euro in bar für Flüchtlinge + sonstigen Begünstigungen (GISbefreiung, Rezeptgebührenbefreiung, Sozialpass, Gratis e-card.....)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Mindestsicherung für Asylanten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten