Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Ägypten: Christen reagieren besorgt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ägypten: Christen reagieren besorgt

Beitrag von NoIslamInEurope am 26.06.12 17:06



Factum Magazin 26 Juni 2012

Verhalten bis besorgt haben Christen auf den Ausgang der Präsidentenwahl in Ägypten reagiert. Am 24. Juni hatte die Wahlkommission Mohammed Mursi zum Sieger der Stichwahl erklärt. Der Kandidat der religiös-konservativen Muslimbruderschaft hatte sich mit knapp 52 Prozent der Stimmen gegen seinen Mitbewerber, Ahmed Schafik, durchgesetzt. Er war während der Revolution 2011 kurzzeitig bis zum Sturz von Präsident Hosni Mubarak Premierminister.

- In einer ersten Ansprache erklärte Mohammed Mursi, Präsident aller Ägypter sein zu wollen: "Muslime oder Christen, Männer oder Frauen, Alte oder Junge, ihr seid alle meine Familie." Zweifel am Wahrheitsgehalt dieser Aussage hat der Bischof der koptisch-orthodoxen Christen in Deutschland, Anba Damian (Höxter), geäussert. Die Kopten stellen etwa zehn Prozent der Bevölkerung in Ägypten.

Wie Damian auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, herrsche unter den Christen wie auch unter gemässigten Muslimen in Ägypten nach dem Wahlausgang eine "deprimierte Stimmung". Die Muslimbrüder hätten bereits im Vorfeld der Wahlen deutlich gemacht, einen streng islamischen Staat durchsetzen zu wollen, in dem der Islam die einzig legitime Religion sei und dessen Gesetzgebung, die Scharia, als Grundlage dienen solle. (...)
avatar
NoIslamInEurope
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 45
Ort : Frankfurt am Main
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.09.11

http://www.youtube.com/user/NoIslamInEurope2?feature=mhee

Nach oben Nach unten

Re: Ägypten: Christen reagieren besorgt

Beitrag von NoIslamInEurope am 26.06.12 17:12

Die Muslimbrüder hätten bereits im Vorfeld der Wahlen deutlich gemacht, einen streng islamischen Staat durchsetzen zu wollen, in dem der Islam die einzig legitime Religion sei und dessen Gesetzgebung, die Scharia, als Grundlage dienen solle.


Überall ist es offenschtlich dass der Islam intolerant und radikal gegen Andersgläubige als auch gegen die eigenen Leute ist die sich nicht konform verhalten.Aber unsere Gutmenschen und Toleranzromantiker haben es anscheindend immer noch nicht gecheckt,Muss man erst hier in Deutschland die Sharia einführen,die jeweiligen Urteile öffentlich vollstrecken bis die bemerken dass der Islam mit Frieden,Toleranz und Meinungsfreiheit nichts am Hut.bzw am Turban hat??
Armes Deutschland,kann man da nur sagen. WILDERS AKBAR
avatar
NoIslamInEurope
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 144
Alter : 45
Ort : Frankfurt am Main
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.09.11

http://www.youtube.com/user/NoIslamInEurope2?feature=mhee

Nach oben Nach unten

gegen Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 26.06.12 20:02

NoIslamInEurope schrieb: Muss man erst hier in Deutschland die Sharia einführen....
....denn männern kann's nur recht sein teufel

http://www.forum-politik.at/t1292-genderwahnsinn
http://www.youtube.com/watch?v=U3FyV3yTeaA&feature=fvwrel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ägypten: Christen reagieren besorgt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten