Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von Einigkeit am 24.05.12 3:49

In unserer so genannten Demokratie, die meiner Meinung nach keine ist, sind wir doch selbst schuld nur zu wählen wer uns verarscht, statt Entscheidungen gemeinsam direkt vor zu nehmen.
Gibt es überhaupt noch jemanden, der den herrschenden Parteien richtiges Vertrauen entgegenbringt?
Ist es nicht logisch, dass viele die Verwirrung und Uneinigkeit schaffen, nichts voran bringen können?
Wäre es nicht besser, wenn man schon Parteien hat, diese gleich zu berechtigen und vor allem einen Zustand zu schaffen, der es jeder Interessensgruppe möglich macht eine Partei zu gründen ohne große Umwege zu haben?
Dann hätte z.b. eine Partei nicht das Vorrecht durch die Mehrheit der Stimmen, sondern Parteien sind nur dazu da, sich gute Vorschläge einfallen zu lassen von denen dann jeder Bürger direkt die besten auswählen kann.
Diese Vorschläge, werden anschließend natürlich durchgeführt, was wenn man eine Partei wählt, ja sonst nicht der Fall ist.


Einigkeit
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3
Alter : 30
Ort : Graz
Anmeldedatum : 24.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von bushi am 24.05.12 8:59

wozu habe ich ein Parlament Question wo meine gewählten Interessensvertreter sitzen Exclamation
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von Einigkeit am 24.05.12 15:11

Na für nichts, müstest eigentlich schon bemerkt haben.

Einigkeit
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3
Alter : 30
Ort : Graz
Anmeldedatum : 24.05.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von politikjoker am 29.05.12 11:13

1. Das is das falsche Forum. Bitte einen Mod darum, den Thread z.B. ins Bürgerforum oder in das Forum für Kleinparteien zu verschieben.
Danke!

2. Es gibt keine großen Umwege, eine Partei zu gründen. Ca. 60€ (oder so - bin da nicht am Laufenden) und du bist dabei!
Es bringt nur nix, da du für die Bewerbung und Bekanntmachung sowohl Millionen €, als auch eine Heerschaar an Leuten brauchst.

3. Klingt irgendwie nach "alle Parteien sollen gleiche Rechte haben", was wiederum nach dem verzweifelten Gekeife der Grünen klingt, die nie was auf die Reihe kriegen, weil NULL Ahnung von Welt und unseren Sorgen:
http://www.forum-politik.at/t4088-peinlichkeits-hitparade-des-gruenen-karnten-holub-vom-polit-kasperl-zum-musik-macher-fur-kindsschnitzel-perverse

4. Demokratie is nicht das gelbe vom Ei - uns is bloß nix Besseres eingefallen.
Wie was Anderes aussieht, siehe hier:
http://www.youtube.com/user/islamisierung2/videos


Fazit:
Finde einen neuen Haider, verjage Strache und trumpfe mit aktuellen Themen genauso auf, wie verprügle täglich die LINKEN wegen ihrer Fehler in der Bildungs-, Asylanten- und "Freunderlpolitik".
Dann kommt plötzlich Bewegung in den Haufen von Geld kassierenden Faulenzern, einige könnten tatsächlich plötzlich im Knast sitzen oder müßten wenigstens zurück treten - und zwar SOFORT.
Holub war ja viel zu lange an der Macht.
"Haider Festspiele" sorgten für Feuer unterm la aller übrigen Politiker und alle schauten angstvoll nach Kärnten, ob es nicht sofort Prügel gibt.

Heute is Haider weg und ermordet (siehe Signatur) - und alle können ohne Angst zu haben, ihre krummen Dinger drehen.
Ändere das über einen neuen Vollblutpolitiker in der Opposition, der aufräumt - und wir reden über coole Demokratie.

Alles andere is bloß Träumerei und Schaumschlägerei...!


*harte Worte, aber so isses halt*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von Wilbirg am 11.09.12 18:53

Direkte Demokratie gibt es ja schon hier und da.
Ein Beispiel gefällig? Www Punkt Reformdialog punkt at
(leider darf ich noch keine Links posten :) )

Aber das ist doch eine gute Sache, oder etwa nicht?

Wilbirg
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1
Alter : 68
Ort : Hohenems
Anmeldedatum : 11.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 17.09.12 11:06

Der verzweifelte Ruf nach direkter Demokratie ertönt immer dann, wenn schwache Regierungen noch schwächere Politik machen.
Das Problem dabei ist, daß die dD auch kein Ausweg ist, weil die Masse nicht politisch gebildet ist und sich großteils wie Kinder im Zuckerlladen verhalten (ich will, ich will)
Die Masse will Rechte aber keine Pflichten,
Bequemlichkeit statt notwendiger Arbeit,
keine Steuern zahlen aber Geldgeschenke erhalten,
bumsen, aber keinen hochkriegen...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 17.09.12 13:35

Die direkte Demokratie ist ja Gut und Recht. Aber nur solange sich die Bürger nicht verarschen lassen von den Politikern. Und leider lässt sich der Bürger immer wieder verarschen. Siehe schon nur die Wahlversprechen die die Parteien jedes mal von sich geben. Und siehe dann wie viele von diesen Wahlversprechen auch eingehalten werden oder worden sind.

Die kannst ja nicht mal an einer Handzählen die eingelösten Versprechen.

Weniger Arbeitslose werden da versprochen, es gibt immer mehr Arbeitslose.
Weniger Steuern werden da versprochen, es gibt immer mehr Einnahmen für den Staat, via Mehrwertsteuern, sonstigen Steuern, Mineralölsteuern, Energieabgabesteuern usw. usf..
Besserer Lebensstandart für die Alten, die Renten werden immer mehr gekürzt, die Lebenshaltungskosten steigen.
Billigere Krankenversicherungsprämien, die Ausgaben im Gesundheitswesen steigen immer mehr, somit auch die Krankenversicherungsprämien.
Es gäbe da sicher noch mehr dergleichen Beispiele.

Dadurch ist eigentlich bewiesen, dass sich das Volk resp. der Wähler immer wieder drauf reinfällt, weil irgendeine Partei vorgibt, für die Bürger da zusein. Wir wollen dem Bürger helfen und nicht dem Politiker, aber genau das Gegenteil ist der Fall.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 17.09.12 14:30

Genau, und deshalb ist dD keine Lösung für unsere Probleme,
auch wenn diese Sau noch 5 Jahre durchs Dorf getrieben wird.

Es ist letztlich nur eine bequeme Ausflucht der Kolitiker (Mischung aus korrupt und Politiker), sich um unangenehme Entscheidungen zu drücken. Besonders vor Wahlen beliebt, aber nur wenn es um Fragen geht, wo es denen da oben eh wurscht is.
Glaubt wer ernsthaft, die machen eine verbindliche Volksabstimmung, wenn es um Kürzung der Parteien- und Presseförderung geht, oder um das überzogene Gehalt von dem Fischer?
(anständige Fischer die Fische fangen sind ausgenommen, es ist der Schmalspur-Kolitiker gemeint, der bei wichtigen Abstimmungen immer am Scheisshäusl gesessen ist)

Direkte Demokratie ist bloß ein Feigenblatt für das System der Direkten Verarschung.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 17.09.12 15:11

Stichwort Politikergehälter: In der Schweiz wollte eine Gruppe ein Referendum starten mit dem Ziel, dass für Politker eine Höchstgrenze gelten sollte. So wurde der Vorschalg gebracht, das ein Jahressalär noch CHF 250'000.00 (ca. Euro 300'175.00) betragen dürfe. Darüber dürfe es nicht steigen.

Das Referendum kam nicht zustande. Dafür haben die eidgenösischen Räte gesorgt, in dem man die Abstimmung im Parlament durchzog und meinte dieses Referendum ziele am Ziel vorbei und bringe nichts. Somit war das Thema Jahressalär gegessen und wurde abgelehnt.

Dann kam die Stadt Bern mit eben dieser Initiative, auch diese wurde abgeschmettert. Dafür hat sich der Stadtrat und der Gemeinderat inklusive dem Stadtpräsidenten eine Höchstgrenze auferlegt. Diese Grenze dürfe die CHF 250'000.00 (ca. Euro 300'175.00) nicht überschreiten.

Seit kurzem haben sich diese Räte selbst eine Lohnerhöhung gewährt. Der Stadtpräsident verdient jetzt angeblich nur CHF 275'000.00 (ca. Euro 330'192.50) pro Jahr. Auch hier durfte der Wähler weder ja noch nein sagen. Es wurde nach eidgenössischer Manier einfach abgesegnet und beschlossen als Kompromisslösung.

Dies ist mithin auch ein Grund weshalb die direkte Demokratie nicht gerade gut ist.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 08.10.12 23:14

Nochwas zur dD:
Es ist nur eine weitere Feigheit von uns Bürgern, in geheimer Abstimmung irgendwas zu unternehmen (versuchen).

Etwas direkter wäre es, aufs Gemeindeamt reinzugehen und dort auf den Tisch zu hauen.
Eher verbal, damit Euch nicht gleich eine Bedrohung samt Abführung, Anzeige und Verurteilung als terroristischer Ruhestörer blüht.
Einfach mal den Herren und Damen Beamten klarmachen, daß sie Beratungs- und Aufklärungspflichten haben und sich als Dienstleister am Steuerzahler zu benehmen haben.
Dem präpotenten Gutmenschen die Meinung sagen und nicht zu seinem Unsinn schweigen.
Nicht nur einen Leserbrief schreiben, der nie gedruckt wird oder gekürzt wird, sondern in der Nachbarschaft Flugzettel verteilen.
Den Polizisten fragen, ob diese Scheiss-Demonstration (die den Straßenverkehr aufhält) dieser Kurden da vorne genehmigt ist, und wenn nicht, wie ich jetzt hier auf der Stelle mit meinem Auto dasselbe tun werde, damit ich die Gleichheit vor dem Gesetz wiederherstelle.

Nur mal paar so Denkanstöße, wie wir etwas direkter werden könnten.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 19.10.12 12:54

BunterKanzler schrieb: Etwas direkter wäre es, aufs Gemeindeamt reinzugehen und dort auf den Tisch zu hauen.

Aber vorsicht nicht zu feste sonst geht das Mobiliar noch zu bruch und man wird angezeigt wegen Sachbeschädigung: Very Happy

Dies wäre in der Tat eine gute Lösung.

Einfach mal den Herren und Damen Beamten klarmachen, daß sie Beratungs- und Aufklärungspflichten haben und sich als Dienstleister am Steuerzahler zu benehmen haben.

Das sehe ich auch so. Die Beamten sollten sich mehr als Dienstleister aufführen anstatt immer wieder mit dem Motto vorangehen und sagen: geht mich nichts an, soll doch ein anderer machen.

Nicht nur einen Leserbrief schreiben, der nie gedruckt wird oder gekürzt wird, sondern in der Nachbarschaft Flugzettel verteilen.

Ah geh, wer macht den schon so was, Briefe kürzen oder gerade zensieren. Die Zeitungsredaktoren doch nicht, da ja alle unabhängig sind, aber abhängig von den Linken. Very Happy

Flyer und Flugblätter verteilen ist gut, aber schwer durchführbar, da die meisten Leute eh das Gefühl haben es sei Werbung.

Den Polizisten fragen, ob diese Scheiss-Demonstration (die den Straßenverkehr aufhält) dieser Kurden da vorne genehmigt ist, und wenn nicht, wie ich jetzt hier auf der Stelle mit meinem Auto dasselbe tun werde, damit ich die Gleichheit vor dem Gesetz wiederherstelle.

Uh, ob das gut käme?

Die Reaktion liese sicher nicht lange auf sich warten. Die Kurden bekämen einen Freipass, du als "freier" Staatsbürger hättest ein verfahren am Hals wegen Rassendiskriminierung, Menschenrechtsverletzung, versuchter Tötung und zu widerhandeln der Meinungsfreiheit.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 19.10.12 14:22

fidelio777 schrieb:
Den Polizisten fragen, ob diese Scheiss-Demonstration (die den Straßenverkehr aufhält) dieser Kurden da vorne genehmigt ist, und wenn nicht, wie ich jetzt hier auf der Stelle mit meinem Auto dasselbe tun werde, damit ich die Gleichheit vor dem Gesetz wiederherstelle.

Uh, ob das gut käme?

Die Reaktion liese sicher nicht lange auf sich warten. Die Kurden bekämen einen Freipass, du als "freier" Staatsbürger hättest ein verfahren am Hals wegen Rassendiskriminierung, Menschenrechtsverletzung, versuchter Tötung und zu widerhandeln der Meinungsfreiheit.

Du scheinst da einiges falsch verstanden zu haben.
Wo ist Rassendiskriminierung, wenn man eine (nicht angemeldete) Demo "Scheiss-Demo" nennt?
Wenn die da vorne unerlaubt eine Demo machen, dann kann ich das auch. Auto querstellen, absperren und die Leidensgenossen rundherum ebenso zu einer spontanen Demo aufrufen.
Wo siehst Du da eine Menschenrechtsverletzung oder versuchte Tötung?
Ich hab nirgends im Text dazu aufgerufen und auch die Kurden nicht beleidigt.
Bitte nicht mehr "zwischen den Zeilen herumlesen" als wirklich da steht...
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 19.10.12 16:38

BunterKanzler schrieb:
fidelio777 schrieb:
Den Polizisten fragen, ob diese Scheiss-Demonstration (die den Straßenverkehr aufhält) dieser Kurden da vorne genehmigt ist, und wenn nicht, wie ich jetzt hier auf der Stelle mit meinem Auto dasselbe tun werde, damit ich die Gleichheit vor dem Gesetz wiederherstelle.

Uh, ob das gut käme?

Die Reaktion liese sicher nicht lange auf sich warten. Die Kurden bekämen einen Freipass, du als "freier" Staatsbürger hättest ein verfahren am Hals wegen Rassendiskriminierung, Menschenrechtsverletzung, versuchter Tötung und zu widerhandeln der Meinungsfreiheit.

Du scheinst da einiges falsch verstanden zu haben.
Wo ist Rassendiskriminierung, wenn man eine (nicht angemeldete) Demo "Scheiss-Demo" nennt?
Wenn die da vorne unerlaubt eine Demo machen, dann kann ich das auch. Auto querstellen, absperren und die Leidensgenossen rundherum ebenso zu einer spontanen Demo aufrufen.
Wo siehst Du da eine Menschenrechtsverletzung oder versuchte Tötung?
Ich hab nirgends im Text dazu aufgerufen und auch die Kurden nicht beleidigt.
Bitte nicht mehr "zwischen den Zeilen herumlesen" als wirklich da steht...

Ne, ich habe nichts falsch verstanden. Ich wollte nur eine Satire daraus machen, was mir nicht geglückt ist. Es war nur ein mögliches Szenario das ich darstellen wollte. Nicht ein Aufruf oder eine "zwischen den Zeilen herumlesen".

Mein Gedanken gang war eigentlich nur der, was wäre wenn der Autofahrer zur Gegendemo ausgerufen hätte, und dabei einen Kurden angegriffen hätte, ohne ihn zu verletzen, was daraus hätte entstehen können.

Klar wäre es gut, wenn eine Gegendemo dazu aufgerufen würde. Die Frage ist nur ob es denn auch gut kommen würde.

Dass Du nicht dazu aufgerufen hast jemandem zu beleidigen habe ich auch gar nicht angenommen.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 19.10.12 19:05

Hmm, wieder falsch verstanden...
Die Kurden mit ihrer Demo in dem Beispiel wären mir wurscht, ich meine damit keine Gegen-Demo gegen die Kurden.

Ich mein das so:
Frage an Bullizist: "Herr Inspektor, ist die Demo da vorn angemeldet?"
Bulli: "Nein, leider nicht. Sie müssen noch warten, bis die fertig sind und dann geht es wieder weiter."
An Bulli: "Ahso. Wissens was? Ich mach jetzt hier auch eine Demo. Schliesslich sind wir Einheimische auch keine schlechteren Staatsbürger als die Typen da vorne."
- rangiere das Auto quer, steige aus, sperre die Karre ab und gehe zum hinteren Auto.
"Hallo, die Polizei macht nix gegen illegale Demos da vorn. Wenn wir deswegen hier blöd herumstehen, können wir genausogut auch demonstrieren. Vielleicht gegen die Exekutive, die eher uns einen Zettel aufs Auto pickt, als illegale Demos mit Verkehrschaos aufzulösen. Tuans mit, redens mit dem Beamten da vorn."
Gehe zum nächsten Auto: "Hallo, habts ghört? Der Polizei is wurscht, daß illegale Demos uns Pendler aufhalten. Jetzt mach ma einfach auch a illegale Demo. Des brauch ma uns ned gfoin lossen!"
Nächster Passant: "So a Sauerei, eh nix oabeitn, aber bei uns Radau mochn, soins doch alle wieder ohaun!"
"Ja, genau. Recht hams. Aber no besser is: der Polizist da vorn schreibt mir an Strafzettel, weil i genau desselbe moch. Kummans, tans mit, mir demonstrieren jetzt a amoi. Helfens mir, de Leit a wengal aufdrahn, de Gaudi is uns wert. Schau ma moi, ob mir de Anzeigen kriagen und dann klagen wir auf Gleichbehandlung vor dem Gesetz. Des schau i ma on, ob der deppate Kieberer mit seine Null-Mödungen durchkummt!"
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von politikjoker am 20.10.12 4:36

@BunterKanzler
Niemand registriert deinen Zwergenaufstand.
Du wirst höchstens von allen als Rassist beschimpft.
Sind ja sooo arm.

Die Kurden sind zig bis hundert (F aule A rmee F raktion), die mangels Arbeitswillen und Integration nix Anderes als Grölen im Sinn haben und auch können.
Koran Super-Liebe sorgt schon dafür.
http://www.forum-politik.at/t4639-kurden-ratsel-gelost-darum-verfolgen-turken-padophile-terror-ehrenmord-volk

Du bist - sofern kein Türken Islamist (was sehr zu bezweifeln ist teufel ) - nur einer.

Das einzige, was also passieren könnte, is dass die Polizei dich wegräumt und bei Gegenwehr gleich einsperrt.
Gegen die Gröl-Kurden voruzugehen wäre ja rassistisch und macht NUR Probleme, wie wir wissen:
http://www.forum-politik.at/t3143-bizarr-sieg-f-gutmensch-fekter-polizisten-entlassen-arigona-asylanten-bleiben


*ding* *Kennzeichen des Austro-Islamisten Salafisten ist auch manischer Hass auf Kurden*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 22.10.12 7:15

@BunterKanzler

Ich habe da nichts aber gar nichts falsch verstanden.

Wie bereits geschrieben, ich habe nur ein Szenarion geschrieben und angenommen wie es kömmen könnte.

Wenn du nun genau das machen würdest wie du es oben beschreibst, ist dagegen nichts einzuwenden. Nur ist es fraglich ob Du damit Erfolg hättest.

Denn es würde ebenfalls eine unbewilligte Demo stattfinden. Der Unterschied wäre vielleicht der, dass Du den Polizisten gefragt hättest ob diese Demo da vorne angemeldet wäre oder nicht. Danach findet eine Gegendemo statt die ebenfalls unbewilligt wäre.

Was denkst Du was geschehen würde?

Oder anders gefragt, wer würde sich dann einmischen in das Geschehen?

Die Polizei oder die Behörden?

Vermutlich zuerst die Polizei und danach noch so irgendein Politiker der die Diskussion sucht mit den Demonstranten und zwar mit den Gegendemonstranten. Weil vor den anderen haben die Angst.

So schauts aus und nicht anders.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 22.10.12 9:58

fidelio777 schrieb:Wenn du nun genau das machen würdest wie du es oben beschreibst,

es würde ebenfalls eine unbewilligte Demo stattfinden.
Danach findet eine Gegendemo statt die ebenfalls unbewilligt wäre.
Was denkst Du was geschehen würde?
Jetzt schreibst Du schon wieder GEGEN-Demo.
Ich würde mit den anderen im Stau nicht gegen diese Kurden demonstrieren, sondern dagegen, daß die Staatsmacht unangemeldete Demos für die einen zulässt und ev. versucht für andere zu unterbinden.
Ganz egal, ob das nun diese Kurden wären oder irgendwelche linksgrüne Spinner.
Das ist eindeutige Ungleichheit vor dem Gesetz, die sie nicht juristisch für sich entscheiden könnten.
Damit kann man sehr gut öffentlich machen, wie der Staat seine eigenen Gesetze bricht.

Oder anders gefragt, wer würde sich dann einmischen in das Geschehen?
Jeder, der mitmacht und gegen die Polizei demonstriert, die diese Nötigung schützt statt beseitigt.
Sich einmischen, das ist nämlich DIREKTE Demokratie, um die es hier geht.

Vermutlich zuerst die Polizei und danach noch so irgendein Politiker der die Diskussion sucht mit den Demonstranten und zwar mit den Gegendemonstranten. Weil vor den anderen haben die Angst.
Vielleicht würde die Polizei sofort und die Staatsmacht später versuchen, eine solche Unmutsbezeugung zu bestrafen. Aber sie hätten ganz schlechte Karten eine unangemeldete Demo zu bestrafen, während zum selben Zeitpunkt ganz in der Nähe genau dasselbe nicht bestraft wurde.
Daß die Lollies Angst haben vor grölenden Ausländermobs ist deren Problem.
Sie werden auch Angst haben, wenn sich die gerechte Wut der Einheimischen zu Wort meldet.
Dann müssen sie sich entscheiden, welche Unmuts-Äußerung höhere Priorität hat.

Nur solange wir Einheimischen alles still erduldend hinnehmen, weil unsere Mentalität eben anders ist wie die von unfreiwillig importiertem Menschenmaterial, solange wird sich da nichts ändern.
Und hier wäre ein lohnender Ansatz für "direkte Demokratie", endlich die Untertanen-Mentalität zu durchbrechen und berechtigte Anliegen den Diktatoren der politischen Korrektheit etwas anschaulicher aufzuzeigen.
Natürlich riskiert dabei jeder Teilnehmer etwas. Aber ohne persönlichen Einsatz wird sich unser Land nicht auf einen besseren Weg machen. Dann würde es weitergehen auf dem Weg, den grölende Minderheiten zusammen mit linksgrünen Volksverrätern beschreiten.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 22.10.12 13:24

BunterKantler schrieb: Den Polizisten fragen, ob diese Scheiss-Demonstration (die den Straßenverkehr aufhält) dieser Kurden da vorne genehmigt ist, und wenn nicht, wie ich jetzt hier auf der Stelle mit meinem Auto dasselbe tun werde, damit ich die Gleichheit vor dem Gesetz wiederherstelle.

Du schreibst hier ganz klar, dass du das selbe tun würdest. In meinen Augen handelt es sich somit um eine Gegendemonstration. Egal ob du nun gegen diese Demo vorgehen willst oder nur gegen deren Praxis von Staates wegen. Dies kommt dann eigentlch sogar dem Grundsatz gleich Auge um Auge und Zahn um Zahn.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 22.10.12 13:43

BunterKanzler schrieb:
Nur solange wir Einheimischen alles still erduldend hinnehmen, weil unsere Mentalität eben anders ist wie die von unfreiwillig importiertem Menschenmaterial, solange wird sich da nichts ändern.
Und hier wäre ein lohnender Ansatz für "direkte Demokratie", endlich die Untertanen-Mentalität zu durchbrechen und berechtigte Anliegen den Diktatoren der politischen Korrektheit etwas anschaulicher aufzuzeigen.
Natürlich riskiert dabei jeder Teilnehmer etwas. Aber ohne persönlichen Einsatz wird sich unser Land nicht auf einen besseren Weg machen. Dann würde es weitergehen auf dem Weg, den grölende Minderheiten zusammen mit linksgrünen Volksverrätern beschreiten.

Nur solange es uns einigermassen gut geht, werden die auch nicht auf die Strasse gehen. Weil wir wissen ja, wie Gutmenschartig die Regeierungen sind. Also werden zuerst einmal die Einheimischen zur Rechenschaft gezogen. Und die anderen müssen ja beschützt werden, sonst könnte es ja noch Strassenschlachten geben und das möchten die Regierungsverantwortlichen doch nicht. Somit bleibt sich alles beim Alten. SO SEHE ICH DAS.

Das es eine Änderung geben müsst steht sicher ausser Frage. Nur müsste man mal eben andere Politiker haben die auch bereit wären mal auf die Stimme des einfachen Volkes zu hören und nicht auf die Stimmen der Geldgeber.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 22.10.12 13:52

fidelio777 schrieb: Nur müsste man mal eben andere Politiker haben die auch bereit wären mal auf die Stimme des einfachen Volkes zu hören und nicht auf die Stimmen der Geldgeber.

Und genau weil zu viele so denken wie Du, ändert sich nichts.
Ihr verlasst Euch eben immer noch auf die indirekte Parteien-Demokratie.
In diesem geschlossenen System wird es nie andere Politiker geben.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 22.10.12 14:06

BunterKanzler schrieb:
fidelio777 schrieb: Nur müsste man mal eben andere Politiker haben die auch bereit wären mal auf die Stimme des einfachen Volkes zu hören und nicht auf die Stimmen der Geldgeber.

Und genau weil zu viele so denken wie Du, ändert sich nichts.
Ihr verlasst Euch eben immer noch auf die indirekte Parteien-Demokratie.
In diesem geschlossenen System wird es nie andere Politiker geben.

Ich habe da nur gesagt, dass man mal andere Politker wählen sollten und zwar solche die auf die Stimme des Volkes hören sollten und das hat nichts damit zu tun, dass ich so denke. Ich wähle schon längst keine wischi waschi Politiker mehr. Nur sind diese leider immer noch in der Unterzahl.

Gehst du direkt zu einem Beamten in sein Amt und klopfst ihm auf den Tisch und sagst ihm er müsse endlich die Dienstleistung erbringen die er durchführen sollte?

Bist du derjenige der bei einer unbewilligten Demo das macht was du vorgeschlagen hast?


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 22.10.12 14:28

Ich habe da nur gesagt, dass man mal andere Politker wählen sollten und zwar solche die auf die Stimme des Volkes hören sollten und das hat nichts damit zu tun, dass ich so denke.
Also: Du sagst etwas, aber denkst anders.
Sag doch besser gleich das, was Du denkst.

Ich wähle schon längst keine wischi waschi Politiker mehr.
Und damit wählt man eben das kleinere Übel. Ich selber nehme mich da nicht aus.
Derzeit ist das für mich der Strache. Wer ist es für Dich?

Gehst du direkt zu einem Beamten in sein Amt und klopfst ihm auf den Tisch und sagst ihm er müsse endlich die Dienstleistung erbringen die er durchführen sollte?
Ja fallweise, ich nerve meine Finanzbeamten gern damit, sie an ihre behördliche Aufklärungspflicht zu erinnern, wenn ich etwas nicht verstehe. Die sollen schon etwas Arbeit an mir haben.

Bist du derjenige der bei einer unbewilligten Demo das macht was du vorgeschlagen hast?
Bisher hatte ich noch nie das zweifelhafte Vergnügen, wegen einer Scheiss-Demo die noch dazu unangemeldet war, einen wichtigen Termin zu versäumen. Aber ich kann mir das nach Entwicklung obiger Idee sehr gut vorstellen, daß ich es so mache.
Ich werde den Bullizisten darauf ansprechen, daß es eine Nötigung darstellt, wenn willkürlich andere Leute in ihrer freien Bewegung auf der Straße gehindert werden und er hier steht und dem nicht Einhalt gebietet, sondern sogar noch die nötigenden Leutchen da vorn in ihrem Treiben unterstützt.
Ich kann ihm dann mitteilen, daß ich dagegen protestiere und mit einer Demo jetzt und hier auf der Stelle andere Leute auf dieses Amtsvergehen hinweisen werde. Ich seh schon seine Schweißperlen kullern und Finger zittrig nach dem Funkgerät greifen.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 22.10.12 15:45

BunterKanzler schrieb:
Ich habe da nur gesagt, dass man mal andere Politiker wählen sollten und zwar solche die auf die Stimme des Volkes hören sollten und das hat nichts damit zu tun, dass ich so denke.
Also: Du sagst etwas, aber denkst anders.
Sag doch besser gleich das, was Du denkst.

Ich sage ja, dass man mal Politiker wählen sollte die auf die Stimme des Volkes hören sollten. Leider hat es aber deren gar nicht so viele. Und wurden die mal gewählt, werden die schön bearbeitet damit sie genau so werden wie die anderen auch. Leider.

Und mit dem was ich denke, meinte ich eben nicht so wie die anderen deshalb habe ich es auch meine Gedanken geschrieben.

Derzeit ist das für mich der Strache. Wer ist es für Dich?

Wäre ich wohnhaft in Österreich wäre es für mich auch der Strache. In der Schweiz haben wir die SVP welche noch wenige Personen hat die auf die Stimme des Volkes hören. Leider haben die sich aber in der letzten Zeit selbst ins abseits gesetzt. Da war mal der Christoph Blocher der ein Politiker ist mit Charisma. Und der wurde in den Bundesrat gewählt und nach 4 Jahen wieder abgewählt. Weil er eben zu unangenehm war.

Ja fallweise, ich nerve meine Finanzbeamten gern damit, sie an ihre behördliche Aufklärungspflicht zu erinnern, wenn ich etwas nicht verstehe. Die sollen schon etwas Arbeit an mir haben.

Ich finde es immer wieder Klasse, wenn man mal einem Beamten auf die Finger klopft. Denn dann wissen sie wie man sich mal gegenüber uns verhalten sollten. Wir erleben dies im Moment mit einem Sozialarbeiter. Der nervt sich ab uns jeden Monat ganz sicher einmal. Weil wir ihn immer wieder an seine Pflicht erinnern müssen.

Bisher hatte ich noch nie das zweifelhafte Vergnügen, wegen einer Scheiss-Demo die noch dazu unangemeldet war, einen wichtigen Termin zu versäumen. Aber ich kann mir das nach Entwicklung obiger Idee sehr gut vorstellen, daß ich es so mache.
Ich werde den Bullizisten darauf ansprechen, daß es eine Nötigung darstellt, wenn willkürlich andere Leute in ihrer freien Bewegung auf der Straße gehindert werden und er hier steht und dem nicht Einhalt gebietet, sondern sogar noch die nötigenden Leutchen da vorn in ihrem Treiben unterstützt.
Ich kann ihm dann mitteilen, daß ich dagegen protestiere und mit einer Demo jetzt und hier auf der Stelle andere Leute auf dieses Amtsvergehen hinweisen werde. Ich seh schon seine Schweißperlen kullern und Finger zittrig nach dem Funkgerät greifen.

Eine solche Situation habe ich selbst noch nie erlebt, könnte es mir aber auch gut vorstellen so zu handeln. Denn es wäre nichts als in Ordnung so. Ein Arbeitskollege hat vor kurzem sich beim Sicherheitsdirketor der Stadt Bern beschwerd über eine Demo die ausgeartet ist, weil sich die Polizei vornehm zurück hielt. Leider wurde er dem Direktor nicht durchgestellt. Und es gibt deren viele Bürger die sich direkt bei den zuständigen Stellen melden. Genützt hat es bisher noch nicht viel.

Kann mir das Gesicht des Polizisten bildlich vorstellen, wenn man ihn auf darauf aufmerksam macht, dass ich jetzt auch eine Demo veranstalte hier und jetzt auf der Stelle, weil eben die anderen dies auch tun.

Das sind Möglichkeiten die sich der Bürger mal nehmen sollte. Mal sehen wie lange die sich an ihren Schreibtischen stillhalten werden.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von Neo am 23.10.12 18:24

wenn unrecht zu recht wird, wird widerstand zur pflicht !!!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 24.10.12 12:46

Deshalb sollte man diese Form der direkten Demokratie einführen. Damit dieses Unrecht eben nicht zum Recht verkommt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von politikjoker am 25.10.12 3:40

BunterKanzler schrieb:..Das ist eindeutige Ungleichheit vor dem Gesetz, die sie nicht juristisch für sich entscheiden könnten. Damit kann man sehr gut öffentlich machen, wie der Staat seine eigenen Gesetze bricht.
Und wen interessiert das..? lol!
Der Staat darf sogar die Verfassung brechen - wie es die Spö z.B. fürs Budget u.a. tut - und mangels Strafe(!) interessiert das keine Sau.
*zuckt abgestumpft und wegen deiner extremen Weltfremdheit belustigt die Schultern*
Oder anders gefragt, wer würde sich dann einmischen in das Geschehen?
Jeder, der mitmacht und gegen die Polizei demonstriert, die diese Nötigung schützt statt beseitigt.Sich einmischen, das ist nämlich DIREKTE Demokratie, um die es hier geht.
Ne, das is Einbildung von "Recht auf Faustrecht".
Das darf nur die Antifa ausüben.
Jeder Andere - außer Islamisten und sonstige Ausländer - werden dafür in den Knast geworfen u.ä. lol!
Vielleicht würde die Polizei sofort und die Staatsmacht später versuchen, eine solche Unmutsbezeugung zu bestrafen. Aber sie hätten ganz schlechte Karten eine unangemeldete Demo zu bestrafen, während zum selben Zeitpunkt ganz in der Nähe genau dasselbe nicht bestraft wurde.
Junge, du hast sowas von NULL Ahnung von unserer Welt.
Das Eingesperrtsein im Ghetto rächt sich halt, willst jetzt plötzlich bei den Erwachsenen mitreden, als dummgehaltener Islamist und H. Baby. teufel
Guckst du da:
http://www.forum-politik.at/t3660-ungeheuerlich-nazi-turken-rassisten-minister-wirft-eu-rassismus-vor
=> Die "müssen" nicht mal Nazi-Demos von Türken mitten in Wien bestrafen. lol!
=> Die "müssen" Nazi-Türken nicht mal der Masse über Orf bekannt machen.
=> Fazit: Die "müssen" bezüglich Demos REIN GAR NIX!!! Shocked
Klar soweit..? lol!
..Sie werden auch Angst haben, wenn sich die gerechte Wut der Einheimischen zu Wort meldet. Dann müssen sie sich entscheiden, welche Unmuts-Äußerung höhere Priorität hat.
Wir sind auf Seiten des "Guten" massenweise weder Ghetto-Krieger, noch F aule A rmee F raktion (Studenten, eigene no future Trottel aus Ghetto, sonstige LINKE usw.).
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von politikjoker am 25.10.12 3:40

Wir müssen massenweise arbeiten.
UNS wirst also dort nicht mal sehen.
Dort sind also höchstens LINKE und Islamisten sowie Ausländer aller Art, die mangels Arbeit den lieben langen Tag lang grölen und zetern KÖNNEN.
Und die LINKEN Einheimischen sindd FÜR Kurden und sonstige Krawallis.
Priorität hat daher das "Böse" in Form von LINKEN und sonstiger Arbeitslosen aller Art.
Einfache Regeln. *zuckt abgestumpft mit den Schultern*
..Und hier wäre ein lohnender Ansatz für "direkte Demokratie", endlich die Untertanen-Mentalität zu durchbrechen und berechtigte Anliegen den Diktatoren der politischen Korrektheit etwas anschaulicher aufzuzeigen. Natürlich riskiert dabei jeder Teilnehmer etwas. Aber ohne persönlichen Einsatz wird sich unser Land nicht auf einen besseren Weg machen...
Hatten wir schon.
H. hat ähnliche Absichten gehabt und von bösen Imamen verratene Muslime "riskieren" täglich "was":
http://www.youtube.com/user/islamisierung2/videos

Sorry. Uns kriegst erst dann auf die Straße, wenn eh schon alles im la is.
Alles andere endet nur in Hetze, Radikalität und Bürgerkrieg.
Wann lernst mal aus dem, was in deiner islamischen Heimat so alles passiert, MultikultiMufti (so etwa könnte die Urversion deines Nicks gelautet haben)...?

Nie..?
Jedenfalls wirst leicht aufzuhetzende, gewaltgeile Irre höchstens in den Ausländerghettos und in LINKEN Nestern (Uni, Parteizentralen usw.) finden.
Alle anderen ereichst du nicht, da die sich ihre Zukunft nicht per Vorstrafe versauen wollen.
Außerdem sind wir schon lange nimmer massenweise gewalttätig.
Kommt erst wieder, wenn wir alles verlieren.
Was passieren wird.
Doch DANN werden wir sehr effizient - wie schon zuvor Zaren z.B. - ausrotten und den Randale-Ausländern in ihren Ghettos mal klar zeigen, was es eigentlich wirklich heißt, in einem Nazi-Land zu leben.
Sie wissen es ja nicht, da sie ja fest glauben, sie leben schon jetzt in einem Nazi-Land, wie sie uns ja ständig verhetzen.
Nunja.
Der Tag X wird kommen und danach wird es kaum noch wen von denen geben, der den von Imamen und LINKEN verbreiteten Irrtum "aufklären" kann.....
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von politikjoker am 25.10.12 3:53

BunterKanzler schrieb:Und genau weil zu viele so denken wie Du, ändert sich nichts.
Ihr verlasst Euch eben immer noch auf die indirekte Parteien-Demokratie.
In diesem geschlossenen System wird es nie andere Politiker geben.
Die Demokratie is nicht das gelbe vom Ei - und is bloß nix Besseres eingefallen.

Ohne die geht aber leider nix.
Ohne die und Wahlen hast nur H.#2 und das hier:
http://www.youtube.com/user/islamisierung2/videos

Dazu kann man nur sagen:

devil NEIN, DANKE!! devil

Mit Hetze und Hasspredigt kommst weder hier im Forum, noch in unserer Gesellschaft weiter.
Für uns sind 2000 Jahre 2000 Jahre.
Für euch sind 1400 Jahre 1 Tag.

Wir haben uns unter großen Entbehrungen entwickelt.
Ihr seid im dusteren Altertum eingesperrt und seht außer die Massen mal hierhin und mal dorthin treiben mal gegen x und mal gegen y keine Option.
Anyway gibt´s da bei euch IMMER Tote.
Meist unter den eigenen(!) Bürgern, weil ein irrer Gewaltgeiler halt einfach blind vor Hass für Allah den nächst-besten ermordet 121 pale
http://www.forum-politik.at/t5418-freitagsgebet-moslem-satanisten-beten-um-kraft-fur-mord-und-hass

Is für uns jetzt keine Option.
Wir regeln das jetzt über Wahlen - oder sonst später halt kaltblütig, wie damals bei den Zaren.

Hab ich aber auch schon den Antifa-"Agenten" Patriot-no-nazi erklärt.
Mehrmals sogar.
Für Hetze und Gewaltaufrufe is hier kein Platz und findest auch kein Ohr.
Nur Verachtung und Ermahnung.

BESONDERS für dich als H. Baby, das am Ende doch nur davon träumt, ein H.#2 zu werden, damit mit den Juden schluß machen kannst und der ganzen Restwelt deine Vorstellung von Frieden und Toleranz aufzwingen kannst teufel
BunterKanzler schrieb:.. still geduldet bei max. 1% der Bevölkerung
- detto jüdische Religion, und keine Extrawürschte für wahnhafte Auserwähltheitsansprüche
- ich habe lieber ein atheistisches Staatsvolk als ein christliches, weil die als kritische Materialisten nicht mit fremdländischen Gedanken gegen das eigene Volk programmiert werden können.
=> Gottlose Nazis, die an nichts glauben, als ganz fest daran, wie pöse doch Juden sind.
"Besser" kann man nicht H. "nacheifern". 121


*angeekelt von MultikultiMuftis Ideologie*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von Neo am 25.10.12 19:50

es ist ja wirklich hochinteressant, da haben wir eine verfassung und die regierung kann sie ohne strafrechtliche konsequenzen brechen, eigentlich kann das jeder, es gibt kein gesetz das verfassungsbruch bestraft !

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 30.10.12 15:44

Noch nicht, vielleicht kommt dieses Gesetz ja noch. Denn es kann doch nicht sein, dass ein Verfassung gebrochen werden kann ohne eine Bestrafung. Dass das noch niemanden von den Politikern aufgefallen ist verwundert mich. Damit könnten sie doch die Staatskasse noch ein wenig aufpolieren.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von politikjoker am 31.10.12 3:56

fidelio777 schrieb:.. Dass das noch niemanden von den Politikern aufgefallen ist verwundert mich...
Die wissen das ganz genau! devil
Die nutzen das zur "Blendung", da sie genau wissen, dass niemand auf die Idee kommt, dass die Verfassung defakto völlig egal is. Shocked

Damit kann man dann schön und öffentlichkeitswirksam allen möglichen Leuten und dem Volke vor der Nase rumwacheln - aber ganz ohne, dass echt was passieren KANN.

Is reine Schaumschlägerei, um von den wirklich wichtigen Theen abzulenken.
Gibt´s ja genug, da die LINKEN Mist am laufenden Band bauen! devil
Nur ein Bsp. von unglaublich vielen:
http://www.forum-politik.at/t2191-skylink-wien-pate-haupls-kampf-fur-verbrechen-und-gegen-fpo


*so schaut´s aus*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 01.11.12 12:37

Die wollen ja blenden, damit sie weiterhin ihren Mist bauen können.

Ja und das Volk und die Leute lassen sich ganz schön an der Nase herumführen und herumwacheln.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von BunterKanzler am 01.11.12 14:11

Damit stellen wir gemeinsam fest:
es ist wurscht, ob und was für eine Art von Verfassung wir haben.
Ein Stück Papier mit schönen Worten drauf ist leeres Geschwätz wenn nicht danach gehandelt wird und man seine verbrieften Rechte nicht durchsetzen kann.

Solange keine Politik für Einheimische gemacht wird und die Staatsorgane samt Polizei, Medien und Justiz gegen die Interessen der Stamm-Österreicher handeln, können wir die schönsten Gesetze und Versprechungen haben. Sie nützen nichts!
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 01.11.12 15:56

Ja und deshalb gibt es Gerichtsentscheide die man zum Teil nicht nachvollziehen kann.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von Leupert am 04.11.12 3:40

Den letzten Sprung versteh ich jetzt net wirklich.

Leupert
Frischling
Frischling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 27
Ort : Hallein
Anmeldedatum : 07.08.12

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von fidelio777 am 05.11.12 10:10

Neo schrieb: es ist ja wirklich hochinteressant, da haben wir eine verfassung und die regierung kann sie ohne strafrechtliche konsequenzen brechen, eigentlich kann das jeder, es gibt kein gesetz das verfassungsbruch bestraft !

leupert schrieb: Den letzten Sprung versteh ich jetzt net wirklich.

Es gibt eine Verfassung die von der Regierung ohne strafrechtliche Konsequenz gebrochen werden kann. Es gibt aber kein Gesetz die diesen Verfassungsbruch bestrafen kann.

Dafür gibt es Gerichte die fragwürdige Entscheidungen treffen, die angeblich auf der eben genannten Verfassung beruhen. Tatsache ist doch die, dass ein Richter ein Regierungsmitglied, dass die Verfassung bricht, nicht bestraft, aber den Bürger, der die Verfassung brechen würde, sofort bestrafen würde, weil er etwas getan hat, was er nicht tun hätte dürfen.

Bestes Beispiel sind die Demonstrationen. Es kommt doch da darauf an wer die Demonstration organisiert und ob der Organisator eine Bewilligung eingeholt hat oder nicht.

Wie viele unbewilligte Demonstrationen wurden je schon mal von einem Verfassungsgericht geahndet?

Wie viele bewilligte Demonstrationen wurden schon mal von einem Verfassungsgericht geahndet?

Glaube mir bei beiden wird mit unterschiedlichen Ellen gemessen.

Es könnten sowohl die unbewilligte wie auch die Bewilligte Demo vor dem Verfassungsgericht landen, zumindest deren Organisatoren.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Direkte Demokratie, statt Parteien Chaos!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten