Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Jörg Haider posthum angeklagt

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von Sakc _ Pauer am 26.07.11 18:45

das Eingangsposting lautete :

Wenn im Herbst im Wiener Landesgericht ein politisch hoch brisanter Korruptionsprozess über die Bühne geht, wird auf der Anklagebank ein Platz frei bleiben. Dort hätte Jörg Haider sitzen müssen, wäre er am 11. Oktober 2008 bei einem selbst verschuldeten Autounfall unter Alkoholeinfluss nicht gestorben.

http://kurier.at/nachrichten/4064258.php
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6035
Alter : 68
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten


Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von fidelio777 am 28.10.13 15:02

bushi schrieb:
heireiad schrieb:und sonst bist eh scho fertig,oder?
Jörg Haider hat uns Steuerzahler Schulden in der Höhe von knapp 20 Milliarden Euro hinterlassen. Und auf so  einen Politiker sind 7 Prozent stolz? (Heute, S.5, Leserbrief v. Gerhard Plank, per E-Mail)

....auch ich bin stolz auf Kreisky lachen
Und an dieser Geschichte soll was wahres sein?

Ich denke nicht, da es sich um einen angeblichen Leserbrief handelt. Und da ist keine Quellenangabe dabei.

Sondern nur Heute, S.5, Leserbrief. Ist sehr eindrucksvoll diese Quelle. Da kann man schon viel daraus lesen. Nämlich nichts.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von bushi am 28.10.13 19:01

fidelio777 schrieb:
Ich denke nicht, da es sich um einen angeblichen Leserbrief handelt. Und da ist keine Quellenangabe dabei.
die 'Quelle' mußt du dir aus dem Internet selber suchen, betrifft die Tageszeitung "Heute" v. 28.10.13 Seite 5 Leserbriefe
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von fidelio777 am 19.11.13 9:12

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:
Ich denke nicht, da es sich um einen angeblichen Leserbrief handelt. Und da ist keine Quellenangabe dabei.
die 'Quelle' mußt du dir aus dem  Internet selber suchen, betrifft die  Tageszeitung "Heute" v. 28.10.13 Seite 5 Leserbriefe
Wie schon geschrieben, der Link dazu würde den Usern viel erleichtern. Deshalb kann ich es nciht glauben.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von bushi am 19.11.13 9:16

fidelio777 schrieb:Wie schon geschrieben, der Link dazu würde den Usern viel erleichtern. Deshalb kann ich es nciht glauben.
wo soll von jeden kleinen Zeitungsartikel die "Quelle" im Internet aufscheinen Question
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von fidelio777 am 19.11.13 11:27

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:Wie schon geschrieben, der Link dazu würde den Usern viel erleichtern. Deshalb kann ich es nciht glauben.
wo soll von jeden kleinen Zeitungsartikel die "Quelle" im Internet aufscheinen Question
Na, dann lass es doch sein. Dann lieber nichts schreiben. Oder den betreffenden Artikel einscannen und als Bild hochladen.

Habe ich auch schon gemacht.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von bushi am 19.11.13 13:35

fidelio777 schrieb:Oder den betreffenden Artikel einscannen und als Bild hochladen.
mein lieber fidelio 123  geht's noch komplizierter
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von fidelio777 am 19.11.13 15:23

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:Oder den betreffenden Artikel einscannen und als Bild hochladen.
mein lieber fidelio 123  geht's noch komplizierter
Ne überhaupt nicht.

Ich versuche auch jede Quelle anzugeben. Denn es ist für den Leser besser nachvollziehbar um was es denn nun wirklich handelt.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Haider zum Teufel

Beitrag von bushi am 17.02.14 9:35

'Hypo-Desaster können wir Haider verdanken.'
Fin.Min. Spindelegger i. orf-2 9h
4,8 Milliarden € hat's den Steuerzahler schon gekostet, ob's uns insges. 20 Mill. kosten wird, steht noch in den Sternen  Rolling Eyes

http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/innenpolitik/Regierung-bricht-ihr-Schweigen-zur-Hypo-und-sucht-die-Loesung-bis-zum-Sommer;art385,1307935
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Von "toten Kühen" und "Dreckshaufen" .

Beitrag von bushi am 17.02.14 15:20

Wie viel wird die Lösung des Hypo- Debakels den Steuerzahler kosten?
http://www.krone.at/Oesterreich/Hypo-Sitzung_als_Wettbewerb_der_Beschimpfungen-Nichts_Konkretes-Story-393868

http://kurier.at/politik/inland/hypo-von-toten-kuehen-und-dreckshaufen/51.338.342

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Hypo-Debakel-Kommt-U-Ausschuss-Druck-auf-Regierung-steigt/132725568
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von BunterKanzler am 17.02.14 16:08

Wie gesagt: Haider hatte diese Bad-Bank an die Bayern verkauft.
Die haben das Desaster zusätzlich verschlimmert, und die österreichische Schildbürgerregierung hat von den Bayern das Desaster wieder zurückgekauft!

Wer ist nun schuld?
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 53
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von bushi am 17.02.14 21:06

BunterKanzler schrieb:Wie gesagt: Haider hatte diese Bad-Bank an die Bayern verkauft.
Die haben das Desaster zusätzlich verschlimmert, und die österreichische Schildbürgerregierung hat von den Bayern das Desaster wieder zurückgekauft!
Wer ist nun schuld?
Die FPÖ gibt der ÖVP die Schuld am Hypo-Debakel, weil der frühere ÖVP-Finanzminister Josef Pröll (arbeitet jetzt für Raiffeisen) die Bank im Jahr 2009 verstaatlicht habe.
http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/1447932/HypoDebakel_Keiner-will-schuld-sein
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von fidelio777 am 18.02.14 8:41

Tja, dann lies mal diesen Bericht über die Hypo Adria.

Not-Verstaatlichung als rot-schwarze Achillesferse

Wiens Regierung in Sachen Hypo unter Druck

Wirtschafts- und Finanzportal 17.02.2014, 16:07

Mit ihrem Statusbericht zur Hypo Alpe Adria hat sich Österreichs Regierung noch mehr in die Defensive manövriert. Laut der Opposition hat die verunglückte Verstaatlichung die Last für den Steuerzahler potenziert.


M. K. Wien ⋅ Bei der von der Opposition erzwungenen parlamentarischen Behandlung des Debakels der Hypo Alpe Adria International haben sich am Montag die Perspektiven zuungunsten der Regierung verschoben. Dazu trugen nicht nur die Erklärungen von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) bei. An ihrem Auftritt vermittelten sie schon durch die Körpersprache den Eindruck von angeschlagenen, nur noch klammernden Boxern. Faymann will die Hypo ausschliesslich als Erbe sehen, «das wir uns wahrlich nicht gewünscht haben». Jetzt gelte es die für den Steuerzahler bestmögliche Lösung zu finden, wozu man sich für eine dem deutschen Vorbild nachempfundene Verwertungsgesellschaft ohne Banklizenz entschieden habe.

Kärnten zur Kasse bitten
Wie Faymann sieht auch Finanzminister Spindelegger eine Hypo-Insolvenz nur als letzten Ausweg. Der Zeitplan sehe so aus, dass die Regierung nach der Prüfung sämtlicher Alternativen Ende März mit der Umsetzung der Anstalts-Lösung beginnen wolle. Politisch will Spindelegger das Thema Hypo bis Mitte Jahr erledigt haben. Zur Frage der Gesamtkosten für den Steuerzahler meinte Spindelegger, dies sei zum jetzigen Zeitpunkt völlig unmöglich zu beantworten. Doch werde es bei den bisher aufgewendeten Staatsgeldern von 4,8 Mrd. € keinesfalls bleiben. Deutlicher wurde Spindelegger nur darin, dass er das Land Kärnten stärker in Anspruch nehmen will; darin unterscheidet er sich vom Koalitionspartner SPÖ, der auf seinen roten Landeshauptmann Rücksicht nehmen muss.

Kärnten habe zwar im Zuge der Hypo-Verstaatlichung 200 Mio. € eingeschossen, doch die beim Verkauf an die Bayerische Landesbank 2007 erlösten 500 Mio. € sollen weiter im sogenannten Kärntner Zukunfts-Fonds bleiben. Ein obskures Detail dazu: Kärnten erhält von der Hypo – gestützt durch ein Gerichtsurteil – weiterhin Entgelt für die Landes-Haftungen, obwohl sie für diese gar nicht einstehen kann.

Obwohl SPÖ und ÖVP bemüht waren, das Hypo-Debakel als ausschliessliches Erbe Jörg Haiders hinzustellen, gelang es der Opposition doch, beträchtliche Breschen in den Verteidigungs-Kordon zu schlagen. Als besonderer Schwachpunkt von Rot-Schwarz erwies sich neben der Zuerkennung des Status «systemrelevant» (erste Staatshilfe 2008) die Not-Verstaatlichung ein Jahr später. Weil die Bayern LB praktisch völlig aus der Haftung entlassen worden sei, habe sich, so FPÖ und Grüne, der Hypo-Rucksack an künftigen Belastungen für den österreichischen Steuerzahler erst richtig gefüllt. Bis zur Verstaatlichung war Kärnten trotz (Ausfalls-)Haftungen für die Hypo in Höhe von damals 20,1 Mrd. € erst die Nummer vier in der Rangstufe – hinter der Bayern LB, dem Freistaat Bayern und den Anleihegläubigern.

Was die Position und Glaubwürdigkeit der Regierung zusätzlich schwächt, ist deren Weigerung, einen parlamentarischen Hypo-Untersuchungsausschuss einzusetzen. Am meisten zu verlieren hätte wohl die ÖVP. Schon bei der ersten Staatshilfe an die Hypo im Jahr 2008 war über grossen Druck der mächtigen Raiffeisen-Organisation auf den aus ihrem Bannkreis stammenden damaligen Finanzminister Josef Pröll gemutmasst worden. Eine Insolvenz der Hypo hätte nämlich über die Sektor-Haftung zu beträchtlichen Belastungen für drei im Eigentum Raiffeisens stehende Landes-Hypos geführt. Wie zwei Jahre später auch die Teilverstaatlichung der Volksbanken-Holding ÖVAG auf massive Interventionen von Raiffeisen beschlossen worden sein soll, hätte eine Insolvenz bzw. Inanspruchnahme der Genossenschafter das ähnlich konzipierte System Raiffeisen bedroht.

«Konstruktiv» dagegen
So bleibt das höchst widersprüchliche Bild, dass der Finanzminister zwar die Opposition einlädt, sich «konstruktiv» an der Aufarbeitung des Hypo-Debakels zu beteiligen, zugleich aber einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zu verhindern sucht. Eine wirklich an der Rückgewinnung ihrer Glaubwürdigkeit interessierte sowie um Klärung aller Unregelmässigkeiten und politischen Einflussnahmen im Fall Hypo bemühte Regierung würde wohl von sich aus einen solchen Ausschuss einsetzen.

Quelle: http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschafts-und-finanzportal/wiens-regierung-in-sachen-hypo-unter-druck-1.18245416

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von fidelio777 am 18.02.14 8:55

Schon beim Beginn dieses Artikels, kann man die Unfähigkeit der beiden Politiker erkennen. Die Opposition hat das richtige gemacht und die Regierung dazu aufgefordert eine Stellungnahme resp. die parlamentarische Behandlung dieses Geschäftes zu behandeln.

Was dabei rauskommt, wird den Steuerzahler sicherlich nicht erfreuen.

Bei der von der Opposition erzwungenen parlamentarischen Behandlung des Debakels der Hypo Alpe Adria International haben sich am Montag die Perspektiven zuungunsten der Regierung verschoben. Dazu trugen nicht nur die Erklärungen von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) bei. An ihrem Auftritt vermittelten sie schon durch die Körpersprache den Eindruck von angeschlagenen, nur noch klammernden Boxern.

Niemand kann sagen, dass da nicht die Freunderlwirtschaft bereits wieder eingreift. Wenn der Landeshauptmann ein BZÖ oder FPÖ mitglied wäre, da würde niemand Rücksicht nehmen. Wäre es ein ÖVP Landeshauptmann, dann würde die SPÖ wollen, dass das Land Kärnten zur Rechenschaft gezogen werden sollte.

Nur nienmand wagt sich daran auch das Land Bayern zur Rechenschaft zu ziehen.

Deutlicher wurde Spindelegger nur darin, dass er das Land Kärnten stärker in Anspruch nehmen will; darin unterscheidet er sich vom Koalitionspartner SPÖ, der auf seinen roten Landeshauptmann Rücksicht nehmen muss.

Man will alles dem Jörg Haider, sel. in die Schuhe schieben. Sie vergessen aber eines und das ist die Ausfalls-Haftungen für die Hypo. Da war das Land Kärnten an vierter Stelle, hinter der Bayern LB, dem Freistaat Bayern und den Anleihegläubigern.

Dort sollte die Regierung under LachmannFaymann und Spindellegger mal vorbei sprechen. Da haben sie nur zuviel Angst, weil sie befürchten dass die Deutschen, dann irgendwelche Saktionen ergreifen werden.
Obwohl SPÖ und ÖVP bemüht waren, das Hypo-Debakel als ausschliessliches Erbe Jörg Haiders hinzustellen,... Bis zur Verstaatlichung war Kärnten trotz (Ausfalls-)Haftungen für die Hypo in Höhe von damals 20,1 Mrd. € erst die Nummer vier in der Rangstufe – hinter der Bayern LB, dem Freistaat Bayern und den Anleihegläubigern.

Und man lese mal, was für eine Rolle die mächtige Raiffeisen gespielt hat in diesem Sektor. Würde da nämlich die Hypo in Insolvenz gehen so wären auch einige Teile der Raiffeisen Organisation davon betroffen.

Somit sollte eigentlich da auch mal die Regierung vorsprechen und dort Gelder holen.

Für mich wäre es trotzdem am Sinnvollsten man würde die Hypo in Insolvenz schicken.
Schon bei der ersten Staatshilfe an die Hypo im Jahr 2008 war über grossen Druck der mächtigen Raiffeisen-Organisation auf den aus ihrem Bannkreis stammenden damaligen Finanzminister Josef Pröll gemutmasst worden. Eine Insolvenz der Hypo hätte nämlich über die Sektor-Haftung zu beträchtlichen Belastungen für drei im Eigentum Raiffeisens stehende Landes-Hypos geführt. Wie zwei Jahre später auch die Teilverstaatlichung der Volksbanken-Holding ÖVAG auf massive Interventionen von Raiffeisen beschlossen worden sein soll, hätte eine Insolvenz bzw. Inanspruchnahme der Genossenschafter das ähnlich konzipierte System Raiffeisen bedroht.

Denn der Zeitplan der Regierung zur Rettung der Hypo kann nie und nimmer eingehalten werden. Auch wenn der Faymann es so haben will, zumindest politisch wie er es so schön sagt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Der Falsche auf der Anklagebank.

Beitrag von bushi am 27.02.14 13:12

bushi schrieb:
BunterKanzler schrieb:Wie gesagt: Haider hatte diese Bad-Bank an die Bayern verkauft.
Die FPÖ gibt der ÖVP die Schuld am Hypo-Debakel, weil der frühere ÖVP-Finanzminister Josef Pröll die Bank im Jahr 2009 verstaatlicht habe.
Ulrike Haider: Ich will klarstellen, dass mein Vater es war, der die Hypo gewinnbringend an die BayernLB verkauft hat, also zum Vorteil der Steuerzahler. ÖVP-Finanzminister Pröll hat sie ohne Not zurückgekauft. (Österr., S.6)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von fidelio777 am 28.02.14 15:32

bushi schrieb:
bushi schrieb:
BunterKanzler schrieb:Wie gesagt: Haider hatte diese Bad-Bank an die Bayern verkauft.
Die FPÖ gibt der ÖVP die Schuld am Hypo-Debakel, weil der frühere ÖVP-Finanzminister Josef Pröll die Bank im Jahr 2009 verstaatlicht habe.
Ulrike Haider: Ich will klarstellen, dass mein Vater es war, der die Hypo gewinnbringend an die BayernLB verkauft hat, also zum Vorteil der Steuerzahler. ÖVP-Finanzminister Pröll hat sie ohne Not zurückgekauft. (Österr., S.6)

Ja und die Linken wollen nun unbedingt, dass der Haider an allem schuld sein soll.

Die Hetze gegen Haider lässt einfach nicht nach.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Haider und Co.

Beitrag von bushi am 17.03.15 17:55

fidelio777 schrieb:
Die Hetze gegen Haider lässt einfach nicht nach.

Bis zu 800.000 Euro Beraterhonorar soll an Haider-BZÖ gegangen sein.
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Gestaendnis-800-000-Euro-ging-an-BZOe/180975195
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von fidelio777 am 23.03.15 16:15

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:
Die Hetze gegen Haider lässt einfach nicht nach.

Bis zu 800.000 Euro Beraterhonorar soll an Haider-BZÖ gegangen sein.
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Gestaendnis-800-000-Euro-ging-an-BZOe/180975195

Und nachweisen kann es niemand. Weil es einfach nicht stimmt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Jörg Haider posthum angeklagt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten