Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von RobertFrank am 27.06.11 5:59

Am gestrigen Tag erreichte mich eine Anfrage, wem eigentlich nunmehr, nachdem sie verkauft würden die griechischen Staatsanleihen gehören würden und ob ich mir vorstellen könnte, was nunmehr auf dem griechischen Aktienmarkt passiert.

Ich habe lange darüber nachgedacht und dann geantwortet:

ES GIBT JEMAND, DER MACHT HIERDURCH SEHR VIEL GELD

Grundsätzlich gibt es auch noch alternative Möglichkeiten, mit Staatsanleihen Geld zu verdienen.

Eine Staatsanleihe ist so wie eine Aktie.

ES GIBT OPTIONEN

Das bedeutet es gibt die Staatsanleihen, aber auch die Optionen auf Staatsanleihen.

Dadurch das Griechenland zum Beispiel derzeit schwach und die Werte der Staatsanleihen fallen, lässt sich auf dem Optionsmarkt eine ganze Menge Geld verdienen.

Dadurch, dass der EURO derzeit „schwächelt“ , gewinnen ebenso wieder eine ganze Reihe von Menschen.

Sie wetten nämlich "put", dass heißt, ihre Optionen steigen, wenn der Staat oder die EU sinkt und „call“, wenn diese Werte dann wieder nach oben schnalzen.

Dies gilt für Griechenland und für den EURO.

Daher ist es von manchen Brookern gar nicht so wünschenswert, wenn der EURO oder Griechenland stabil bleibt. Nur eine Währung in Bewegung sichert gute Umsätze.

Der EURO-Rettungsschirm aber ist ein Mittel um ein Land, dass auf den Schweizer Banken 600 Milliarden EURO punkert, bankrott zu reden.

DAS GANZE SPIEL FUNKTIONIERT SO

Man zeigt der Welt, dass Griechenland Pleite ist und wettet gegen Griechenland und gegen den EURO, wissend, dass beides sinken muss.

Immerhin hat man ja über die Medien laut verlautbaren lassen, dass Griechenland Pleite ist.

Und weil die Staatsanleihen und der EURO sinken, gewinnt man mit den PUTS ordentliches Geld.

Ein PUT ist eine Option, wo ich die Papiere am heutigen Tag zu einem Preis kaufe, der erst in der Zukunft zu entrichten ist. Sprich: Ich kann eine deutlich höhere Menge an Staatsanleihen aufkaufen, als es mir mit direktem Kauf möglich wäre.

Dann lässt man die europäischen Länder zahlen und erklärt: Griechenland hätte sich wieder erholt.

Griechenland war zwar in Wahrheit niemals in Gefahr, aber da die Welt gezahlt hat, landete auch noch ein ordentlicher Patzen Geld in den Kassen der JP Morgan Chase.

Dieses Geld wird gleichzeitig wieder in CALLS investiert, dass heisst ich kaufe mit dem Preis den heutigen Tages Staatsanleihen, zu einem deutlich späteren Zeitpunkt, dann nämlich, wenn die Staatsanleihen schon wieder gestiegen sind.

Jetzt kommt es nur darauf an, dass ich den richtigen Tag erwische.

Und das schaffe ich durch Medienmanipulationen. Die Medien helfen mir dabei, mein Aktiengeschäft erfolgreich ins Trockene zu bringen.

Und weil ja die Medien heute weltweit manipuliert sind, so kann ich mit deren Hilfe unheimlich gewinnen.

Die Einzigen, die hierbei einen Nachteil haben, sind die Bürger der einzelnen europäischen Staaten, denn: Mit ihrem Geld wurde letztlich spekuliert.


http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/600-millarden-euro-auf-konten-versteckt-griechenland-krise-kommentar_3600675.html

http://apokalypsenow.wordpress.com/2011/02/06/griechen-bunkern-600-milliarden-euro-in-der-schweiz/

RobertFrank
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 54
Ort : Wien
Anmeldedatum : 23.06.11

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von fidelio777 am 27.06.11 13:11

Das ist doch ganz toll, so können doch einige Milliardäre ihr Einkommen noch ein wenig aufbessern, da sie ja zuwenig verdienen.

Deshalb will nun ja China in Staatsanleihen investieren. Beginn war am Samstag Ungarn. Sie liessen verlauten, dass wir noch mehr "investieren" werden in Europa, vor allem in Staatsanleihen.

Für die Medien eine willkommene Abwechslung, die werden sicherlich die Chinesen unterstützen.

Genau so wie du es geschrieben hast. Es wird ja gemunkelt, dass der Euro noch tiefer fallen wird. Mal sehen ob dies stimmt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
fidelio777
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 59
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von Neo am 27.06.11 18:44

fantastische erklärung, herzlichen dank.

------------------------------------
Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Endlosqqah
Neo
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von bella am 27.06.11 20:46

Bin der selben Meinung wie der Neo!

Das ganze Globale Herumgetue kommt mir irgendwie wie vor, wie der Spielfilm die "Glücksritter". Mit uns wird herum manipuliert, was das Zeug hält!!! Ein Spiel??? Ein Spiel der Mächtigen!!!
bella
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 54
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von Neo am 27.06.11 20:47

http://www.welt.de/finanzen/article13453841/Griechenland-hortet-vier-Millionen-Unzen-Gold.html

da ist die aufschlüsselung der goldreserven der staaten

------------------------------------
Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Endlosqqah
Neo
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von fidelio777 am 28.06.11 15:36

Na Toll, wenn ich diesen Bericht da lese, geht die Antwort von Frank mehr als nur auf. Somit ist ganz klar, dass da einfach nur Geld verspekuliert wird ohne viel nachzudenken.

Das kann ja nur so lange gut gehen, bis sicher irgend ein Spekulant mal selbst verspekuliert. Es könnte dann sein, dass das ganze Währungssystem auf die Schnauze fällt.

Vielleicht steckt ja da auch ja der Soros dahinter, der weiss wie man die Währungen ins wanken brinkt und dann eine Staatskrise auslöst. Wäre ja nicht das erste mal.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
fidelio777
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 59
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von politikjoker am 29.06.11 11:05

*hmm..*
Interessante Erklärung.
Wär aber interessant zu wissen, worauf genau deine Ausführungen gründen.
Bitte um Hintergrund-Quellen.

Danke!

Ansonsten:
Und das wäre zumindest theoretisch eine Erklärung, wo denn die ganzen hunderten (!) von Milliarden eigentlich hin sind.
Da muß ja irgendwas mit Banken im Spiel sein, da du soviel Geld nach Adam Riese nicht so schnell unter das "normale" Volk hzw. Freunderl darin kriegst...

Suspect
Politik Joker
politikjoker
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 48
Ort : Linz
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von Neo am 03.07.11 17:15

das ist keine theoretische erklärung sondern die praxis, geld verschwindet nicht vom planeten sondern wechselt nur den besitzer

------------------------------------
Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Endlosqqah
Neo
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von fidelio777 am 05.07.11 16:10

politikjoker schrieb:*hmm..*
Interessante Erklärung.
Wär aber interessant zu wissen, worauf genau deine Ausführungen gründen.
Bitte um Hintergrund-Quellen.

Danke!

Ansonsten:
Und das wäre zumindest theoretisch eine Erklärung, wo denn die ganzen hunderten (!) von Milliarden eigentlich hin sind.
Da muß ja irgendwas mit Banken im Spiel sein, da du soviel Geld nach Adam Riese nicht so schnell unter das "normale" Volk hzw. Freunderl darin kriegst...

Suspect
Politik Joker

Hier ist die Biografie von Goerge Soros, der Weiss wie man Währungen manipuliert.

George Soros

Der US-amerikanische Investmentbanker, Philanthrop und Autor ungarischer Herkunft avancierte als Begründer des "Quantum-Fonds" (1969) zu einem der erfolgreichsten Fond-Manager der Finanzwelt. Gesellschaftliche Anerkennung verdiente er sich als Förderer und Vorsitzender des "Open Society Institute" und der "Soros Foundation". Die Gesamtsumme seiner sozialen Spenden wurde von Time-Magazin auf über sechs Milliarden Dollar geschätzt. Sein eigenes Vermögen wurde indes vom Forbes Magazine mit neun Milliarden Dollar beziffert. Ebenso wurde dem Manager durch seine Finanzaktionen der Verfall mehrerer Währungen und die Schädigung ganzer Volkswirtschaften zugeschrieben...


Biografie

George Soros wurde als György Schwartz am 12. August 1930 in Budapest geboren.

Aufgewachsen ist er als Sohn eines jüdischen Anwalts unter armen Verhältnissen in Budapest. Trotz der Herkunft seiner Familie überlebte er die deutsche Besetzung Ungarns und die Schlacht um Budapest. Während der Verfolgung durch die Nationalsozialisten versteckte er sich im Speicher des Elternhauses. 1946 flüchtete er vor der sowjetischen Okkupation aus Ungarn in den Westen. 1947 emigrierte der Siebzehnjährige nach England. An der London School of Economics and Political Science absolvierte er von 1952 bis 1955 sein Studium der Wirtschaftswissenschaften.

Dort studierte er auch bei Karl Popper, von dessen Vorstellungen über eine offene Gesellschaft er stark beeinflusst wurde. 1956 reiste er nach New York und arbeitete zunächst bei einem Reinigungsdienst der Wall Street, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Schon kurze Zeit später fand er eine Anstellung bei einer kleinen Handelsbank, bei der er erste Erfahrungen im Finanzgeschäft sammelte. Soros wurde schon nach wenigen Monaten in die Abteilung der Wertpapieranalyse berufen. Dort lernte er auch seinen späteren Partner Jim Rogers kennen, mit dem er sich im Jahr 1968 selbstständig machte.

Im Jahr 1969 kauften sie mit einem Startkapital von vier Millionen Dollar einen Vermögensfonds, der den Namen "Quantum" erhielt. Durch die extreme Risikobereitschaft und die Kompetenz der Betreiber entstanden nach kurzer Zeit überdurchschnittliche Renditen, die den "Quantum-Fonds" schon nach wenigen Monaten an die Spitze der erfolgreichsten Investments der USA brachte. Der "Quantum-Fonds" verwaltete im Jahr seiner Auflösung (1988) über 15 Milliarden US-Dollar. Seine Unternehmen erhielten ihren Sitz in Offshore-Finanzzentren wie den Niederländischen Antillen oder den Jungferninseln.

Soros entzog damit seine Geschäfte der Kontrolle durch die US-Finanzaufsicht. Seit Anfang der 1980er Jahre galt Soros Interesse dem Ostblock. Dort gründete er zahlreiche Stiftungen wie die "Open Society Foundation", die er regelmäßig mit gigantischen Summen unterstützt und fördert. Die Gesamtsumme seiner Spenden wurde bis 2007 von Time-Magazin auf sechs Milliarden Dollar geschätzt. Im September 1992 handelte Soros das britische Pfund gegen die englische Zentralbank. Bei diesem riskanten Währungsgeschäft gelang es ihm, die Währung buchstäblich aus den Angeln zu heben. Soros verdiente in einer Nacht über 1,4 Milliarden US-Dollar.

Seither wurde Soros Einfluss auf Indices und Währungen genau beobachtet. Vor allem Soros Aussagen über zukünftige Entwicklungen waren dabei von höchstem Interesse. In Argentinien kaufte er Ende der 1990er Jahre ein Grundbesitz von rund 400.000 Hektar zur Viehzucht von über 100.000 Rindern. Darüber hinaus war er an einigen Hotels und zahlreichen internationalen Unternehmen beteiligt. Soros investierte 1,3 Milliarden US-Dollar in den Bau eines gigantischen Geschäfts- und Wohnkomplexes in Mexiko-City. Seine Unterstützungen und soziale Einrichtungen hatten sich mittlerweile auf über 25 Länder und Staaten ausgeweitet.

Diese beinhalteten neben der Welthungerhilfe auch Themen wie die Krebs-Forschung oder die aktive Sterbehilfe. Soros wurden indes durch seine Finanzaktionen der Verfall mehrerer nationaler Währungen und die Schädigung ganzer Volkswirtschaften zugeschrieben. In Malaysia sahen Beobachter Soros beispielsweise als Urheber der Asienkrise im Jahr 2000. In den folgenden Jahren trat George Soros verstärkt auch publizistisch in Erscheinung. In einer seiner Schriften warnt er sogar vor der "Krise des globalen Kapitalismus". Sein Fund Management verwaltete im Jahr 2002 rund zwölf Milliarden Dollar.

In den Jahren 2006 und 2008 veröffentlichte er die Sachbücher "The age of fallibility" und "The new paradigm for financial markets". Sein Vermögen wurde unter dessen vom Forbes Magazine auf neun Milliarden Dollar geschätzt. Geehrt wurde der Investmentbanker mit den Ehrendoktorwürden der "The New School", der "Universität Oxford" (1980), der "Wirtschaftshochschule Budapest" und der "Yale-Universität" (1991).

Soros ist verheiratet und Vater von drei Kinder.

Quelle: http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=180&RID=1



------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
fidelio777
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 59
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von fidelio777 am 05.07.11 16:13

Und da noch ein Auszug aus einer Biografie, die zeigt wie er seine Geschäfte machte.

Ganz schön Klever dieser Mann.

Spekulationsgeschäfte als Vorhersagen

Die Spekulationsstrategien von Soros sind transparent, da er sie in Büchern und Vorträgen – zusammen mit Warnungen – veröffentlicht. Soros betreibt intensive Öffentlichkeitsarbeit und seine Spekulationen polarisieren Bewunderer und Gegner.

Bekannt wurde Soros unter anderem am 16. September 1992, dem „Black Wednesday“, als er in der Überzeugung, das Pfund Sterling sei überbewertet, massiv gegen diese Währung wettete. Dazu tauschte er geliehene Pfund in andere europäische Währungen, hauptsächlich Deutsche Mark und Französische Franc.

Im Juni 1993 spekulierte Soros gegen die Deutsche Mark. Soros verkündete seine Absicht, in großen Mengen Wertpapiere der Bundesrepublik Deutschland zugunsten französischer Wertpapiere abzustoßen. In einem Interview forderte er: „Down with the D-Mark!“

Soros stellt seine offenen Spekulationen in einen politischen Zusammenhang. So erklärt er, dass die bestehenden Rahmenbedingungen für Spekulationsgeschäfte eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung in vielen unterentwickelten Ländern gefährden. Während der Asienkrise (1997/98) wurde Soros vom damaligen malaysischen Premierminister Mahathir bin Mohamad für die Finanzkrise verantwortlich gemacht. Er verwahrte sich gegen die Vorwürfe (beispielsweise in seinem Buch Die Ära der Fehlentscheidungen).

Angesichts der sich anbahnenden Finanzkrise, die er frühzeitig als Vorbote einer Rezession in den Vereinigten Staaten ansah,[6] kehrte er 2007 ins spekulative Geschäft zurück[7] und erzielte mit seinem Quantum Endowment Fund im selben Jahr eine Rendite von 32 Prozent, was ihm $ 2,9 Milliarden einbrachte.[8][9]

2008 war Soros mit einem Einkommen von 1,1 Milliarden Dollar der bestbezahlte Hedgefonds-Manager. In den zwölf Monaten bis Juli 2009 stieg die Gesamtsumme des durch seine Investmentfirma Soros Fund Management verwalteten Vermögens um 40 Prozent auf 24 Milliarden Dollar.[10][11] Als Grundlage für seine Erfolge an der Börse sieht er seine „Theorie der Reflexivität“, die er in seinem Buch Alchemie der Finanzen beschreibt. Diese Theorie beschreibt die Entstehung einer Diskrepanz zwischen wahrgenommener und tatsächlicher Realität [12] und bezieht sich auf Karl Popper, seinen ehemaligen Professor

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
fidelio777
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 59
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von fidelio777 am 05.07.11 16:15

Somit kann man sehen, wie unterumständen eben mit dem Euro spekuliert wurde.

Diese Spekulanten wissen schon wie man es macht. Deswegen ist ja der Euro bereits wieder am steigen, gegenüber dem Franken.

Ob das längerfristig zwar halten wird, bezweifle ich. Denn es sind noch deren manche Länder die eigentlich ja Bankrott wären.


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
fidelio777
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 59
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von politikjoker am 05.07.11 23:34

@Fidelio: Danke!

*hmmm...*

So wird auch etwas klarer, wieso das SOVIEL Kohle is.

Andererseits: Was wollen die damit eigentlich machen..?

Es muß ja eine "übersichtliche" Anzahl von Verbrechern sein - und die können unmöglich sich diese ganze Kohle aufm Kopf hauen. confused

Man kriegt das Gefühl, diese genialen Schwerverbrecher haben vor lauter Gier und Erfolg völlig vergessen, daß das Ganze ja eigentlich keinen Sinn mehr hat.
Selbst wenn die jeden Tag wasweißich 10.000€ verplempern, wirds irgendwann mal langweilig.
Meine, wieviel Frauen fi... denn pro Tag und wie lange bleibt Glücksspiel interessant, wenn eigentlich soviel Schotter hast, daß das ganze Casino aufkaufen kannst..? geek

Denken wir anders, insofern, daß ganze Länder in den Ruin gejagd werden sollten...
Naja...wer soll denn dann die ganzen Ruinen (Ost & co) noch finanzieren, wie gerade jetzt es ja bei den PIIGS passiert..? confused

Hat also eigentlich alles keinen Sinn. What a Face

Und DIE Ironie des Jahres: Schon wieder ist jemand aus dem europäischen Ausland an allem schuld. lol!

Allerdings:
Hab ich vielleicht irgendwas übersehen..? confused
Ich tu mir auch irgendwie schwer, zu glauben, daß die echt alle so blöd sind und blind vor namenloser Gier (die nicht bestraft werden kann) völlig sinnlos rumfuhrwerken...

confused confused
Politik Joker
politikjoker
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 48
Ort : Linz
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von fidelio777 am 06.07.11 13:16

Ich kann mir da auch keinen Reim draufmachen. Das ganze scheint mir im Grundegenommen so sinnlos wie wenn ich noch Wasser in die Donau tragen würde.

Dass da ganz sicher mal spekuliert wurde, ja. Dass aber nur eine einzige Person daran beteiligt ist mit der Griechenlandpleite kann ich nicht glauben. Es muss da noch mehr dahinter stecken und das dürfen wir wahrscheinlich nicht wissen. Ich kann mir nur eines vorstellen, dass da ganz viele Menschen während den letzten 10 Jahren sehr viel Geld beiseite beschafft haben, dass es so weit gekommen ist. Deshalb wundert es mich ja auch nicht, dass da ganz viele Millönchen Euro auf Bankkonten in der Schweiz lagern. Das wird alles solches Geld sein.

Was die mit den vielen Kohlen machen wollen den ganzen Tag, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Denn soviel Geld ausgeben können die gar nicht. Vielleicht kommt ja eines Tages alles auf den Tisch, was da gegangen ist.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
fidelio777
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 59
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von politikjoker am 06.07.11 13:28

@Fidelo
Immerhin ist es schön, daß nicht nur ich mir absolut nicht vorstellen kann, was die denn mit all den Milliarden eigentlich anfangen wollen. geek

Was draus werden soll, wenns fertig is.... confused

Die ganze zivilisierte Welt geht wegen Geldmangel vor die Hunde.
Und warum...?
Weil ein paar super-gierige Schwerverbrecher Geld geklaut haben und völlig sinnlos "aufs kleine, perverse Bankkonto" eingezahlt haben..für später. 107


*Gott, wie irre ist das alles eigentlich ???*
+
*Nachrichten aus dem globalen Irrenhaus*
Politik Joker
politikjoker
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 48
Ort : Linz
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von fidelio777 am 08.07.11 14:16

Das ganze ist so Irr, dass wir "normal sterblichen" vom ganzen gar nicht viel mitbekommen. Da gibt es Leute die haben keine Arbeit und kein Einkommen in dieser Welt und die anderen wissen nicht was sie mit ihrem Geld tun sollen.

Denn das letzte Hemd hat keine Taschen und die können ihr Geld nicht mitnehmen.

Oder hat schon jemand ein Leichenhemd mit Taschen gesehen?

Ich nicht.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
fidelio777
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 59
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität : Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Flag_a13
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation? Empty Re: Ist "Griechenlandpleite" eine reine Aktienmanipulation?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten