Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 09.02.11 10:42

das Eingangsposting lautete :

Hi Leute,

seit mehr als zwei Jahren befasse ich mich ausschließlich mit den Ungereimtheiten zum Tod von Jörg Haider. Ihr werdet über mich nicht viel anderes im Google finden.

Mir sind Ermittlungsverantwortliche auf die Mord-Ausschlussfrage persönlich und eindeutig klar ausgewichen.

Ich war am Unfallort und könnte einige Aussagen zu den "Auffälligkeiten" am UnfallTATort machen, doch weder Polizei, noch Staatsanwaltschaft, noch Justizministerium interessieren meine Beobachtungen - ich wurde eiskalt von allen ignoriert. Nicht einmal ein "Lassen Sie uns endlich in Ruhe" war drin.

Ich schreibe zum Fall Haider in mehreren Foren.

Im Krone Talksalon wurde ich gesperrt, weil ich mich darüber erbost hatte, dass der FORENMANAGER XELANK das Thema "Tod und Aufklärung Haider" gänzlich verboten, untersagt und rigoros abgewürgt hat am 12. Juli 2010. Angeblich waren ein paar dabei, die sich nicht an die Nettiquette gehalten hatten. Ich vermute eher, es hat der Krone nicht gepasst, dass ich Guido Grandt ins Forum eingeladen hatte. Der deutsche Journalist (Logenmord Jörg Haider) hätte dort jede Menge Fragen zu seinem Buch öffentlich beantworten können, aber offenbar ist "Werbeverbot" der Krone wichtiger als Ungereimtheiten zum Tod von Haider aufgekärt zu haben.

Ich würde mir mitunter wünschen, dass wirklich-INTERESSIERTE zum Fall Haider mir Fragen stellten zu meinem persönlichen "Erkenntnissen" oder aber sich zumindest Gedanken machen und in "meinen" Threads Mundaufmachen.

Mitunter habe ich eindeutig zweideutige Mail-Drohungen bekommen, weil ich mich mit diesem Thema beschäftige. Dazu gibt es nun Leute, die lächerlich finden, dass ich diese "Drohungen" als ernst auffasse. Entschuldigung: Ich finde das sicher NICHT lächerlich: Jeder der deutsch kann, mir in deutsch schreibt, ich hätte die Nachforschungen einzustellen, dies sei "die einzige Aufforderung", den nehme ich BEIM WORT! Ich lasse mir nicht einreden, dass Deutschgeschriebenes NICHT deutsch zu verstehen und zu interpretieren sei! Und sei es nun nur ein harmloser Spinner, ein Sexist oder ein Templer/Freimaurer/Großmarschall, der meint, mir "Aufforderungen" zukommen lassen zu müssen, eins sei gesagt: Ich verstehe solche Nachrichten so, wie sie schwarz auf weiß geschrieben stehen (auch wenn ich keinen Grund wüsste, mich an diese "anonymen Aufforderungen" zu halten). Auch habe ich nach einer offiziell angebrachten Werbung für das Forum Fall Haider einen zerstochenen Autoreifen gehabt.

Hier das Großmarschall-Mail, teils sexistisch, teils freimaurer/templerisch, wie man mir bei Nachfragen von mehreren Stellen Analyse erstellt hat. Mein Fehler war, dass ich dieses Spam-Mail nicht sofort gerettet habe, von Mailheader hatte ich damals noch keine Ahnung (heute umso mehr!). Dies hier, eine Wordkopie, ist mein einziger Beweis, dass es existiert hat. Der anonyme Mailschreiber hat sich bis heute nicht bei mir gemeldet, was ich aber wirklich gewünscht hätte, dass er/wir Rückgrat gezeigt hätten ... :




Herr Dietmar Mühlböck! Nun zu Ihnen, weswegen ich diesen Thread hier überhaupt eröffnet habe:

Ja mein Realname ist Salmhofer. Richtig. Aber warum versuchen Sie mich in die Neonazi-Ecke zu drängen, indem Sie auf Ihrer Seite nicht auf das eingehen, WAS MIR WICHTIG IST (Aufklärung technischer Unfallhergang im Todesfall Haider, Offenlegung der KFZ-Gutachten und Erklärung zu den Wrackschäden, sonst nichts) sondern auf das, was ich zwischendurch irgendwann mal zu den Kriegstreibern dieser Erde geschrieben habe, unter anderem Hitler ich einen kleinen Rotzlöffel nenne, der niemals ALLEIN ohne Sponsoren diesen Krieg beginnen hätte können (wie gesagt, er war ein Bauernbub aus OÖ und ein Rotzlöffel, dem jemand "geholfen" hat "mit sehr viel Geld").

Ich stelle das Wiederbetätigungsgesetz wirklich nur soweit in Frage (Sie behaupten das), als dass ich der Meinung bin, dass vor allem unsere "Politischkorrekten" und "Regierungs-Sympathisantler" es für ihre Zwecke MISSBRAUCHEN, siehe DIESES FORUM im Bezug auf die Seite der Grünen "Stoppt die Rechten", siehe NUll-Reaktion aus dem Grünen-Büro unter dialogbuero@gruene.at ... Was sind das für Zustände bei den Grünen, dass man Null-Antwort bekommt, wenn es ans Eingemachte geht und um Klarstellung?

Herr Mühlböck, Sie betreiben eine Seite, diese hier:

http://www.verschwörer.at/



Ich verstehe aber nicht, warum Sie auf dieser Seite auf den "Rotzlöffel" nur eingehen und nicht auf das, was mir wichtig ist. Was sollen denn die Leser für einen Eindruck über mich persönlich gewinnen, wenn Sie Ihnen subtil nahe bringen, dass ich eine Neonazifrau sei???????????????????????????????? Neo hat mir zugesichert, dass ich hier "heikle Themen" ansprechen darf, hier ist ein solches.

Herr Mühlböck, ich hoffe, Sie sind NICHT so feig wie die Grünen und stellen sich diesem schwierigen Thema. Ich bin überzeugt, wir werden NACH Bereinigung und offenem Gespräch auf einen fruchtbaren Zweig gekommen sein!

Hier Ihre persönliche vorgefertigte Textmeinung über mich, das Fettgedruckte sollten Sie abändern und stattdessen eintragen, dass ein Video existiert von der Unfallnacht, wo noch KEIN Hydrant am vorgesehen offiziellen "Fundort" gelegen hat:

Zitat:

Das Erdbeerlandpropagandaamt verlautbart…

Veröffentlicht am 31. Januar 2011

Es liegt in der Natur der Sache, dass die kritische Würdigung von Verschwörungstheorien den Kontakt zu – wie nenn ich sie nur? – reichlich verhaltensoriginellen Personen mit sich bringt. Eine der aktivsten “Wahrheitssucherinnen” im “Fall Haider” ist Frau salmhofer, die in den verschiedenen einschlägigen Foren im Internet unter ihrem nom de guerre “erdbeeramazone” auftritt.

Ursprünglich propagierte salmhofer ihre Thesen im Internetforum der Kronen Zeitung, wurde dort ihren eigenen Angaben zufolge wegen “denen” gesperrt. Zuvor allerdings war sie Guido Grandt aufgefallen, der sie in seinem Buch zum “Logenmord” an Haider mehrfach verewigte. So publizierte er nicht nur ein angebliches “freimaurerisches Drohmail” gegen sie, sondern auch ihre Anfrage bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, in der sie als Sprecherin einer „politisch bewegten Interessensgemeinschaft aus dem Land Steiermark (FPÖ und BZÖ)“ auftritt. Und das macht sie zu einer Person des öffentlichen Interesses, weshalb ich dieser Randfigur nicht nur in meinem Kapitel über Guido Grandt, sondern auch hier kurz Raum widmen möchte.

Nach der Sperre ist sie auf eine Reihe von Foren umgestiegen, hauptsächlich auf megatreff.at, tatortlambichl.foren-city.de, forum-politik.at und zeitwort.at. Was das forum-politik.at angeht, wurde hier unlängst erst ausgeführt, was im Großen und Ganzen davon zu halten ist. Und geradezu um der von “stoppt die rechten” getroffenen Einschätzung gerecht zu werden stellt salmhofer in einem Forenbeitrag auf megatreff.at das Verbotsgesetz in Frage:

“Und so wächst zusammen, was zusammenzugehören scheint. Überraschung ist das keine, immerhin ist Mist ja immer noch der beste Dünger für Erdbeeren und die Sitten sind rau im Erdbeerland in dem “andere Meinungen nicht toleriert werden.”

Nachtrag: Manche Leser mögen sich wundern, weshalb der Name salmhofer hier im Freimaurer-Alphabet codiert ist. Ganz einfach: Wer “freimaurerische Drohmails” halluziniert, den erfreut diese kleine Aufmerksamkeit sicher ganz besonders.
Zitat Ende

Quelle
http://www.verschwörer.at/

Dietmar Mühlböck/ Innsbruck
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten


Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 17.06.11 13:39

Fidelio777,

am meisten macht mir Sorge, dass so viele Menschen still und leise am Unfall zweifeln, aber öffentlich nichts dazu sagen oder beitragen, dass hier eine politische Aufklärung erfolgen müsste, zu diesen von dir angesprochenen Dingen.

fidelio777 schrieb:Wenn ich hier die Informationen lese über den Tod von Jörg Haider, so muss ich sagen, dass irgendetwas nicht ganz normal ist. Am meisten wundert mich eigentlich nur die Tatsache, dass die Untersuchungen sehr rasch gingen. Ich denke da mal, man hat gar nicht alles untersucht und hinterfragt.

Was mir an dem ganzen Fall zu denken gibt ist auch der Umstand, dass viele Argumente totgeschwiegen werden oder einfach mal gelöscht werden.

Interessanterweise wurde dieser Link resp. der Bericht dazu gelöscht: http://info.kopp-verlag.de/news/cherchez-le-camion-kollidierte-haider-fahrzeug-mit-lkw.html

Ich kann mir schon vorstellen, dass da jemand weggeräumt wurde, weil er etwas wusste, was für viele sehr unangenehm wurde oder werden hätte können.

Ein Aufdecker von einer faulen Sache die mehr als nur zum Himmel stinkt, wird auf irgend eine Weise mal verräumt.

Was wusste Haider eigentlich über den ganzen Hypo Skandal?
Ich habe da im Profil ein Interview mit Kuterer und der lässt kein gutes Haar an Haider.
Quelle: http://www.profil.at/articles/1047/560/298645_s7/wolfgang-kulterer-vorstand-hypo-alpe-adria-bank-interview.

Zitat Erdbeeramazone: Angenommen Haider hatte Recht mit der Bankenmafia, hinter der m.E. die Bilderberger ihre größte Bedeutung haben, na dann wird es doch wohl im Ermessen sein, dass man sich um um Aufklärung zu SEINEM raschen (politisch günstigsten!)


Wenn Haider da informationen hatte über die Machenschaften dieser Gesellschaft und diese vielleicht öffentlich machen wollte, dann erstaunt mich in diesem undurchsichtigen Fall nichts mehr. Je länger ich darüber nachdenke so wird mir einiges in bei diesem Unfall immer unklarer.

Wie kann ich jemanden verräumen ohne dass da gross Verdacht geschöpft wird?

Nun, eine mögliche ich schreibe bewusst eine mögliche Lösung ist ein Autounfall.

Wie war das damals mit Prinzessin Di? Autounfall?

Auch da wurden Beweise nicht mehr gefunden oder waren gar nie vorhanden. Ich weiss dieser Vergleich gehört sich nicht unbedingt hier her. Die Paralellen sind aber nun mal ähnlich.
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von fidelio777 am 17.06.11 16:45

Ich habe oben das Posting gelesen und auch den Kommentar auf verschwörung.at. Was da der Herr Mühlböck in diesem Forum zum Besten zu geben scheint, ist in meinen Augen mehr schein als sein. Ich weiss nicht was ich von ihm halten soll. Ob er die Wahrheit schreibt oder ob er ganz einfach lügt ich weiss es nicht. Mir scheint da schreibt einerseits gegen Erdbeeramazone und auf der anderen Seite gegen den Betreiber des Forums Zeitwort.at.

In der ganzen Kausa um den Tod von Jörg Haider, kann ich nur so viel sagen, es ist richtig, dass man mit allen Mitteln versucht der echten Wahrheit auf den Grund zu gehen und diese auch zu veröffentlichen.

Dass viele Menschen nur hinter vorgehaltener Hand munkeln, erstaunt mich anhand der Brisanz dieses Themas eigentlich nicht. Da jemand versucht die Wahrheits ans Licht zu bringen, liegt es auf der Hand, dass dagegen opponiert wird. Dass man diese Personen mundtot machen will, liegt auf der Hand. Ich denke da haben ganz einflussreiche Menschen ganz einfach angst, dass da einiges ans Licht kommen könnte die sehr unangenehm sind. Die müssten dann in der Öffentlichkeit red und antwort stehen, ja das kann dann zu einem Spiessrutenlauf werden.

Alle die da Dreck am Stecken haben, werden ihre gerechte Strafe bekommen.

Ich hoffe, dass die wirkliche Wahrheit gefunden wird.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von bushi am 17.06.11 18:31

hat ihm wer ins letzte Getränk etwas reingemischt Question
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von politikjoker am 18.06.11 0:58

bushi schrieb:hat ihm wer ins letzte Getränk etwas reingemischt Question
Naaaa!
Naaaa..!!
Na, net schon wieder!! devil

Du bist wie ein denkbar nervigstes und dümmstes, kleines Kind!

Alles muß man dem immer und immer wieder sagen, ohne daß es das je kapieren WILL.

Das hamma doch alles schon von vorne bis hinten durchgekaut!!
Von A bis Z!! devil
Ja, wie denn auch ?
Mit k.o.-Tropfen intus kommst du nicht von Velden nach Klagenfurt. Und wenns in Klagenfurt gekriegt hast, kommst auch nicht weit; geschweige denn schaffste die kurvige Strecke bis nach Lambichl.
Da wickelst dich locker 3x um einen Baum; da das Zeug imho dafür viel zu schnell wirkt...
Entgegen früheren Zeugenaussagen aus Kärnten steht jetzt fest: Haider hatte den ganzen Tag lang Alkohol konsumiert.
Sagt wer ?
Die geheimen Informanten, die dazu passend - welch Zufall aber auch - einem Mann mit 8 Promille nach durchzechtem Tage noch Fahrtauglichkeit bescheinigen ?..
http://www.forum-politik.at/t1556p300-jorg-haider-todlich-verungluckt#93299
Es gibt NIX, was nicht schon besprochen worden wäre, oder wo sich deine Ideen und Bhehauptungen nicht schon längst als falsch herausgestellt hätten. prügel


Ansonsten:
EA dürfte die einzige Person im Netz sein, die neben HG selbst sich HG zurück wünscht. teufel geek

EA dürfte auch die einzige Person weit und breit sein, die nach den krank-irren Sprüchen HG auch nur ein einziges Wort glaubt.

EA dürfte auch eine der ganz wenigen Personen im Netz sein, die sich um einen "unwichtig" kümmert bzw. dem "Wichtigkeit" zuweist teufel und Mühlböck überhaupt zum Mordfall Haider gehörig (da Unfall durch meine Signatur und zig andere Ungereimtheiten ausgeschlossen ist, wars ein Attentat bzw. Mord. Ganze einfach. )

Und warum sich kaum wer außer HG, dir und Mühlböck in diesem Online-Sandkasten rumbalgt, kann ich dir auch sagen.
Es ist längst per klaren Indizien bewiesen, daß Haider ermordet wurde.
Das weiß man seit ca. 3 Jahren.

Gebracht hats nix.
NULL.

Und auch 10 Mühlböcks und 200 Threadseiten mit 3000 technischen Details werden nix daran ändern, sofern wir nicht massenweise die LINKEN endlich von der Macht wegwählen.

Denn solange die fett den Orf und fast alle Medien der Hand haben, wird das alles nix.

D.h.: Skandale der LINKEN hochbringen und die Leute informieren, was passiert, wenn sie das Kreuzerl naiv, weltfremd und sogar dumm bei den LINKEN SpÖvpG machen...mit ihnen (Opfer bei Verbrechen z.B.)...ihren Kindern (Vergewaltigungsopfer von Kirche bis allen anderen Sextätern) und Kindeskindern (Türkisch lernen in der islamisierten Zukunft) usw.


*hätte sich nie träumen lassen, das selbst mal zu schreiben*

Don´t feed the troll


lol! geek
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 19.06.11 12:37

politikjoker schrieb:
Ansonsten:
EA dürfte die einzige Person im Netz sein, die neben HG selbst sich HG zurück wünscht. teufel geek

EA dürfte auch die einzige Person weit und breit sein, die nach den krank-irren Sprüchen HG auch nur ein einziges Wort glaubt.

EA dürfte auch eine der ganz wenigen Personen im Netz sein, die sich um einen "unwichtig" kümmert bzw. dem "Wichtigkeit" zuweist teufel und Mühlböck überhaupt zum Mordfall Haider gehörig (da Unfall durch meine Signatur und zig andere Ungereimtheiten ausgeschlossen ist, wars ein Attentat bzw. Mord. Ganze einfach. ) .

...
lol! geek
Politik Joker

Ganz schön herausfordernd von dir, Politijoker.


Zum ersten EA:
Wenn PastorPeitl der ist, der im Zeitwort schreibt, dann "wünsche" ich mir ihn ins Forum zurück!
Sollte ich hier denn etwas zu wünschen haben, der User scheint mir dann doch nicht ganz so verkehrt zu sein, weil ich einige Dinge seiner Meinungen nachvollziehen kann.


Zum zweiten EA:
Was sind schon krank-irre Sprüche? Manche glauben seit Jahrhunderten an den Vatikan, hat der noch nichts an Krankhaft-Irrem verbreitet?
Inquisition, Waffensegnung, Verteufelung von Verhütungsmitteln, usw. ...


Zum dritten EA:
Gerade Unwichtig und User dieser Sorte sind wichtig, denn die offenbaren doch in politischer Hinsicht ganz deutlich, dass sie meine WIDERSACHER sind und nicht nur "meine", sondern auch deine, Politikjoker, denn du gehörst auch zu denen, die offen an Mord und Vertuschung glauben, also glauben an die FEHLBARKEIT dieses Rechtssystems.

Noch Fragen?
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von politikjoker am 19.06.11 12:47

erdbeeramazone schrieb:Zum ersten EA:
Wenn PastorPeitl der ist, der im Zeitwort schreibt, dann "wünsche" ich mir ihn ins Forum zurück!
Sollte ich hier denn etwas zu wünschen haben, der User scheint mir dann doch nicht ganz so verkehrt zu sein, weil ich einige Dinge seiner Meinungen nachvollziehen kann.
*BRÜLL*
=> rofl rofl
=> Wie gesagt, du bist da die einzige im ganzen uns bekanten Netz.
Nicht mal die LINKEN können den Typen leiden und hauen den regelmäßig aus ihren Foren raus.
Und dazu gehört für einen ultra-erz-LINKEN wie HG schon was....
Der muß irgendwas falsch machen... lol!
Was sind schon krank-irre Sprüche? Manche glauben seit Jahrhunderten an den Vatikan, hat der noch nichts an Krankhaft-Irrem verbreitet?
Inquisition, Waffensegnung, Verteufelung von Verhütungsmitteln, usw. ...
*uh-oh*
Jetzt packst auch noch die pöse Verschwörer Keule aus und schlägst völlig weltfremd um dich.
Gnaaaadeeee!
Ich kann nicht mehr! rofl lol!
Gerade Unwichtig und User dieser Sorte sind wichtig, denn die offenbaren doch in politischer Hinsicht ganz deutlich, dass sie meine WIDERSACHER sind und nicht nur "meine", sondern auch deine, Politikjoker, denn du gehörst auch zu denen, die offen an Mord und Vertuschung glauben, also glauben an die FEHLBARKEIT dieses Rechtssystems.
rofl loool
Nur weil, DU aus unwichten Irren "Wichtigtuer" machst bzw. unwichtige Leutz wichtig nimmst bzw. sie sich wichtig machen läßt, heißt das nicht, daß die auch alle anderen ernst nehmen (müssen).
Gnaaaadeeee!
Ich kann nicht mehr! rofl lol!


*make my day, EA*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 19.06.11 12:59

Schön soweit doch aber, dass ich wenigstens DEINEN Day gemaked habe, oder :-)))
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von politikjoker am 19.06.11 14:45

erdbeeramazone schrieb:Schön soweit doch aber, dass ich wenigstens DEINEN Day gemaked habe, oder :-)))
Wieso hab ich grad das Gefühl, daß du auch noch höchstens schlecht Englisch kannst bzw. englische Redewendungen nicht kennst..?

confused What a Face
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 19.06.11 19:04

politikjoker schrieb:
erdbeeramazone schrieb:Schön soweit doch aber, dass ich wenigstens DEINEN Day gemaked habe, oder :-)))
Wieso hab ich grad das Gefühl, daß du auch noch höchstens schlecht Englisch kannst bzw. englische Redewendungen nicht kennst..?

confused What a Face Politik Joker
Gell jetzt schaust, was ich alles n i c h t kann! Aber Hauptsach, du verstehst meinen Smilie, weil der iss international! :-)))
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von fidelio777 am 20.06.11 16:45

Pastor Peitl schreibt im Zeitwort und hat bereits Verwarnungen erhalten. Wobei der ASY, alias ReeinkarnationAsy, die Verwarnungen verteilt und dies nach seinem gutdünken. Einfach so.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis er auch aus dem Zeitwort fliegt.

Ich muss ehrlich sagen, seine Meinungen sind nicht gerade das gelbe vom Ei. Manchmal kann man seine Worte überhaupt nicht nachvollziehen.


Zuletzt von fidelio777 am 22.06.11 16:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von politikjoker am 20.06.11 17:53

erdbeeramazone schrieb:Gell jetzt schaust, was ich alles n i c h t kann! Aber Hauptsach, du verstehst meinen Smilie, weil der iss international! :-)))
Auch noch stolz auf diverse Unkenntnisse sein.

Dir is aber schon klar, daß das eher peinlich ist, als etwas, auf das man stolz sein sollte, oder..??

107
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 22.06.11 18:27

fidelio777 schrieb:Pastor Peitl schreibt im Zeitwort und hat bereits Verwarnungen erhalten. Wobei der ASY, alias ReeinkarnationAsy, die Verwarnungen verteilt und dies nach seinem gutdünken. Einfach so.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis er auch aus dem Zeitwort fliegt.

Ich muss ehrlich sagen, seine Meinungen sind nicht gerade das gelbe vom Ei. Manchmal kann man seine Worte überhaupt nicht nachvollziehen.
Also,

ob PastorPeitl oder ASY oder Fidelio oooder Politijoker: Ich komme mit allen gut aus! Und das soll so bleiben! Very Happy
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 22.06.11 18:28

politikjoker schrieb:
erdbeeramazone schrieb:Gell jetzt schaust, was ich alles n i c h t kann! Aber Hauptsach, du verstehst meinen Smilie, weil der iss international! :-)))
Auch noch stolz auf diverse Unkenntnisse sein.

Dir is aber schon klar, daß das eher peinlich ist, als etwas, auf das man stolz sein sollte, oder..??

107
Politik Joker

Ja das ist mir klar. Und? :-)
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von fidelio777 am 24.06.11 13:36

erdbeeramazone schrieb:
fidelio777 schrieb:Pastor Peitl schreibt im Zeitwort und hat bereits Verwarnungen erhalten. Wobei der ASY, alias ReeinkarnationAsy, die Verwarnungen verteilt und dies nach seinem gutdünken. Einfach so.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis er auch aus dem Zeitwort fliegt.

Ich muss ehrlich sagen, seine Meinungen sind nicht gerade das gelbe vom Ei. Manchmal kann man seine Worte überhaupt nicht nachvollziehen.
Also,

ob PastorPeitl oder ASY oder Fidelio oooder Politijoker: Ich komme mit allen gut aus! Und das soll so bleiben! Very Happy

Danke für die Blumen. Es ist auch mein Ziel mit allen gut auszukommen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 24.06.11 18:17

fidelio777 schrieb:
erdbeeramazone schrieb:
fidelio777 schrieb:Pastor Peitl schreibt im Zeitwort und hat bereits Verwarnungen erhalten. Wobei der ASY, alias ReeinkarnationAsy, die Verwarnungen verteilt und dies nach seinem gutdünken. Einfach so.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis er auch aus dem Zeitwort fliegt.

Ich muss ehrlich sagen, seine Meinungen sind nicht gerade das gelbe vom Ei. Manchmal kann man seine Worte überhaupt nicht nachvollziehen.
Also,

ob PastorPeitl oder ASY oder Fidelio oooder Politijoker: Ich komme mit allen gut aus! Und das soll so bleiben! Very Happy

Danke für die Blumen. Es ist auch mein Ziel mit allen gut auszukommen.

Das waren nicht nur Blumen. Dein Zitat freut mich jetzt nämlich wirklich sehr, Fidelo!
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von fidelio777 am 27.06.11 12:46

erdbeeramazone schrieb:
fidelio777 schrieb:
erdbeeramazone schrieb:
fidelio777 schrieb:Pastor Peitl schreibt im Zeitwort und hat bereits Verwarnungen erhalten. Wobei der ASY, alias ReeinkarnationAsy, die Verwarnungen verteilt und dies nach seinem gutdünken. Einfach so.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis er auch aus dem Zeitwort fliegt.

Ich muss ehrlich sagen, seine Meinungen sind nicht gerade das gelbe vom Ei. Manchmal kann man seine Worte überhaupt nicht nachvollziehen.
Also,

ob PastorPeitl oder ASY oder Fidelio oooder Politijoker: Ich komme mit allen gut aus! Und das soll so bleiben! Very Happy

Danke für die Blumen. Es ist auch mein Ziel mit allen gut auszukommen.

Das waren nicht nur Blumen. Dein Zitat freut mich jetzt nämlich wirklich sehr, Fidelo!

Oh, ganz herzlichen Dank Embarassed Da werde ich doch gerade ein wenig rot.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von erdbeeramazone am 29.06.11 10:22

Und nun kommen wir zum Thema zurück:

Lest mal bitte im Megatreff nach, was wir dort in letzter Zeit diskutiert haben.

www.megatreff.at
links der Seite zu finden die Ruprik "Jörg Haider"

Eingie Themen stehen im Mitgliederbereich, die meisten aber online für die gesamte Öffentlichkeit.

Es wäre schön, wenn ein paar ihre Meinung dazu geben könnten, damit der mächtige Faymann und der mächtige Fischer mal drüber nachdenken, warum sie es mit Regierungsbildung (am 2. Dezember 2008) gar so eilig hatten.

Schließlich hatte der Gutachter Harald Weinländer persönlich und öffentlich die offizielle Überschlagstheorie infrage gestellt und auch die 142 km/h angezweifelt.

Nur ist dieser Artikel beim Kurier dann schnell wieder verschwunden gewesen, das heißt: Der Gutachter Weinländer aus Graz wurde von unsern österreichischen Medien bis heute auch gar nicht weiter oder tiefgreifender zu seinen offizielln Zweifeln befragt!

Weiter darf der Gutachter Weinländer aus Graz (habe mit ihm telefoniert und E-Mail geschrieben) ausnahmslos keine Statements an Nachfrager wie mich und andere Unfallzweifler abgeben, aus "gesetzlichen" Gründen der "Schweigepflicht".

Wir bleiben am Ball. Begründung: Weil der Fall Haider bis zum Himmel stinkt, aus Motiven von politischen Machterhaltungsgründen.

PS.: Da ich just bei der STA Klagenfurt angezeigt worden bin, m.E. aus mehr als fadenscheinigen Gründen, wo DIESER THREAD hier im Protokoll genannt wurde (!), vertrete ich hier weiter meine öffentliche Meinung in der Hoffnung, dass die STA Klagenfurt in diesem THREAD liest bzw. auch im Megatreff zu unseren Argumenten (Unfallzweifler-Argumenten) lesen wird! Damit wir (und wohl auch die Familie Haider zu den Ungereimtheiten im Obduktonsbericht?) endlich Gehör finden. Danke.
avatar
erdbeeramazone
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 192
Alter : 54
Ort : Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von Sotiris am 16.06.12 20:08

Eigendorf ??
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 47
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von BunterKanzler am 28.11.12 20:16

Vorab erkläre ich, daß ich kein Bewunderer von Haider bin. Ich halte ihn für einen, der gut war im Erkennen der Unzufriedenheit im Volk und das System SPÖVPGrüne wirkungsvoll attackiert hat. Nur scheint mir, daß er im Laufe der Zeit, sagen wir, Fehler gemacht hat und von einem positiven Weg für Österreich abgekommen ist. Da ist diese unnötige Parteispaltung, die vertane Chance der Regierungsbeteiligung und Dinge, die mir ohne perfektes Beweismaterial höchstens eine Klage einbringen könnten, daher lass ich die weg.

Meine vage Vermutung zum Motiv, den Haider aus dem Spiel zu nehmen:
Er könnte gemerkt haben, daß einige für ihn unangenehme Fakten ihn demnächst politisch erledigen würden, was ihn dazu veranlasst hat, bei der vermuteten Gegenseite anzuklopfen und denen zu erklären, daß er über sie ebenso unangenehme Fakten veröffentlichen kann.
Eventuell hat er sich dabei ungeschickt angestellt ohne mit der Gegenaufrechnung einen "Waffenstillstand" zu erreichen und damit die Gegenseite so ins Eck gedrängt, daß sie als Konsequenz daraus mangels Skrupel seinen Abgang geplant haben. Mit eindeutiger Tötungsabsicht, natürlich so, daß es wie ein Unfall aussieht. Vermutlich wurde die Aktion unter Zeitdruck geplant und daher in Ausführung und Tatort-Gestaltung Fehler gemacht, die seitdem als verdächtige Indizien und Unlogik diskutiert werden. Natürlich helfen Justiz, Politik, Medien, Internetschreiberlinge nach Kräften mit, alle Zweifel am offiziell verkündeten "Unfall"-Hergang als Verschörungstheorie lächerlich zu machen.
Ist halt so wie mit Uwe Barschel, Herrhausen, Möllemann u.a. verunfallten Zeitgenossen.

Ich weiss genausowenig wie Ihr, was genau passiert ist, aber stelle Euch hier meine These rein:
- Haider fährt auf einer Strecke heim, die er schon tausendemale gefahren ist
- egal wo er was mit welchen Buben getrunken hat (das sind so Details, die eher ablenken)
- er kriegt einen Anruf rein, der ihn an einen Ort nahe seines Heimweges einlädt
- oder er wird gezwungen vor dem angeblichen Unfallort von der Straße abzubiegen und anzuhalten bzw. an einen abgelegenen Ort dirigiert (genau für eine Minute Bauabsperrung der Straße, Blaulicht, vorgetäuschte Polizeikontrolle, wie auch immer)
- die Straße wird nach dem erzwungenen oder freiwilligen Ortswechsel Haiders sofort wieder freigemacht
- nach kurzem Hin und Her wird Haider erschlagen bzw. getötet und unfalltypische Verletzungen beigebracht, gleichzeitig das Auto unfallgerecht beschädigt (entweder durch einen Fahrer, der den Phaeton an passenden Hindernissen zerbeult und der Rest mit Bagger oder ähnlichem gemacht wird)
- der tote Haider kommt wieder auf den Fahrersitz und der Phäeton wird auf einen Abschleppwagen aufgeladen und Richtung geplantem Unfallort gefahren
- dort haben die Attentäter erste getürkte Unfallspuren angelegt und ein anderes Auto macht einen Unfall-"stunt" am Straßenrand mit Böschungs- und Heckenspuren.
- der Phaeton samt Haider wird auf der Straße abgeladen, das "stunt"-Fahrzeug aufgeladen und die ganze am Mord beteiligte Mannschaft verschwindet in weniger als einer Minute vom "Unfallort"

Ansatzpunkte für zwei der heikelsten Fragen wären für mich vor allem diese:
Wie sieht es aus, wenn ein schweres Fahrzeug wirklich einen Hydranten umfährt?
Kommt da nicht unter hohem Druck verdammt viel Wasser raus? Müsste nicht der ganze Straßenabschnitt eine einzige Überschwemmung gewesen sein?

Wo ist der Zeuge, der angeblich von Haider kurz vorher überholt wurde?

Daß die Ermittlungen danach eher an die Sache Udo Proksch oder Kampusch erinnern, scheint Methode zu haben. Soviel Vertuschung und Stümperei kann kein Zufall sein.
avatar
BunterKanzler
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 909
Alter : 52
Ort : Hintertupfing
Anmeldedatum : 17.09.12

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von fidelio777 am 03.12.12 10:52

Diese Unfalltheorie ist klasse. Ein beschrieb der nach meiner Auffassung sich so zu getragen haben könnte. Da irgendjemand von diesem hergang informiert ist, wurde der mit viel, sehr viel Geld zum schweigen gezwungen. Derjejnie oder diejenige genisst sicher das süsse leben irgendwo auf einer Insel.

Auch dieser Fall bleibt undurchsichtig. Auch hier ist zu hoffen, dass die Wahrheit einmal ans Tageslicht kommen wird.

Man kann mit solchen "Unfällen" viele unangenehme Zeitgenossen für immer zum schweigen bringen. Leider.

Jedesmal, wenn man denkt, es kommt jemand mit genug courage das System anzuprangern, wird sofort dagegen gearbeitet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei Haider viel schmutz zum Vorschein gekommen wäre oder noch kommen sollte. Denn alles deutet daraufhin, dass die Linken versuchen ihm noch was anzulasten.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Tod Haider: Wer näher nachfragt, bekommt Schwierigkeiten ...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten