Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Post: Chaos regiert & Kunde muß SOGAR für Beschwerde zahlen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Post: Chaos regiert & Kunde muß SOGAR für Beschwerde zahlen

Beitrag von politikjoker am 14.11.10 12:59

Na, da gehts ja wieder zu!
* Die neuen Manager haben außer Chaos und Verwirrung nix gebracht.

* Die neuen "Systeme" bringen außer Chaos und Katastrophen-Service bzw. unbrauchbaren "Diensten" wenig.

=> Aber es wäre nicht Österreich, könnten unsere völlig unbrachbaren Freunderl nicht noch das peinliche und HÖHNISCHE i-Punkterl oben drauf setzen:
Wer sich beschwereb will, zahlt.

=>
* BÜRGERFEINDLICHKEIT PUR

* PERVERSITÄT

* ABSURDIDÄT

* BIZARR

* KUNDENFEINDLICHKEIT PUR

Sowas hast ja echt noch nicht erlebt!

Aber für Asylanten is immer genug Geld da.
MILLIONEN und ABERMILLIONEN! 121 121
* http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/gutmensch-strikes-asylanten-fressen-millionen-steuergeld-von-ankunft-bis-abschiebung-t3287.htm
* http://www.forum-politik.at/spo-f31/wienspo-hauplmillionen-steuergeld-subventionen-verschenkt-an-asylanten-t3249.htm

=> Keiner weiß, was zu tun is; geschweige denn wie was richtig gemacht werden könnte - aber es is teuer, teuer und nochmal TEUER. devil
Kenn wir ja schon:
http://www.forum-politik.at/ovp-f32/ovp-als-burgerfeind-und-asylanten-verwohner-auf-osterreichs-steuerzahlers-kosten-demaskiert-t2460.htm


*kann unmöglich genug essen, um soviel kotzen zu können, wie er will*
Politik Joker

P.S.:Quelle:
Die Post bringt allen was" lautet der Leitspruch – wenn es aber nicht wie gewünscht läuft, wird's kompliziert. Beschwerden sind nur bei einer gebührenpflichtigen Hotline möglich, musste eine Frau aus dem Bezirk Neusiedl am See erfahren.
Die Briefzustellung klappt nicht und sie erhält seit Wochen Pakete von fremden Personen – also wollte die Pensionistin Beschwerde einreichen, mit den Verantwortlichen sprechen. Das geht aber nicht beim zuständigen Postamt, sondern nur über eine gebührenpflichtige 0810- Nummer. Die Ansprechpartner in der dortigen Telefonzentrale leiten dann die Anliegen weiter.
"Natürlich werden die Betroffenen zurückgerufen, sobald wir wissen, was los ist", versichert jedenfalls die Post. Bis das passiert, dauert es. Hinzu kommt, dass die neuen Manager die ganze Briefauslieferung um- oder besser gesagt auf den Kopf gestellt haben. Spezielle Zustellzentren, die meist außerhalb der Gemeinde liegen, wurden errichtet. Von hier aus werden die Pakete und Sendungen an die Kunden verteilt.
Das Postamt selbst hat damit überhaupt nichts mehr zu tun. Infolgedessen weiß dort auch niemand mehr Bescheid, was die Kollegen, die die Briefe austragen, genau machen. Obwohl diese meist in unmittelbarer Umgebung Dienst verrichten. Die Post aber betont: "So geht die Auslieferung nur noch rascher." Ein schwacher Trost für Kunden, die bei Beschwerden zahlen müssen.
http://www.krone.at/Burgenland/Post-Kundin_muss_sogar_fuer_simple_Beschwerde_zahlen-Teure_Hotline-Story-230170
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

ABSURDITÄT - Post liefert Lebensmittel

Beitrag von bushi am 09.09.14 12:51

politikjoker schrieb:
"Die Post bringt allen was" lautet der Leitspruch

Die neuen Manager haben außer Chaos und Verwirrung nix gebracht.
Die neuen "Systeme" bringen außer Chaos und Katastrophen-Service bzw. unbrauchbaren "Diensten" wenig.

Die österreichische Post steigt in die Hauszustellung von Lebensmitteln ein,
dafür gibt's  doch priv. Zustelldienste wie "Hausfreund"  od. Billa-Onlineshop u.a.m.

Die österreichische Post will größer in die Hauszustellung von Lebensmitteln einsteigen.
http://www.format.at/newsticker/post-lebensmittel-testbetrieb-linz-5077155
http://ooe.orf.at/news/stories/2667378/
http://www.heute.at/news/wirtschaft/art23662,1066914
http://www.volksblatt.at/wirtschaft/post_liefert_kuenftig_lebensmittel_09092014/
http://derstandard.at/1373512886013/Post-will-am-Lebensmittel-Onlinegeschaeft-mitnaschen
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten