Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von politikjoker am 04.05.10 4:56

Das griechische Drama: Ein Schuldenberg von 300 Milliarden Euro
http://www.format.at/articles/1016/525/267200/das-drama-ein-schuldenberg-300-milliarden-euro
Das ist nicht zu kompensieren.
Völlig unmöglich!

Allein als der Präsident der Griechen nur vom Sparen sprach, brach sofort die Hölle los & aufgebrachte Linke marschierten los:
Europa zahlt, Griechenland streikt: devil verwarn
WAS FÜR EIN UNDANKBARES GESINDEL!!!!
Europa zahlt, die Griechen legen einmal die Arbeit nieder. Sie wollen die harten Einschnitte (13. und 14. Monatslohn weg, später in Pension, Gehaltskürzungen) nicht schlucken. Die Folgen:

* Schon gestern streikte die Müllabfuhr.
* Heute und morgen legen die griechischen Beamten die Arbeit nieder.
* Mittwoch gesellen sich die Fluglotsen zu ihnen. Der Luftraum wird 24 Stunden geschlossen (bis Mittwoch 23 Uhr).
* Schon heute streiken die Beamten der zivilen Luftfahrt und fertigen nur einen Flug pro Richtung ab (!). Tipp: Besser nicht nach Griechenland fliegen.
* Für morgen ist ein Generalstreik angekündigt.
http://www.oe24.at/money/Topbusiness/Austro-Hilfsgeld-fliesst-ab-19-Mai---Griechenland-Krise-0702372.ece
Ein größerer Skandal ist nicht denkbar - ein größere Unverschämtheit auch nicht. devil

Und wiedermal melden sich unsere POlitiker am schnellsten und eifrigsten, soll der größte, dümmste und linkste Affe weit und breit ermittelt werden!!! devil

Und wer nicht streikt, macht Randale:
Bankrott und Strassenschlachten
Griechen empfinden den eigenen Staat als Feind
Griechenland steht vor dem Ruin, doch die protestierenden Studenten wollen die Verantwortlichen überhaupt nicht zur Rechenschaft ziehen. Sie demonstrieren, weil sie den Staat nicht mehr so ausnehmen können wie die Generationen vor ihnen. http://www.welt.de/politik/article5479779/Griechen-empfinden-den-eigenen-Staat-als-Feind.html
Ist aber noch nicht alles. Bereits seit 2008 gehts in Griechenland rund:
..in linksradikalen Strukturen in der Studentenschaft ..Beim harten Kern der militanten Demonstranten handelt es sich um Berufsrevoluzzer aus der Anarcho-Ecke, die es in Griechenland seit mehr als 30 Jahren gibt. Das ist auch eine Spätentwicklung aus der Studentenbewegung.
http://www.welt.de/politik/article2865083/In-jedem-Griechen-steckt-ein-kleiner-Anarchist.html
Oder:
Was nicht totgestreikt wird, wird eben über Gewalt der Straße vernichtet!

Und woher kommt uns das bekannt vor, mit randalierendem Gesindel und links-Anarchos ?
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/faymannsgrune-schutzlingeaudimax-anarchossaufertanzerzirkusdebile-sprucheoh-anarchoslernfaule-studiosi-t2449.htm
Linke laut Grüner LÜGNER beim friedlichen Demonstrieren:
http://www.youtube.com/watch?v=Zo40jb_IWSU

So und WER wundert sich noch, daß Faymann + Pröll diesem linken Gesindel die Milliarden nur so reinschieben wollen, um ERNEUT ihrem zweifelhaften Ruf des BÜRGERFEINDES Österreichs gerecht zu werden ? devil


*einem kranken und von Größenwahn & Dummheit der Politik zeugendem, absurden Schauspiel beiwohnend*
Politik Joker

P.S.:
Europa zahlt, die Griechen legen einmal die Arbeit nieder. Sie wollen die harten Einschnitte (13. und 14. Monatslohn weg, später in Pension, Gehaltskürzungen) nicht schlucken. Die Folgen:

* Schon gestern streikte die Müllabfuhr.
* Heute und morgen legen die griechischen Beamten die Arbeit nieder.
* Mittwoch gesellen sich die Fluglotsen zu ihnen. Der Luftraum wird 24 Stunden geschlossen (bis Mittwoch 23 Uhr).
* Schon heute streiken die Beamten der zivilen Luftfahrt und fertigen nur einen Flug pro Richtung ab (!). Tipp: Besser nicht nach Griechenland fliegen.
* Für morgen ist ein Generalstreik angekündigt.

110 Milliarden. Das alles wurde an jenem Tag fixiert, der Griechenland retten sollte. Der Internationale Währungsfonds und die 16 Euroländer beschlossen, in den nächsten drei Jahren bis zu 110 Milliarden Euro an Notkrediten zur Verfügung zu stellen. Mit 80 Milliarden Euro werden die Eurostaaten die Hauptlast tragen, der IWF kommt nur für 30 Milliarden auf.

Österreich zahlt 2,29 Mrd. Euro in mehreren Tranchen

Am meisten Geld steuern die Deutschen bei: Sie zahlen 22,4 Milliarden Euro, Österreich beteiligt sich mit bis zu 2,29 Milliarden. Österreich berappt die Summe in Teilen. „Die erste Tranche dürfte bis zum 19. Mai fließen“, heißt es aus dem Büro von Finanzminister Josef Pröll. Vorgesehen ist, dass Österreich an die 300 Millionen Euro auf ein IWF-Konto in Brüssel überweisen wird. Von diesem Konto, auf das auch alle anderen Euroländer ihren Anteil einzahlen, werden die Griechen bedient. Österreichs Anteil ist mit fünf Prozent verzinst.

Sparkurs

Betont wird stets: Die Milliarden fließen nur dann, wenn die Griechen einen harten Sparkurs realisieren. Das Programm, das Einschnitte vorsieht, wird vom IWF vier Mal im Jahr kontrolliert. Aber: Was können wir Griechen und Kontrolleuren noch glauben?

Banken machen mit. Bei einem Sondergipfel am Montagvormittag hat sich Pröll mit den fünf größten Banken Österreichs darauf geeinigt, ihre Staatsanleihen in Griechenland bis zum Laufzeit-Ende zu halten und Forderungen nicht fällig zu stellen. Die Banken sind mit fünf Milliarden Euro in Griechenland investiert.

Mit einem beispiellosen Schritt hat die Europäische Zentralbank Montag den Griechen geholfen: Ab sofort werden auch jene „Ramschpapiere“ wieder akzeptiert, die noch vorige Woche als „praktisch wertlos“ bezeichnet worden sind. Die Griechen reagierten auf das Europaket ängstlich und geschockt. „Was steht uns noch bevor?“, fragen die meisten griechischen Zeitungen. Schließlich trifft die Spar-Dampfwalze bisher „bloß“ die 900.000 Beamten. Wer blutet als Nächster?

Athen konnte jahrelang tricksen, betrügen und mit falschen Zahlen agieren. Weil es keine Kontrolle gab.
Wie konnte Athen die gigantischen Budgetmanipulationen vor den Kontrollfanatikern in Brüssel verheimlichen? Die Antwort ist einfach: „Weil die EU-Kommission bisher nicht die Mittel hat, ordnungsgemäße Haushalte in den Mitgliedsländern durchzusetzen“, sagte EU-Währungskommissar Olli Rehn.
Im Klartext heißt das:

* Die Länder melden an Brüssel ihre Budgetzahlen. Kontrolle gibt es keine. Die EU hat keine Kompetenzen und Durchgriffsrechte.
* Es gibt keine Kontrollbehörde, die ein Desaster à la Griechenland in Zukunft abwenden könnte.
* Europa verfügt bis heute über keine Ratingagentur, die Staatsbonitäten effektiv bewerten kann.

Othmar Karas, EU-Abgeordneter (ÖVP), fordert deshalb im Gespräch mit ÖSTERREICH einen umfassenden „Euro-Check“: „Wir brauchen sofort einen offenen Kassensturz in allen Mitgliedsstaaten, um Zukunftsregeln festlegen zu können.“ Schuld sei Athen: „Sie haben sich über die EU-Regeln hinweggesetzt.“
Urlaub wird zu Lotterie-Spiel

Die fetten Jahre sind vorbei: Griechenland ist als Urlaubsziel zwar noch immer beliebt – jetzt gehen aber die Buchungen dramatisch zurück. Die Krise hat den Trend verstärkt. „Die Rückgänge sind zweistellig“, sagt Walter Krahl vom Österreichischen Verkehrsbüro. Österreicher, die den Griechenlandurlaub schon gebucht haben, müssen dar­auf vorbereitet sein:

* Streiks und Unruhen: Die Wut der Griechen über den Sparkurs ist enorm. Streiks und Unruhen stehen auf der Tagesordnung. Touristiker Krahl: „Sollten die Streiks andauern, kommt es sicher zu keinen neuen Buchungen.“ Entscheidend: Dauern die Streiks bis zum Sommer an? Ist das der Fall, müssen Urlauber mit starken Behinderungen im Fährverkehr und mit Staus und Ausfällen der öffentlichen Verkehrsmittel rechnen.
* Extras teurer: Die Mehrwertsteuer soll von 21 auf 23 Prozent angehoben werden. Unklar ist, ob die Hoteliers und Wirte das auf die Urlauber abwälzen werden. Krahl: „Ich gehe davon aus, dass die Nebenkosten steigen – also jede Art von Service, die der Urlauber extra zahlt.“ Heißt: Extras wie Surfen, Segeln, Boots- und Mopedverleih könnten teurer sein als in den Jahren zuvor. Auch die Rechnung im Lieblingsrestaurant wird höher.
* Sprit-, Alk-, Tabaksteuer: Um den Staatshaushalt zu sanieren, wollen die Griechen Mineralöl-, Tabak- und Alkoholsteuer erhöhen – und das trifft jeden Urlauber. Trost: „Die Pauschalreisen sind billig wie nie, da kann nicht gekürzt werden“, sagt Josef Peterleithner von TUI Österreich.
* Anfeindungen: Österreicher müssen mit Beschimpfungen rechnen, wenn sie mit Deutschen verwechselt werden. Die Griechen machen die Deutschen für den Sparkurs verantwortlich und nehmen ihnen übel, dass sie sich so lange gegen die Finanzspritze gewehrt haben. Schon jetzt sind die Anfeindungen gegen Deutsche Alltag.
http://www.oe24.at/money/Topbusiness/Austro-Hilfsgeld-fliesst-ab-19-Mai---Griechenland-Krise-0702372.ece
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Apropo Griechenland.

Beitrag von bushi am 16.05.10 20:38

Alle reden über Griechenland und dass dort so lange mit falschen Budgetzahlen geschummelt worden ist, bis der Euro jetzt auf Schleuderkurs fährt, aber Konsequenzen gegen die Verantwortlichen gibt es bis jetzt keine.
Tatsächlich ist in Griechenland keine Rede davon, dass einer der vielen Polit-Schummler bzw. Euro-Totengräber vor Gericht gestellt werden könnte.
Dafür hört man aus Athen so seltsame Argumente wie jenes, dass die Deutschen während des Krieges den Griechen ihr Gold gestohlen hätte und dass das an der Krise schuld sei. (von Peter Gnam)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

deutscher Schuldenberg

Beitrag von bushi am 17.10.11 8:44

Alle Schuldenuhren gehen falsch!

auch wenn es einfach nur deprimiert, ich muss diesen Link bringen, weil so viele über die Griechen lächeln und gar nicht wissen, dass bei uns auch schon 5 vor 12 ist. Die Griechen sind halt der Anfang einer Lawine...

http://www.funmail2u.de/l.php?id=b70c4add92c74c49
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von Bengelchen8 am 17.10.11 14:24

bushi schrieb:Alle reden über Griechenland und dass dort so lange mit falschen Budgetzahlen geschummelt worden ist, bis der Euro jetzt auf Schleuderkurs fährt, aber Konsequenzen gegen die Verantwortlichen gibt es bis jetzt keine.
Tatsächlich ist in Griechenland keine Rede davon, dass einer der vielen Polit-Schummler bzw. Euro-Totengräber vor Gericht gestellt werden könnte.
Dafür hört man aus Athen so seltsame Argumente wie jenes, dass die Deutschen während des Krieges den Griechen ihr Gold gestohlen hätte und dass das an der Krise schuld sei. (von Peter Gnam)

Budgetzahlen<----->Schummeln; diese zwei Wörte gehören auf der ganzen Welt untrennbar zusammen!
Griechenland "liegt auf der Schnauze"; wie sieht's aber bei uns aus?
Unser Defizit liegt zur Zeit bei offiziellen ~72% des BIP; würde allerdings Budgetwahrheit herrschen sähe es weit grauslicher aus!
ASFINAG
ÖBB
Bundesgebäudeverwaltung
versteckte Gemeindeschulden
usw.
Dann noch der Umstand dazu, dass die derzeitigen 72% des BIP von einem sehr hohen Beschäftigungsstand berechnet sind!
SOLLTE tatsächlich eine (auch noch so kleine) Rezession einsetzen wäre die Verschiebung nahe 100% verdammt schnell erreicht!

Egal welches "Euro-Land" man genauer betrachtet: Allesamt sind verschuldet bis zum "Geht-Nicht-Mehr"!
Lange wird sich dieses Konstrukt (aufgebaut auf Lügen, Schulden, Vernaderungen, absoluter Idiotie) nicht mehr aufrecht erhalten; meiner Einschätzung nach wird's in gar nicht so ferner Zeit ordentlich krachen!
Und dann fängt der ganze Scheiß wieder von vorne an; ich gehe nämlich nicht davon aus dass die Menschheit wirklich etwas dazu lernt....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von bushi am 17.10.11 17:37

Bengelchen8 schrieb:
Und dann fängt der ganze Scheiß wieder von vorne an; ich gehe nämlich nicht davon aus dass die Menschheit wirklich etwas dazu lernt....
"die Geschichte wiederholt sich"
http://www.geschichte-wiederholt-sich.de/
http://www.lsbk.ch/articles/spong_geschichte.asp
http://rpoth.at/serendipity/index.php?/archives/89-Weltweite-UEberliquiditaet-Wiederholt-sich-die-Geschichte.html
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von politikjoker am 21.10.11 0:08

Bengelchen8 schrieb:...Egal welches "Euro-Land" man genauer betrachtet: Allesamt sind verschuldet bis zum "Geht-Nicht-Mehr"!
Lange wird sich dieses Konstrukt (aufgebaut auf Lügen, Schulden, Vernaderungen, absoluter Idiotie) nicht mehr aufrecht erhalten; meiner Einschätzung nach wird's in gar nicht so ferner Zeit ordentlich krachen!
Und dann fängt der ganze Scheiß wieder von vorne an; ich gehe nämlich nicht davon aus dass die Menschheit wirklich etwas dazu lernt....
*unterschreibt traurig, aber machtlos zu 100%*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Die griechischen Reichen haben ihr Geld in Sicherheit gebracht.......

Beitrag von bushi am 21.10.11 19:30

.....aber den Staatsdienern wurde neuerlich 20% des Monatseinkommen gekürzt.
Pensionisten müssen mit Einschnitten von 20-40% rechnen. Besonders die Bezieher niedriger Löhne trifft es hart, zumal die Preise deutlich über österr. Niveau liegen.
2495 Steuersünder haben ihr Geld rechtzeitig ins Ausland geschafft. (Kurier, S.5)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Das Geld herausholen!

Beitrag von GeorgvonD am 21.10.11 23:29

Die griechischen Superreichen beschäftigen sogar schon Nonnen, Priester, Arbeitslose etc. um "ihr" Geld in Koffern in das Ausland zu bringen. Mindestens 200Mrd € ( Das soll ehrlich verdientes Geld sein?) sind schon in der Schweiz auf Geheimkonten! Denn mit der Wiedereinführung der Drachme wäre ihr Geld auf griechischen Konten mit einem Schlag nur mehr die Hälfte wert! Angesichts des Milliarden-Geldabflusses von Griechenland wird bereits vor einem Sturm auf die griechischen Banken gewarnt. Es müssten auch die Bankomatautomaten und -Kassen gesperrt werden. Ein Volksaufstand der in einem Bürgerkrieg endet wäre die Folge. Reaktion der Schweiz: Man werde sich um eine Lösung bemühen, lasse sich aber nichts diktieren! Statt Lybien zu bombadieren hätte die Nato hier eine gute Aufgabe, nämlich das griechische Geld heraus zu holen und für eine Rettung Griechenlands zu verwenden! Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Die Unmöglichkeit der Durchführung der im letzten Satz beschriebenen Aktion ist mir durchaus bewusst! Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil
avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von politikjoker am 22.10.11 1:53

bushi schrieb:.....aber den Staatsdienern wurde neuerlich 20% des Monatseinkommen gekürzt.
Pensionisten müssen mit Einschnitten von 20-40% rechnen. Besonders die Bezieher niedriger Löhne trifft es hart, zumal die Preise deutlich über österr. Niveau liegen.
2495 Steuersünder haben ihr Geld rechtzeitig ins Ausland geschafft. (Kurier, S.5)
1. Deine Quellen sind noch immer nix wert und sagen nur aus, du bist zu FAUL, Quellen rein zu kopieren.

2. Aber egal. Von einem Dilettanten von Linksfaschisten erwarte ich keine
Leistung! teufel

3. Frag Papi Joker, wie das geht!
http://kurier.at/wirtschaft/4308039.php
Na, bitte - und ich kann dir versichern, es hat gar nicht weh getan! teufel

4. Deine Tränendrücker Meldungen beeindrucken mich nicht im geringsten! devil
Griechenland is das Land der super-Pensionen, das gefühlt zur Hälfte verstaatlicht is.
Der ganze Staatsapperat ohne Kontrolle hat eigentlich nur die Aufgabe, die Kohle unter die Günstlinge zu bringen - genauso, wie damals bei den Kommunisten unter den Zaren.
Der Staatsapparat ist aufgebläht, die Ausgaben für Pensionen sind horrend: Wer in Rente geht, erhält nach OECD-Daten 95,7 seines alten Gehaltes, in Deutschland sind es weniger als 50 Prozent.
http://www.forum-politik.at/t2799-griechenland-land-der-steuerhinterziehung-luxus-yachten-eu-schmarotzertums-super-pensionen-fur-alle
Dazu lebten die alle zusammen bisher extrem gut, da Steuerhinterziehung in Griechenland "Nationalsport" is:
..wenn es um die Enttarnung der Steuersünder gehe. Es wäre eine einzige große Selbstanzeige.
Die Regierung is auch ähnlich den Zaren "gestrickt":
...Premierminister Papandreou. Auch sein Vater hatte das Amt schon inne, genauso wie sein Großvater. Mit Finanzkrisen hat die Familie Erfahrung. Unter Vater Papandreou wurde das Land 1985 schon einmal mit einem Notkredit gegen strenge Auflagen gerettet. Die Auflagen wurden allerdings schnell wieder ignoriert.
UUnnnnddd - wie bei den Kommunisten, Sozialisten und sontiger Polit-Größenwahnsinnigen mit viel Macht; dafür ohne Hirn, wird gelogen bis-zum-geht-nimmer:
http://www.forum-politik.at/t4415-griechenland-betruger-polit-gangster-und-die-ewige-luge-es-gibt-geld

Unverschämt und unglaublich, wie wir es nur zu gut von LINKEN (Sozialisten, Kommunisten, Grünen usw.) und Moslems (!) kennen! devil
http://www.forum-politik.at/t3655-erfahrungswert-der-lugt-ja-wie-ein-grunen-moslem


*allgemein ein bissl Geschichte "lehrend"*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von bushi am 22.10.11 8:55

politikjoker schrieb:Papandreou. Auch sein Vater hatte das Amt schon inne, genauso wie sein Großvater.
.....und von woher stammt der nachwuchs für unsere "rote elite" Question
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von politikjoker am 27.10.11 1:56

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:Papandreou. Auch sein Vater hatte das Amt schon inne, genauso wie sein Großvater.
.....und von woher stammt der nachwuchs für unsere "rote elite" Question
Blöde Frage!
Aus den Unis natürlich!!


http://www.forum-politik.at/t3244-uni-brennt-audimax-geisteskranke-alkoholiker-drogensuchtige-gewalttater

"Zusammengesehen" wundert einen unsere aktuell besonders "zombiehaft" und völlig am Sand seiende bzw. zu 100% überfordert wirkende Regierung aber sowas von gar nicht...! lol!



Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Geht`s bei Privatverschuldung auch so flott?

Beitrag von bushi am 27.10.11 10:33

Europa schluckt Hälfte von Griechenlands Schulden
Donnerstag früh einigten sich die Staats- und Regierungschefs auf einen Schuldenschnitt für Griechenland,
Europa schluckt Hälfte von Griechenlands Schulden
Der Euro-Gipfel der Staats- und Regierungschefs hat Donnerstag früh eine Einigung auf ein Gesamtpaket im Kampf gegen die Schulden- und Bankenkrise sowie zur Griechenland-Hilfe erzielt.
Für Griechenland wird es einen Schuldenschnitt in Höhe von 50 Prozent geben. Konkret heißt das, dass Privatgläubiger wie Banken und Versicherungen nicht ganz auf die Hälfte ihrer Anleiheforderungen verzichten müssen (Kuriert.at)

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von GeorgvonD am 27.10.11 15:53

bushi schrieb:
Für Griechenland wird es einen Schuldenschnitt in Höhe von 50 Prozent geben. Konkret heißt das, dass Privatgläubiger wie Banken und Versicherungen nicht ganz auf die Hälfte ihrer Anleiheforderungen verzichten müssen (Kuriert.at)


Österreichs Banken halten griechische Schrottanleihen im Wert von 5Mrd€. Jetzt der Schnitt auf 2,5Mrd€ (in Wirklichkeit sind die griechischen Staatsanleihen ja überhaupt nichts wert! Der Schnitt beträgt natürlich 100%!) Die erforderliche Eigenkapitalaufstockung der Banken erfordert ca. 2,9Mrd€, für die natürlich wieder der Staat einspringen muss! Ein schönes Geschäft für den Steuerzahler! Gierige Bankmanager haben das normale Bankgeschäft verlassen und Investment-Banker gespielt! Dabei sind sie voll auf die Schnauze gefallen! Zur Strafe für die Bankmanager gab es Boni in schwindelerregenden Höhen, zur Belohnung für den Steuerzahler gibt es Steuererhöhungen und neue Steuern! Danke unfähige Regierung! Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad
avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von politikjoker am 28.10.11 2:56

*stimmt GeorgvonD in ohnmächtiger Hilflosigkeit zu 100% zu*
Politik Joker


Zuletzt von politikjoker am 29.10.11 11:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von bushi am 28.10.11 9:11

politikjoker schrieb:*stimmt GeorgvonD in ohnmächtiger Hilflosigkeit zu 10% zu*
Politik Joker
nur 10% Zustimmung, da hast aber nicht viel Vertrauen zu ihm.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von bushi am 29.10.11 10:12

politikjoker schrieb:Von einem Dilettanten von Linksfaschisten erwarte ich keine Leistung!
Unverschämt und unglaublich, wie wir es nur zu gut von LINKEN (Sozialisten, Kommunisten, Grünen usw.) kennen!
Hast du keine Feinde, dann hast du keinen Charakter.

Die Freunde nennen sich aufrichtig, die Feinde sind es.

Man fällt nicht über seine Fehler. Man fällt immer über seine Feinde, die diese Fehler ausnutzen.

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von politikjoker am 29.10.11 11:37

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:*stimmt GeorgvonD in ohnmächtiger Hilflosigkeit zu 10% zu*
Politik Joker
nur 10% Zustimmung, da hast aber nicht viel Vertrauen zu ihm.
Das mag ich an dir.
Ich kann nicht den geringsten (Tipp-)Fehler machen, da du nix anderes zu tun hast, als nach diesen zu suchen.

So werden meine Posts zu 1000% fehlerlos.
Weiß nicht, ob das deine Auftraggeber sooo gern haben... lol! depp


Zur zweiten Post:
Für deine völlige Unfähigkeit, Quellen zu posten, gibts keine Entschuldigung.
Das ist und bleibt einfach nur peinlich.

Du blubberst hier rum, wie ein kleines Kind und wirst dafür noch mit Spott (hat nix zu tun, mit dem, was deine "Feinde" dazu sagen) regelmäßig übergossen.

Das is nur peinlich - besonders, weils ja regelmäßig is.

Wir heißts aber so schön..?
Die Dümmsten lernens nie.

*FAKT*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von GeorgvonD am 29.10.11 12:16

GeorgvonD schrieb:

Österreichs Banken halten griechische Schrottanleihen im Wert von 5Mrd€. Jetzt der Schnitt auf 2,5Mrd€ (in Wirklichkeit sind die griechischen Staatsanleihen ja überhaupt nichts wert! Der Schnitt beträgt natürlich 100%!) Die erforderliche Eigenkapitalaufstockung der Banken erfordert ca. 2,9Mrd€, für die natürlich wieder der Staat einspringen muss! Ein schönes Geschäft für den Steuerzahler! Gierige Bankmanager haben das normale Bankgeschäft verlassen und Investment-Banker gespielt! Dabei sind sie voll auf die Schnauze gefallen! Zur Strafe für die Bankmanager gab es Boni in schwindelerregenden Höhen, zur Belohnung für den Steuerzahler gibt es Steuererhöhungen und neue Steuern! Danke unfähige Regierung! Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad

Leider waren meine Einschätzungen für den Kapitalbedarf der österreichischen Banken viel zu nieder! Hier eine Liste der einzelnen Banken und deren Geldbedarf zur Eigenkapitalaufstockung auf 9%. Vollständigkeit der Angaben kann ich leider nicht garantieren. Quelle: ORF Teletext

Bank Austria: 5 Mrd €
Raiffeisen: 2 Mrd €
Erste: 1 Mrd €
Volksbanken 800 Mio € Ergibt in Summe 8,8Mrd € und das wird wahrscheinlich auch nur die 1/2 Wahrheit sein, es wird schon eine 2-stellige Mrd Summe herauskommen. Also brave, geduldige Österreicher öffnet weit Eure Herzen und Eure Brieftaschen und haltet zu unserer gar so fähigen Regierung! Die lt. Faymann soeben EUROpa gerettet hat. Ach ja vergesst nicht Eure Sparbücher oder Sparkontennummern der Regierung zu schicken (Vollmacht beilegen), diese und die Banken werden es brauchen!
Denn die angebettelten Staaten China und Norwegen haben schon abgewunken, den europäischen Banken bei deren Kapitalaufstockung zu helfen!
Die Chinesen wackeln zwar noch, aber auf deren Bedingungen für die Rettung des € einzugehen, wäre ja nichts anderes als eine feindliche Übernahme EUROpas! So würde es man in der Privatwirtschaft nennen!

Da ja ganz Österreich momentan aufatmet ob der gelungenen Rettung ihres Wohlstandes, gebe ich den Österreichern den Rat tief Luft zu hohlen. Die nächste Hiobsbotschaft lauert schon um die Parlamentsecke! Nach Weihnachten geht das grausame Spiel von vorne los! In dem Sinne ein besinnliches Allerheiligen und gedenkt den Toten, die haben diesen verlogenen Scheiß nicht mehr miterleben müssen!
Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil
avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Griechen toben über "Besatzungsregime"

Beitrag von bushi am 29.10.11 12:48

Europa schluckt Hälfte von Griechenlands Schulden.
Hat jemand ein griechisches "Dankeschön" dafür gehört, dass dem Pleitestaat mit 100 Milliarden Euro
die Hälfte seiner Schulden erlassen wird? Nein!
Dafür wettern die Griechen jetzt über das "Besatzungsregime" einer Euro-Kontrollkommission in Athen.
Sie wird mit der deutschen Besetzung Griechenlands im Zweiten Weltkrieg verglichen.
So erhalten also die Deutschen für ihre Hilfe auch noch einen Eselstritt;
als wäre Angela Merkel an der Schuldenwirtschaft in Griechenland schuld. (Krone, S.4)


Was denken wohl die Portugiesen, Spanier und Italiener -- wann klopft nun der nächste Olivenstaat an die Tür?
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von politikjoker am 29.10.11 13:40

GeorgvonD schrieb:...Also brave, geduldige Österreicher öffnet weit Eure Herzen und Eure Brieftaschen und haltet zu unserer gar so fähigen Regierung! Die lt. Faymann soeben EUROpa gerettet hat. Ach ja vergesst nicht Eure Sparbücher oder Sparkontennummern der Regierung zu schicken (Vollmacht beilegen), diese und die Banken werden es brauchen! ..
=> rofl lol! dafuer

Leider hilft das nix.
Uns kann man nix mehr wegnehmen, sonst gehen wir nämlich wirklich mal auf die Straße, weil wir über die "anti-Umwegrentabilität" und dem Zusammenbruch aller Firmen einfach nix mehr haben, was wir verlieren können.

Und wenn ein Volk mal nix mehr zu verlieren hat...frag mal die Zaren oder den arroganten, franz. Adel, was dann so alles passiert... affraid


Ansonsten find ichs irgendwie witzig, wie alle rumschreien, daß doch endlich alles in Butter sei und die Kurse hochflitzen..

Es ist nämlich NIX in Butter oder geregelt, weil nix mehr geregelt werden KANN! 95

Europa hat 0 Geld - nur Schulden.
http://www.youtube.com/watch?v=UJ36aBgX9uo

Demnach gibts auch 0 Geld für Schutzschirme. Shocked
Und das wissen diese Bastarde in Brüssel ganz genau!!! devil
Sonst wär ja nicht permanent China als Geldgeber in aller Munde. teufel
=> Alles nur Show und nazi artige (!), IRRATIONALE LÜGEN PROPAGANDA, um das Volk zu beruhigen.
* http://www.forum-politik.at/t4302-was-uns-lugen-propaganda-von-links-nicht-sagt-top-arbeitslosenstatistik-2011-basiert-auf-mega-flop-2009
* http://www.forum-politik.at/t2626-propaganda-wie-die-nazis-von-links-jeder-zweite-karntner-fur-neuwahlen

So ist es scheißegal, wie hoch der Schirm is - er kann nur am Papier existieren, einfach weil kein Geld da ist und das Volk nimmer weiter ausgeraubt werden kann, willst nicht wirklich Aufstände heraufbeschwören.

Und die Chinsen sind nicht dumm.
Falls sie wirklich der EU helfen, ist diese verraten und verkauft - und erst nicht ihre Probleme los, da die Chinesen natürlich nur billig sich die Rosinen aus dem stinkenden und brennenden Kuchen rausholen...


zitter devil
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von GeorgvonD am 30.10.11 14:38

politikjoker schrieb:Vollzitat

Wie wahr! affraid Leider ist es so wie Du schreibst! Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil
avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von GeorgvonD am 30.10.11 14:42

bushi schrieb:

Was denken wohl die Portugiesen, Spanier und Italiener -- wann klopft nun der nächste Olivenstaat an die Tür?

Die klopfen überhaupt nicht mehr an die Türe! Evil or Very Mad Die kommen ganz einfach rein, hocken sich auf ihren fetten Arsch und stellen ihre Forderungen! Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Haut ihnen den la aus! prügel
avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von bushi am 01.11.11 10:10

Lassen Griechen das Hilfspaket platzen?
Premier Papandreou kündigte eine Volksabstimmung über den mühsam ausverhandelten EU-Schuldenschnitt an.


Derzeit ist eine Mehrheit der Griechen gegen die mit dem Hilfspaket verbundenen strengen Sparmaßnahmen.
Griechen stimmen über Hilfspaket ab
Acht Milliarden Euro an tote Griechen
Kreative Buchführung Griechenlands enttarnt

Die griechische Regierung greift in der Schuldenkrise nun zu einem äußerst riskanten Mittel: Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat am Montagabend angekündigt, eine Volksabstimmung über das mit der Europäischen Union ausgehandelte neue Hilfspaket abhalten zu wollen.
Volksabstimmung: Ergebnis bindend
Papandreou betonte, dass das Ergebnis der Volksabstimmung bindend sein werde. Das Referendum werde "in einigen Wochen" stattfinden, nach Vorliegen der Details des Schuldendeals. Lehnen die Griechen die Einigung mit der Europäischen Union ab, ist eine Insolvenz des Euro-Staates wohl unvermeidlich (Kurier.at)

Brüssel fürchtet sich vor einem "NEIN" der Griechen (orf-2 9h Nachr.)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von GeorgvonD am 01.11.11 15:26

bushi schrieb:Vollzitat

Die Tranche von 8 Mrd streifen sie noch ein, dann kommt erst die Volksabstimmung, das macht natürlich Sinn!

Die Griechen wollen doch raus aus dem Euro und der EU.

Nach dem Konkurs und Rausschmiss haben sie wieder die Drachme, mit der sie machen können was sie wollen! Da wird dann abgewertet wie die Helenen lustig sind und ihr gemütliches Leben beginnt von vorne, bis zum nächsten Konkurs, was im 20.Jahrhundert ja bereits 3x der Fall war!

So nebenbei hat der Papandreou auch noch seinen und deren Anderen Kopf gerettet.

Was haben die denn schon groß Exportiert? Das bisschen Olivenöl, kauft ihnen die Welt trotzdem ab da es von ausgezeichneter Qualität ist.
Die Touristen werden auch nicht ausbleiben, denn endlich wird sich der kleine EUROpa-Mann mit Familie wieder einen ordentlichen Urlaub leisten können, dank dem abgewerteten Drachmen.

Freilich die Importgüter werden teurer werden, aber der Grieche fährt sein Auto ohnehin bis es schrottreif ist und die technischen Güter, das spielt sich schon ein.

Der Ölpreis hängt am Dollar, naja wird er halt ein bisschen weniger Autofahren, am Anfang!

Der Tourist gibt sich ohnehin mit den einheimischen Produkten zufrieden!
Schöne neue heile Welt in Griechenland!

So wird es kommen und wir Deppen werden dann versuchen das nächste Olivenland zu "retten" währen geifernde Krisengewinnler ihre Chance wittern werden und zum Geschäftemachen bei den Griechen Schlange stehen werden.

Uns ist wahrlich nicht mehr zu helfen!
Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad
avatar
GeorgvonD
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 53
Alter : 61
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.10.11

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von bushi am 01.11.11 18:47

GeorgvonD schrieb:Was haben die denn schon groß Exportiert? Das bisschen Olivenöl, kauft ihnen die Welt trotzdem ab da es von ausgezeichneter Qualität ist.
Die Touristen werden auch nicht ausbleiben, denn endlich wird sich der kleine EUROpa-Mann mit Familie wieder einen ordentlichen Urlaub leisten können, dank dem abgewerteten Drachmen.
Freilich die Importgüter werden teurer werden,
Der Tourist gibt sich ohnehin mit den einheimischen Produkten zufrieden!
Schöne neue heile Welt in Griechenland!
an griechischen Produkten sah ich vor allem ihre üblichen Lederartikeln, ansonsten was luxeriös war
ist Importware.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von bushi am 01.11.11 19:40

GeorgvonD schrieb:
Die Tranche von 8 Mrd streifen sie noch ein, dann kommt erst die Volksabstimmung, das macht natürlich Sinn!
Die Griechen wollen doch raus aus dem Euro und der EU.
Griechenland schockiert Brüssel mit der Ankündigung einer Volksabstimmung. (orf-2 19,30h Nachr.)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Dankeschön auf Griechisch

Beitrag von bushi am 02.11.11 12:53

Die Banken haben den Griechen 100 Milliarden Euro Schulden erlassen. Wir Steuerzahler liehen 109 Milliarden - damit Pleit-iadis, Korrup-opoulos und Co. ihre Kredite bezahlen können.
Wir haben kein einziges Mal EFCHARISTO gehört - DANKE.
Stattdessen brüskiert der griechische Premier seine Euro-Partner - und lässt abstimmen, ob das Sparprogramm genehm ist. Ja, gehts noch? Die Griechen verkaufen uns für dumm. Sie haben sich den Euro nicht verdient.
(w.ainetter@heute.at)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Euro-Partner sichtlich verärgert

Beitrag von bushi am 02.11.11 23:19

Griechenland könnte wegen der umstrittenen Volksabstimmung über die internationale Finanzhilfe im äußersten Fall eine Sperre der nächsten Kredittranche drohen. Es sei unwahrscheinlich, dass die anstehenden acht Milliarden Euro von der EU und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) vor dem Referendum überwiesen würden, hieß es am Mittwochabend am Rande eines weiteren Krisentreffens in Cannes. (news.ORF.at)

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

"LICHT INS DUNKLE"

Beitrag von bushi am 03.11.11 19:05

Nach Papandreous Ankündigung einer Volksabstimmung über das Rettungspaket geb es gestern Abend einen Krisengipfel der EU-Spitze. Ohne die neuen Milliarden sind die Griechen aber in wenigen Wochen pleite.
(Österr., S.6)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Schuldenberg abtragbar....

Beitrag von bushi am 16.04.15 11:37

....mit Lizenzgebühren?
http://funpot.net/d.php?id=0198a2658696bc58
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19264
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Griechenland kann UNMÖGLICH gerettet werden: Schuldenberg ist nicht mehr abtragbar!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten