Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

warum alle studieren wollen !

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

warum alle studieren wollen !

Beitrag von bushi am 28.03.10 12:33

www.familie.at
Familienbeihilfe 152,70 € plus 50,90 € Kinderabsetzbetrag macht insgesamt pro Monat 203,60 € aus.
Und wie schauts aus mit der Krankenversicherung?
Das bekommt man bis zum 26.Lebensjahr, mit Ausnahme (Präsenzsdienstzeit od. Geburt) sogar bis zum 27.Geburtstag.
Dazu kostenloses Studium und sonstige Studentenbegünstigungen...................aber es wird weiterhin demonstriert Exclamation

........und ich depp war im 15.Lj. schon berufstätig.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: warum alle studieren wollen !

Beitrag von bushi am 05.04.10 10:46

Familienbeihilfe + Kinderbeihilfe + Studenten-Wohnbeihilfe ergibt pro Monat über 300,- Euro.

mein armes enkerl mit 24 1/2 jahren studiert in graz, weil es in kärnten dafür keinen lehrstuhl gibt. neben den studium geht sie arbeiten und weil sie über die verdienstgrenze kommt, verliert sie weit über 300,- € pro monat an förderung.

das ärgert aber den opi, weil sie diese förderung nicht bis ende 26 ausnützt - aus der wird auch keine richtige rote. bounce
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Studentenförderung....

Beitrag von bushi am 05.04.10 21:41

...hatte heute eine Debatte mit zwei jungen Damen die erst vor kurzem ihr Studium abgeschlossen haben.
Sie behaupten: so eine großzügige Studiumunterstützung wie in Österreich gibt es in Frankreich und Deutschland nicht.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Wir fordern Anpassung !!

Beitrag von bushi am 06.04.10 13:49

Fette Beihilfe für EU-Beamten-Kinder.
Bis zu 862 Euro pro Monat bekommen die Studenten überwiesen.
Davon können Österreichs Mütter und Väter nur träumen: Besucht ein EU-Beamten-Sprössling eine Uni, werden die Steuerzahler dafür kräftig zur Kassa gebeten. Neben der Kinderzulage (365,60 Euro/Monat), die im Falle einer Ausbildung bis 26 Jahre ausbezahlt wird, dürfen sich die Unionsbediensteten auch noch über eine Erziehungszulage freuen.
Inklusive Kinderzulage macht das in Summe stolze 861,72 Euro aus. (Heute, S.4)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Studentenleben

Beitrag von bushi am 04.07.10 16:23

Philipp K. (22) stammt aus Salzburg. Studierte nach der Matura Jus. Im Herbst wollte er mit Medizin beginnen. Er war Spitzenkandidat des Rings Freiheitlicher Studenten (RFS).
Leiche zerstückelt und in Wohnanlage verteilt. Der mutmaßliche Täter Philipp K., der zunächst in Salzburg Jus begonnen hatte und ab Herbst in Wien Medizin studieren wollte, dürfte die Leiche in der Nacht auf Freitag fachmännisch in mehreren Teile zerlegt haben.
-- - War dies schon die Übung und Vorbereitung zum Medizinstudium Question
Das 21-jährige Mordopfer Stefanie Pagels hatte auch schon verschiedene Studieneinrichtungen probiert.
Anstatt sich dem Studium zu widmen, bevorzugten Beide bizarren Sex wie SM und Fesselspiele, Alkohol, konsumierten Drogen wie Kokain, Methadon u. Psychopharma, hatten Vandalismusanfall u. drehten Sex-Filme. (Kurier, S. 11 und Österreich S. 6 u. 7)
Der Verdächtigte confused leugnet alles - hier das brave, biedere Bubi, der als "RFS-Studentenvertreter" für Recht und Ordnung eintritt -
dort der kokainkranke Kerl. Als geradeliniger Jusstudent, "der keine linken Dinger dreht und immer auf dem rechten Weg bleibt", kandidierte
Philipp K. in Salzburg als freiheitlicher Studentenvertreter. (Krone, S. 10 u. 11)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

es war nur ein Sexunfall unter Studenten

Beitrag von bushi am 05.07.10 12:23

Philipp K. (22) stoßte 40x die Steffi P. (21) - aber leider nur mit dem Messer. Der Jus-Student bedauert den Sado-Maso-Unfall. (Österr., S.6)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

studieren ist geil

Beitrag von bushi am 06.07.10 12:36


Anstatt sich dem Studium zu widmen, bevorzugten Beide bizarren Sex wie SM und Fesselspiele, Alkohol, konsumierten Drogen wie Kokain, Methadon u. Psychopharma, hatten Vandalismusanfall u. drehten Sex-Filme.
Ex-Nachwuchspolitiker u. Student Philipop K. zerstückelte seine Freundin. Jetzt ist Ex-Jungpolitiker (22) vor dem Haftrichter.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

11.000 Akademiker auf Jobsuche.

Beitrag von bushi am 11.08.10 14:57

Beim AMS sind so viele Uni- und FH-Absolventen gemeldet wie nie zuvor.
Der Technikermangel bleibt aber akut.
Ein abgeschlossenes Studium ist längst keine Garantie mehr für einen Job.
Wie in Deutschland klagen nämlich auch in Österreich Betriebe über einen Facharbeitermangel.
Die Industrie wäre durchaus noch aufnahmefähig, aber viele Absolventen wollen nicht in Industriebetriebe.
Viele Akademiker auf Jobsuche haben aber einen sogenanntes Massenstudium in der Tasche wie z.B. Wirtschafts-Uni, Phil.-Studien,
Hist.-kulturelle Studien, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaft.....................aber an Techniker-Uni Absolventen fehlt`s.
(Kurier, S.9)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

aus mit lustig......

Beitrag von bushi am 26.08.10 14:30

......nach der Familie, Pflegegeld, Arbeitslose, Pensionisten soll auch bei den Studenten eingespart werden.
Die Kinderbeihilfe soll für Studenten nicht mehr bis zum 27 Lj. ausbezahlt werden.
Bitter für Studenten: Sie müssen bis zum 24. Lebensjahr das Studium beendet haben - danach gibt es keine Familienbeihilfe mehr.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Prostituiertenmord

Beitrag von bushi am 29.08.10 22:02

Am Tag nach dem grauenhaften Fund der Leiche von der Lucia R. tappt die Polizei noch im Dunkeln.
Die 22-jährige Slowakin war als Prostituierte gemeldet und studierte auch in Wien.
Studenten aus den Nachbarländern dürfen bei uns gratis studieren, womöglich mit Stipendium und EU-Förderung. (aus Leserbrief))
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Studienplatz wird für 8.500 Euro verkauft.

Beitrag von bushi am 10.10.10 9:07

Reger Handel mit Uni-Berechtigung. Viele Hochschüler wollen nach Wien, dafür werden Unsummen bezahlt.
Die meisten Medizinstudenten zieht es nach Wien - dafür sind sie auch bereit, sehr viel zu zahlen. "Das ist die Perversion des freien Marktes"
(gestr.Krone, S.12) .........aber für einen Studienbeitrag will keiner was bezahlen bounce
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: warum alle studieren wollen !

Beitrag von strongcheerful am 15.06.11 23:32

Ich denke, ich habe Stefanie Pagels vor längerer Zeit persönlich kennen gelernt.

Und ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sie Drogen oder dergleichen konsumiert hat. Sie war aus meiner Sicht ein wundervolles, anständiges Mädchen.

Es ist eine Frechheit, mit welchem Selbstverständnis Massenmedien und Internetspammer Lügen über Menschen verbreiten, die sie nie kennen gelernt haben.

strongcheerful
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4
Alter : 46
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.11

Nach oben Nach unten

Re: warum alle studieren wollen !

Beitrag von Wildrose am 16.06.11 13:41

Meinem Sohn wurde die Familienbeihilfe gleich zu Anfang des Studiums gestrichen, weil er auf auf ein anderes Fach umgestiegen ist und das ein Semester zu spät! Also musste er sich alles selbst bezahlen (auch Studienbeihilfe - damals gerade eingeführt worden), das hieß hart arbeiten neben dem Studium; denn von uns gabs nichts dazu, da wir gerade ein Haus bauten, aber er hat es geschafft ( mit bestem Erfolg) und es hat ihm nicht geschadet.
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 61
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

kostenlose und freie Bildung für Alle

Beitrag von bushi am 17.06.11 17:47

Der vergessene U-Häftling ist ein 19 jähriger Maturant der schon mehrmals beim Diebstahl erwischt wurde, jetzt will er Jus studieren.
(Österr., S.13, Krone, S.27)
.........man darf mit "Fünfern" aufsteigen und solche gehen auch gratis auf die Uni.
Professor lehrt Studenten, wie man einen Bankraub begeht. Professor Armin Blasbichler von der Universität Innsbruck hat von seinen Studenten verlangt, einen Überfall auf einer Tiroler Bank zu planen! Die Aufgabe wurde von der Uni abgesegnet.......-jeweils eine Bank im Innsbrucker Raum auszuspionieren, deren Schwachstellen auskundschaften und einen Überfall planen......-denn die Studenten sollen einen Blick für die Architektur des Gebäudes bekommen. (Heute, S.11)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: warum alle studieren wollen !

Beitrag von politikjoker am 18.06.11 1:16

bushi schrieb:...denn die Studenten sollen einen Blick für die Architektur des Gebäudes bekommen. (Heute, S.11)
Wie verlogen und ultra-gestört!

Mit Architektur hat das genau nix zu tun, wenn man Sicherheitsschwachstellen auskundschaftet.
Denn für "Blick für Architektur" gibts wirklich genug Möglichkeiten und "Spiele", die wirklich nix mit kriminellen Handlungen zu tun haben! devil

devil VERARSCHTS WEN ANDEREN!!! devil


Typisch nazi - artige, irrationale "Blendung".

Man fragt sich nur...WOFÜR...denn...WIRKLICH..???
Da gabs nicht so rein zufällig so komische Anrufe und Briefe...oder so...in letzter Zeit..? Suspect


Suspect
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

an die 300.000 Studenten in Österreich

Beitrag von bushi am 09.10.14 9:35

Im Wintersemester 2013/14 studierten an den von Statistik Austria erhobenen tertiären Bildungseinrichtungen 285.265 Österreicher und Österreicherinnen.
Die Uni Wien schafft es als Einzige der 21 heimischen Hochschulen unter die besten 200 der Welt in der Times-Rangliste,
sie erreichte den 170 Rang.

In Österreich gibts zuviele Studenten (an die 300.000), nur die Hälfte erreicht den Abschluß, vor allem in den Geisteswissenschaften.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: warum alle studieren wollen !

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten