Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Die Steuer-Pläne der Regierung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Sakc _ Pauer am 02.02.10 19:02

Angesichts des hohen Budgetdefizits bereitet die Große Koalition die Österreicher langsam, aber sicher auf Steuererhöhungen vor. Die SPÖ wälzt entsprechende Pläne schon länger, in den letzten Tagen sind auch ÖVP-Politiker an die Öffentlichkeit gegangen.

Am Konkretesten wurde Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der eine höhere Mineralölsteuer in den Raum stellte. Aber nicht alle Steuern treffen den "kleinen Bürger": Da gibt es auch die Bankenabgabe oder die Vermögenszuwachssteuer.

klick
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von bushi am 02.02.10 19:20

Sakc _ Pauer schrieb:
Am Konkretesten wurde Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der eine höhere Mineralölsteuer in den Raum stellte.
Die KFZ-Steuer gehört in den Treibstoffpreis einkalkuliert, so wie es auch andere Länder machen.
Aber nicht hohe Treibstoffpreise und zusätzlich KFZ-Steuer. Bei mir macht die jährl. KFZ-Steuer mehr aus - als die Auto-Haftpflichtversicherung.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Bengelchen8 am 02.02.10 20:11

Sakc _ Pauer schrieb:Angesichts des hohen Budgetdefizits bereitet die Große Koalition die Österreicher langsam, aber sicher auf Steuererhöhungen vor. Die SPÖ wälzt entsprechende Pläne schon länger, in den letzten Tagen sind auch ÖVP-Politiker an die Öffentlichkeit gegangen.

Am Konkretesten wurde Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der eine höhere Mineralölsteuer in den Raum stellte. Aber nicht alle Steuern treffen den "kleinen Bürger": Da gibt es auch die Bankenabgabe oder die Vermögenszuwachssteuer.

klick

Lies mal im TS die Meinung diverser "Tanten"; die bejubeln den Scheiß, der da auf uns zukommt!
Rechnen (kleines ein mal eins) war und ist noch nie die Stärke dieser Deppen gewesen!
Erhöhung der Mineralölsteuer ist absolut gleichbedeutend mit einer sofortigen Verteuerung ALLER PRODUKTE DES TÄGLICHEN BEDARFS !!!
Die grünen Spinner glauben tatsächlich dass sich dann der "Schwerverkehr" mehr auf die Schiene verlagern würde! Pfah; selten so gelacht! Wusste bisher gar nicht, dass zu jedem Geschäft Schienen für die Bahn hinführen!
Solltens diese Hirnis noch nicht geschnallt haben: Ein Transport auf den Schienen kommt allein durch die erforderliche Logistik und den immensen Zeitaufwand nach wie vor teurer als jeder Transport mit dem LKW !!!
Von all den anderen Phantastereien mal gar nicht zu reden; "Vermögenssteuer/Bankenabgabe/usw"! Treffen wirds so oder so wie immer den (noch vorhandenen) "gesunden" Mittelstand! Aber der wird immer kleiner und kleiner! Eine immer kleiner werdende Menge an Steuerzahler soll/muss den Scheiß der Geldverschleuderer ausbaden.....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Bengelchen8 am 02.02.10 20:13

bushi schrieb:
Sakc _ Pauer schrieb:
Am Konkretesten wurde Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der eine höhere Mineralölsteuer in den Raum stellte.
Die KFZ-Steuer gehört in den Treibstoffpreis einkalkuliert, so wie es auch andere Länder machen.
Aber nicht hohe Treibstoffpreise und zusätzlich KFZ-Steuer. Bei mir macht die jährl. KFZ-Steuer mehr aus - als die Auto-Haftpflichtversicherung.

Darauf kannst warten bis du schwarz wirst; die wollen MEHR STEUEREINNAHMEN; nicht einen Ausgleich!!!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Sakc _ Pauer am 02.02.10 20:31

Bengelchen8 schrieb:
Sakc _ Pauer schrieb:Angesichts des hohen Budgetdefizits bereitet die Große Koalition die Österreicher langsam, aber sicher auf Steuererhöhungen vor. Die SPÖ wälzt entsprechende Pläne schon länger, in den letzten Tagen sind auch ÖVP-Politiker an die Öffentlichkeit gegangen.

Am Konkretesten wurde Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der eine höhere Mineralölsteuer in den Raum stellte. Aber nicht alle Steuern treffen den "kleinen Bürger": Da gibt es auch die Bankenabgabe oder die Vermögenszuwachssteuer.

klick

Lies mal im TS die Meinung diverser "Tanten"; die bejubeln den Scheiß, der da auf uns zukommt!
Rechnen (kleines ein mal eins) war und ist noch nie die Stärke dieser Deppen gewesen!
Erhöhung der Mineralölsteuer ist absolut gleichbedeutend mit einer sofortigen Verteuerung ALLER PRODUKTE DES TÄGLICHEN BEDARFS !!!
Die grünen Spinner glauben tatsächlich dass sich dann der "Schwerverkehr" mehr auf die Schiene verlagern würde! Pfah; selten so gelacht! Wusste bisher gar nicht, dass zu jedem Geschäft Schienen für die Bahn hinführen!
Solltens diese Hirnis noch nicht geschnallt haben: Ein Transport auf den Schienen kommt allein durch die erforderliche Logistik und den immensen Zeitaufwand nach wie vor teurer als jeder Transport mit dem LKW !!!
Von all den anderen Phantastereien mal gar nicht zu reden; "Vermögenssteuer/Bankenabgabe/usw"! Treffen wirds so oder so wie immer den (noch vorhandenen) "gesunden" Mittelstand! Aber der wird immer kleiner und kleiner! Eine immer kleiner werdende Menge an Steuerzahler soll/muss den Scheiß der Geldverschleuderer ausbaden.....

stimmt bengerl,

mit der spritpreiserhöhung setzt erst recht eine kostenexplosion vieler artikel des täglichen lebens ein , aber vorher werden von unseren politik jocolor noch die wahlen in einigen bundesländern abgewartet um das stimmvieh bei laune zu halten , und dann wird auch die schon längst fällige budgeterstellung kommen
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Ray am 03.02.10 18:21

Und dann setzens natürlich noch die MwSt. auch a bisserl rauf, denn da kommt der Bürger gleich gar nicht mehr raus - und im Zuge dessen kann man gleich die Produkte auch erhöhen, weil der deppate Steuerzahler merkt das eh nicht - und wenn, dann kommt sofort wieder ein selbsternannter Experte, der uns erklärt, dass das rein subjektiv ist.
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 61
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Bengelchen8 am 03.02.10 21:23

Bitte, Bitte, lieber Ray: Erwähne nie mehr das Wort "Experte"!!!!!!!! Da kommt's mir nämlich sehr schnell hoch!
Unsere "Regierung" beruft sich stets auf solche; wobei stets die Qualifikation dieser sogenannten "Experten" mehr als im Dunkeln liegt (Parteigünstlinge haben's eben leichter
teufel teufel teufel "es gilt die Unschuldsvermutung")
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Ray am 03.02.10 21:29

Bengelchen8 schrieb:Bitte, Bitte, lieber Ray: Erwähne nie mehr das Wort "Experte"!!!!!!!! Da kommt's mir nämlich sehr schnell hoch!
Unsere "Regierung" beruft sich stets auf solche; wobei stets die Qualifikation dieser sogenannten "Experten" mehr als im Dunkeln liegt (Parteigünstlinge haben's eben leichter
teufel teufel teufel "es gilt die Unschuldsvermutung")

deshalb auch das Wort "selbsternannt" teufel, denn als Experte wird er/sie ja nur von denen genannt, denen er/sie nützt
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 61
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Einsparung ist möglich!

Beitrag von bushi am 04.02.10 13:33

Gegenmaßnahme
Im Ministerrat wurde ein Sozialrechtsänderungsgesetz beschlossen, das Missbrauch bei der Ausgleichszulage
den Riegel vorschieben soll. Konkret geht es um Personen, die diese so genannte Mindestpension konsumieren, obwohl sie nicht in Österreich ansässig sind. Es soll schärfer gegen Pensionisten vorgegangen werden, wenn der Verdacht besteht, dass diese ihren Wohnsitz in Österreich nur vortäuschen. (Sozialminister R. Hundstorfer)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Französischer Schauspieler will vor Steuern fliehen.

Beitrag von bushi am 04.01.13 10:36

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Der ÖGB will neue Steuern.

Beitrag von bushi am 30.03.13 9:52

Sakc _ Pauer schrieb: Die SPÖ wälzt entsprechende Pläne schon länger
Der Staat nimmt uns schon genug Geld weg.
http://kurier.at/meinung/kommentare/innenpolitik/der-staat-nimmt-uns-schon-genug-geld-weg/7.072.735
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von bushi am 27.11.13 10:48

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Bengelchen8 am 04.12.13 9:56

bushi schrieb:SPÖ und Teile der ÖVP wollen die Lohnsteuer senken Exclamation 

http://kurier.at/politik/inland/erbschaftssteuer-und-studiengebuehren-fuer-steuersenkung/37.750.379
Dieses Vorhaben ist bereits wieder Geschichte! Durch das so urplötzlich aufgetauchte Budgetloch (hat vorher natürlich keiner gewusst, bzw. auch nur den Hauch einer Ahnung davon gehabt; was uns wieder mal zeigt welch "fähige" Kapazunder dort fuhrwerken) musste der ach so liebe Bundeskanzler sein Versprechen (da hat er sich garantiert VERsprochen) schon wieder zurück nehmen!

Was ich VOR der Wahl bereits prophezeit habe: Auf uns alle rollt eine Belastungslawine zu, die es in sich hat!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von fidelio777 am 04.12.13 16:19

Bengelchen8 schrieb:
bushi schrieb:SPÖ und Teile der ÖVP wollen die Lohnsteuer senken Exclamation 

http://kurier.at/politik/inland/erbschaftssteuer-und-studiengebuehren-fuer-steuersenkung/37.750.379
Dieses Vorhaben ist bereits wieder Geschichte! Durch das so urplötzlich aufgetauchte Budgetloch (hat vorher natürlich keiner gewusst, bzw. auch nur den Hauch einer Ahnung davon gehabt; was uns wieder mal zeigt welch "fähige" Kapazunder dort fuhrwerken) musste der ach so liebe Bundeskanzler sein Versprechen (da hat er sich garantiert VERsprochen) schon wieder zurück nehmen!

Was ich VOR der Wahl bereits prophezeit habe: Auf uns alle rollt eine Belastungslawine zu, die es in sich hat!
Ja und des schaut ganz danach aus.

Sämtliche Versprecher die vor der Wahl gehalten wurden sind jetzt nicht mehr relevant.


Zuletzt von fidelio777 am 09.05.14 16:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Volle Steuer auf 13. und 14. Gehalt?

Beitrag von bushi am 09.05.14 0:22

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von fidelio777 am 09.05.14 16:30


Dieses Gehälter sollten von der Regierung nicht besteuert werden.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

"Reiche?" sollen mehr Steuern bezahlen!

Beitrag von bushi am 09.12.14 19:24

....diejenigen die hohe Steuern bezahlen, belasten am wenigsten das Sozialsystem (haben Zusatzversicherungen), aber diejenigen die keine oder niedrige Einkommen- Lohnsteuer bezahlen (aber mit Auto u. Reisen), nützen das 'großzügige' Sozialsystem kräftig aus
und bekommen dazu eine Negativsteuer.
umleitung

ÖSTERREICH EIN SOZIAL- UND WOHLFAHRTSSTAAT  welle  welle  

...der Staat wird immer großzügiger, bisher mußte man zahlen, aber ab 2015 braucht man mit Behindertenpass
keine ÖBB-Vorteilscard-Gebühr entrichten.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von bushi am 10.12.14 10:13

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von fidelio777 am 23.12.14 23:24


Hast Du diese Tabelle mal richtig angesehen?

Dabei ist Dir sicher aufgefallen, dass die Einkommen in der ersten Kolonne als Brutto angegeben werden.

Bei der SPÖ wird vom Netto Einkommen von 538 Euro ausgegangen und das soll eine Ersparnis geben. Wie die SpÖ dies finanzieren will steht niergends geschrieben.

Bei der ÖVP wird hingegen von einem Netto Einkommen von 510 Euro ausgegangen und die Erstarnis beträg null. Wie sie dies finanzieren wollen bleibt wohl auch den niederen Einkommen belassen.

Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, die niederen Einkommen werden nicht entlastet. Die hohen Einkommen dafür schon. Statt, dass man bei den hohen Einkommen die Steuern erhöht wird denen noch geschenkt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Mehrwertsteuer erhöhen, dafür Lohnsteuer senken.

Beitrag von bushi am 06.01.15 19:00

fidelio777 schrieb:
Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, die niederen Einkommen werden nicht entlastet.  
Es gibt auch noch andere Ideen für eine Steuerreform:
Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 22% und einen ermäßigten Satz von 11% gäbe es nur mehr für Mieten.
(6.1.Krone, S.6))
...die Heiligen-Drei-Könige bringen was sagnix
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von fidelio777 am 30.01.15 15:22

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb:
Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, die niederen Einkommen werden nicht entlastet.  
Es gibt auch noch andere Ideen für eine Steuerreform:
Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 22% und einen ermäßigten Satz von 11% gäbe es nur mehr für Mieten.
(6.1.Krone, S.6))
...die Heiligen-Drei-Könige bringen was sagnix

Na, also dann sind die Steuern eben indirekt erhoben worden, bei einem solchen Beschluss. Das Volk merkt es ja nicht.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von bushi am 15.05.15 11:04

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von bushi am 23.05.15 9:58

Die hohe Tabaksteuer soll die Raucher vom Rauchen abschrecken! 122
Was soll mir meine Lohnsteuer dann bitte sagen? 95
*
*
*
Am Ende des Wirtschaftsjahres schickte das Finanzamt einen Steuerinspektor zur Prüfung in das lokale Krankenhaus.
Während der Steuerinspektor die Ausgaben prüfte, wendete er sich dem Geschäftsführer des Krankenhauses zu und fragte: "Ich sehe hier, dass Sie eine Menge Verbandsmaterial einkaufen. Was tun Sie eigentlich mit den Resten, die zu klein sind, um sie zu verwenden?"
"Gute Frage" antwortete der Geschäftsführer. Wir sammeln diese Reste und schicken sie an den Hersteller. Und von Zeit zu Zeit schickt uns dieser dafür einen kostenlosen Karton mit Verbandsmaterial.
"Oh" entgegnete der Inspektor, ein bisschen enttäuscht darüber, auf diese ungewöhnliche Frage eine Antwort zu erhalten. Er machte jedoch weiter in seiner penetranten Art.
"Was ist mit diesen Pflaster-Einkäufen? Was machen Sie mit den Überbleibseln, nachdem ein Patient verpflastert wurde?"
"Ah ja" erwiderte der Geschäftsführer, der begriff, dass der Inspektor ihn mit einer nicht zu beantwortenden Frage aufs Glatteis führen wollte.
"Wir sammeln die Reste und schicken sie zurück an den Pflasterhersteller. Und von Zeit zu Zeit erhalten wir dafür einen kostenlosen Karton mit Pflastern."
"Aha" sagte der Prüfer und dachte angestrengt darüber nach, wie er den "ich weiss alles" Geschäftsführer doch noch kriegen konnte und fuhr fort.
"Was machen Sie denn mit den ganzen Haut- und Organresten, die bei den Operationen anfallen?"
"Nun, auch hier verschwenden wir nichts," antwortete der Geschäftsführer. "Wir heben alle diese kleinen Haut- und Fleischreste, Organteile und Gliedmaßen auf und senden sie ans Finanzamt. Und einmal im Jahr schicken sie uns einen kompletten
Idioten zurück."  

lachen
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von fidelio777 am 10.06.15 16:03

bushi schrieb:Die hohe Tabaksteuer soll die Raucher vom Rauchen abschrecken! 122
Was soll mir meine Lohnsteuer dann bitte sagen? 95
*
*
*
Am Ende des Wirtschaftsjahres schickte das Finanzamt einen Steuerinspektor zur Prüfung in das lokale Krankenhaus.
Während der Steuerinspektor die Ausgaben prüfte, wendete er sich dem Geschäftsführer des Krankenhauses zu und fragte: "Ich sehe hier, dass Sie eine Menge Verbandsmaterial einkaufen. Was tun Sie eigentlich mit den Resten, die zu klein sind, um sie zu verwenden?"
"Gute Frage" antwortete der Geschäftsführer. Wir sammeln diese Reste und schicken sie an den Hersteller. Und von Zeit zu Zeit schickt uns dieser dafür einen kostenlosen Karton mit Verbandsmaterial.
"Oh" entgegnete der Inspektor, ein bisschen enttäuscht darüber, auf diese ungewöhnliche Frage eine Antwort zu erhalten. Er machte jedoch weiter in seiner penetranten Art.
"Was ist mit diesen Pflaster-Einkäufen? Was machen Sie mit den Überbleibseln, nachdem ein Patient verpflastert wurde?"
"Ah ja" erwiderte der Geschäftsführer, der begriff, dass der Inspektor ihn mit einer nicht zu beantwortenden Frage aufs Glatteis führen wollte.
"Wir sammeln die Reste und schicken sie zurück an den Pflasterhersteller. Und von Zeit zu Zeit erhalten wir dafür einen kostenlosen Karton mit Pflastern."
"Aha" sagte der Prüfer und dachte angestrengt darüber nach, wie er den "ich weiss alles" Geschäftsführer doch noch kriegen konnte und fuhr fort.
"Was machen Sie denn mit den ganzen Haut- und Organresten, die bei den Operationen anfallen?"
"Nun, auch hier verschwenden wir nichts," antwortete der Geschäftsführer. "Wir heben alle diese kleinen Haut- und Fleischreste, Organteile und Gliedmaßen auf und senden sie ans Finanzamt. Und einmal im Jahr schicken sie uns einen kompletten
Idioten zurück."  

lachen

Der ist aber gut.

welle welle welle welle welle welle welle welle

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Was uns die Steuer-Reform bringt

Beitrag von bushi am 13.12.15 12:54

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Steuer-Pläne der Regierung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten