Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

BZÖ vs nazi-sippenhaftung von SPÖ: Geld für Kärntner Bürger ist BÖSE - Geld für Milliardenloch Balkanbank Hypo supi

Nach unten

BZÖ vs nazi-sippenhaftung von SPÖ: Geld für Kärntner Bürger ist BÖSE - Geld für Milliardenloch Balkanbank Hypo supi

Beitrag von politikjoker am 13.12.09 13:37

Jajaajajaj, 20 Jahre Haider aus Haiderland Kärnten haben die Linken weder Kärnten, noch seiner Partei und schon garnicht den Kärntner Bürgern verziehen!

Da kam doch der Hypo-Skandal richtig "gut".
"Kein Geld haben für Hypo, aber Bürgern helfen !´
Ihr Schweine!
Ihr miesen la la !
Wie könnt ihr nur!
Dem kleinen Bürger Geld in der ärgsten globalen Krise aller Zeiten a bissl Geld zustecken!
Den eigenen Bürgern!
Und auch noch Kärntnern!

IHR ELENDEN BÜRGERFREUNDE, IHR GRÄßLICHEN, BESCH..., DUMMEN, GSCHI...!

*WÄHHH* *PFUUUIII-GACK*
BÜRGERN WAS GEBEN, ANSTATT DAS GELD SINNLOS DER MILLIARDEN-OST-PLEITE HYPO REINSTOPFEN!
*PFUUUIIIIIII*

IHR GEBT ALSO UNSEREN ARMEN KUMPELS IM OSTEN NICHT NOCH MEHR VON ÖSTERREICHS STEUERGELD!

IHR VERRÄTER DER LINKS-KOMMUNISTISCHEN IDEOLOGIE !
KOMMUNISTEN- UND OSTBLOCK-HASSER!!!!!!
RASSISTEN!!!!*
NAZIS, ELENDE!!!!
*SCCHLLEEIMMMM RAUSKOTZ OHNE ENDE*


Jajajajajaja, der Haß der Linken geht weiter über den Tod Haiders hinaus.
Und damit das auch jaaaa nicht non-nazi ausschaut, wird doch glatt eine Art Sippenhaftung
Diese Art der Haftung wurde in totalitären Herrschaftssystemen wie zum Beispiel während der Zeit des Nationalsozialismus als Terrormaßnahme gegen politische Gegner (und deren Familien) angewandt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Sippenhaftung
eingeführt.
Denn der ewige Widerstand Haiders war für die Linken 20 Jahre lang ein unüberwindliches Hindernis.

Haßerfüllt geben die Linken aber selbst nach der Ermordung Haiders durch eine linke Gruppe keine Ruhe (siehe meine Signatur).
Die Kärnter haben Haider gewählt.
Also sollen sie gefälligst noch über den Tod Haiders hinaus dafür büßen!
Links bzw. Spö wird gewählt! (Allerhöchstens noch Övp) Und sonst nix!
RACHE!!!!!
GEBT DEN VERRÄTERN DES LINKEN DOGMAS KEIN GELD!
LAßT SIE ALLEIN IN DER KRISE!!
VERRECKEN UND VERARMEN SOLLEN DIE ALLE, DIE WÄHLER DES SATANS HAIDER!!! Twisted Evil


Und noch was fragt man sich, wenn man weiß, daß die Hypo - so wie alle anderen Banken - ein Fall für die Wirtschafts-Kripo ist.
Was hat mit der Haider wirklich soooviel zu tun, wenn sie ganze Flotten von teuren Jachten sinnlos im Osten finanziert hat http://derstandard.at/1259281601101/Duestere-Zukunft-Kaerntner-Hypo-vor-Milliarden-Risikovorsorge .
Soll das Haider angeordnet haben...?
Nope.
Das war die Idee von Freunderl.
Da saß halt wer bei der Vergabe & hat fleißig Formuale mit "genehmigt" abgestempelt.
Und da gabs viele, solche Abteilungen.
400 Yachten ?
Das hat doch keinen rationalen bzw. wirtschaftlichen Hintergrund!
Da saß wer an den Hebeln und den hat wer gekannt...ein Gefallen...und der Kumpel will auch den Gefallen...usw. .
Und schon sind Milliarden Futsch, weil eh alles so easy is & das Freunderl da fleißig den "Stempel" schwingt.
KOntrolliert eh keiner !

Mit Haider hat das nix zu tun.
Seine Ironman-Geschichten und weitere Spassettel kosteten freilich ein paar 100.000 - aber niemals Milliarden, die ja jetzt fehlen.
Zur Erklärung: Politik ist ein schmutziges Geschäft. Da gehen grundsätzlich die eine oder andere Mille in dunkle Kanäle.
Ist normal. (Man hat einfach nicht die gerinste Chance, alle Transaktionen im komplexen Staatshaushalt zu kontrollieren. Ist so.)
Annormal und starfbar wirds aber, wenn Milliarden verschwinden, weil echt keiner was kontrolliert.

Also, was soll dieses ganze verlogene Theater..?


Is ja ekelhaft!
Und erinnernt an Nazis.
Nur diesmal kommen die Nazis von Links; nicht von rechts... 95 affraid

devil devil devil
Politik Joker

P.S.: Wie üblich alle Links und Quellen, diesmal aber mit ein paar Kommentaren gewürzt.
http://derstandard.at/1259281601101/Duestere-Zukunft-Kaerntner-Hypo-vor-Milliarden-Risikovorsorge
"Düstere Zukunft"
Kärntner Hypo vor Milliarden-Risikovorsorge
10. Dezember 2009, 14:22
Rätsel um verschwundene Schiffe

Wien - Die Hypo Group Alpe Adria muss nach einem Bericht des "Format" in den nächsten fünf Jahren rund 3,1 Mrd. Euro an Risikovorsorgen bilden. Im laufenden Jahr hat sich das Kreditportfolio der existenzgefährdeten Bank weiter verschlechtert. Der erhöhte Vorsorgebedarf für faule Kredite sei im "Positionspapier des Vorstands der Hypo Alpe-Adria Bank" beschrieben.

Gemäß Fortführungskonzept soll die Hypo Group zerschlagen werden. Wie berichtet muss sich die Bank gezielt aus Märkten zurück ziehen. Außerdem müssen die Ausleihungen in der Bankengruppe dramatisch, die Rede ist von 7 Mrd. Euro, zurückgefahren werden.

Auch die Zwischenergebnisse des PWC-Sonderprüfberichts wurden laut "Format" in das Strategiepapier integriert: "PriceWaterhouseCoopers hatte auf Basis des 30. Juni 2009 einen umfassenden Asset Review durchzuführen. Ziel war und ist es, die vorhandenen und zu erwartenden Bandbreiten von Kreditrisiken bzw. Abschreibungsbedarfe zu erfassen (...) Hierbei wurden über 1.400 Engagements einzeln auf ihre Werthaltigkeit untersucht (und daraus ein) Wertberichtigungsbedarf von bis zu 1,7 Mrd, Euro (errechnet)."

Die Sonderprüfung brachte dem Magzain zufolge einiges Überaschendes zutage: So seien etwa Schiffe auf mysteriöse Weise verschwunden. Mehr als 400 Yachten, deren Erwerb über Leasingmodelle finanziert wurde, sollen sich in Luft aufgelöst haben. Laut Strategiepapier hat der Hypo-Vorstand bereits darauf reagiert: Ab sofort sind neue "Bootsfinanzierungen und große Projektgeschäfte" in der Gruppe "generell" verboten.

Bundeshilfe unausweichlich

Wie am Donnerstag aus informierten Kreisen verlautete, wird die Krisenbank in jedem Fall auf neuerliche österreichische Staatshilfe zurückgreifen, um nach einer Milliardenabschreibung für faule Kredite und Investments vor allem auf dem Balkan über die Runden zu kommen. Der Staat will die Last freilich nicht allein schultern und nicht zulassen, dass sich die bisherigen Aktionäre aus der Verantwortung stehlen. Wer wieviel beisteuert, darum wird seit gut einer Woche intensiv gerungen. (APA)
*wow* affraid
400 Yachten wurden blind und fahrlässig finamziert und sind jetzt einfach pfutsch.
D.h. da waren noch wesentlich mehr...!
Was für ein Skandal!
Wenn das Haider gewußt hätte...! prügel devil

http://www.krone.at/krone/S154/object_id__175604/hxcms/index.html
Geldgeschenke in Kärnten - Millionen-Poker in Wien

Während in Wien eine Hypo-Krisensitzung die andere jagt, ist am Samstagvormittag in der Kärntner Landesregierung der "Teuerungsausgleich" ausgezahlt worden (siehe Bild oben). LH Gerhard Dörfler (BZÖ) und Finanzlandesrat Harald Dobernig (BZÖ) ließen es sich nicht nehmen, kameragerecht persönlich Auszahlungen vorzunehmen. Am Nachmittag waren die Kärntner Landespolitiker dann selbst als Bittsteller in Sachen Hyporettung zu Verhandlungen in Wien.

Dobernig wollte in der Situation allerdings keinen Widerspruch erkennen. Die Aktion passe sehr gut zu einem sozialen und familienfreundlichen Kärnten. "Außerdem lassen sich die Dimensionen überhaupt nicht vergleichen", sagte der BZÖ-Politiker.

"... dann Gute Nacht Kärnten"
Der Teuerungsausgleich koste nämlich nur rund drei Millionen Euro. Zudem gehe es um Menschen, die das Geld dringend brauchen. "Wenn sich Kärnten den Teuerungsausgleich nicht mehr leisten kann, dann Gute Nacht Kärnten", sagte Dobernig. Die Debatte um die Einmalzahlung sei nur ausgebrochen, weil eine "Kampagne gegen Kärnten" laufe.

Landeshauptmann Dörfler schüttelte zahllose Hände und nahm ebenso viele Dankesbekundungen entgegen. Für die Kameras der Fotografen und Fernsehteams brachte er sich vornehmlich mit kleinen Kindern in Pose. Allen Anspruchsberechtigten war das aber auch nicht recht. "Nein, eine Kamera brauch ich aber nicht", winkte eine Frau ab. "Das ist ein Respektieren der Menschen, die es nicht so gut haben", meinte Dörfler. Mit dem Teuerungsausgleich werde den Betroffenen ein "weihnachtliche Unterstützung" zuteil.

Sorgloser Umgang mit Geld
Im Finanzministerium in Wien hieß es am Vormittag lapidar: "Man kann sich da nur wundern." Ein Ministeriumssprecher nannte die Aktion "bemerkenswert". Es gebe zwar auf der einen Seite Signale der Kärntner Landespolitik, dass man bereit sei für die Hypo-Rettung Verantwortung zu übernehmen, auf der anderen Seite lege man aber weiter einen scheinbar sorglosen Umgang mit Geld an den Tag.

Kritik an der Verteilaktion kam auch von der Kärntner SPÖ. "Es laufen einem kalte Schauer über den Rücken, wenn sich Dörfler und Dobernig der dramatischen Probleme zum Trotz als Geschenkonkel betätigen, die armen Kärntnerinnen und Kärntner neuerlich antanzen lassen und ihnen ein bisschen Bares aufs Handerl geben, um sie gnädig zu stimmen", meinte die Landtagsabgeordnete Ines Obex-Mischitz. Die Auszahlung erinnere sie an das Mittelalter, allein für die Bewerbung der Auszahlung hätte das BZÖ Zehntausende Euro an Steuergeld verjuxt, erklärte die SPÖ-Politikerin.

Mehr als 25.000 Auszahlungen im Vorjahr
Bis Mittag hatten sich knapp 1.000 Personen um das Geld angestellt. Im Winter 2008/2009 hatten 25.434 Personen die Unterstützung in Anspruch genommen. Der Teuerungsausgleich muss nicht persönlich abgeholt werden, sondern kann auch aufs Konto überwiesen werden.

Der "Kärntner Teuerungsausgleich" ist eine vom vormaligen Landeshauptmann Jörg Haider erfundene Einmalzahlung an bedürftige Bürger. Nach der ersten Auszahlaktion am 12. Dezember können sich Anspruchsberechtigte den Teuerungsausgleich in den Bezirken, jeweils von 10.00 bis 15.00 Uhr an folgenden Tagen abholen:

* 14.12. BH Villach
* 15.12. BH Völkermarkt
* 16.12. BH Spittal
* 17.12. BH Feldkirchen
* 18.12. BH Hermagor
* 21.12. BH St. Veit
* 22.12. KUSS Wolfsberg

Anträge sind bei den Bürgerbüros in Klagenfurt, Villach und Spittal sowie in den Bezirkshauptmannschaften erhältlich, ebenfalls möglich ist eine Auszahlung per Banküberweisung oder Postanweisung. Direkt-Auszahlung gibt es auch in den Bürgerbüros Klagenfurt (Arnulfplatz 1) und Villach (Meister Friedrich Straße 3), Montag bis Freitag, 10 - 15 Uhr. Informationen gibt's auch bei der Bürgerbüro-Hotline unter der Telefonnummer: 0800-201210.
Auch noch an "bedürftige" Kärntner, anstatt an Yachten-Finanzierer der groß-Betrüger Sorte im Ostblock!
Das können natürlich die Linken nicht auf sich sitzen lassen!
"Arme Kärntner vor gierige Betrüger im Osten!"
Wie un-link!
Wie rechts!
Wie nazi!
Armen Bürgern Geld geben!
Womöglich auf Haiders Spuren wandeln auf das sich eines Tage ein neuer Volksheld in Kärnten gegen Links erhebt!
UM GOTTES UND MARXES WILLEN!!!!!
affraid affraid affraid affraid affraid affraid
DAS MUß UNTER ALLEN UMSTÄNDEN VERHINDERT WERDEN!!!
NIEDER MIT KÄNTEN!!!
NIEDER MIT DER BZÖ!!!
GEBT NON-LINKER, BÜRGERFREUNDLICHEN UND RATIONALEN NON-NAZI POLITIK KEINE CHANCE!!!!

OSTBLOCK - UNSERE BRÜDER UND SCHWESTERN - FOREVER!!!
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Das passiert bei Hypo-Pleite

Beitrag von bushi am 13.12.09 14:26

Am stärksten wäre Kärnten betroffen, denn Kärnten droht 18 Milliarden an Haftung.
Dort hat man die Bank zwar verkauft, die Haftung für 18 Milliarden aber behalten.
Mindestens 5 Milliarden an sofortiger Haftung drohen - Kärnten hat aber nur 1,8 Milliarden im Jahr
Gesamt-Budget, wäre als Land pleite.

In Bosnien sperren 40% der Banken zu.
Am stärksten wäre Bosnien betroffen, dort sind 40% aller Bankfilialen Hypos. Die Hälfte aller Bankkunden fielen um ihr Erspartes um, weil es keine Einlagensicherung gibt. In Bosnien bricht Chaos aus. (heut.Österr., S.5)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Haiders Banken-Deppen kosten uns Milliarden.

Beitrag von bushi am 14.12.09 13:37

Hypo-Alpe-Adria hat 5.900.000.000 Euro vernichtet.
Wir Steuerzahler sollen alles retten. (aus Heute)
Die Bank soll von alten Management weitergeführt werden (orf 2-13h nachr. /pröll)

123 politik- jocolor diesmal kannst die Roten nicht anschwärzen
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: BZÖ vs nazi-sippenhaftung von SPÖ: Geld für Kärntner Bürger ist BÖSE - Geld für Milliardenloch Balkanbank Hypo supi

Beitrag von politikjoker am 14.12.09 14:02

Is jetzt ehrlich passiert:
*herzliches Gelächter mit fiesem dieser-fanatische-mushi UNterton*

Verschreis nit.
Die Hypo wurde scheinbar gerettet, damit andere Banken im Ausland nicht auch große Probleme bekommen.
Raiffeisen hat man in dem Zusammenhang gehört.

Und das
politikjoker schrieb:Es ist wiedermal Zeit, Information zusammen zulesen:
http://www.oenb.at/de/stat_melders/presse/Finanzinstitutionen/kreditinstitute/pa_20090326_oesterreichische_bankenentwicklung_im_spiegel_der_finanzmarktkrise.jsp

http://www.boerse-express.com/pages/770297
Mit rund 200 Mrd. Euro (samt Bank Austria und Hypo Alpe Adria 300 Milliarden) sind Österreichs Banken größte Kreditgeber im Osten.
Österreich ist also die risikofreudigste Fraktion.
Oder hat die dümmsten Bank-Manager und Kapital-Joungleure der Welt. teufel
Wie mans nimmt.
ist ja auch immernoch nicht "ohne".

Bank Austria gehört nochmal wem..?
http://www.wien.spoe.at/heinz-hufnagl
Spö.
*HUHAHAHAAHHAAHAHAHAHAHAHA*

Wieviel von den 100 Milliarden (!) hat Hypo vernichtet - und wieviel Bank Austria...?

Faustregel:
Wann immer der Orf irgendwas besonders groß aufbläst, ist im Hintergrund die allmächtige Spö, die von ihrer eigenen Schei... ablenken will.

Was hab ich gehört von der Hypo ? 7 Milliarden wären fällig geworden ohne Verstaatlichung ?
Verstehe.
Also hat Bank Austria wohl zwischen 93 Milliarden und 50 Milliarden in schwuindliche Geschäfte a la "400 Yachten" gesteckt.

Warte infach mal ab, Mushi.
Wie heißts so schön: Wer zuletzt lacht...!

Ich machs ja nicht anders; bezüglich "abwarten".
Meine liebste Verhaltensweise, wenn es um die Republik erschütternde Skandale geht - sozusagen:
Ich setz mich still und stumm irgendwohin und warte.
Und warte.
Und dann..
...*BÄNG*.

Und der *BÄNG* ist noch immer gekommen .
Der Bankenskandal wird da keine Ausnahme machen.
Ist nur eine Frage der Zeit.

Die Linken haben nur Typen und Freunderl a la Audimax unter ihrem "Personal".
Denn "gute" Leute mit Charakter oder gar Hirn glauben irrationale Märchen a la Nazi nicht; geschweige denn lassen sie sich darauf ein.

Darum haben sie Haider auch nie was anhaben können.
20 Jahre & die Linken waren kein bißchen weise.
Niemals.
Oder: Nicht Haider war so ultra-unbesiegbar klug, sondern die Linken waren so deppert und lernunfähig a la Audimax.
Klar, Haider war nicht blöd und blitz-gscheidt.
Wäre aber "zu knacken" gewesen, wenn die Linken nur jemals mal in der Lage gewesn wären, auch jemand aus der geistigen Elite aufzustellen.

Aber wie dem auch sei.
Warte einfach mal ab.

Ich bin sehr gespannt, wie die Bank Austria den Verlust von bis zu 93 Milliarden im Osten erklären wird..


teufel dafuer
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: BZÖ vs nazi-sippenhaftung von SPÖ: Geld für Kärntner Bürger ist BÖSE - Geld für Milliardenloch Balkanbank Hypo supi

Beitrag von Bengelchen8 am 14.12.09 14:59

Aber alles in allem zeigt das jetzt endlich dem "gewöhnlichen" Österreicher was die Politiker damit meinten mit dem Spruch:"Die Ostöffnung mit der damit verbundenen Osterweiterung der EU ist eine tolle Chance für Österreich"!

Klar doch ist diese "Chance" gigantisch; zum "Steuergeld-verschwenden und Bankern den Arsch zu vergolden"!

Dass der "Osten" nach wie vor absolut nicht "Kreditwürdig" ist wird wohl für immer diesen "Bankmanagern" scheiß-egal sein; bei den zu erwartenden (und bereits eintretenden) Kreditausfällen gibts ja ohnehin den Steuertrottel der das alles berappt! devil devil devil

Ich glaub mein Schwein pfeift (aus dem letzten Loch)......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 57
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Bundeshilfe unausweichlich !

Beitrag von bushi am 30.12.09 18:54

politikjoker schrieb:
Ihr Schweine!
Ihr miesen la la !
IHR ELENDEN BÜRGERFREUNDE, IHR GRÄßLICHEN, BESCH..., DUMMEN, GSCHI...!
*WÄHHH* *PFUUUIII-GACK*
BÜRGERN WAS GEBEN, ANSTATT DAS GELD SINNLOS DER MILLIARDEN-OST-PLEITE HYPO REINSTOPFEN!
*PFUUUIIIIIII*
IHR GEBT ALSO UNSEREN ARMEN KUMPELS IM OSTEN NICHT NOCH MEHR VON ÖSTERREICHS STEUERGELD!
IHR VERRÄTER DER LINKS-KOMMUNISTISCHEN IDEOLOGIE !
KOMMUNISTEN- UND OSTBLOCK-HASSER!!!!!!
RASSISTEN!!!!*
NAZIS, ELENDE!!!!
*SCCHLLEEIMMMM RAUSKOTZ OHNE ENDE*

RACHE!!!!!
GEBT DEN VERRÄTERN DES LINKEN DOGMAS KEIN GELD!
LAßT SIE ALLEIN IN DER KRISE!!
VERRECKEN UND VERARMEN SOLLEN DIE ALLE, DIE WÄHLER DES SATANS HAIDER!!! Twisted Evil

Also, was soll dieses ganze verlogene Theater..?

Is ja ekelhaft!
Und erinnernt an Nazis.

Politik Joker
Bundeshilfe unausweichlich
Wie rechts!
Wie nazi!
UM GOTTES UND MARXES WILLEN!!!!!
DAS MUß UNTER ALLEN UMSTÄNDEN VERHINDERT WERDEN!!!
NIEDER MIT KÄNTEN!!!
NIEDER MIT DER BZÖ!!!
GEBT NON-LINKER, BÜRGERFREUNDLICHEN UND RATIONALEN NON-NAZI POLITIK KEINE CHANCE!!!!

NEWS Nr. 51 v. 1712.2009
Am 11.Oktober 2008 starb Jörg Haider und ein Jahr und zwei Monate später hat dieser letale Unfall einen wirtschaftlichen Totalcrash zur Folge: den Zusammenbruch der Kärntner Hypo Group Alpe Adria, der mit einer Totalverstaatlichung aufgefangen wurde.
Eine Pleite hätte die Republik weit über zwei Milliarden Euro gekostet. Alle Hypo-Konten wären sofort gesperrt gewesen. Private und Wirtschaftstreibende hätten kein Geld mehr am Bankomaten abheben oder überweisen können. Folgekonkurse, leere Gabentische zu Weihnachten, echter Notstand in manchen Haushalten wären die Folge gewesen. Ein Dominoeffekt hätte sämtliche Töchter der Hypo in Süd- und Osteuropa gleich mitgerissen. Der Finanzplatz Österreich war in Gefahr und der soziale Friede in weiten Gebieten.

politik- jocolor hätte sich eine Insolvenz bzw. Konkurs der Alpe-Adria gewünscht und Pröll zum
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: BZÖ vs nazi-sippenhaftung von SPÖ: Geld für Kärntner Bürger ist BÖSE - Geld für Milliardenloch Balkanbank Hypo supi

Beitrag von politikjoker am 06.01.10 4:51

Ich befürchte, News ist da schwerstens schief gewickelt.

Der Artikel ist tatsächlich eine fette Lüge.

Es gibt in Österreich die Einlagensicherung.

http://www.einlagensicherung.at/fragen.htm
Welche Einlagen sind von der Einlagensicherung umfasst?
Alle Guthaben auf Konten oder Sparbüchern, wie z.B. Gehalts- und Pensionskonten, sonstige Girokonten, Festgelder oder Kapitalsparbücher.

Wie weit werden Anleger entschädigt?
Finanzinstrumente, die bei der betroffenen Bank hinterlegt waren, sind den Anlegern zurückzugeben. Gelder aus Wertpapierverrechnung und Entschädigungen für abhanden gekommene Finanzinstrumente werden (abzüglich 10% Selbstbehalt für nicht natürliche Anleger) bis zu EUR 20.000,- geleistet bzw. gewährt.
News hat seinem Ruf eines linken Propaganda-Schmierblattes also wieder (man denke anm Strache im Reichstag) alle Ehre gemacht und...
...Mushi sich gerade wieder zum vor Bildungs - und Wissenslücken nur so strotzendem, linken Affen.

Und übrigens auch Lügner und Denunziant.
Du wußtest genau, daß es die Einlagensicherung gibt.
Haste selbst (!) geschrieben.
http://www.forum-politik.at/bzo-f35/bzo-vs-nazi-sippenhaftung-von-spo-geld-fur-karntner-burger-ist-bose-geld-fur-milliardenloch-balkanbank-hypo-supi-p95406.htm
Am stärksten wäre Kärnten betroffen, denn Kärnten droht 18 Milliarden an Haftung.
Dort hat man die Bank zwar verkauft, die Haftung für 18 Milliarden aber behalten.
Mindestens 5 Milliarden an sofortiger Haftung drohen - Kärnten hat aber nur 1,8 Milliarden im Jahr
Gesamt-Budget, wäre als Land pleite.

In Bosnien sperren 40% der Banken zu.
Am stärksten wäre Bosnien betroffen, dort sind 40% aller Bankfilialen Hypos. Die Hälfte aller Bankkunden fielen um ihr Erspartes um, weil es keine Einlagensicherung gibt. In Bosnien bricht Chaos aus. (heut.Österr., S.5)
Versuch hier keine linken Aktionen.
Das geht ins Auge, spätestens wenn ich das mir durchlese.

*ekelt sich vor dir und deinen miesen sowie schmierigen, linken Aktionen*
*PFFFUUIIIII!!!!*
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 47
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: BZÖ vs nazi-sippenhaftung von SPÖ: Geld für Kärntner Bürger ist BÖSE - Geld für Milliardenloch Balkanbank Hypo supi

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten