Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Microsofts neues Internet-Betriebssystem

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Microsofts neues Internet-Betriebssystem

Beitrag von Neo am 28.10.08 18:30

Cloud Computing" nutzt das Web als riesigen Datenspeicher und Rechner. Für Microsoft ist der Schritt ins Internet ein radikaler Strategiewechsel.

Microsoft hat am Montag auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz PDC sein neues Internet-Betriebssystem präsentiert. "Windows Azure" ist Microsofts Beitrag zum "Cloud Computing", bei dem die Leistung unzähliger, über das Internet verbundener, Rechner genutzt wird. Der Schritt ins Internet bedeutet für den Riesenkonzern einen radikalen Strategiewechsel.

"Dies ist eine Umgestaltung unserer Software. Dies ist ein Wandel unserer Strategie", sagte Ray Ozzie, Chef-Softwareentwickler bei Microsoft, am Montag über die Zukunftspläne des Konzerns. Derzeit steht Azure als eine vorläufige Version zur Verfügung, die am Montag an einige Tester vergeben wurde. Zunächst sei diese frühe Version kostenlos, dann will man sich an "marktüblichen Preisen" orientieren.
Microsoft "verborgt" Server
Azure ist in erster Linie für Unternehmen gedacht. Sie sollen die Möglichkeit haben ihre Programme zumindest teilweise auf den Riesen-Servern von Microsoft laufen zu lassen und über das Internet zu bedienen. Die Installation von Programmen auf firmeneigenen Computern wird damit überflüssig. Auch die Speicherung von Daten kann so ausgelagert werden. "Wenn wir diesen Service kommerziell anbieten, werden wir vom ersten Tag an profitabel sein", meint Ozzie. Entwickler können das Azure Developer Kit verwenden, um Anwendungen für Desktop- und Internet-Betrieb zu schreiben.

Auch für Privatanwender will Microsoft das Cloud-Computing-Konzept weiter ausbauen. Die Windows-Live-Anwendungen gehören hier genauso dazu, wie "Office 14". Der Nachfolger von Office 2007 soll - ähnlich Google Docs - auch über das Internet zugänglich sein. Office 14 und auch das nächste Betriebsystem Windows 7 werden ebenfalls auf der Developers Conference PDC vorgestellt, die noch bis 30. Oktober in Los Angeles stattfindet.

DiePresse

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Microsofts neues Internet-Betriebssystem

Beitrag von Bengelchen8 am 28.10.08 19:46

Auweia; und wer ist wirklich so selten dämlich und lässt "seine" Daten auf fremden Servern "geparkt"?????
Nur zur allgemeinen Info: Als Privatanwender niemals Rechenleistungen oder "Datenbankplätze" von drittanbietern benützen!
Keine Sau weiß um die Zugangsberechtigungen!
Und wenn man sich die "Überwachungsstrategien" seitens USA und EU ansieht, muss man das Schlimmste annehmen.

Der Grundgedanke wäre ja reizvoll; gewaltige Rechenleistungen und Speichermöglichkeiten zu nutzen, ohne selbst extra investieren zu müssen (Hardware). Aber eben nur oberflächlich betrachtet!

Ich selbst arbeite mit Wechselfestplatten. "Empfindliche" Datensätze kommen nur dann an den Rechner, wenn ich sie wirklich benötige; ansonsten sind sie vollkommen abgetrennt.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten