Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Genderwahnsinn

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Genderwahnsinn

Beitrag von Hornung am 09.06.08 0:42

das Eingangsposting lautete :

Klement: Aus Spaß wird bizarrer Ernst; Wiener Kindergarten Fun & Care wirbt mit "Nägellackieren" für Buben

.........................

Bei Fun & Care gibt es besondere Förderung für Mädchen in >geschlechtergerechtem Sprachgebrauch< und der Verwendung der weiblichen Formen. Mädchen lernen in der Kinderkrippe zu zwicken, andere von ihrem Platz zu verdrängen, zu schreien und Buben die Spielautos wegzunehmen."

"Die Buben", so Klement weiter, "lehrt frau auch den geschlechtergerechten Sprachgebrauch. Sie bekommen sogar einen Kosmetikkorb um >schön sein< zu lernen. Dazu wird ihnen weibliches Verkleidungsmaterial wie z. B. ein Prinzessinnenkleid angeboten und damit sie noch besser in weibliche Rollen schlüpfen können, werden ihnen auch noch die Nägel lackiert. Vielleicht um sie für den nächsten Life-Ball vorzubereiten oder sie ans andere Ufer zu treiben?" fragt sich Klement.

Folgendes muß man sich auf der Zunge zergehen lassen:
Klement hat im Nationalrat gegen diesen Wahnsinn gewettert und von Umerziehung gesprochen.

Von der Nationalratspreäsidentin Prammer hat er dafür eine Ordnungsruf kassiert!!!

So weit sind wir schon gekommen.
Das Beste aber:
Diue Meldung über diesen Vorfall erschien nur kurz im Teletext, in der Online Presse z.B. wurde die Sache mit keinem Wort erwähnt.
Unsere Aufpasser wissen genau was für Meldungen verschwiegen werden MÜSSEN, weil sonst das Volk möglicherweise zu denken anfängt. (da lullt man es besser mit Meldungen über die Fußball EM ein und sogar da wird vieles verschwiegen, wie etwa die Gewaltaktionen der polnischen Hooligans)

Der ganze Artikel:

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 93
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten


Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 26.06.14 15:03

bushi schrieb:Übrigens: Man sagt nicht mehr "dummer Mensch", sondern "Person mit gedrosseltem Denkvermögen".

***

Übrigens: Statt des diskriminierenden Wortes "Single" sagt man jetzt "emotional unabhängig".

Ist das neu?

Und was ist diskrierend an dem Wort Single?

Es heisst doch auf Deutsch nichts anderes als alleine.

Und eine Person mit gedrosseletem Denkvermögen finde ich mehr als nur diskriminierend.
Im übrigens nichts neues aus der Front der Genderwahnsinnigen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 26.06.14 15:07

recensere schrieb:
bushi schrieb:Geschlechtsspezifischer Eignungstest.
Medizin-Uni: Frauen durften weniger wissen als Männer.
Beim Wiener EMS-Test schnitten heuer weibliche Bewerber besser ab als männliche.
Grund: Erstmals wurden Antworten der Damen milder bewertet  Exclamation
Knapp 56% der 740 Studienplätze belegen  nun Frauen. Zuvor waren es stets weniger als 50%.
(2.8.Heute, S.4)

Das ist nichts neues. Das geht schon seit Jahren so.

Wenn man dem Hirnforscher Hüther genauer zuhört und ich mit der unterschiedlichen Gehirnstruktur von Mann und Frau befasst, wird man auch feststellen, dass unser Schulsystem Männer benachteiligt.
Mitunter ein Grund weshalb Burschen gesamt gesehen schelchter in der Schule sind.

Klar doch, das gehört sich doch zu dem Genderprojekt. Die Männer werden benachteiligt und die Frauen werden gefördert. Alle möchten doch in der Arbeits- und Politikwelt eine Gleischstellung, d. H. 50% Mann und Frau. Also muss man zu solchen Mitteln greifen. Milder bewerten gehört sich dazu.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 28.07.14 19:19

Und nach der Hälfte des sechsten Tages sprach Gott:

"Hirn is' alle......der Rest kriegt Titten!"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 13.08.14 8:58

bushi schrieb:Und nach der Hälfte des sechsten Tages sprach Gott:

"Hirn is' alle......der Rest kriegt Titten!"


------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 19.08.14 9:55

fidelio777 schrieb:
bushi schrieb:Und nach der Hälfte des sechsten Tages sprach Gott:
"Hirn is' alle......der Rest kriegt Titten!"
welcher Unterschied ist zwischen der 'Ersten Frau = Eva' und allen nachkommenden Frauen?
"Eva stammt aus der Rippe des Mannes, alle anderen von der Stange"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 07.09.14 19:00

früher mußte man einen Drachen töten, um eine Jungfrau heiraten zu können,
heutzutage muß man den Drachen heiraten.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 12.09.14 16:05

bushi schrieb:früher mußte man einen Drachen töten, um eine Jungfrau heiraten zu können,
heutzutage muß man den Drachen heiraten.

So ändern sich eben die Zeiten.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von recensere am 30.09.14 22:04

UNBEDINGT ANSEHEN!!


recensere
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 60
Alter : 25
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 22.01.14

http://veritasimmortalis.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 02.10.14 12:03

'Knallerfrauen' mit Martina Hill
Da macht man gar nicht lange rum, sondern schafft sofort Tatsachen
http://www.funnyfurz.de/?c568db2cdcea1896
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 09.10.14 13:46

bushi schrieb:'Knallerfrauen' mit Martina Hill
Da macht man gar nicht lange rum, sondern schafft sofort Tatsachen
http://www.funnyfurz.de/?c568db2cdcea1896

So kann mans auch machen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Lustiger Anblick

Beitrag von bushi am 01.11.14 10:06

http://www.funnyfurz.de/?e5119e4ee4d3eef2
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Rückbesinnung

Beitrag von bushi am 23.11.14 17:51

Frauen wollen nicht mehr "arbeitsmäßig" und "sexistisch" ausgebeutet werden.
(siehe Beitrag: 'Gender')
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 26.11.14 15:36

bushi schrieb:Frauen wollen nicht mehr "arbeitsmäßig" und "sexistisch" ausgebeutet werden.
(siehe Beitrag: 'Gender')

Das sie sexistisch nicht mehr ausgebeutet werden wollen kann ich verstehen. Arbeiten wollen sie und dies zum gleichen Lohn wie die Männer. Also hinkt dieses arbeitsmässig sehr. Ausgenommen es würde sich um die Arbeit zu Hause handeln, da können und sollen Männer auch mithelfen, wenn beide arbeiten gehen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Scherzfrage

Beitrag von bushi am 05.12.14 19:04


Müsste die korrekte Bezeichnung für "Nutte" in der heutigen Zeit nicht "Vaginalfachverkäuferin" sein?
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 08.12.14 12:19

Warum wurden die Frauen Jahrhunderte unterdrückt? Weil es sich bewährt hat.

Das Intelligenteste an einer Frau ist ihr Weisheitszahn.

Wann ist eine Frau am intelligentesten? Beim Sex, denn da ist sie am Großrechner angeschlossen.

Was ist mit einer Frau passiert, die 99% ihres Gehirns verloren hat? Sie ist Verwitwet.

Der teuerste Weg mit einer Frau zu schlafen, ist die Ehe.

Frauen setzen wieder auf die klassischen Werte: Geld, Einkommen und Reichtum!

Frauen vor den Herd - Emanzen in den Herd

Eine Frau geht über einen Zebrastreifen und wird von einem Mercedes überfahren. Wer hat schuld?
Na die Frau. Warum geht sie auch vom Herd weg?

Ich liebe Frauenbewegungen, nur rhythmisch müssen sie sein!

Was ist die Steigerung von Frauenpower? Rinderwahnsinn!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Frauenqoute

Beitrag von bushi am 16.12.14 10:20

http://funpot.net/d.php?id=e6bb12ba311cd317 santa
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 30.12.14 23:33

bushi schrieb:http://funpot.net/d.php?id=e6bb12ba311cd317 santa

Der trifft die Genderwahnsinnigen voll. Dies könnte ja schon noch so weit kommen. Very Happy

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 03.03.15 13:54

'richtig ausgesprochen'.....
http://funpot.net/d.php?id=f34f4e3febed228d
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

...eine Scherzfrage hinterher:

Beitrag von bushi am 23.06.15 10:40

Können sich Eltern, die sich mit ihrer Tochter verkracht haben, überhaupt irgendwann mit ihr aussöhnen ?
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 30.06.15 16:02

bushi schrieb:Können sich Eltern, die sich mit ihrer Tochter verkracht haben, überhaupt irgendwann mit ihr aussöhnen ?

Ja, das können sie sofern, sie nicht bis auf die Knochen verkracht sind. Dazu braucht es aber beide Seiten. Die Kinder die wollen und die Eltern die wollen. Gemeinsam das Gespräch suchen wäre ein Schritt nach vorne.

Ausgenommen die Kinder erlebten Sachen bei den Eltern, dass die in Echt nichts mehr voneinander wissen wollen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 08.07.15 15:14

Ich erhielt von jemanden ein Mail betreffend der Verhomosexualisiesung unserer Gesellschaft. Angesichts dessen, dass immer mehr Staaten die Homoehe als Ehe anerkennen möchten wie es bereits die Iren und die Mordamerikaner taten. Erscheint dieser Bericht im richtigen Licht. Es ist so wie es ist und vorallem wie es die Grünen und die Roten möchten und dies auch vorantreiben.

DAS ***MUSS*** MAN EINFACH WISSEN!!!

bitte leite diese Email auch weiter an deine Kontakte ~*~ !
die nicht wegschauen (wollen)!

es wird auch hier bei uns so kommen...
des kannst du sicher sein, wenn du aufmerksam "unsere" Politiker
beobachtest und ihre Äusserungen und Bestrebungen !!!! ...
siehe "Frau" Familienministerin und ihre "Zukunftspläne"
zur Legalisierung der Homoehe und ADOPTION von Kindern
durch Homosexuelle!!! WAS für eine FRAU ist das, welche sich
öffentlich zur "Kultur des Todes" bekennt?

Man bekommt Gänsehaut... und das nackte Grauen...

die ARMEN KINDER!!!

Leseprobe aus:

Lothar Gassmann / Thomas Zimmermanns: Das GRÜNE Umerziehungs-Programm:




Die Grünen fordern in ihrem Programm einen bundesweiten „Aktionsplan für Vielfalt“, der „Homophobie und Transphobie entgegensteuert“. Im Unterricht sollen alle Lebensweisen und sexuellen Identitäten gleichberechtigt dargestellt werden.

Als „sexuelle Identitäten“ existieren für die Grünen nicht nur Heterosexualität und Homosexualität, sondern auch Bisexualität, Transgender (Männer, die Frauen sein wollen und sich dementsprechend kleiden, schminken usw. und umgekehrt Frauen, die in entsprechender Weise als Männer auftreten), Transsexuelle (Menschen, die eine Geschlechtsumwandlung vorgenommen haben oder dies beabsichtigen) und Intersexuelle (Menschen, die sich weder eindeutig als Mann noch als Frau empfinden).

Art. 3 GG müsse dahingehend ergänzt werden, dass niemand wegen der „sexuellen Identität“ diskriminiert werden darf. Dies hätte zur Folge, dass allen, die die Homosexualität und die Homo-Ehe ablehnen, Ablehnung von Grundrechten und damit Verfassungsfeindlichkeit vorgeworfen werden könnte.

Der Begriff der „sexuellen Identität“ ist jedoch ebenfalls eine Konstruktion der Homosexuellenbewegung. Sie setzt eine angeborene Veranlagung eines Menschen zur Homosexualität voraus, was jedoch wissenschaftlich nicht bewiesen ist. Ebenso sind homosexuelle Neigung und homosexuelles Verhalten nicht unveränderlich, was durch zahlreiche Beispiele von Homosexuellen, die von ihrer Neigung und ihrem Verhalten befreit wurden, bewiesen ist.

Vor allem im Bildungsplan 2015 für Baden-Württemberg haben die Grünen ihre Pläne in der schulischen Erziehung zu verwirklichen versucht. Darin werden Homosexualität, Bisexualität usw. propagiert und als gleichwertig mit der Heterosexualität dargestellt. Die Schüler sollen sie kennen und reflektieren. Das „Coming-out“ homosexueller Jugendlicher soll pädagogisch propagiert werden.

Ferner wird von Schülern und Eltern nicht nur Toleranz, sondern sogar Zustimmung und Akzeptanz gegenüber diesen Verhaltensweisen, die dem Willen Gottes widersprechen, gefordert. Die Geschlechtserziehung soll aus dem Biologieunterricht in die sozialwissenschaftlichen Fächer verlagert werden. Die Geschlechter und die Geschlechtsunterschiede von Mann und Frau werden durch Gendertheorien infrage gestellt.

Bemerkenswert ist, dass die Grünen – mit Unterstützung der SPD – diesen Bildungsplan in einem Bundesland durchsetzen wollen, in dem bislang noch relativ viele christliche Elemente in Kultur und Gesellschaft bewahrt geblieben sind. Gegen diesen Bildungsplan erhob sich in der Bevölkerung unerwartet starker Widerstand. Es gab eine Petition mit bundesweit ca. 200.000 Unterschriften sowie mehrere Demonstrationen in Stuttgart mit jeweils mehreren tausend Teilnehmern. Die baden-württembergische Landesregierung hat aufgrund dieser Proteste zwar eine Überarbeitung des Bildungsplanes angekündigt. Jedoch enthält auch die Neufassung keine grundsätzlichen Änderungen. Ob es gelingt, die Durchsetzung der Ziele des Bildungsplanes endgültig zu verhindern, ist derzeit offen.

Aber auch unabhängig von dem oben genannten Bildungsplan und von den Erziehungsplänen der Grünen muss festgestellt werden, dass im Schulunterricht der meisten Bundesländer im Sexualkunde-Unterricht schon seit Langem eine Indoktrination stattfindet, indem die zum Teil erst 10-12 jährigen Schüler zur Akzeptanz außerehelicher Sexualität erzogen werden, ja sogar zur Verführung dazu. Verbunden ist dies z.T. mit abstoßenden Bildern und Darstellungen sexuellen Inhalts.

Eltern, die ihre Kinder deshalb aus Gewissensgründen nicht am Sexualkundeunterricht teilnehmen lassen, müssen schon seit Jahren mit Bußgeldern, strafrechtlicher Verurteilung, Entzug des Sorgerechts und selbst mit Erzwingungshaft rechnen (und zwar nicht nur in rot-grün regierten Bundesländern). Schon eine ganze Anzahl gläubiger Eltern hat bis jetzt in Deutschland mehr oder weniger lange in Haft gesessen! Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) und der EGMR haben die Berufung der Eltern auf das Grundrecht der Gewissensfreiheit (Art. 4 Abs. 1 GG sowie Art. 9 Abs. 1 EMRK) nicht anerkannt, obwohl sie dies eindeutig hätten tun müssen.

Aber in der Geschichte hat es sich schon sehr oft gezeigt, dass sich das an Jesus Christus und seinem Wort gebundene Gewissen nicht durch staatliche Zwangsmaßnahmen brechen lässt. Unsere Glaubensgeschwister, die ins Gefängnis gegangen sind und denen ihre Elternrechte entzogen wurden, weil sie ihre Kinder nicht der sexuellen Indoktrination und Verführung ausliefern wollten, brauchen aber unbedingt unsere beständige Fürbitte und auch Gemeinschaft und praktische Hilfe.

Jetzt erschienen und lieferbar:

DAS GRÜNE UMERZIEHUNGSPROGRAMM

In rasendem Tempo verbreitet sich die Weltanschauung der Grünen in Kirchen, Gesellschaft und Politik.

Die ganze Bevölkerung soll mit Genderismus und sexueller Vielfalt beglückt werden.
Was steckt dahinter? Wie können Christen darauf reagieren?

Aus dem Inhalt:
Die Grünen – wie sie wurden, was sie sind

Das Programm der Grünen unter der Lupe

Das Umerziehungsprogramm der grün-roten Regierung

Die Autoren:
Dr. Lothar Gassmann ist Theologe und Publizist aus Pforzheim.
Thomas Zimmermanns ist Jurist und Publizist aus Köln.

Reihe "Unter der Lupe", Band 6,
54 Seiten, je Heft: 3,90 EUR

Bestellen Sie nach Möglichkeit gleich mehrere Exemplare zum Verteilen, solange es noch nicht verboten ist!

Bestell-Adresse:
Jeremia-Verlag
Postfach 540
DE-72250 Freudenstadt

Tel.: 07441-95 25 270
Fax: 07441-95 25 271

E-Mail: info@jeremia-verlag.com
Web: www.jeremia-verlag.com

Auszug aus dem Umerziehungs-Programm:

Maßnahmenkatalog zum Aktionsplan „Für Akzeptanz und gleiche Rechte Baden-Württemberg" der grün-roten Landesregierung - als bundesweites Vorreiterprojekt für sexuelle Offenheit und Vielfalt:

(LSBTTIQ heißt: lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell, queer)

Familie:

- gemeinsames Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare

- Einführung einer „dritten Elternschaft“

- Legalisierung von Leihmutterschaft

- Bundesratsinitiative zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften

Bildung:
•§ Kindertagesstätten:

- Anpassung von Büchern und Spielen

- Aufklärungsarbeit durch Handreichung / Material / Projekte

- Schulungen von Führungskräften


•§ Schulen:

- Verankerung der Themen LSBTTIQ bzw. sexuelle und geschlechtliche Identität im Bildungsplan (LSBTTIQ = lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell, queer)

- Durchführung von Aufklärungsprojekten in Schulen

- Überarbeitung der Lehrmaterialien und Unterrichtsbeispiele

- LSBTTIQ als Projektarbeit in den Schulalltag integrieren

- Handreichung zu LSBTTIQ-Themen

- Pflichtfortbildung von Lehrkräften

- Anzeigen von Homo- und Transphobie in der Schule


•§ Universitäten:

- Zuschüsse für Hochschulen, die ein „veraltetes Menschenbild“ lehren, kürzen oder streichen

- LSBTTIQ-Lehrstuhl an Uni, FH oder PH etablieren Medien:

- Sanktionen für transphobe und homophobe Medieninhalte (Wort, Bild), aktive Medienbeobachtung

- "LSBTTIQ-Quote bei Südwestfunk, Rundfunkrat und ZDF“ und sämtlichen gesellschaftlichen Bereichen

- Kultur- und Film-Preise für LSBTTIQ-Projekte

Gesellschaft:

- LSBTTIQ-Aufklärungsprojekte in Jugendgruppen

- „Lexikon der Begriffe“ / Fibel zu LSBTTIQ-Begriffen

- Kritische Betrachtung des Dudens

- Unterstützung von Partys und Veranstaltungen der Community auch an konservativen Plätzen, Anerkennung Szenelokalitäten

- Bereitstellung bzw. Finanzierung von Infomaterial

Verwaltung:

- Zulassung anderer Geschlechtsangaben im Personalausweis

- LSBTTIQ-sensible Sprache in allen Veröffentlichungen

- Diversitybeauftragte für das Thema LSBTTIQ in Kommunen

- LSBTTIQ-Quote für Gremien

- Lobbyarbeit bei der Politik durch Vertretungen der Community

- Verpflichtende LSBTTIQ-Schulungen des Landespersonals

- Klares Bekenntnis zu LSBTTIQ bei Landesbehörden

- Gezieltes Recruiting von LSBTTIQ-Menschen bei Stellen-ausschreibungen des Landes
____________________________________________

​Ich weiss gegenständlich bereits von einem Fall wo an einer
Wiener Schule ein schwuler Lehrer, der bereits von zwei
anderen Schulen gefeuert wurde, engagiert wurde von der "Frau" Direktorin... und diese jetzt zum Schulschluß eine gute
(gläubige) Lehrerin, die sich mutig dagegen bekannte,
GEFEUERT wurde!!!!


SO schaut´s aus... hierzulande...!!! Alle Lehrer an der Schule

haben FEIGE ihr Maul gehalten...! Die KINDER sind eh allen

egal! Der Elternverein SCHWEIGT!

WAS IST DA LOS ?!!! Welchen "Kräften" übergibt man die

hilflosen udn wehrlosen Kinder? DAS ist schwere Kindesmißhandlung

und Vergewaltigung! So sehe ich das!

Bitte verbreitet diese Botschaft an so viele wie nur möglich. Auch wenn es einzelnen so vorkommt, als ob das nicht stimmen würde. Es ist leider eine Tatsache.

In unserer Bundesverwaltung sind sie voll daran, die Gendervision umzusetzen. Es sollen gleich viele Frauen und Männer angestellt werden. Die Sprachenvielfalt soll umgesetzt werden. Da gehören nicht nur unsere Landessprachen dazu. Der Fremdsprachenanteil soll auf über 20% anwachsen. Das sind die Ziele die der Bundesrat seinen Ämtern vorgiebt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

starke Frauen

Beitrag von bushi am 14.09.15 9:47

Fitnesswerbung
http://funpot.net/d.php?id=4212f6d03d5a02e6
Tja, da muss ich noch eine Weile trainieren bis ich das hinbekomme
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Altweibersommer

Beitrag von bushi am 03.10.15 9:46

http://funpot.net/d.php?id=7aad61b8916f64e7
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

"Jesu-Kind musste gegendert werden"

Beitrag von bushi am 10.10.15 22:06

Deshalb wurde die Wiener Kindergärtnerin gekündigt.
"Ich durfte im Kindergarten ja nicht einmal sagen, dass das Jesu-Kind ein Bub ist - es musste gegendert werden, also 'geschlechterneutral'
als Zwitter erklärt werden. Obwohl jeder weiß, dass er Sohn Gottes ist." (heut.Krone)


richtig ist:
das Jesu-Kind  =  ein Bub
das Christkind =  weiblich
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 12.10.15 14:03


"Ich durfte im Wiener Kindergarten ja nicht einmal sagen, dass das Jesu-Kind ein Bub ist - es musste gegendert werden, also 'geschlechterneutral'
als Zwitter erklärt werden.
Leistung
http://funpot.net/d.php?id=966c6fe514d5b990
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 18.10.15 10:37

Man kann richtig Angst bekommen vor den beiden Ladies
http://funpot.net/d.php?id=d6f7ee265ef9d0c6  
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 09.11.15 12:52

bushi schrieb:Deshalb wurde die Wiener Kindergärtnerin gekündigt.
"Ich durfte im Kindergarten ja nicht einmal sagen, dass das Jesu-Kind ein Bub ist - es musste gegendert werden, also 'geschlechterneutral'
als Zwitter erklärt werden. Obwohl jeder weiß, dass er Sohn Gottes ist." (heut.Krone)


richtig ist:
das Jesu-Kind  =  ein Bub
das Christkind =  weiblich

Wenn das wirklich stimmt, dann muss ich schon fragen, ab unseren Politikern oder dessen Beratern.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Frauen warten auf Prinzen...

Beitrag von bushi am 11.11.15 9:53

http://funpot.net/d.php?id=6238a5feffcc9671
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von bushi am 01.02.16 17:57

AfD-Politikerin Veatrix Storch will auf Frauen und Kinder schießen lassen.
http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/storch-ausraster-44384638.bild.html
Von Storch allerdings setzte noch einen drauf, und sagte auf Nachfrage auf Facebook, dass der Schießbefehl auch für Kinder gelte.

Auch Parteichefin Frauke Petry für Schießbefehl
http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/beatrix-von-storch-schiessen-auch-auf-kinder-44375298.bild.html
Ein Schießbefehl gegen volljährige Männer und Frauen ist demnach für die Politikerin offenbar okay!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Erschießt auch Frauen und Kinder!

Beitrag von bushi am 02.02.16 9:06

Um Flüchtlinge am Grenzübertritt zu hindern, müsse die Polizei "notfalls von der Schusswaffe Gebrauch machen", sagte sie kürzlich in einem Interview; ihre Stellvertreterin Beatrix von Storch, eine Anwältin mit höchst rechtskonservativer Gesinnung, setzte nach, dass dies auch bei Kindern überlegenswert sei
http://kurier.at/politik/ausland/deutschland-afd-die-grosse-angst-vor-den-schamlosen/178.461.993

"Die AfD klaut bei Haider und der FPÖ" , sagt der Politikwissenschaftler Florian Hartleb
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Retourkutsche

Beitrag von bushi am 05.02.16 16:00

Eigentlich wollte ich hier ganz normal eine Runde schwimmen. Aber plötzlich wurde ich von einem Mob pöbelnder Frauen umringt, die mich als Hure beschimpften und sofort begannen, mich überall anzufassen. Unter anderem wurde er ins Gesäß und in die Hoden gekniffen, einige besonders enthemmte Frauen versuchten, ihn gegen seinen Willen mit Fingern oder Badelatschen zu penetrieren. Bemühungen, sich zu wehren, wurden mit Ohrfeigen und wüsten Beschimpfungen im Keim erstickt. Erst nach seiner Tortur bemerkte er, dass die Täterinnen sein Schlüsselarmband gestohlen und sein Schließfach ausgeräumt hatten.
http://www.der-postillon.com/2016/01/kolner-imam-im-schwimmbad-von-37-frauen.html?m=1
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von tigerauge am 05.02.16 20:08

Frauen zurück an den Herd!
avatar
tigerauge
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 583
Alter : 42
Anmeldedatum : 17.01.08

Nach oben Nach unten

die drei "K"

Beitrag von bushi am 05.02.16 21:02

tigerauge schrieb:Frauen zurück an den Herd!
so war es:
Kinder-Küche-Kirche
https://de.wikipedia.org/wiki/Kinder,_K%C3%BCche,_Kirche

so ist es:
Karriere-Kinder-Küche
https://www.youtube.com/watch?v=ct0JkZs50Tg

K-K-K
https://de.wikipedia.org/wiki/Ku-Klux-Klan
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Flintenweiber

Beitrag von bushi am 14.02.16 11:53

Laut einer brandaktuellen Studie des deutschen Bundesverfassungsschutzes ist bereits jeder zehnte Terrorkäpfer des Islamischen Staates (IS), der aus Europa kommt, eine Frau.  (Kurier, S.13)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Sex-Sklavinnen gegen ISIS

Beitrag von bushi am 22.02.16 11:31

Die Frauen gehören zu jenen 2.000 „Glücklichen“
http://www.oe24.at/welt/Frueher-Sex-Sklavinnen-jetzt-kaempfen-sie-gegen-ISIS/225139331
*
*
*
Israel mußt käpfende Frauen von der Front abziehen, denn bevor sich  ein     einer Frau ergibt stirbt er lieber und das behinderte die Israeli am Vorrücken.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19279
Alter : 75
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von fidelio777 am 08.03.16 13:49

bushi schrieb:Eigentlich wollte ich hier ganz normal eine Runde schwimmen. Aber plötzlich wurde ich von einem Mob pöbelnder Frauen umringt, die mich als Hure beschimpften und sofort begannen, mich überall anzufassen. Unter anderem wurde er ins Gesäß und in die Hoden gekniffen, einige besonders enthemmte Frauen versuchten, ihn gegen seinen Willen mit Fingern oder Badelatschen zu penetrieren. Bemühungen, sich zu wehren, wurden mit Ohrfeigen und wüsten Beschimpfungen im Keim erstickt. Erst nach seiner Tortur bemerkte er, dass die Täterinnen sein Schlüsselarmband gestohlen und sein Schließfach ausgeräumt hatten.
http://www.der-postillon.com/2016/01/kolner-imam-im-schwimmbad-von-37-frauen.html?m=1

Den kann und will ich schlichtweg nicht für ganz wahr halten. Ausgerechnet einem Imam soll solches widerfahren sein. Nein, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Und wenn es dennoch wahr ist, dann respekt vor den Frauen.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 58
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Genderwahnsinn

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten